Kalender

May
25
Do
Live on stage – Konzertaufnahmen von Alain Schenk @ Photo Münsingen
May 25 – May 28 ganztägig

Live on stage - Konzertaufnahmen von Alain Schenk 2017-05-25

SOUNDPHOTO

Live on stage

In der Ausstellung „Live on stage“ geht es um die Rockmusik in der Schweizer Undergroundszene. Eine Szene die im Schatten des Mainstreams steht. Ich hätte nicht gedacht, dass es in der Schweiz eine so grosse Vielfalt an innovativen Bands gibt. Bands mit Ecken und Kanten.

Roh, wild und ehrlich. Egal ob Rock, Punk, Grunge, Garage, Psychadelic, Stoner, Sludge, Metal… Diese Ausstellung ist eine Hommage an jene Bands die sich nicht von der Musikindustrie zurechtweisen lassen.

„Der junge Fotograf porträtiert die Rockmusik in der Schweizer Undergroundszene. Eine Hommage an jene Bands im Schatten des Mainstreams, die sich nicht von der Musikindustrie zurechtweisen lassen: Roh, wild und ehrlich.“
-Rudolf Mäusli-
OK Präsident Photo Münsingen

Live Konzerte an der Photo Münsingen

Harvey Rushmore & The Octopus aus Basel:
Harvey Rushmore & the Octopus erlösen den Rock n’ Roll von seiner Selbstkastration, mit einem verführerischen Mix aus Garage, Psychedelic und Krautrock.
Donnerstag, 25.05.2017 um 21.00 Uhr im Jugendhaus Münsingen

Lonesome Mammal, Basel:
Die Musik des jungen Singer-Songwriter wurde auch schon liebevoll als “Gänsehaut-Kuschel-Pop” beschrieben. Müsste er seine Musik selbst erklären, würde er dies simpel in einem Wort – Melancholie”.
Samstag, 27.05.2017 um 15.45 Uhr im Jugendhaus Münsingen

Ausstelungsdauer: 25. – 28. Mai
Donnerstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 – 21:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag: 10:00 – 17:00 Uhr
Vernissage: 25. Mai ab 14:30 Uhr

May
26
Fr
Electro Swing Zürich Festival @ Alte Kaserne
May 26 – May 27 ganztägig

Electro Swing Zürich Festival 2017

Wir können nicht stillsitzen. Ende Mai ist es soweit: Die 3. Ausgabe des Electro Swing Zürich Festivals steht an! Serviert werden nur die aussergewöhnlichsten Highlights der europäischen Electro Swing Szene. Mit Plattendreher aus England, Frankreich und der Schweiz, einer Band aus Österreich. Dazu noch mit fesselnde Tanz-Auftritte und herrliche Dekorationen, bieten wir dem abenteuerlichem Besucher ein Wochenende der Retro-Klasse.

*************************************************************

FREITAG
• Jamie Berry (England)
• Swing The String (Live Guitar)
• Don Pino
• Transmission & Hallk

An diesem Abend erleben wir die herrliche Breite dieser modernen Musikrichtung. Jamie Berry, der junge Golden-Twenties-Fanatiker aus Leeds (England) scheint zwei Vorlieben zu haben: Wobble-Bass und Swing-Samples. Mit groovigen aber dennoch hart-elektronischen Tracks gehört Jamie zu einer der gefragtesten Electro Swing DJs des Planeten. Unterstützt wird er zusätzlich noch von Swing The String, ein Zürcher Duo, welches treibenden House mit einer Live Swing-Gitarre begleitet. Ein Must-See!

*************************************************************

SAMSTAG
• Bart & Baker (Frankreich)
• River Ist Lieb
• Louis De Fumer
• Don Pino

Für internationaler Flair sorgt das französische Duo BART & BAKER, welches uns bereits schon am letzten Festival besucht hat. Diese zwei über 50 jährigen Herren beweisen mit ihren unzähligen Releases und Compilations, dass Alter auf dem Dancefloor definitiv keine Rolle spielt. Ach ja, und bei Tomorrowland haben die auch schon gespielt. Dazu haben wir noch reichlich Support; Die Festival Veranstalter River Ist Lieb und Don Pino wie auch unser Resident Louis De Fumer.

[Quelle: Alte Kaserne]

May
30
Di
Kings Of Leon @ Hallenstadion
May 30 um 20:00

Kings Of Leon 2017-05-30

Kings Of Leon

KINGS OF LEON KOMMEN NACH ZÜRICH!

Am Dienstag, den 30. Mai um 20 Uhr, ist es endlich wieder soweit: Kings of Leon rocken das Zürcher Hallenstadion. Die famose US-Formation zählt zu den heissesten Live-Acts der Musikszene.

Sie verkauften seit 2003 über 18 Millionen Alben und 24 Millionen Singles: Kings of Leon! Nachdem sie mit ihrem siebten Studioalbum „Walls“ einmal mehr überzeugten, „Kings in Höchstform“ schrieb zum Beispiel das Fachblatt „Rolling Stone“, kommen sie jetzt wieder in die Schweiz.
Den ganz grossen Durchbruch schafften die Brüder Caleb, Jared und Nathan sowie Cousin Matthew Followil 2008 mit „Sex On Fire“ und „Use Somebody“ vom Topalbum „Only By The Night“. 2000 legten die Herren aus Nashville mit ihrem Mix aus Southern Rock und Blues los. Dann mischten sie mit exzellenten Produktionen das Alternative-Rock-Genre auf und starteten so richtig durch. Der erste kommerzielle Grosserfolg stellte sich 2007 mit ihrem dritten Album „Because Of The Times“ ein. Das deutsche Magazin „Der Spiegel“ zählte es zu den wichtigsten Alben des Jahres. Die Single „On Call“ schoss in Grossbritannien an die Chart-Spitze.
Die bisherige Ausbeute an Preisen für die Kings of Leon kann sich sehen lassen: vier Grammy Awards, drei NME Awards, zwei Brit Awards und einen Juno Award. Dazu unzählige Top-Positionen in den Charts weltweit. Auch ihre aktuelle Scheibe „Walls“ debütierte auf Platz eins der US-Billboard-Charts und erreichte Platz 2 der Schweizer Hitparade.
Jetzt kann man die grossartigen Songs von Kings of Leon endlich wieder live erleben: Am Dienstag, 30. Mai 2017, machen die Jungs im Zürcher Hallenstadion Halt. Ein echter Konzert-Knüller, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

[Quelle: abc Production]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Yes I’m Very Tired Now @ Rössli
May 30 um 20:00

Yes I'm Very Tired Now 2017-05-30

Yes I’m Very Tired Now

YIMVTN transports to a state in which the sharp, angular boundaries of profane reality begin to blur, where dream and reality soar in an affectionate dance above misty fields and the northern lights waft softly overhead. Gently pulsing, well-tempered beats, impressionistic sound surfaces meander with the tides of the melody and an evocative voice tells stories full of hopeful melancholy, bittersweet weltschmerz, and dulcet nostalgia.

Marc Frischknecht – the brains behind all this – creates dreamy, sketch-like tracks that are feather-light in consistency and exudes a captivating, nonchalant aplomb.

Atmospheric electronic, with sudden powerful bursts into dance and dream. YES I’M VERY TIRED NOW is no-frills pop in the best sense of the term (Joiz), with clear, uncluttered songs and one of the Swiss male voices of the moment (SRF Virus). Always imbued with plenty of emotion and a breezy wistfulness. For day-time dreamers and night-time dancers.

[Quelle: Rössli]

Türöffnung: 20:00 Uhr

Jun
1
Do
Arms And Sleepers @ Werk21
Jun 1 um 20:00

Arms And Sleepers 2017-06-01

Arms And Sleepers
+ Silentbass

Arms And Sleepers, bestehend aus Mirza Ramic und Max Lewis, liegen dem bergmal-OK besonders am Herzen – sie waren im Frühling 2016 der allererste Act, der fürs allererste bergmal Festival zugesagt hat! Der Auftritt von Mirza auf der Electronica Stage bleibt unvergessen: Mitten im Publikum platziert jagte er die verspielten Trip-Hop-Beats und seinen verträumten Ambient in alle Raumrichtungen und hängte eins seiner legendären Q&As mit dem Publikum direkt an sein bergmal-Set.
Auf seiner «Life is Everywhere»-Europatour bringt Mirza für die Umsetzung der neuen, textlich düstereren und musikalisch Hip-Hop-lastigeren Tracks seine komplette Live-Band mit – wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Werk 21!

Support: Silentbass
Lorenz Niederer beherrscht neben Looper und Effektgeräten offensichtlich vor allem den Bass: Diesen spielt er auf eine Art und Weise, die ihm ein riesiges Spektrum an Klängen, Harmonien und Soundeffekten eröffnet. Mit Alessandro Cappillis Dynamik am Drum erheben sich die Songs zu einem gewaltigen Live-Beast, miteinander laden die beiden auf eine wortlose, aber farbenfrohe Reise ein.

[Quelle: bergmal Festival]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Monster Magnet @ L'Usine
Jun 1 um 20:00

Monster Magnet
+ Guest

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

System Of A Down @ Hallenstadion
Jun 1 um 20:00

System Of A Down 2017-06-01

System Of A Down

System Of A Down, Initiatoren des Alternative Metal, kehrten 2011 nach fast fünfjähriger Pause auf die Konzertbühnen der Welt zurück und nahmen die Fans im Sturm. Trotz interessanter Soloprojekte einzelner Bandmitglieder blickte die Rockwelt gespannt auf das Comeback des armenisch-amerikanischen Wirbelsturms aus Beat-Feuerwerken, peitschenden Riff-Attacken und höchster künstlerischer Eigenständigkeit. 2015 konnte man das Quartett erneut weltweit auf den grossen Konzertbühnen erleben, Anlass für diese Tournee war ein nachdrückliches politisches Anliegen: „Wake Up The Souls!“. Mit lautem Protest machte die Band auf den Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren aufmerksam. Nun wird auf den Online-Musikdiensten fleissig über ein neues Album spekuliert, das auf den mittlerweile elf Jahre alten Vorgänger „Hypnotize“ folgen soll. Laut vielen Fachmedien spreche die Band derzeit darüber, wieder ins Studio zu gehen. Unlängst final bestätigt wurden bereits vier Konzerte in der Schweiz und Deutschland für das kommende Jahr: Zwischen dem 1. Juni und dem 2. Juli gastieren System Of A Down in Zürich, Berlin, Hamburg und Hannover.

Seit Mitte der 90er bestimmen die aus Kalifornien stammenden System Of A Down an federführender Stelle die Geschicke und stilistischen Entwicklungen harter Rockmusik in bedeutsamer Weise. Keine andere Band agiert mit den zahlreichen Stilistiken zwischen Heavy Metal, Punkrock, Hardcore und Alternative Rock derart virtuos und bezugsoffen. Mit ihrem wilden Mix aus maschinengewehrartigem Stakkato-Riffing im Kontrast zu elegisch-psychedelischen Momenten schufen sie einen Stil, für den die Musikwelt den Begriff ‚Alternative Metal’ kreierte. Dutzende Bands sind System Of A Down seither auf ihren Spuren gefolgt.

Und doch bleiben System Of A Down einzigartig, denn die vier armenischstämmigen Mitglieder verquicken ihre raumgreifende Musik zusätzlich mit folkloristischen Elementen ihrer Heimat. Hierbei arbeiten sie mit ungewöhnlichen Instrumenten wie Mandoline, Bouzouki oder Sitar. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal findet sich in ihrer politischen Agitation: In fast allen ihren Texten finden sich deutliche Anklagen gegen gesellschaftliche Missstände, politisches Fehlverhalten, Massenmedien und historische Gräueltaten.

Mit dieser durchaus brisanten musikalisch-textlichen Mischung erspielten sich Sänger/Keyboarder Serj Tankian, Gitarrist/Sänger Daron Malakian, Bassist Shavarsh „Shavo“ Odadjian und Drummer John Dolmayan von Anfang an eine bemerkenswert grosse Fanbasis. Bereits das selbstbetitelte Debütalbum erreichte in den USA 1998 Platinstatus. Drei der vier folgenden Alben „Toxicity“ (2001), „Steal This Album!“ (2002), „Mezmerize“ und „Hypnotize“ (beide 2005) stiegen auf Platz eins der Billboard Charts ein. Auch in England, Australien, Deutschland, Kanada und der Schweiz landeten ihre Alben immer wieder auf der Spitzenposition. Singles wie „Chop Suey!“, „Aerials” oder „B.Y.O.B.“ stiessen trotz ihrer atemberaubenden Härte weltweit in oberste Chartregionen vor. Der Gewinn eines Grammys, eines Echos und eines MTV Europe Music Awards sowie der Verkauf von mehr als 40 Millionen Alben weltweit untermauerten ihren konstanten Erfolg.

Ende 2005 gaben die Mitglieder bekannt, System Of A Down eine „unbefristete Kreativpause“ zu gönnen, die in produktivster Weise genutzt wurde. Tankian veröffentlichte fünf hochspannende Soloalben und startete gemeinsam mit Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello die politische Aktionsplattform ‚Axis of Justice’. Malakian und Dolmayan arbeiteten an ihrem Nebenprojekt Scars On Broadway. Zwei Plattenlabels sowie ein Comicverlag boten zusätzliche kreative Freiräume. 2011 kehrten System Of A Down endlich zurück, weil sie „wieder gemeinsam live spielen wollten“, wie Tankian erklärte.

[Quelle: act entertainment]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jun
2
Fr
Bad Bonn Kilbi @ Bad Bonn
Jun 2 – Jun 4 ganztägig

Bad Bonn Kilbi 2017

Programm

Kurz zur langen Geschichte der Kilbi. Sie begann per Unfall im Jahre 1991, und der Rest ist wahr. Aus sechsundzwanzigerlei Ausgaben hat man die Auswahl. Unsere Sprüche, eine Kilbi, viele musikalische Erlebnisse und wir. Als Wiederholung bieten wir die zusammenhangslosen und unübersetzbaren Sätze. Sie gehören dazu wie die gestauten grünbraunen Wasser unweit des grauen Hauses, wo auch das ganze Jahr die unglaublichsten und musikalischen Dinge passieren. Diese Versprecher, Ungedichte oder Nebensätze werden nun wiederverwertet, wir stecken sie in billige Glückskekse, und stellen sie auf die Theken unserer Lieblingskneipen oder Konzertsäle zwischen Genf und St.Gallen.

Wir können es kaum erwarten bis Stadt- und Landkinder und allerlei ältere und jüngere Musikfans ihre Mode und Säcke an Rindern vorbei schleppen, um während drei Tagen am Schiffenensee über unerlebtem Glück und Menschen die sie noch nicht kannten zu fusionieren. Wir haben unser bestmögliches Booking ausgepackt.

Es wartet viel spannende Musik. Wir haben nicht lange gefackelt, so kreuz und quer wie es geht gebucht und während zahlreichen Selbst- gesprächen und Telefonaten einen möglichen Zeitplan aussortiert. Gegen Scheisse werden wir resistenter, wenn trotzdem was übrigblieb, dann nennen wir es Geschmackssache, was für die Seele oder die Biografie. Wir halten fest an unseren Boutique Festspielen, und verbinden verschiedene Nischen und Musikfans an einem Ort, wo man sich ungestört gestört fühlen darf.

Die 17 ist im Notfall keine schlechte Wahl. Und wir garantieren eine Gute. Wir riskieren, begeben uns ins Niemandsland, und suchen die Musik, die was zu sagen hat, oder einfach originell ist. Die grossen Namen spielen anderswo, hier geht’s an die Schmerzgrenzen.

[Quelle: Bad Bonn]

Wave-Gotik-Treffen @ Verschiedene Orte
Jun 2 – Jun 5 ganztägig

26. Wave-Gotik-Treffen

Termin:
2. – 5. Juni 2017

Ort:
Leipzig (an rund 50 Veranstaltungsorten über die ganz Stadt verteilt), Zeltplatz und Hauptveranstaltungsort am Stadtrand auf dem agra-Messegelände Markkleeberg

Internetseiten:
www.wave-gotik-treffen.de
www.facebook.com/WaveGotikTreffen

App:
„WGT-Guide“ – nützliche und kostenlose App zum Runterladen auf Google Play, iTunes oder Amazon

Musikrichtungen:
alle Arten von dunkler Musik: Gothic; EBM; Industrial; Dark Ambient; Apocalyptic Folk; Post Punk, Synthpop etc. Youtube Playlist – WGT 2017

Eintrittskarten:
4-Tageskarte für alle Veranstaltungen im Rahmen des 26. Wave-Gotik-Treffens Pfingsten 2017 zu 120,- € im Vorverkauf (exkl. VVK-Gebühr).
Die Veranstaltungskarte beinhaltet die Fahrtberechtigung für Nahverkehrsmittel (Straßenbahn, Busse, S-Bahn des MDV Zone 110) vom 2.Juni, 08:00 Uhr – 6.Juni, 12:00 Uhr (ohne Sonderlinien).

Zelten:
Mit Obsorgekarte zu 25,- € (inkl. VVK-Gebühr), die zur Zeltplatznutzung auf dem Treffenzeltplatz am agra-Gelände vom 1. bis 6. Juni berechtigt. Ohne Obsorge-Karte sind das Betreten und die Nutzung des Treffenzeltplatzes nicht möglich. Die Obsorge-Karte gilt nur in Verbindung mit einer WGT-Eintrittskarte.

Parken:
Für das Parken auf dem Treffengelände ist eine Parkvignette zu 15,- € (inkl. VVK-Gebühr) für den gesamten TreffenZeitraum erforderlich. Ohne Parkvignette ist das Parken auf dem Treffengelände (agra-Treffenpark) nicht möglich.

Alle Karten sind bestellbar über www.wave-gotik-treffen.de

Programmbuch:
„Pfingstbote“ – das ausführliche Treffen-Programmbuch ist für 15,- € erhältlich an den Tageskassen sowie am zentralen WGT-Warenstand in der agra-Messehalle.

Erwartete Besucherzahl:
ca. 20’000


26. Wave-Gotik-Treffen – schwarz-romantische Festspiele jedes Jahr zu Pfingsten in Leipzig

Vom 2. bis 5. Juni werden wieder 20’000 Gothics aus aller Welt in Leipzig erwartet um zum 26.Mal die internationale Familienzusammenkunft der Gothic-Szene zu feiern.

Das Wave-Gotik-Treffen ist in seiner Art in dieser Größe und mit seiner langen Geschichte weltweit einmalig: An rund 50 Orten, über die ganze Stadt verteilt, werden etwa 200 Bands und Künstler auftreten und dabei erneut alle Spielarten dunkler Musik aufführen: Von Future-Pop bis Goth-Metal, von EBM bis Apocalyptic Folk, von mittelalterlichen Klängen bis zu elegischem Post Punk. Neben bekannten Szenegrößen laden weniger bekannte, wirkliche „Undergroundbands“ und Künstler aus den Randbereichen der Szenemusik zu musikalischen Neuentdeckungen ein.

Die Konzerte und Veranstaltungen des WGT finden an rund 50 Orten in ganz Leipzig statt, so etwa in den altehrwürdigen Gemäuern der Moritzbastei, in der neo-antiken Kuppelhalle Volkspalasts oder im historischen Stadtbad. Auch wundervolle klassische Musik gehört erneut zum WGT-Programm, darunter Opern, Kammermusik, Chor- und Orgelkonzerte.

Doch Musik ist ja längst nicht alles, was das WGT zu bieten hat. Es gibt das „Heidnische Dorf“, einen romantischen Mittelaltermarkt, zu dem man auch mit separaten Tageskarten Zutritt hat, und wo selbst Kinder Spaß haben können. Auch Lesungen, Ausstellungen, Theater und Filmaufführungen sind Teil des Programms. In historischer Gewandung versammelt man sich zu einem Viktorianischen Picknick im Park.

Ein riesiger Gothic-Markt bietet so ziemlich alles feil, was das Szeneherz begehrt. In unzähligen Klubs laden internationale Szene-DJs bis zum Morgengrauen zum Tanzen ein. Bei der beliebten Fetischparty des Treffens feiert man sehr freizügig, hier wird beim Einlaß streng auf entsprechend angemessene Kleidung geachtet.

Ein Bummel durch die Leipziger Innenstadt lohnt sich besonders für Kunst- und Kulturinteressierte: Der Eintritt in mehrere Leipziger Museen ist mit WGT-Bändchen frei, so etwa im Museum der Bildenden Künste, im Ägyptischen Museum und in die Grassimuseen.

Zudem bieten diese Museen thematisch passende Führungen für WGT-Besucher an. Daß schwarze Kultur und christlicher Glaube sich nicht ausschließen, zeigt der seit jeher gut besuchte Szenegottesdienst des WGT in der Peterskirche. Auf Leipzigs größtem Friedhof wird es Führungen geben, bei denen man Erstaunliches über alte Bestattungsrituale oder die dort lebenden Fledermäuse erfährt.

Der „Stricknachmittag für Schwarzromantiker“, bei dem alte Handarbeitstechniken erlernt werden können, ist kein Scherz, sondern mittlerweile eine WGT-Kultveranstaltung.

Der große Treffen-Zeltplatz liegt auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftsmesse „agra“ am Rande der Stadt. Die öffentlichen Nahverkehrsmittel der Stadt können von Freitagmorgen bis Dienstagmittag alle WGT-Gäste kostenlos benutzen.

Das Beste am Wave-Gotik-Treffen aber ist seine einzigartige, magische Atmosphäre, die man überall in Leipzig spüren kann. Gruftis aus aller Herren Länder feiern entspannt und friedlich, erfreuen sich an allen Facetten ihrer Subkultur, genießen ihr Zusammensein und tauchen die Straßen und Plätze einer ganzen Stadt in vielfältiges Schwarz. Tausende Gothics kommen einmal im Jahr nach Hause – zum Wave-GotikTreffen.


Folgende 125 Künstler haben ihren Auftritt beim 26. Wave-Gotik-Treffen bislang zugesagt (Stand 11.04.17):

13th Monkey (D) – Aeon Sable (D) – Ah Cama-Sotz (B) – Ah! Kosmos (TR) – Alcest (F) – Amanda Palmer (Dresden Dolls) & Edward Ka-Spel (Legendary Pink Dots) (USA/NL) – Amorphis (FIN) – Andi Sexgang (GB) Akustikkonzert – Andyra (D) – Angels & Agony (NL) – Annwn (D) – Autodafeh (S) – Azar Swan (USA) – B-Movie (GB) – Besides (PL) – BFG (GB) – Black Nail Cabaret (H) – Bleib Modern (D) – Bloody, Dead & Sexy (D) – Cabaret Voltaire (GB) exklusives Konzert in Deutschland 2017 – Cephalgy (D) – Chemical Sweet Kid (F) – Corde Oblique (I) – Cryo (S) – Cuelebre (E) – Da-Sein (E) Weltpremiere – Decoded Feedback (CDN) – Der Blaue Reiter (E) – Der Fluch (D) – Desperate Journalist (GB) – Die Selektion (D) – Drab Majesty (USA) – Eden (AUS) Europa-Premiere – Eisfabrik (D) – Emma Ruth Rundle (USA) – Empusae (B) – Equilibrium (D) – Erdling (D) – Esben And The Witch (GB) – Fïx8:Sëd8 (D) – Finsterforst (D) – Folk Noir (D/NL) – Frankenstein (USA) – Funker Vogt (D) exklusives Konzert in Deutschland 2017 – Hamferð (FO) – Hautville (I) – Hørd (F) – Herbst In Peking (D) – Hexperos (I) – Iamtheshadow (P) – Ianva (I) – Illuminate (D) – In the Woods… (N) – Iszoloscope (CDN) – Jarboe (USA) exklusives Akustikkonzert – Johnny Deathshadow (D) – Klangstabil (D) – Klez.e (D) – Klimt1918 (I) – Landscape Body Machine (CDN) – Larrnakh (H) – Lebanon Hanover (GB) – Lucifer’s Aid (S) – Machine De Beauvoir (D) – Masquerade (FIN) – MGT & Friends (GB) – Mlada Fronta (F) – Moon Far Away (RUS) – Nachtblut (D) – Nikolas Schreck (USA) – Noisuf-X (D) – Novakill (AUS) – Nox Interna (D) – Odroerir (D) – Ohm (CDN) – Ordo Rosarius Equilibrio (S) – Peter Bjärgö (S) – Peter Heppner (D) – Pouppée Fabrikk (S) – Principia Audiomatica (HR) – Ragnaröek (D) – Red Cell (S) – Red Mecca (S) – Revolting Cocks (USA/B) exklusives Konzert in Deutschland 2017 – Ritual Howls (USA) – Romuvos (LT) – Rotersand (D) – RRoyce (D) – S.P.O.C.K (S) – Saigon Blue Rain (F) – Sündenrausch (D) – Scary Bitches (GB) – Schneewittchen (D) – Sex Gang Children (GB) – She Past Away (TR) – Shireen (NL) – Sinistro (P) – Sixth June (SRB) – Skinny Puppy (CDN) exklusives Konzert in Deutschland 2017 – Soviet Soviet (I) – Suicide Commando (B) – Superikone (D) – Sylvaine (N) – Sylvgheist Maëlström (F) – Tanzwut (D) – Technique (BR) – The 69 Eyes (FIN) – The Agnes Circle (GB) – The Creepshow (CDN) – The Devil And The Universe (A) – The Mission (GB) – The Pussybats (D) – This Morn’ Omina (B) – Thrudvangar (D) – Unlight (D) – V2A (D/GB) – Vain Warr (USA) ehemals Blacklist – Varg (D) – Virgin In Veil (FIN) – VNV Nation (IRL/GB) – Vogelfrey (D) – Wednesday 13 (USA) – Whispering Sons (B) – Wires & Lights (D) – Xandria (D) –

Für weitere Informationen über die auftretenden Künstler gibt es hier eine Auflistung der offiziellen Bandseiten: http://www.wave-gotik-treffen.de/forumwgt3/viewtopic.php?f=3&t=23992

Auf der WGT-Webseite kann man sich für den elektronischen Rundbrief „Treffen Weltbote“ eintragen, der über Programmneuigkeiten informiert.


[Quelle: Wave-Gotik-Treffen]

Greenfield Festival Foundation Tour @ Schüür
Jun 2 um 21:00

Dreamshade
+ Slimboy
+ Final Story

Jedes Jahr pilgern Zehntausende Menschen nach Interlaken zum Greenfield Festival und feiern dort ein mehrtägiges ausgelassenes Fest. Die Greenfield Festival Foundation hat sich für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Sie dreht den Spiess um und bringt das Festival in deine Stadt. Drei aussergewöhnliche Schweizer Bands gehen gemeinsam auf Tour: Dreamshade, Slimboy und Final Story. Jede dieser Bands repräsentiert eine andere musikalische Facette des Greenfield Festivals, so dass diese Konzerte, jedes für sich, ein eigenes kleines Musikfestival ergeben aus Rock, Metalcore und Punk.

Dreamshade (CH / Rock)
Seit der Gründung von Dreamshade 2006 hat das Quintett laufend neue Musik produziert und ist damit rund um den Globus getourt. Dabei hat die Band ihre grosse Fanbase in Europa festigen und erweitern können, räumte aber auch in Asien und in den USA ab. Ihr aktuelles Album “Vibrant” ist am 9. Dezember 2016 erschienen, erreichte weltweit Top Chartplatzierungen, unter anderem auch Platz 1 der Schweizer Rock und Metal iTunes Charts.

Slimboy (CH / Punk)
Nach der Unterzeichnung des Plattenvertrages mit „NiRo Music“ Ende 2016, stehen nun der Release des brandneuen Studioalbums „Sail on Sailor“ und Tourneen mit „The Ataris“ und der „Greenfield Foundation“ bevor.

Für das bereits 5. Studioalbum nahm die Band kurz vor Jahresende den weiten Weg nach Seattle, Washington, in den USA auf sich, um im Tonstudio von Mike Herrera (MXPX) ihr Album aufzunehmen. Dieses trägt den Namen „Sail on Sailor“. Ob sich die drei Bandmitglieder vom nassen und melancholischen Wetter der Westküste inspirieren liessen? Laut eigenen Angaben handelt es sich beim Album um das bisher persönlichste der Band und auch musikalisch soll sich einiges getan haben. Von punkig-rockigen Songs bis hin zu ruhigen Balladen – die verschiedensten musikalischen Einflüsse der Band finden sich auf dem neuen Album wieder.

Final Story (CH / Metalcore)
Mit ihrem Debütalbum „Carpathia“ stellen Final Story unter Beweis, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Eingängige Melodien, knüppelharte Breakdowns und doch genügend Mut, um auch einmal ruhigere Klänge anzuschlagen. Dass sich die Band auch auf ganz grossen Bühnen wohlfühlt, haben sie letzten Sommer als Gewinner des Greenfield Bandcontests auf der Eiger Stage eindrücklich unter Beweis stellen können.

[Quelle: Greenfield Festival Foundation]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 04:00 Uhr

Soft Kill @ Gaswerk, Foyer
Jun 2 um 21:00

Soft Kill 2017-06-02

Soft Kill

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Jun
3
Sa
Greenfield Festival Foundation Tour @ Gare de Lion
Jun 3 um 20:30

Dreamshade
+ Slimboy
+ Final Story

Jedes Jahr pilgern Zehntausende Menschen nach Interlaken zum Greenfield Festival und feiern dort ein mehrtägiges ausgelassenes Fest. Die Greenfield Festival Foundation hat sich für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Sie dreht den Spiess um und bringt das Festival in deine Stadt. Drei aussergewöhnliche Schweizer Bands gehen gemeinsam auf Tour: Dreamshade, Slimboy und Final Story. Jede dieser Bands repräsentiert eine andere musikalische Facette des Greenfield Festivals, so dass diese Konzerte, jedes für sich, ein eigenes kleines Musikfestival ergeben aus Rock, Metalcore und Punk.

Dreamshade (CH / Rock)
Seit der Gründung von Dreamshade 2006 hat das Quintett laufend neue Musik produziert und ist damit rund um den Globus getourt. Dabei hat die Band ihre grosse Fanbase in Europa festigen und erweitern können, räumte aber auch in Asien und in den USA ab. Ihr aktuelles Album “Vibrant” ist am 9. Dezember 2016 erschienen, erreichte weltweit Top Chartplatzierungen, unter anderem auch Platz 1 der Schweizer Rock und Metal iTunes Charts.

Slimboy (CH / Punk)
Nach der Unterzeichnung des Plattenvertrages mit „NiRo Music“ Ende 2016, stehen nun der Release des brandneuen Studioalbums „Sail on Sailor“ und Tourneen mit „The Ataris“ und der „Greenfield Foundation“ bevor.

Für das bereits 5. Studioalbum nahm die Band kurz vor Jahresende den weiten Weg nach Seattle, Washington, in den USA auf sich, um im Tonstudio von Mike Herrera (MXPX) ihr Album aufzunehmen. Dieses trägt den Namen „Sail on Sailor“. Ob sich die drei Bandmitglieder vom nassen und melancholischen Wetter der Westküste inspirieren liessen? Laut eigenen Angaben handelt es sich beim Album um das bisher persönlichste der Band und auch musikalisch soll sich einiges getan haben. Von punkig-rockigen Songs bis hin zu ruhigen Balladen – die verschiedensten musikalischen Einflüsse der Band finden sich auf dem neuen Album wieder.

Final Story (CH / Metalcore)
Mit ihrem Debütalbum „Carpathia“ stellen Final Story unter Beweis, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Eingängige Melodien, knüppelharte Breakdowns und doch genügend Mut, um auch einmal ruhigere Klänge anzuschlagen. Dass sich die Band auch auf ganz grossen Bühnen wohlfühlt, haben sie letzten Sommer als Gewinner des Greenfield Bandcontests auf der Eiger Stage eindrücklich unter Beweis stellen können.

[Quelle: Greenfield Festival Foundation]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Jun
5
Mo
Monster Magnet @ Dynamo
Jun 5 um 20:00

Monster Magnet

Monster Trip mit Monster Magnet!

Anfang des Jahres hat Dave Wyndorf der Welt folgendes angekündigt: „Happy New Year to all! 2017 we‘ll bring a new MAGNET album. Jet-fueled. Nitro-burning. Total Rock. Dude!“

Nachdem das letzte echte neue Album, das grandiose „Lost Patrol“ nun auch schon vier Jahre alt ist, freuen wir uns auf neue und schwere Songs seiner Spacelordschaft und seinem Drachenkind MONSTER MAGNET.

Seit dem Erscheinen von „Spine Of God“, dem Debütalbum, das die Blaupause für Stoner Rock wurde, gehört die Band zu den wichtigsten und einflussreichsten in diesem schnellen, harten und lauten Genre. Die Musik ist wie ein Trip, eine Mischung aus Heavy Metal, psychedelischen Anfällen, purem Punk, schwerem Space Rock, bluesigen Harmonien, unglaublichen Gitarren und seltsamen Texten. Harte Riffs spalten ganze Felsen, deren Trümmer dann durch Wyndorf Stimme zu Sand und Staub zerrieben werden.

All das kommt dieses Jahr zurück auf der neuen Platte und am Montag, 5.Juni 2017 (20 Uhr) Live im Dynamo Zürich.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
6
Di
Dead Daisies @ Dynamo
Jun 6 um 20:00

Dead Daisies 2017-06-06

The Dead Daisies

All Star Rock vom Allerfeinsten

THE DEAD DAISIES, das ist 70’s und 80’s Rock & Roll mit ganz viel Seele. Eine eingehende Mischung aus Aerosmith, Bad Company und Foreigner: Starke Vocals, bluesige Riffs, grossartige Chöre, kraftvolle Melodien und mitreissende Live Shows. Wenig verwunderlich also, entdecken Fans weltweit gerade die Band, welche den Rock & Roll wieder zurück bringt!

THE DEAD DAISIES zählen einige der besten Rocker auf Erden in ihren Reihen, unter ihnen der erstklassige Lead-Gitarrist DOUG ALDRICH (Whitesnake, Dio). Er vervollständigt die immer mal wieder wechselnde Zusammensetzung der Band, welche momentan aus dem charismatischen Sänger JOHN CORABI (Mötley Crüe, The Scream), Bassisten-Guru MARCO MENDOZA (Thin Lizzy, Whitesnake), Power-Drummer BRIAN TICHY (Ozzy Osbourne, Foreigner) und dem Thunder von Down Under DAVID LOWY (Red Phoenix, Mink) besteht.

In einer Ära, in der Rockmusik immer und immer wieder totgesagt wird, lassen THE DEAD DAISIES die Kritiken auf einen Schlag verstummen. Bestes Beispiel hierfür ist ihr aktuelles Album “Make Some Noise“, vollgepackt mit 12 aufregenden Rock & Roll Hymnen. Genauso laut und energisch wie das Album wird es auch am Dienstag 6. Juni (20 Uhr) im Dynamo Zürich zugehen, wenn THE DEAD DAISIES die Bühne rocken!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
7
Mi
Guns N’ Roses @ Letzigrund
Jun 7 um 20:00

Guns N' Roses 2017-06-07

Guns N’ Roses

Guns N’ Roses – Not In This Lifetime Tour

Die wiederauferstandenen Guns N‘ Roses stürmen nach ihrem massiven Erfolg in Nord- und Südamerika jetzt nach Europa. Die rekordbrechende Not In This Lifetime Tour der legendären Rockformation macht im Juni/Juli u.a. in Zürich (07.06.), München (13.06.), Hannover (22.06.) und Wien (10.07.) Station.

Bisher hat die Rückkehr der gefeierten Band mit ihren Originalmitgliedern Axl Rose, Slash und Duff McKagan mehr als zwei Millionen Fans begeistert. Dabei wurde deutlich, dass Einstellung, Einfluss und Emphase von Guns N’ Roses sowie des Rock’n’Roll-Genres insgesamt stärker sind denn je.
Die Gründung von Guns N’ Roses 1985 verlieh der wachsenden Rockszene von Los Angeles entscheidende und unvergleichliche Impulse. Auftritt und Haltung der Band fesselten Fans in aller Welt.

Das Bestseller-Debütalbum Appetite For Destruction verkaufte sich global 30 Millionen Mal. Die mit Multi-Platin ausgezeichneten Alben Use Your Illusion I und Use Your Illusion II belegten monatelang die beiden Spitzenplätze der internationalen Charts. Songs wie Sweet Child O’ Mine, Welcome To The Jungle, November Rain und Paradise City oder geniale Interpretationen von Knockin‘ On Heaven’s Door und Live And Let Die elektrisieren nach wie vor ein Millionenpublikum. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Alben sowie restlos ausverkauften Open Air-Auftritten und Festivals sind und bleiben Guns N’ Roses eine der wichtigsten und einflussreichsten Bands der Musikgeschichte. Sie gelten als der Massstab für vehemente Live-Performances.

[Quelle: act entertainment]

Türöffnung: 18:15 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Skinny Puppy @ Les Docks
Jun 7 um 20:30

Skinny Puppy 2017-06-07

Skinny Puppy

Des mises en scène grandiloquentes, des tenues de scène « ambiance hôpital psychiatrique et boucherie », des prises de position politisées, tout cela ne semble pas s’effriter avec le temps. Considérée comme l’un des précurseurs de la musique industrielle, la formation de Vancouver a influencé une kyrielle de musiciens contemporains, dont Nine Inch Nails, Rammstein, Marilyn Manson, Filter ou Meat Beat Manifesto. Les gars de Skinny Puppy restent les experts d’une musique mécanique et empreinte d’une certaine froideur. Décadent, cacophonique et mélodique à la fois, le groupe culte de la scène Electro-indus revient aux Docks pour la deuxième fois.

[Quelle: Les Docks]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Jun
8
Do
Greenfield Festival @ Flugplatz Interlaken
Jun 8 – Jun 10 ganztägig

Greenfield Festival 2017

Bestätigte Bands und Künstler_innen

Das Line-up ist komplett und die letzte Bandwelle ist unterwegs nach Interlaken

Beinahe 10 Jahre ist es her, als A Day To Remember zum ersten Mal am Greenfield Festival aufgetreten sind. Die Jungs aus Florida bringen Pop Punk gekonnt unter den Hut des Metalcores. Kreator aus Deutschland zählen gewiss zu den experimentierfreudigsten Thrash-Metallern, fehlende Innovation oder mangelnden Durchhaltewillen kennen sie nicht. Architects aus dem englischen Brighton haben das Herz am richtigen Fleck und bewegen die Massen mit leidenschaftlichem Metalcore, angereichert mit kontrollierter Aggression und komplexen Gitarrenriffs.

Das Greenfield Festival 2017 vom 8. bis 10. Juni 2017 steht ganz im Zeichen der Wolfsmenschen. Wenn der Vollmond über Interlaken aufgeht, ist es Zeit den Schafspelz abzulegen und an drei Tagen im Jahr dein wahres Ich zu zeigen. Erlebe mit Gleichgesinnten und Freunden zusammen, was dich bewegt, wofür dein Herz schlägt, was deine Leidenschaft ist. Zwänge und Normen werden zuhause gelassen, wo sie hingehören.

Neu am Greenfield Festival 2017 ist das Member Premium-Tent Village: ein separater Bereich im Member-Camping des Festivals mit einem bereits aufgebauten Greenfield-Pyramidenzelt für 2 Personen, 2 Schlafsäcken, 2 ISO-Matten und 2 Greenfield-Campingstühlen. Das Zelt sowie die Campingstühle sind mit dem Greenfield-Logo gebrandet – ein „must have“ für alle Greenfield-Fans! Nach dem Festival kann das komplette Package (Zelt, Schlafsäcke, Iso-Matten sowie Campingstühle) mit nach Hause genommen werden. Dazu gibt es im Village eine kostenlose Handy Auflade-Möglichkeit, kühle Softgetränke und Bier zum Abholmarktpreis, kostenloser Kaffee sowie ein „zMorgä-Säckli“ für Donnerstag, Freitag und Samstag. Das Package kann bis am 31. Mai 2017 gebucht werden.

Neu im Greenfield Festival 2017 Line-up:

A Day To Remember
Auch wenn sich A Day To Remember auf ihrem neuen Album „Bad Vibrations“ fragen, wo ihre jugendliche Naivität stecken geblieben sei; Das Alter und die Erfahrung wiederspiegeln sich in den neuen Songs, stehen ihnen verdammt gut und machen Album Nummer 6 zum Vorzeigewerk der Band.

Kreator
35 Jahre Kreator. Das sind mehr als zwei Millionen verkaufte Tonträger, 13 Studio-Alben und eine beindruckende Karriere. Mit „Phantom Antichrist“ haben Kreator zuletzt ein Werk der puren Urgewalt veröffentlicht und bewiesen, dass Musik für Donnerwetter, Wirbelstürme und gelegentliche Knochenbrüche sorgen kann.

Architects
Nach dem tragischen Krebstod ihres Lead-Gitarristen und Songwriters Tom Searle im vergangenen August, kurz nach Veröffentlichung des Meisterwerks „All Our Gods Have Abandoned Us“, wurde vieles ungewiss bei den Architects. Umso stolzer und glücklicher sind wir, dass sie allen Mut zusammen nehmen für die kommende Show am Greenfield Festival – seid dabei mit vollem Herz bei einer bewegenden Show!

You Me At Six
You Me At Six können verzweifelte Rock- oder smoothe Indie-Pop Songs schreiben, Screams und Metalriffs gehören aber genauso in ihr Repertoire wie atmosphärische Klänge, die aus dem Nichts ausbrechen. Das neue Album „Night People“ hat erst kürzlich das Licht der Welt erblickt und ist für die Nachteulen geschrieben und bestimmt, weshalb wir die Briten nach 2014 endlich wieder in Interlaken zur Party willkommen heissen dürfen!

Breakdown Of Sanity
Die Metalcore-Durchstarter sind seit 10 Jahren eine Band und was sich in den vergangenen 5 Jahren abgespielt hat, ist einfach nur Extraklasse. Headline-Tourneen durch Europa, mehr als 150’000 Fans auf Facebook, Top-Shot an den Impericon Festivals und nun schon zum 4. Mal am heimischen Greenfield Festival.

Donots
Die Donots stehen 2017 auf der Bergspitze. Ende des letzten Jahres spielten sie in Münster ihr 1000. Konzert und können auf über 20 bewegende Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Mit viel Charisma und überschüssiger Energie bringen die Donots jede Bude zum Kochen; Unsere spezielle Freundschaft mit den Donots geht in die nächste Runde – Party on, 2017!

Counterfeit.
Counterfeit. aus London schmeissen mit ihrem brandneuen Debüt-Album „Together We Are Stronger“ gleich ein Brett hin. Energiegeladener Punk der mit rohen Emotionen ausgelebt wird, mit der Hitze finnischer Saunas im Herzen und dem Finger stets am Abdruck. Achtung, da kommt was auf euch zu!

Red Sun Rising
Seit jeher hat sich das Genre um Langlebigkeit bemüht und hat definitiv nicht den Status einer Eintagesfliege inne. Red Sun Rising wollen, dass du etwas verspürst. Ihr Debüt-Album „Polyester Zeal“ ist vollgepackt mit Gitarrenriffs, die an den Alpen widerhallen, der Stimme eines Engels und einem Vibe der dich mindestens eine Dekade zurück wirft in der Geschichte der Rockmusik.

Überyou
Die Züri-Punks von Überyou haben in den vergangenen Jahren die ganze Welt abgegrast, sei dies Havanna, São Paulo, Rom, Bogota, Texas oder sogar bis nach Winterthur und die heimische Hafenkneipe in Zürich. Mit dem brüderlichen Spirit der Gainesville-Punk-Bands à la Hot Water Music und Against Me! (und der Sonne Floridas!) im Herzen und der Essenz der Schweizer Punk-Szene im Blut treffen Überyou den Nerv der Zeit, räumen die Bar leer, stellen alles Kopf und machen darüber hinaus saugute Musik.

Second Function
Kreativ zu sein sowie Schönheit und Wahnsinn zu teilen ist der stetige Antrieb des Schaffens von Second Function seit über 10 Jahren. Das Schweizer Trio kann auf über 300 Shows in Europa und Japan zurückblicken, so auch mit Biffy Clyro oder Life of Agony. Second Function finden nun endlich den Weg ans Greenfield Festival, wo sie uns ihren umwerfenden Mix von Alternative Rock, Indie, heavy Riffs und irren Melodien präsentieren werden – antraben!

Selbstbedienung
Als die Jungs die Band im Hochsommer 2007 gründeten, hatten sie noch keinerlei Beherrschung über ihre Instrumente, jedoch wollten die damals 17-Jährigen ihren Vorbildern wie Dritte Wahl, Die Toten Hosen oder den Beatsteaks nacheifern und siehe da; 10 Jahre später spielen Selbstbedienung nun bereits am grössten Rockfestival der Schweiz. Mit „Insel der Erinnerung“ haben sie kürzlich ein fetziges, punkiges Album veröffentlicht, reinhören!

Alphornbläser
Der alljährliche Startschuss zum Greenfield Festival erfolgt traditionell zu den urgewaltigsten Klängen des ganzen Festivals. Wenn die Alphornbläser das Ungeheuer in den Bergen des Berner Oberlandes vom langen Winterschlaf seit dem letzten Festival aufwecken, wissen wir wie spät es ist. Vor der Bühne werden die Ruderkünste unter Beweis gestellt, die ersten Moshpits und Walls of Death bilden sich und die drei lautesten und frivolsten Tage des Jahres beginnen.

Auf der Mönch-Stage

Ost+Front
Ost+Front aus Berlin sorgen seit 2008 mit ihrem Sound für Furore in der schwarzen Szene. Auf ihrem vor einem Jahr veröffentlichten, dritten Album „Ultra“ verpacken sie brachiale, blutige Songs über die Abgründe der menschlichen Psyche in bissige Satire. Das abwechslungsreichste Gewand bis dato zielt dahin, wo’s bekanntlich am meisten weh tut.

[Quelle: Greenfield Festival]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Gus MacGregor @ Bogen F
Jun 8 um 21:00

Gus MacGregor 2017-06-08

Gus MacGregor feat. Jaël

Wenn in Zürich die Menschen wieder im Fluss und im See schwimmen und auf der Josefwiese die Picknickdecken ausgerollt werden, dann steht uns das Remake eines intimen Abends ins Haus. Genauer: der zweite musikalische Pas de deux mit dem englischen Singer-Songwriter Gus MacGregor und der ehemaligen Lunik-Sängerin Jäel Malli (nach dem Konzert im historischen Herbst 2011). Er lebt mittlerweile wieder in England, nachdem er eine Weile in Bern zwischengelandet war. Sie wiederum ging danach eine Zeitlang nach England, um dort Schauspiel zu studieren und Songs zu schreiben, von denen es einige später auf ihr Solo-Debüt schafften, das sie 2015 im ausverkauften Bogen live vorstellte. Mit Country-Folk-Sänger und -Gitarrist Gus MacGregor wird sie nun die Uhr noch einmal zurückdrehen und den Faden wieder aufnehmen. Mit vereinten Stimmen, die eine rau, die andere weich, und Songs von MacGregors neuem Album „Dead Horse“ werden die beiden dafür sorgen, dass wir für einen Moment aus der Realität gehoben werden und uns in ihrem Seelenbalsam-Duett verlieren. Übrigens: Ein Psychiater in Bern meinte einst, dass er in Zukunft seine Patienten lieber an ein Gus MacGregor-Konzert schicken werde, statt ihnen eine teure Therapie zu verschreiben.

[Quelle: Bogen F]

Türöffnung: 19:45 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Jun
9
Fr
Argovia Fäscht @ Festivalgelände
Jun 9 – Jun 10 ganztägig

Argovia Fäscht 2017

Programm

Radio Argovia holt im Juni so viele internationale Stars aufs Birrfeld, wie noch nie. Lukas Graham, die dänische Band mit drei Grammy-Nominierungen, Erfolgs-DJ Felix Jaehn aus Deutschland, der spanisch-deutsche Pop-Sänger Álvaro Soler und Wincent Weiss, der Teenieschwarm aus Deutschland. Mit Pegasus und Dabu Fantastic stehen zusätzlich zwei der angesagtesten nationalen Top Acts auf der Argovia Fäscht-Bühne. Dank einer weiteren Optimierung des Festival-Geländes gibt es für die Musikfans vor der Bühne in diesem Jahr noch mehr Platz.

[Quelle: Argovia Fäscht]

DevilDriver @ Dynamo
Jun 9 um 20:00

DevilDriver 2017-06-09DevilDriver

DEVILDRIVER LIVE IN ZÜRICH

Haltet Euch fest! Die kalifornische Urgewalt DevilDriver wird das Dynamo Zürich am Freitag, 09. Juni mit dem aktuellen Album “Trust No One” in seinen Grundfesten erschüttern.

Der Sound des 5er Gespanns rund um Mastermind Dez Fafara war bisher immer so etwas wie die Vertonung des Maximums an Energie, die man aus negativen Erfahrungen, Frust, Zorn und nervenaufreibendem Alltag ziehen konnte. Seit Fronttier Dez Fafara Coal Chamber auf Eis gelegt hat und mit seinem neuen wilden Haufen sozusagen bei Null anfing, weniger trendorientiert, ehrlicher und mit viel mehr künstlerischer Substanz, haben sich DevilDriver mit Hilfe von sechs erstklassigen Alben und atemberaubenden Live-Shows zu einer Vorzeigeband des modernen Aggro-Metal entwickelt. “Trust No One” ist das aktuelle Album der Band, das es tatsächlich schafft, gleichzeitig die Erwartungen zu erfüllen und zu überraschen, und das allen Anhängern der südkalifornischen Stahlmaschine den einen oder anderen erfreuten und befreienden Kampfschrei entlocken dürfte.

Und da Kampfschreien vor allem unter Gleichgesinnten Spass macht, solltet Ihr euch alle den Freitag, 09. Juni (20 Uhr) fett im Terminkalender anstreichen.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event