Kalender

Jan
24
Fr
Blaues Pferd Festival @ Grosse Halle
Jan 24 – Jan 25 ganztägig

Blaues Pferd Festival 2020Um der kalten Winterdepression und dem alles verschlingenden Januarloch zu entkommen haben wir genau das richtige für euch: Das WinterPUNKfestival. Ende Januar werden rund 15 Bands aus der Schweiz und dem Umland alles geben, um so richtig einzuheizen und die eisigen Wintergeister auszutreiben. Szenen-Oldies wie OXO 86 aus Bernau bei Berlin sind am Start und bringen ihren klassischen Oi!-Ska-Punk mit; auch ENRAGED MINORITY kommt zurück nach Bern und haben ihren rohen Strassenpunk-Sound dabei; aus Italien besuchen uns SKASSAPUNKA, die mit ihrer neuesten Single «Paradox» auf Tour sind. Doch auch die Schweizer-Punkszene ist gut vertreten mit bekannten Namen wie NOFNOG und THE MESEEKS im Line-Up.
Zwei Tage lang hauen euch die Bands den härtesten Punkrock, den tanzwürdigsten Ska, die wildesten Gitarrenriffs und die schönsten Mitsing-Hymnen um die Ohren.

Zwei Tage lang hauen euch 13 Punk/Rock/Ska-Bands aus der Schweiz, Deutschland und Italien den härtesten Punkrock, den tanzwürdigsten Ska, die wildesten Gitarrenriffs und die schönsten Mitsing-Hymnen um die Ohren.

Lineup:

Freitag:
Enraged Minority
Unified Move
NOFNOG
The Meseeks
Fluffy Machine
The Fags

Samstag:
Rantanplan
SKASSAPUNKA
The Klitters
Skabooom
Outlaw
Baspa Ricardo
ZiRKA

[Quelle: DMB Records]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jan
29
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Jan 29 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Eisenberg & Irmingott

Schon wieder ist es einen Monat alt: Das neue Jahre nimmt Fahrt auf. Das gilt auch für die More Than Mode, an der heute ein weiteres bewährtes DJ-Team für die passenden Sounds abseits des Mainstream sorgt: Eisenberg und Irmingott haben für den heutigen Abend viele düstere Sounds zwischen Gothic, NDH, Dark-Elektro, Indie und Synthiepop zusammen gestellt. Neben Klassikern der Szene stellen sie immer auch neue Musik vor. Voraussetzung natürlich: Dancefloortauglich muss sie sein!

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jan
31
Fr
OOAM Festival @ Diverse Orte
Jan 31 – Feb 8 ganztägig

OOAM Festival 2020

Acts

31.01. – 08.02.2020 One Of A Million Musikfestival Baden

Von vielen nur OOAM gennant, hat sich das Festival zu einem weit herum bekannten Clubfestival mit internationalem Flair entwickelt, das alljährig Musikliebhaber*innen aus dem In- und Ausland anlockt. Während neun Tagen wird die Stadt Baden zur Bühne und bietet in zahlreichen und sehr unterschiedlichen Spielorten viele Entdeckungen.

2020 findet die 10. Ausgabe des Festivals statt.

[Quelle: OOAM]

Ein ARTNOIR Partner-Event

The HU – The Gereg Tour @ Komplex 457
Jan 31 um 20:00

The Hu 2020-01-31

The Hu

The HU – The Gereg Tour Europe 2020

Nach der ausverkauften Show im Moods vergangenen Juli, kommt die mongolische Rockband mit ihrem Debut-Album “The Gereg” ins Komplex 457.

Das mongolische Hunnu-Rock-Phänomen The HU, das traditionelle mongolische Instrumentierung und Kehlkopfgesang mit modernem Heavy Rock kombiniert, kündigt Tourdaten für Januar und Februar 2020 in ganz Europa an.

2019 gab die Band ihr europäisches Live-Debüt im Rahmen einer ausverkauften 23-tägigen europäischen Sommertournee, die 15 ausverkaufte Headline-Shows sowie 8 Festivalauftritte beinhaltete, darunter hochgelobte Sets im Rock Am Park, Rock im Ring. Tons of Rock, Graspop und andere. THE HU starteten ihre Tour im Juni 2019 mit einem Auftritt in der Heimatstadt der Band, Ulaanbaatar in der Mongolei.

Ihr Debütalbum THE GEREG ist ab sofort über Eleven Seven Music erhältlich und es wird allgemein erwartet, dass The HU die erste mongolische Band ist, die unter die UK Top 40 und unter die Top 5 der Rockalbum-Charts kommt.

Seit der Veröffentlichung am Freitag, dem 13. September, dominiert „The Gereg“ die europäischen iTunes- und Amazon-Charts. Weltweit das 3. Album bei iTunes, # 1 Alternative Rock und # 4 bei Amazon UK. Bei iTunes ist ‘The Gereg’ die Nummer 1 aller Genres in Schweden, Finnland und Ungarn und die Nummer 1 in Grossbritannien, Schweden, Finnland, Ungarn, den Niederlanden und der Schweiz sowie die Nummer 2 in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Dänemark. Österreich, Norwegen, Tschechien, Belgien und Polen.

Der Titel des Albums, THE GEREG, leitet sich von dem Begriff ab, der für den ersten diplomatischen „Pass“ verwendet wurde, den das mongolische Reich zur Zeit von Dschingis Khan ausgestellt hatte. Die Band glaubt, dass dieses Album ihr Reisepass für die Welt ist und es ihnen so ermöglicht wird, ihre Musik mit allen Menschen zu teilen. Die USA und die bevorstehenden Tourdaten für Europa geben ihnen die Möglichkeit, ihren „Gereg“ in vielen Ländern abstempeln zu lassen.

THE GEREG beinhaltet die viralen Songs „Yuve Yuve Yu“ und „Wolf Totem“, die über 40 Millionen Aufrufe auf YouTube verzeichnen! Es enthält auch den neu veröffentlichten Song “The Great Chinggis Khaan”, der mit einem epischen Video veröffentlicht wurde und die Geschichte von Dschingis Khan erzählt, wie er in der mongolischen Kultur dargestellt wird – mehr als Erfinder und Gründungsvater des Landes und weniger als Krieger und Eroberer. Ebenso auf dem Album ist der neue Fan-Favorite „Shoog Shoog“.

Der Bandname The HU ist das mongolische Wort für „Mensch“. Sie nennen ihren Stil “Hunnu Rock” … inspiriert von den Hunnu, einem alten mongolischen Reich, das in der westlichen Kultur als Hunnen bezeichnet wird. Einige der Texte der Band enthalten alte mongolische Schlachtrufe und Poesie.

Gegründet wurde die Band im Jahr 2016 in Ulaanbaatar, Mongolei, von ihrem Produzenten Dashka, zusammen mit den Mitgliedern Gala, Jaya, Temka und Enkush. The HU kombiniert Rockmusik mit traditionellen mongolischen Instrumenten wie Morin Khuur (Pferdekopfgeige), Tovshuur (mongolische Gitarre), Tumur Khuur (Maultrommel), gutturalem Kehlkopfgesang und bombastischem Bass und Schlagzeug. Alle vier Mitglieder haben einen Bachelor-Abschluss oder ein höheres Musikstudium erworben und verfügen über mehrjährige Tour-Erfahrung in Asien und im pazifischen Raum.

[Quelle: act entertainment]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
3
Mo
Dave Hause @ Werk21
Feb 3 um 20:00

Dave Hause
+ Northcote

Dave Hause kommt zurück nach Zürich und wird mit seinem Bruder Tim das Dynamo Werk21 mit akustischen Klängen beglücken.

Wer den begnadeten Singer/Songwriter bereits einmal live erleben konnte weiss, dass die tiefgründige Texte gemischt mit einer Akustikgitarre und der facettenreichen Stimme sein Erfolgsrezept sind. Mit seinem letzten Release “Kick” hat er erneut bewiesen, dass er in der Lage ist Songs mit Ohrwurmgarantie zu schreiben. Als wäre das noch nicht genug, wird Northcote den Abend eröffnen.

Wer an kühlen Winterabenden auf Gitarrenklänge und schöne Melodien steht, wir am 3. Februar 2020 in Zürich auf seine Kosten kommen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:45 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
4
Di
Darkness @ X-TRA
Feb 4 um 20:00

The Darknes 2020-02-04

The Darkness

Die britische Rockband live im X-Tra!

The Darkness gehen bald wieder auf Europa Tour und machen am Dienstag, 04. Februar 2020 auch Halt im X-Tra in Zürich!

Wir leben in den dunkelsten Zeiten. Während machtbesoffene Clowns einen Schatten der Verzweiflung über das Land werfen, kauern sich unsere Leute in heruntergekommenen Hütten. Die Kinder tanzen nicht und die Vögel sind still. Die Hoffnung ist erdrückt.
Wo sind die Helden, die diese Welt braucht, die Helden, die diese Welt verdient? Werft die Verzweiflung beiseite, Leute, denn die Flut wird sich wenden! Wir sind Männer in engen Kostümen und wir sind bereit, mit jeder Waffe zu kämpfen, die unsere Vorfahren hinterlassen haben – der Gitarrenaxt, der Trommelhammer, dem mit Juwelen besetzten Hosenschlitz und dem Banshee-Schrei des rechtschaffenen Zorns.
Und wir werden uns weder von den Nein-Sagern einschüchtern lassen, noch von den Geldgebern, noch von dem stinkenden Gestank frommer Gleichgültigkeit geknebelt, der aus den Öffnungen der Clown-Lords strömt. Der Tag kommt, die Band kommt. Wir sind die Dunkelheit und wir bringen euch Licht!
Dies ist der erste Tag in unserer neuen Welt, und Ostern ist gestrichen! Fangen wir an… Tod oder Ehre, meine Freunde, was wird es sein?

[Quelle: Good News]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
5
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 5 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Belial und Zauberengel

Zwei Djs mit einem breiten Geschmack und grossen Wissen, was dunkle Musik betrifft. Wer wissen will, mit welchen Tracks Belial das Publikum am schwarzen Silvester im Dynamo Zürich verzauberte, kann sich die Playlist anschauen: https://dj.belial.ch/pl2019_498.html

Ganz so neofolkig und mystisch wie am Anfang der «Isola Nera» zum Jahreswechsel wird es auf der Tanzfläche der More Than Mode zwar voraussichtlich nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel). Aber es gibt ja auch so genügend packende Tracks. Der zweite DJ im Bunde, Zauberengel, ist Teil der Seelenmassaker-Crew und genauso geschmackssicher.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
11
Di
Leprous @ Fri-Son
Feb 11 um 19:00

Leprous 2020-02-11

Leprous
+ Support

Wenn du glaubst, du weisst, was du von Leprous erwarten kannst, dann mach dich bereit dafür, dein Weltbild erschüttert zu sehen. Denn « Pitfalls », das sechste Studioalbum der norwegischen Band, ist mit nichts vergleichbar, was sie je gemacht hat.

« Das ist ehrlich gesagt das Album, das niemand von uns erwartet », sagt der eindeutig stolze Einar Solberg. Der Sänger / Keyboarder ist davon überzeugt, dass es jeden dazu bringt, seine Wahrnehmung der Band zu überdenken, die 2001 gegründet wurde und die bei jeder ihrer fünf vorherigen Platten grosse Entwicklungssprünge gemacht hat. « Man kann das Gefühl haben, zu wissen, wo das alles hinführt, während man die ersten Stücke hört. Aber am Ende des Albums wirst du da sitzen und dich fragen, was gerade passiert ist! »
Solberg und der Rest der Band – die Gitarristen Tor Oddmund Suhrke und Robin Ognedal, Bassist Simen Børven and Drummer Baard Kolstad – glauben, dass dieses Album ein Sprung ins kalte Wasser ist; und auch in frisches, aufregendes und herausforderndes Terrain.

Dies ist zweifellos der grösste musikalische Aufbruch, den Leprous je gemacht hat. Es kann in keiner Weise als Metal-Album bezeichnet werden, denn was diese Musiker geschafft haben, ist, sich ihren eigenen Sound auszudenken, der sie einzigartig macht. Nun war Leprous nie eine Band, die sich um Genres kümmert. Es ging immer darum, die Musik zu machen, die sie wollten, und es dann anderen zu überlassen, sie mit einem Label zu versehen. Aber mit diesem Album haben sie den Prozess weiter getrieben als zuvor.
« Pitfalls » ist das persönlichste Album, das Solberg je geschrieben hat, denn es handelt von seinem Kampf gegen Depressionen. « Lyrisch betrachtet bedeutet mir das sehr viel. Denn ich spreche darüber, wie ich in den letzten anderthalb Jahren mit Ängsten und Depressionen fertig geworden bin. Und ich spreche darüber nicht in Metaphern. Ich habe ehrlich und geradeheraus geschrieben, damit jeder versteht, was ich durchgemacht habe. »

Solberg glaubt, dass « Pitfalls » die Leprous-Philosophie und Kunstfertigkeit repräsentiert. Es ist ein Album ohne jegliche Kompromisse. Die Band hat ihre Vision unnachgiebig verfolgt, unabhängig von den Kosten und den Orten, an die es sie führte. « Ich kann ehrlich sagen, dass « Pitfalls » das Album geworden ist, das wir wollten, und ich bin stolz darauf, was wir erreicht haben. Ich hoffe, es gefällt allen. Aber was für mich am wichtigsten ist, ist, dass ich es liebe. Das ist alles, was ein Künstler verlangen kann: damit zufrieden zu sein, was er geschaffen hat. »

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
12
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 12 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ Subton

Neue Sounds und Klassiker der Szene: DJ Subton sorgt an diesem Abend im X-Tra für dunkle Sounds zwischen Gothic, New Wave, Electro und Alternative. Überdies ist der heutige 12. Februar ein guter Tag für düstere Sounds, gleichzeitig sind immerhin Slipknot in Zürich zu Gast. Unser Tipp: Nach dem Konzert an die More Than Mode und weiter feiern – wo man schon mal schön warm getanzt ist.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
14
Fr
Editors @ Komplex 457
Feb 14 um 20:00

Editors
+ Junodef

THE BLACK GOLD TOUR – Editors Greatest Hits

Sechs grandiose Studioalben, unzählige ausverkaufte Livekonzerte und Songs wie „An End Has a Start“, „Papillon“ und „Ocean of Night“ sind nur einige gute Gründe, diese Band am Freitag, 14. Februar im Komplex 457 Zürich zu sehen.

Wie kaum eine andere Band bewegen sich Editors traumwandlerisch zwischen kühler New Wave-Ästhetik und warmen Indierock. Reiten auf dem Rücken eines warmen Basses und haben mit Tom Smith einen so charismatischen wie distinguierten Sänger mit herrlichem Bariton. Das Editors Konzert ist ein Pflichttermin für Fans von Bands wie Bloc Party, The National, The Killers, Interpol oder Elbow und Konsorten.

In Fortsetzung dessen, was eine der produktivsten kreativen Adern ihrer 15-jährigen Karriere war, haben Editors die Veröffentlichung ihres Best of Albums „Black Gold“ angekündigt. Diese Highlight nicht verpassen und am Freitag, 14. Februar 2020 im Komplex 457 mit dabei sein!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
19
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 19 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ DZ

Das neue Jahr hat Fahrt aufgenommen! Die ersten neuen Singles und Alben sind erschienen, und so langsam füllt sich bei vielen auch die Agenda mit den Konzerten und Festivals, die man sehen will. Ein Datum, das in der Liste keineswegs fehlen darf, ist der 10. April: Am Karfreitag trifft man sich im X-Tra zum «Schwarzen Ball» mit The Beauty of Gemina, Unzucht und Nitzer Ebb.

Dass DJ DZ am heutigen Abend den einen oder anderen Track dieser Bands im Set spielen wird, ist anzunehmen.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
23
So
Unearth @ KIFF
Feb 23 um 19:00

Unearth 2020-02-23

Unearth
+ Prong
+ Dust Bolt

Mit ihrer 20-jährigen Bühnenerfahrung haben Unearth (USA) sich einen Namen als außergewöhnliche Live-Band erarbeitet und sind eine feste Institution in der Metal-Szene geworden, an der kein Weg vorbeiführt. Die Band hat allen Launen der Zeit getrotzt, tourte regelmäßig und hat ständig an neuem Material gearbeitet. Neben den ca. 550.000 weltweit verkauften Alben haben UNEARTH stets ihre Live-Qualitäten unter Beweis gestellt und sind bekannt für ihr wildes Stage-Acting und ihre Fan-Nähe! In dieselbe Kerbe schlagen auch Prong (USA). 1994 wird “Cleansing” veröffentlicht, die Single “Snap Your Fingers Snap Your Neck” bekommt Dauerrotation bei MTV und beschert den Jungs aus NYC den grossen Durchbruch. Dieses Album ist immer noch wegweisend, ebnete es doch den Weg für den Nu Metal! Und auch beinahe 25 Jahre später haben Prong nichts von ihrer Durchschlagskraft verloren. Metal mit viel Groove, so wie ihn nur die Jungs um Mastermind Tommy Victor spielen können! Special Guest Dust Bolt (DE).

[Quelle: Metalmayhem]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: 00:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
24
Mo
Testament @ Volkshaus
Feb 24 um 19:00

Testament 2020-02-24

Testament
+ Exodus
+ Death Angel

“The Bay Strikes Back Tour” mit EXODUS & DEATH ANGEL

2020 wird ein fantastisches Jahr für Europäische Thrasher – drei legendäre Pioniere des Genres haben sich angekündigt, im Februar und März auf den alten Kontinent zurückzukehren. Niemand Geringeres als die Bay-Area-Helden TESTAMENT, EXODUS und DEATH ANGEL haben sich zur programmatisch betitelten “The Bay Strikes Back” Europa Tour zusammengeschlossen.

Sowohl TESTAMENT als auch EXODUS arbeiten derzeit an Nachfolgern zu ihren 2016 (TESTAMENT -»Brotherhood Of The Snake«) und 2014 (EXODUS – »Blood In, Blood Out«) veröffentlichen Alben, während DEATH ANGEL im Rahmen ihrer aktuellen Scheibe »Humanicide« (2019) spielen werden.

Erlebe dieses Package am Montag, 24. Februar 2020 live im Volkshaus Zürich!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
26
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 26 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Michel & Marion (Metallspürhunde)

Die Metallspürhunde! Sie sind ein fester Wert in der NDH- und Gothic-Szene der Schweiz und seit vielen Jahren unterwegs. Wenn sie nicht gerade auf der Bühne stehen oder an neuen Songs feilen, legen Michel und Marion auf. Ein erfrischendes Duo mit einer erfrischenden dunklen Sound-Auswahl zwischen Gothic, Metal, Eletro und New Wave.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
27
Do
3Teeth @ Werk21
Feb 27 um 20:00

3Teeth 2020-02-27

3Teeth

3TEETH mit Industrial Metal im Werk 21

An der Spitze des Industrial Metal, haben die in Los Angeles ansässige fünfköpfige Band seit ihrer Gründung eine kompromisslose Vision: “Vom ersten Tag an sollte das gesamte Projekt eher ein Multimedia-Kunstprojekt sein, das auf dem Chassis einer Band aufgebaut ist”, erklärt 3TEETH-Frontmann Alexis Mincolla.

Als ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das bereits 2014 auf Artoffact Records veröffentlicht wurde und bei iTunes den ersten Platz einnahm, wurde es sogar vom TOOL-Gitarristen Adam Jones wahrgenommen. Jones kam extra in den Viper Room um 3TEETH spielen zu sehen. Dieser Besuch reichte aus, die Band einzuladen, TOOL und Primus 2016 auf einer kompletten US-Arena-Tournee zu begleiten.

3TEETH haben bereits begonnen, sich sowohl im Studio als auch auf der Bühne zu profilieren, und sie haben eine engagierte Fangemeinde gefunden, die hungrig nach dem ist, was das Rolling Stone Magazine als “eine Mischung aus hochmoderner sensorischer Überlastung mit einer Aggression, die keine Gefangenen erfordert” bezeichnet!“. Am Donnerstag, 27. Februar kann das live im Werk 21 in Zürich erlebt werden!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
4
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Mar 4 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Simone & DZ

Ein weiteres bewährtes DJ-Duo steht heute hinter dem Mischpult im X-Tra: Wenn Simone und DZ ihre Plattenkoffer mitnehmen und ihren Fundus zusammenlegen, wird es spannend: vielseitig – und ungemein tanzbar. Hauptsache: dunkel und düster! Die ersten Tracks haben sie ausgewählt.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
6
Fr
Rings Of Saturn @ KIFF
Mar 6 um 19:30

Rings Of Saturn 2020-03-06

Rings Of Saturn
+ Enterprise Earth
+ Traitors
+ Brand Of Sacrifice

„Alien-Deathcore“ ist natürlich ein catchy Label, das sich hervorragend durch sämtliche Promotionserzeugnisse streuen lässt. Wirklich gerecht wird es der Musik von RINGS OF SATURN (USA) indes nicht (mehr). Über das kosmische Oberthema in den Texten, die tiefer gelegten Gitarren und die in schöner Regelmässigkeit eingeflochtenen Breakdown-Parts hinaus passiert dafür einfach viel zu viel. Das verbindende Element ist selbstverständlich das schwindelerregend hohe Niveau, auf dem sich Rings of Saturn durch Deathcore, technische, progressive und bisweilen melodische Death-Metal-Spielarten zocken! Das wird auch auf ihrem neuen Album “Gidim” praktiziert, jedoch “eingängiger” als auch schon. Unbedingt reinhören! Als perfekte Abrundung sind ENTERPRISE EARTH (USA), TRAITORS (USA) und BRAND OF SACRIFICE (USA/CAN) bestätigt. Das perfekte Deathcore Line-Up, nicht verpassen!

[Quelle: Metalmayhem]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
11
Mi
After The Burial @ KIFF
Mar 11 um 19:30

After The Burial 2020-03-11

After The Burial
+ Make Them Suffer
+ Polar
+ Spiritbox

Es ist schon bewundernswert wie sich AFTER THE BURIAL (USA), nach der ganzen Tragödie um ihren verstorbenen Gitarristen Justin Lowe, weiterentwickelt haben.Viele Bands hätten wohl hingeschmissen, nicht so die Jungs aus Minnesota. Die Band kanalisiert ihre Trauer in “Dig Deep”, diesem abgrundtiefen Koloss von einem Album. Die heavyness und Atmosphäre erschlägt einem förmlich. Und mit “Lost In The Static” enthält es auch den vielleicht besten Song welchen die Band je veröffentlicht hat. Das neue Album “Evergreen” hält das hohe Niveau problemlos. Dass von Will Putney superb produzierte Album knallt von A-Z, no filler, just killer! Special Guests sind MAKE THEM SUFFER (AUS), POLAR (UK) & SPIRITBOX (CAN).

[Quelle: Metalmayhem]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Highly Suspect @ Dynamo
Mar 11 um 20:00

Highly Suspect
+ Special Guests

Fans der US-Alternative Rocker Highly Suspect hatten es nicht leicht in der Vergangenheit. Nachdem man zuerst lange auf eine Schweizer Show warten musste, wurde nach dem Release ihrer zweiten Platte “The Boy Who Died Wolf” eine Show im Dynamo Zürich angekündigt und die Vorfreude stieg bei allen Beteiligten. Doch die ausverkaufte Show fand nach 3 Songs ein abruptes Ende, die Stimme von Frontmann Johnny Stevens versagte krankheitshalber und der Gig musste abgebrochen werden.
Es wäre jetzt aber Highly Suspect, wenn Johnny plus die Zwillinge Rich und Ryan Meyer aus Cape Cod, Massachusetts auf der nächsten Tour nicht an ihre Schweizer Fanbase gedacht hätten. Somit packt eure Agenda aus, schreibt euch den Mittwoch, 11. März gross ein und freut euch auf eine energische Show des Trios. Zusätzlich erscheint am 1. November ihr drittes Album mit dem Titel “MCID”, somit gibt es mit grosser Wahrscheinlichkeit auch neue Songs zum Mitfeiern. Grossartige Stimme trifft auf tiefgründige Texte, abgerundet durch wuchtige Gitarrenriffs und packendes Schlagzeugspiel, das ist Highly Suspect!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

More Than Mode @ X-TRA
Mar 11 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Belial & Hunter

Drittes Doppelgespann hintereinander an der More Than Mode in diesem Trimester: Belial und Hunter sorgen an diesem Abend für den Düster-Mix auf dem Dancefloor.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event