Kalender

Sep
23
Sa
Eleven Rock @ Z7
Sep 23 um 18:00

Eleven Rock 2017

Evergrey
+ Noveria
+ Influence X
+ Silent Circus
+ Divus

Türöffnung: 17:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

Alazka @ KiFF, Foyer
Sep 23 um 20:00

Alazka 2017-09-23

Alazka
+ Imminence
+ Across The Atlantic

“Phoenix” heisst die neue Platte welche am 25. August 2017 via Sharptone Records (ua. auch While She Sleeps Plattenlabel) kommen wird. Nachdem die Jungs aus Recklinghausen ihren Bandnamen von Burning Down Alazka zu ALAZKA geändert haben, steht die Band vor einem Neustart. Die neuen Songs “Empty Throne” und “Phoenix” aber zeigen das die Band einen Riesenschritt vorwärts gemacht hat und sich international ohne Mühe etablieren wird.

Als Support sind IMMINENCE und ACROSS THE ATLANTIC bestätigt. Wir haben die einzige CH-Show, nicht verpassen!

[Quelle: KiFF]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Papa Roach @ Eulachhalle
Sep 23 um 20:00

Papa Roach 2017-09-23

Papa Roach
+ Callejon
+ Frank Carter and The Rattlesnakes

PAPA ROACH MIT NEUEM ALBUM ZURÜCK IN DER SCHWEIZ!

Schon ihre letzte Co-Headliner-Tournee gemeinsam mit Five Finger Death Punch im November 2015 wurde mit dem LEA Award als „Hallentournee des Jahres“ ausgezeichnet, jetzt hat die kalifornische Platin-Band Papa Roach erneut ein attraktives Line-Up zusammengestellt. Gemeinsam mit dem deutschen Metalcore-Quintett Callejon und der britischen Hardcore Formation Frank Carter & The Rattlesnakes kommen Papa Roach am Samstag 23. September 2017 live in die Eulachhalle Winterthur um ihr im Mai 2017 erscheinendes Album „Crooked Teeth“ (Seven Eleven/Warner ADA) live vorzustellen.

Papa Roach ist eine US-amerikanische Rockband, die 1993 in Vacaville (Kalifornien) gegründet wurde und in den Neunzigern Teil der kommerziell erfolgreichen Nu Metal-Welle war. Dank ihrem Al-bum Infest und dessen Singleauskopplung Last Resort durfte das Grammy-nominierte Quartett um den charismatischen Frontmann Jacoby Shaddix weltweit kommerzielle Erfolge verbuchen und wurde für zahlreiche internationale Musikpreise wie den Grammy und den MTV Video Music Award nominiert.

Die Gruppe distanzierte sich allerdings bereits nach ihrem erfolgreichem Debüt schrittweise von ihrer angestammten Musikrichtung und vermischt seitdem sämtliche Facetten der Rockmusik auf eine un-vergleichliche Art. Beeinflusst wurde die Band u.a von Faith No More und Rage Against The Machine. Bis heute haben Papa Roach mehrere Auszeichnungen für Plattenverkäufe entgegengenommen und weltweit mehr als zehn Millionen Alben verkauft. Wer sich von der Vielfältigkeit der kalifornischen Crossover-Granaten selbst überzeugen möchte, sollte am Samstag, 23. September unbedingt die Eulachhalle Winterthur aufsuchen. See you there!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Rothacher @ Barock
Sep 23 um 20:00

Rothacher 2017-09-23

Rothacher

Wer auf Bands wie The Feelies oder Teenage Fanclub steht, kommt bei Rothacher voll auf seine Kosten. Der Aargauer Songwriter, der mit der Indie-Band Deadwerner unterwegs war, stellt seine Solo-Single vor: ein Ohrwurm als Vorgeschmack aufs Debütalbum im Herbst. «Lonely Man» beschäftigt sich mit dem Alleinsein.

Die jahrelange Erfahrung und das Gespür für zeitlose Musik ist dieser Single anzuhören. Kein Wunder, denn Rothacher ist als Sideman vieler bekannter CH-Bands gefragt. In dieser Beziehung zumindest ist er bestimmt kein «Lonely Man». Ein weiterer feiner Leckerbissen aus dem Stall des rasch wachsenden Indielabels Waterfall of Colours, bei dem er bestens aufgehoben ist.

[Quelle: Ambulance Promotion]

Türöffnung: 20:00 Uhr

Sep
25
Mo
Greenfield Festival Foundation Tour @ Werk21
Sep 25 um 19:30

Dreamshade
+ Slimboy
+ Final Story

Jedes Jahr pilgern Zehntausende Menschen nach Interlaken zum Greenfield Festival und feiern dort ein mehrtägiges ausgelassenes Fest. Die Greenfield Festival Foundation hat sich für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Sie dreht den Spiess um und bringt das Festival in deine Stadt. Drei aussergewöhnliche Schweizer Bands gehen gemeinsam auf Tour: Dreamshade, Slimboy und Final Story. Jede dieser Bands repräsentiert eine andere musikalische Facette des Greenfield Festivals, so dass diese Konzerte, jedes für sich, ein eigenes kleines Musikfestival ergeben aus Rock, Metalcore und Punk.

Dreamshade (CH / Rock)
Seit der Gründung von Dreamshade 2006 hat das Quintett laufend neue Musik produziert und ist damit rund um den Globus getourt. Dabei hat die Band ihre grosse Fanbase in Europa festigen und erweitern können, räumte aber auch in Asien und in den USA ab. Ihr aktuelles Album “Vibrant” ist am 9. Dezember 2016 erschienen, erreichte weltweit Top Chartplatzierungen, unter anderem auch Platz 1 der Schweizer Rock und Metal iTunes Charts.

Slimboy (CH / Punk)
Nach der Unterzeichnung des Plattenvertrages mit „NiRo Music“ Ende 2016, stehen nun der Release des brandneuen Studioalbums „Sail on Sailor“ und Tourneen mit „The Ataris“ und der „Greenfield Foundation“ bevor.

Für das bereits 5. Studioalbum nahm die Band kurz vor Jahresende den weiten Weg nach Seattle, Washington, in den USA auf sich, um im Tonstudio von Mike Herrera (MXPX) ihr Album aufzunehmen. Dieses trägt den Namen „Sail on Sailor“. Ob sich die drei Bandmitglieder vom nassen und melancholischen Wetter der Westküste inspirieren liessen? Laut eigenen Angaben handelt es sich beim Album um das bisher persönlichste der Band und auch musikalisch soll sich einiges getan haben. Von punkig-rockigen Songs bis hin zu ruhigen Balladen – die verschiedensten musikalischen Einflüsse der Band finden sich auf dem neuen Album wieder.

Final Story (CH / Metalcore)
Mit ihrem Debütalbum „Carpathia“ stellen Final Story unter Beweis, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Eingängige Melodien, knüppelharte Breakdowns und doch genügend Mut, um auch einmal ruhigere Klänge anzuschlagen. Dass sich die Band auch auf ganz grossen Bühnen wohlfühlt, haben sie letzten Sommer als Gewinner des Greenfield Bandcontests auf der Eiger Stage eindrücklich unter Beweis stellen können.

[Quelle: Greenfield Festival Foundation]

Türöffnung: 19:30 Uhr

Sep
26
Di
Maximo Park @ Mascotte
Sep 26 um 19:30

Maximo Park 2017-09-26

Maximo Park
+ Support

Donald Trump, Brexit und Co. befeuern den Pop: Maximo Park, immer schon gekonnt am Grat zwischen launigen Songs und bedeutungsschweren Texten musizierend, haben mit „Risk To Exist“ Stellung zu aktuellen Themen bezogen. Zugleich groovt das am Freitag erscheinende Album wunderbar.

Maxïmo Park gehören zur Speerspitze der sogenannten “Class of 2005”, einer ganzen Welle britischer Bands, die den Indie Gitarrenrock der Nullerjahre dominierten. Auch auf ihrem neuen Album „Risk To Exist“ spielt die Band aus Newcastle wieder gewohnt fesselnd auf. Hook-geladene Melodien, das Gespür für Dringlichkeit, soulige Grooves und Pop-Sensibilität sind weiterhin das Markenzeichen der Briten. Im Angesicht des Zustands der aktuellen Weltpolitik und der bröckelnden politischen Systeme ist ihr neuestes Werk ein wichtiges Zeichen in der heutigen Zeit.

„Now the regimes that we’ve propped up have descended into a living hell“ heißt es im Titeltrack „Risk To Exist“, eine mit Widerhaken versehene Lead-Single. Dreieinhalb Minuten Indie-Punk-Perfektion, um eine rollende Snare-Drum, einen prägnanten Refrain und dem zentralen Plädoyer für Menschlichkeit und Fürsorge herum arrangiert. Angespornt durch die Antwort des Westens auf die Flüchtlingskrise, die hämische, überlegene Haltung der wohlbehüteten Tories und die kleinen, aber bedeutungsvollen Gesten der Liebe, die das Gute in dieser Welt bestätigen, ist der Song ein Schrei nach Mitgefühl und beschreibt im Refrain die Prekarität des Lebens: „Throw your arms around me, I’ve came too far and the ocean’s deep“.

Frontmann Paul Smith sagt: „Das Album handelt letztendlich von Empathie. Einige Songs sind einfache Botschaften der Solidarität und andere werden vom Ärger in der elitären, etablierten Ordnung der britischen Gesellschaft angeheizt. Es findet ein Hinterfragen der Mächtigen statt und ein Gefühl, dass es eine andere Art Gesellschaftsstruktur geben muss, um die Ungleichheit zu lindern, setzt ein. Musikalisch reflektieren die Songs gefühlvollere, groove-basierte Einflüsse und geben so den Arrangements mehr Raum als zuvor. Die zentrale Idee ist es große Pop-Melodien mit Songs, die den Zustand unserer Nation widerspiegeln zu verknüpfen.“

Diese Pop-Songs sprechen die großen Themen an, ohne den Hörer niederzureden. Ein Album auf dem das Politische auch das Persönliche ist. „Risk To Exist“ wurde von Tom Schick (Wilco, Beck, White Denim) in Zusammenarbeit mit der Band produziert. Neugierig aus dem gewohnten Umfeld im englischen Nord-Osten auszubrechen, zog es Maxïmo Park im Herbst 2016 in Wilcos Studio The Loft nach Chicago. Komplett live aufgenommen, stellen die Aufnahmen einen weiteren mutigen Schritt im der Band dar. Mit von der Partie war auch Mimi Parker von der gefeierten US-Band Low, deren Stimme bei fünf Songs auf dem Album zu hören ist, unter anderem auf dem Titel-Track „Risk To Exist“.

[Quelle: Mascotte]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Picturebooks @ Werk21
Sep 26 um 19:30

The picturebooks 2017-09-26

The Picturebooks

+ The Loranes

Primal blues-rock duo THE PICTUREBOOKS will perform their blues-saturated heavy rock on their “Home Is A Heartache Tour 2017”.

“We are so excited about our own headlining European-tour this year. It’s always fun supporting other bands like “Monster Truck”, “Kadavar”, “The Answer”, “Les Butcherettes” etc, but going out and headlining ourselves makes it so much more exciting. We can´t wait to meet the many friends we made along the way and to make new ones as we go!” says Fynn Claus Grabke, Singer and Guitarist of THE PICTUREBOOKS.

[Quelle: Dynamo]

Türöffnung: 19:30 Uhr

Joey Cape @ Hafenkneipe
Sep 26 um 20:00

Joey Cape 2017-09-26

Joey Cape

Der umtriebige Amerikaner Joey Cape ist Freunden des Punkrock als Frontmann der Band “Lagwagon” bekannt. Nebenbei schlägt Joey für die Cover-Ska-Punk-Band “Me First And The Gimme Gimmes” in die Saiten und war Sänger in der Indie-Rock-Truppe “Scorpios”. Neben all diesen Projekten ist Joey Cape, wie soll es auch anders sein, auch solo sehr aktiv. Mit seinen “One Week”-Schützlingen Brian Wahlstrom, Zach Quinn und Donald Spence geht Cape im Herbst auf Europatour. Mit Wahlstrom spielte Cape bereits beim Folk-Punk-Quartett “Scorpios”, Wahlstrom selbst veröffentlichte eine der ersten Sessions auf “One Week”, die von emotionalen Piano-Balladen geprägt war. Zach Quinn ist Sänger der Durchstarter “Pears”, die mit “Green Star” letztes Jahr eines der furiosesten Punk-Platten 2016 veröffentlichten, und fand zur gleichen Zeit Unterschlupf bei Cape für eine “One Week Session”. Mit Donald Spence tritt darüber hinaus der Sänger der Punk- und Posthardcore-Formation “Versus The World” auf, dessen “One Week”-Beitrag im Juli erscheinen wird. Joey selbst beschreibt die Tour wie folgt: “The tours are usually full of crossover performing. I know Brian and I will play a lot with the others and at the end of the night we will all be on stage together for at least a few songs in my set. That’s usually how we do it. People come and go throughout the night and throughout each other’s sets.” Wir dürfen uns also auf eine einzigartige Stimmung freuen, wenn Joey Cape uns zusammen mit Zach Quinn, Brian Wahlstrom und Donald Spence am 26. September in der Hafenkneipe Zürich besucht.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Sep
27
Mi
Welshly Arms @ Mascotte
Sep 27 um 19:30

Welshly Arms 2017-09-27

Welshly Arms
+ Special Guests

Der Hit “Legendary” – aktuell genutzt für die “Becks” Werbung – ist nicht der einzige Song von Welshly Arms, der für Blockbuster Trailer und TV-Spots genutzt wurde. Kein Wunder, denn in ihren Tracks vereinen sie ihre Liebe zum Blues mit Rhythm und Soul sowie gutem alten Rock ‘n’ Roll und zaubern daraus einen frischen Sound, der mit seinen mitreissenden Rhythmen und eingängigen Hooklines einfach ansteckt. Die kraftvolle Live-Performance der Band sorgte schnell für eine Fangemeinde in ihrer Heimat Ohio und legte den Grundstein für den anschliessenden nationalen Erfolg. Doch auch hierzulande haben sie mit ihrer grossartigen, ausverkauften Show im Kofmehl Solothurn schon für Aufsehen gesorgt. Wir können uns also auf ihre erste Show in Zürich am 27. September im Mascotte freuen!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Picturebooks @ Schüür, EG
Sep 27 um 20:00

The picturebooks 2017-09-27

The Picturebooks
+ The Loranes

Fynn Claus Grabke (Gesang/Gitarre) und Philipp Mirtschink (Schlagzeug) haben sich in den vergangenen Jahren nicht nur durch das, von der Kritik hochgelobte, 2014-er Debüt «Imaginary Horse» weltweit einen Namen gemacht, sondern auch durch das Bauen und Customizien von Motorrädern und ihre Liebe zum Skateboarden. Die Band wurde unter anderem bereits auf Noisey/Vice, Team Rock, Daytrotter gefeatured und ihre Bike Designs fanden Beachtung in den grössten Motorrad Magazinen auf der ganzen Welt, wie z.B. Easyriders (USA), Custombike (Germany), Dice Magazine (UK), Hot Bike (Japan).

Die Band kann bereits auf eine stolze Touringgeschichte zurückblicken, hat drei Mal die komplette USA und mehrfach Europa betourt, hat mit Grössen wie Eagles of Death Metal, Kadavar, The Answer gespielt und war zu Gast auf so namhaften Festivals wie dem Riot Fest (Chicago), dem Governor’s Ball (New York) Rockavaria (München) oder dem ungarischen Sziget Festival. Im März 2017 kam ihr neues Album «Home Is A Heartache» auf Another Century raus. Nach der Show im Rahmen der Support-Tour von Monster Truck freuen wir uns auf den nächsten Besuch dieses explosiven Duos hier beim uns im Konzerthaus Schüür.

[Quelle: Schüür]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 00:30 Uhr

Sep
28
Do
Match & Fuse @ Diverse Orte
Sep 28 – Sep 30 ganztägig

Match & Fuse Festival

Programm

Erstes Match&Fuse Festival in der Schweiz

Seit mehr als fünf Jahren steht Match&Fuse für den Austausch und die Vernetzung der kreativen Musikszenen Europas und präsentiert mit Festivals und Tourneen Musik, die stilistische Grenzen sprengt. Unsere Leidenschaft gilt progressiven und authentischen KünstlerInnen und ihren Projekten und wir bieten eine einzigartige Plattform für ihre Musik. Nach London, Oslo, Rom, Warschau, Toulouse und Dublin, findet erstmals ein Match&Fuse Festival auch in Zürich statt und präsentiert spannende Acts aus der Schweiz, UK, Frankreich, Schweden und Norwegen.

[Quelle: Match & Fuse]

Picturebooks @ ISC
Sep 28 um 20:30

The picturebooks 2017-09-27

The Picturebooks
+ The Voodoo Fix
+ The Loranes
+ Aftershow DJs Godfather Jamous & Don Pericoloso

Blues-Rock duo on the Home is a Heartache Tour 2017

Ursprünglich waren sich Fynn und Philpp im lokalen Skate Park in Gütersloh über die Bretter gefahren. Schnell realisieren die beiden, dass sie auch ausserhalb dem Skateboarden gemeinsame Interessen teilten, so zum Beispiel für Musik. Schon bald begann die zwei in der Garage Songs zusammenzubasteln und heute teilen sich PICTUREBOOKS mit Bands wie EAGLES OF DEATH METAL, KADAVAR oder THE ANSWER die Bühne. Wie sie klingen? Wie rauchende Motoren und verbrannter Gummi unter heisser kalifornischer Wüstensonne. Richtig tami wuchtig, fett und geil!

[Quelle: ISC]

Türöffnung: 20:30 Uhr

Sep
29
Fr
EMA @ Rote Fabrik, Clubraum
Sep 29 um 20:30

EMA 2017-09-29

EMA
+ Support

Türöffnung: 20:00
Beginn: 20:30

sanktlauter @ Grabenhalle
Sep 29 um 20:30

sanktlauter 2017-09-29

Das Pirmin Baumgartner Orchester
+ Steiner & Madlaina
+ Prince Jelleh
+ Velvet Two Stripes
+ crimer DJ-Set

sanktlauter ist der Live-Musik-Start ins neue Semester. Das Lauter Kollektiv organisiert seit fast zehn Jahren das Lauter Festival in der Zürcher Gessnerallee. Am 29. September bringt es in Zusammenarbeit mit Amplify erstmals lokale Perlen und aufstrebende Newcomer in die Grabenhalle. Ziel ist die Förderung des musikalischen Austauschs zwischen St.Gallen und Zürich.

20:30 Uhr – VELVET TWO STRIPES
St.Gallen auf voll ume. Velvet Two Stripes veröffentlichten im März dieses Jahres die EP „Got me Good“ und spielten anschliessend eine Deutschlandtournee. Die Bluesrockerinnen eröffnen das sanktlauter und zeigen gleich, wo’s langgeht.

21:15 Uhr – PRINCE JELLEH
Die Brüderkonstellation aus Winterthur macht Indie-Folk. Manchmal treibend, manchmal melancholisch. Seit dem Release von „Lily“ 2016 spielen Prince Jelleh in der ganzen Schweiz Konzerte und im Winter erscheint mit „Antarctica“ eine EP, die nochmal eine ganz neue Seite der Band zeigt.

22:15 Uhr – STEINER & MADLAINA
Die Zürcherinnen Steiner & Madlaina können eigentlich alles. Pop, Folk, Chanson. Und manchmal wird’s sogar laut. Angeführt von zwei zauberhaften Stimmen auf dem vielschichtigen Soundteppich heben wir auch mit der neuen EP „Speak“ ab.

23:30 Uhr – DAS PIRMIN BAUMGARTNER ORCHESTER
Mehr ist mehr. Deshalb heisst der erste Song auf dem Album vom Pirmin Baumgartner Orchester „Meer“. 18 Musiker mit einem exzentrischen Bandleader und Dirigenten, grossartige Songs mit viel Pomp und noch besseren Texten.

00:30 Uhr – CRIMER DJ-Set
Die besten Moves der Schweiz hat er. Die schönste Frisur sowieso. Am sanktlauter beweist Crimer seinen grossartigen Musikgeschmack. Vollgas 80ies, bis Dave Gahan das Gel aus den Haaren tropft.

[Quelle: Grabenhalle]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Whispering Sons
Sep 29 um 22:00

Whispering Sons 2017-09-29

Whispering Sons
+ Bordeaux Lip

Whispering Sons is a Belgian post-punk band formed in 2013. Their dark sound breathes desperation and nervosity, which translates into an ominous atmosphere. Their first EP ‘Endless Party’ was released in December 2015 on Wool-E Tapes and was reissued on vinyl in March 2016 through Minimal Maximal. On November 25, the band released a 2-track 7″ on Weyrd Son Records.

bordeaux lip klingen wie ein Film Noir, den sich ein übereifriger Mittzwanziger mit drei Schichten Instagram-Filter schöngeredet hat. Auf Basis einer klassischen Rockformation (vorübergehend reduziert auf ein Trio, weil Bassist und Keyboarder gerade – kein Scherz – mit dem Fahrrad nach China reisen) entwickelt die Band einen Sound, den Genre-Aficionados als Anti-Garage bezeichnen könnten. Auf dem kommenden Album ‘Colourgraded’ blumige Antworten auf all die bitteren Fragen, die uns momentan beschäftigen. Manisch-depressiv, halblaut und -stark, überzuckert und farbenblind für Grautöne.

[Quelle: Treibhaus]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr

Sep
30
Sa
Swiss Metal Attack @ Z7
Sep 30 um 18:00

Swiss Metal Attack 2017-09-30

Burning Witches
+ Pertness
+ Comaniac
+ Final Crusade
+ Mind Patrol
+ Evolucija

Türöffnung: 17:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

What Josephine Saw @ el Lokal
Sep 30 um 20:20

What Josephine Saw 2017-09-30

What Josephine Saw
+ The Fool’s Truth

Vier Stimmen statt nur eine: What Josephine Saw verdeutlichen mit ihrem zweiten Album «Set A Fire», dass, was war, nicht alles war, was hätte sein können.

Die erste Single-Auskopplung hiess denn auch «There Is More». Lang genug im Kreis auf derselben Stelle gedreht & da angekommen, wo man längst war. «If you turn off the light, I let the dark shine.» Das Album ruft nach Ausbruch & Aufbruch. So auch die Band, die nun zu viert in neuer Besetzung auf einen Leadsänger verzichten. Aufgenommen haben sie den Zweitling «Set A Fire» mit dem irischen Produzenten David Odlum (The Frames, Glen Hansard, dEUS) in den abgelegenen Hof-Hallen, des Black Box Studios in der Bretagne. In vier Tagen. Strictly no Computerbearbeitung. No Gebastel. No Soundeffekte. Reduced to the max. Auf der Platte gibts nur zu hören, was mit einem Schlagzeug, zwei Gitarren & einem Bass live zu leisten ist. Resultat: Roher, energiestrotzender Indie-Rock, auch mal mit einem dreiminütigen Gitarrensolo garniert. Im Mai 2016 starteten WJS im el Lokal mit ihrer «Set A Fire»-Tour, nun folgt das offizielle Abschlusskonzert auf den Weltbedeutungsbrettern unserer Insel. Sie sind da angekommen, wo sie schon waren, aber viel, viel weiter. Denn niemand badet zweimal in derselben Mississihl. Capito?

[Quelle: el Lokal]

Beginn: 20:20 Uhr

Scream Your Name @ Kofmehl
Sep 30 um 20:30

Scream Your Name 2017-09-30

Scream Your Name
+ Defender
+ Mindcollision

“Reborn” Plattentaufe!

Über 150 Liveshows auf der ganzen Welt, mittlerweile drei Studioalben und Unmengen an Disziplin – das sind die wichtigsten Fakten über Scream Your Name. Viel Herzblut und Leidenschaft haben die Burgdorfer in ihr drittes Album, das im September erscheint, gesteckt. Und es wird International: Im Studio von Produzent Bassel Hallak in Hamburg aufgenommen, Mix und Mastering übernimmt Paul Lani in Los Angeles.

Auch wenn „REBORN“ etwas gelassener daherkommt als die beiden Vorgänger, wird es auf der Bühne immer noch wuchtig und emotionsgeladen zu- und hergehen! Das neue Album präsentiert einen einzigartigen Sound, der Freunde von Rock, Metal oder Alternative gleichermassen begeistern wird.
Scream Your Name freuen sich sehr darauf, ihr neustes Werk „REBORN“ am 30. September in der Kulturfabrik Kofmehl in Solothurn zu präsentieren und den Release des Albums mit ihren Freunden, Fans und allen Musikbegeisterten zu feiern! Das Publikum erwarten drei hochkarätige Schweizer Bands und natürlich die eine oder andere Überraschung.

Defender aus Baden haben im März ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum „Lost // Tree“ veröffentlicht. Ihr Erstling wiederspiegelt eine grosse Bandbreite an Einflüssen und Emotionen, die für Gänsehautmomente sorgen. Stilistisch bewegen sich Defender zwischen Hardcore Punk und Melodic Hardcore und sie sind vor allem für ihre explosiven Live-Shows bekannt. Auf der Bühne können sie alles um sich herum vergessen und übertragen ihre Leidenschaft für die Musik auf das Publikum.

Mindcollision – das ist geballte Rapcore-Power aus Zug. Die Band spielt eine energiegeladene und djentige Metal-Mischung mit Rap-Einfluss und greift nebenbei in die DJ- und Sample-Elemente-Trickkiste. Deftige Riffs, satte Bässe und knallharte Rhymes zeichnen den unverkennbaren Mindcollision-Sound aus. Sänger Mitch lässt das Publikum dabei seine wütenden und gesellschaftskritischen Texte deutlich spüren, teils gerappt, aber immer auch gespickt mit treibenden Shouts.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Souls Revival @ Mehrspur
Sep 30 um 20:30

Souls Revival 2017-09-30

Souls Revival
+ Silent Neighbor

So geht Rock’n’Roll Freunde. Purer, roher, Rock’n’Roll. Ohne Gedöns. Ohne Schnickschnack. Sondern einfach direkt und geradeaus. Was braucht es dazu mehr als Gitarren, einen Bass, ein Schlagzeug und eine Stimme, die genau dafür geboren scheint? Nichts. Ausser einer Band mit „alten“, gestandenen Musikern natürlich, die sich mit SOULS REVIVAL die Zeit dafür nehmen.

Gianni Pontillo (Voc), Stefan Schroff (Git), Sandro Pellegrini (Git), Tevfik Kuyas (Bass) und Marc Friedrich (Drums) wollen als SOULS REVIVAL weder trendy, noch zwanghaft innovativ sein. Sondern die Freude an der guten handgemachten Rockmusik ausleben und mit dem Publikum teilen.

Das 2015 veröffentlichte Debut-Album „LOST MY WAY“ wurde in 3 Tagen komplett live eingespielt. Nach dem Motto „What You Hear Is What You Get“. Im Januar 2017 waren Souls Revival erneut im Studio und haben in einer straight2tape session eine EP mit 6 neuen Songs live und direkt auf Analogmasterband eingespielt. Roher und ehrlicher gehts nicht mehr!

[Quelle: Mehrspur]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Slave To The Rhythm @ Schaltzentrale
Sep 30 um 21:00

Slave To The Rhythm 2017-09-30

Massenhysterie
+ Party

Der Herbst wird heiss, brandheiss. Die Slave wartet mit einer spektakulären Live-Show sowie Hammer-DJs auf.

Massenhysterie: Die Dominatrix aus dem Cyberspace ist Fleisch geworden und befiehlt euch, auf den Dancefloor zu rücken und alle Hemmungen fallen zu lassen. Untermalt wird die kollektive Hysterie von mal schnellem, mal schrägem Electropop, frecher Punk-Attitüde und einer mächtigen Portion abartiger Frauenpower. Das verruchte visuelle Image hält, was es verspricht, denn bei den fulminant-extravaganten Live-Shows bleiben weder Augen noch Höschen trocken.

Nebst diesem einmaligen Act unterhalten euch die Top-DJs Miss B-havin’, Antz, Johnny Krawallo (derzeit in den Charts, watch out) und [AGN-211P]. Musikalisch wird ein heisser Mix geboten aus Electro, Industrial, Dark Wave, Dark Country, Cold Wave, 80s, Chillout, Neofolk etc. Überraschungen nicht ausgeschlossen! Es kann und wird schräg und extravagant werden. Und ungemein cool und einmalig.

Strictly Dresscode: KEINE Streetwear (Turnschuhe, Jeans, T-Shirts usw.). Top ist: Fetisch jeder Art, TV/TS, Goth, Cyber, Steampunk, Burlesque, Smoking für ihn, O-Kleid oder extravagente Abendgarderobe für sie… Seid kreativ, ihr Kinder der Nacht. Und sexy und kinky as hell!

[Quelle: Dark Diamonds]

Türöffnung: 21:00 Uhr