Kalender

Nov
17
So
Black Star Riders ** ABGESAGT ** @ Dynamo
Nov 17 um 19:30

DIE SHOW WURDE ABGESAGT

Das Konzert von Black Star Riders am Sonntag, 17. November 2019 im Dynamo in Zürich muss leider wegen logistischen Gründen abgesagt werden. Tickets können bis am Montag, 16. Dezember 2019 an der Ticketcorner Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an welcher sie erworben wurden. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken für Ihr Verständnis.

Unfortunately, the Black Star Riders concert on Sunday, November 17th 2019 at the Dynamo Zurich must be cancelled due to logistical reasons. All tickets can be returned at the Ticketcorner ticket office where they were purchased until Monday, December 16th 2019.

We apologize for the inconvenience and thank you for your understanding.


Black Star Riders
+ Wayward Sons

Black Star Riders mit neuem Album auf Tour

Die US-Band spielt astreinen Hardrock: 2012 entspross die Formation aus den legendären Thin Lizzy, darunter Ricky Warwick (auch Ex-The Almighty) und Co-Songwiter Scott Gorham. Statt ihr neues Material unter dem Namen der bisherigen Band zu veröffentlichen, gründeten sie kurzerhand Black Star Riders. Unter diesem Namen sind sie nun Vollzeit unterwegs, gewissermassen der nächste Schritt in der Entwicklung von Thin Lizzy – doch deren Hits fehlen auch bei den Auftritten von Black Star Riders nicht.

Die Shows folgen auf die Veröffentlichung ihres vierten Studioalbums „Another State Of Grace“, wel-ches im kommenden September erscheint. Laut Sänger Ricky Warwick ist der neue Longplayer ihr bislang „hymnischstes und souligstes Album“. Auf dieser Tour geben sie ihrem Publikum nun die Möglichkeit, eines der Ersten zu sein, welches das neue Material live hört.

Black Star Riders werden am 17. November 2019 definitiv eine ganze Menge Rock ins Dynamo bringen. Nicht verpassen!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
18
Mo
Fever 333 @ Plaza
Nov 18 um 19:30

Fever 333 2019-11-18

Fever 333
+ Special Guests

Lange hat es ja nicht gedauert, bis sich Live-Stimmungskanone Jason Butler nach dem Aus seiner alten Band mit einem neuen Projekt zurückmeldete. Nur drei Monate nach dem Ende von “Letlive” im April 2017, war die Supergroup THE FEVER 333 (mittlerweile ohne “THE”) geboren. Mit an Bord sind – neben Butler – der ehemalige “The Chariot”-Gitarrist Stephen Harrison sowie “Night Verses” Schlagzeuger und Berufsbackflipper Aric Improta. Nicht im Vordergrund, allerdings dennoch massgeblich an der Entwicklung der Band beteiligt, sind zudem “Goldfinger”-Frontmann John Feldmann – unter anderem als Produzent – sowie Travis Barker von “Blink 182”, der für die im März 2018 erschienene EP “Made An America” das Schlagzeug einspielte und in der Vergangenheit auch live den einen oder anderen Song am Kit der Band verbrachte. Ihr ebenfalls 2018 erschienenes Debütalbum “Strength In Numb333rs” startet mit einem kleinen Skit, in dem Butler einer Reporterin (im Hintergrund eine Menschenmenge, die “Three Three Three” schreit) sehr prägnant erklärt “There is a motherfucking fever coming”. Und die Platte hält, was sie verspricht. Mit ihrer musikalischen Melange aus Punk, HipHop und Metal brauen FEVER 333 einen hochexplosiven Audiococktail zusammen, der musikalisch an Bands wie “Rage Against The Machine”, “Limp Bizkit” oder “At The Drive In” erinnert. Nun gibt es endlich wieder eine mit Wut geladene, politisch aufrührende Rockband, die dahin geht, wo es wehtut – sowohl lyrisch als auch live auf der Bühne. Und die trotz allem eine extreme Catchiness in ihren Songs hat, der man sich nur schwer entziehen kann. Diese Band hat alles, was es braucht, um schnell ganz gross zu werden.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Nov
20
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Nov 20 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ Belial

Wenn DJ Belial hinter den Plattentellern steht, kannst du dich auf ein dunkel-musikalisches Feuerwerk gefasst machen. Wie das aussieht (bzw. tönt), zeigt ein Blick auf seine Playlists. Zum Beispiel auf diejenige seines Sets vom 10. Juli dieses Jahres an der More Than Mode: Playlist

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
21
Do
Hathors @ Coq d'Or
Nov 21 um 21:00

Hathors 2019-11-21

Hathors
+ 24/7 Diva Heaven

Schweisstreibend, rotzig, gut! Winterthur’s one and only Hathors zusammen mit Berliner Kick Ass Rock zurück in Olten!

Hathors (ch):
Sie haben im Coq ebenso gespielt wie im Provi oder am Rosengass-Fäscht – die Hathors sind mit ihrer rotzigen Mischung aus Grunge, Noise und Stoner Rock in Olten längst keine Unbekannte mehr. Doch seither ist viel zu viel Zeit vergangen. Zeit, in welcher die drei Herren aus Winterthurer nicht nur ein neues Album (Panem et Circenses, 2017) rausgehauen, sondern auch kreuz und quer durch Europa getingelt sind. Und dabei noch besser geworden sind, als sie es vor Jahren schon waren.

24/7 DIVA HEAVEN (de):
Riot Grrl Power direkt aus Berlin! 24/7 Diva Heaven erinnern an Bikini Girl ebenso wie an Hole, lassen sich vom Punk der späten 80er ebenso inspirieren wie vom Grunge der 90er. Die drei Frauen aus der deutschen Hauptstadt machen Rock’n’Roll wie er sein sollte, wie ein ausgestreckter Mittelfinger.

[Quelle: Plug Out Productions]

Beginn: 21:00 Uhr

Thee Irma & Louise @ Rössli
Nov 21 um 21:00

Thee Irma & Louise 2019-11-21

Thee Irma & Louise
+ The Pitifuls
+ Anschliessend Tanzveranstaltung mit THE GRUESOME TWOSOME (garage rock – punk – powerpop, Tübingen)

Thee Irma & Louise sind “Switzerland’s best kept secret”, wenn man den St. Galler Garage-Rock Kurator*innen von Klang & Kleid glauben schenken will. Oder anders: Maximum Rock’n’Roll meinte “[they] would have been big in the Eighties“, was den Braten auch nicht feiss macht. Nichtsdestotrotz sind die Berner*innen nun schon seit 2002 in der Garage, Punk und sonstigen menschenverachtenden Untergrundmusik-Szene unterwegs. Jahrein jahraus grosse schwarze Kisten enge Kellertreppen in dichtem Zigarettenqualm rauf- und runtertragen – kein Wunder, wird man da altersbös. Nachzuhören auf dem neuen Magnetspul-Tonband “KILL LIST”, auf dem das Trio dank Miri am Synth zum Quartett mutiert. Garasz Punk, Orgelsrrrfcore, nennt es wie ihr wollt. “It’s like Beethoven – but better!” meinte einst ein holländisches Publikumsmitglied, und dem ist nichts hinzuzufügen. Wir freuen uns, “KILL LIST” im Rössli zu taufen!

Mit dabei die Elder Statespeople des Oberaargauer Punk-Rocks, The Pitifuls. „The guitars will jell like TNT and set off galvanic sizzles in your brain „KABLOOIE!!!“ and this time at least at last blow your fucking lid sky high. Brains gleaming on the ceiling, sticking like putty stalactites, while yer berserk body runs around and slams outside hollering subhuman giberish, jigging in erratic circles and careening split-up syllables insistently like a geek with a bad case of the superstar syndrome“ (Lester Bangs, 1971)

[Quelle: Rössli]

Türöffnung: 21:00 Uhr

Nov
22
Fr
Miles Nielsen & The Rusted Hearts @ Böröm
Nov 22 um 18:11

Miles Nielsen & The Rusted Hearts 2019-11-22

Miles Nielsen & The Rusted Hearts
+ Support

Schwermetall kann manchmal auch für melancholischen Pop mit Indie-Rock-Ideologien stehen. Miles Nielsen & The Rusted Hearts sind der Beweis dafür. Die meist erdigen Rocksongs haben eine enorme Aussagekraft mit vielen Outputs aus dem Hard- und Heavy-Sektor. Das Quintett aus den Staaten mischen angenehme soulige Noten in das relaxte Potpourri aus Alternative Rock, Independent-Attitüde und schmissigem Rock’n’Roll. Authentizität pur! Die Musik klingt, als hätten sich Tom Petty, Ray Charles und Fleetwood Mac für eine gemeinsame Jam-Session verabredet. Western-influenced Rock -Music meets Classic 60’s Soul!

[Quelle: Böröm]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:45 Uhr

Temples @ Mascotte
Nov 22 um 19:30

Temples 2019-11-22

Temples
+ Dawns Mystery

Im Sommer 2012 schließen sich die beiden jungen britischen Musiker James Bagshaw und Thomas Warmsley zusammen, um eine moderne Variante der Melange aus dem psychedelischen Abgang der Beatles und dem avantgardistischen Treiben der Byrdes aus dem Hut zu zaubern. Unter dem Band-Banner Temples hockt das aus Northamptonshire stammende Duo in der Folge wochenlang im Proberaum.

Dann haben die beiden vier Songs im Kasten, die sie via Internet veröffentlichen. Dabei sorgt vor allem der “Shelter Song” für reichlich Aufsehen und beschert dem Duo schließlich einen Deal mit Heavenly Records.

Das Label will das Ganze natürlich groß aufziehen, und so flattern den beiden Musikern bereits sechs Monate nach der Gründung diverse verlockende Live-Angebote ins Haus: “Das war schon ziemlich wild. Ich meine, das Ganze war noch nicht einmal ansatzweise komplett durchdacht, da klopften schon Bands wie Kasabian, Suede und The Vaccines an die Tür”, erinnert sich Sänger und Gitarrist James Bagshaw.

Da man aber als Newcomer derartige Angebote nicht einfach so in den Wind schlägt, rekrutieren James und Tom den Schlagzeuger Sam Toms sowie den Keyboarder Adam Smiths, um auch unter Live-Bedingungen ihren Mann zu stehen. Innerhalb kürzester Zeit raufen sich die vier zu einem funktionierenden Kollektiv zusammen und hinterlassen während ihrer ersten flächendeckenden Reisen im Frühjahr und Sommer 2013 bei zahlreichen Freunden psychedelischer Vintage-Rock-Pop-Klänge einen bleibenden Eindruck. Da klatscht sogar Noel Gallagher begeistert in die Hände und erklärt die Band zur heißesten Combo des Jahres.

Nach ihrer ersten Headliner-Tour im Oktober 2013, kündigen Temples ihr Debütalbum “Sun Structures” für Februar 2014 an: “Wir können noch gar nicht begreifen, was seit der Bandgründung alles um uns herum passiert ist. Hätte mir jemand vor zwei Jahren erzählt, dass ich auf dem Leeds- und dem Reading-Festival spielen und zusammen mit Bands wie Suede oder The Vaccines auf der Bühne stehen werde, dem hätte ich wohl einen Vogel gezeigt”, sagt Sänger James Bagshaw.

Bis heute haben die Temples zwei Studioalben, zwei EPs und einige Singles veröffentlicht. Noel Gallagher von Oasis und Johnny Marr von The Smiths bezeichneten im Jahr 2013 die Temples als „beste neue Band im Vereinigten Königreich“. Gallagher kritisierte 2013, dass die Band beim populären britischen Musiksender BBC Radio 1 unterrepräsentiert sei.

Nun ist steht ihr sehnlichst erwartetes drittes Studioalbum endlich in den Startlöchern und dieses werden sie am 22. November dem fachkundigen mascotte-Publikum live präsentieren.

[Quelle: Mascotte]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Hathors @ Gaswerk
Nov 22 um 20:30

Hathors 2019-11-22Hathors
+ 24/7 Diva Heaven
+ The Least Evil
100-prozentig gebündelte Ladung Rock, die sich nur live noch gewaltiger entlädt als auf Platte. Mit bislang drei Alben und einigen Wechsel in der Band sind die in Winterthur verwurzelten HATHORS mittlerweile beim Berliner Label Noisolution zuhause angekommen. Die Band hat bereits tonnenweise Gigs hinter sich und weiss, welche Wucht es braucht, um einen Fan zu überzeugen. Das vierte Album ist in der Mache, mit etwas Glück gibt es nebst der bereits veröffentlichten Single Sleepwalker weitere neue Songs zu hören. Am 22. November kann das Stadtwerk seinen Betrieb einstellen, denn nebenan strahlen die Lokalhelden Hathors mit geballter Ladung Energie durch die ganze Stadt.

24/7 DIVA HEAVEN ist eine junge und freche Combo aus Berlin. Inspiriert von Punk, Hard Rock und Grunge versetzt ihre Musik einen erstmal in die Neunziger. Mit modernen Einflüssen aus der Stoner-Ecke gemischt liefern 24/7 DIVA HEAVEN eine einzigartige Attitüde mit unglaublich viel roher Kraft. Für Fans von L7, Hole, Bikini Kill, 7 Year Bitch.

THE LEAST EVIL sind nicht einfach nur das geringste Übel, sondern eine unheimlich authentische, explosive Zwei-Mann-Grunge-Formation. Die Musik ist kantig und emotional, mit Höhen und Tiefen, ausufernd und ausartend! Die beiden Winterthurer produzieren auf eine unglaublich schöne spielerische Weise ein X-Faches an Lebensfreude.

[Quelle: Gaswerk]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Asbest @ KIFF. Foyer
Nov 22 um 21:00

Asbest 2019-11-22

Asbest
+ La Jungle

Asbest ist eine Faser, die Teil der Struktur und dennoch unerwünscht ist. Sobald man versucht Asbest zu entfernen wird es schädlich. Asbest ist der inhärente Widerspruch im System. Asbest ist eine dreiköpfige Band aus Basel, die ein Potpourri aus verschiedensten Stilrichtungen, denen jedoch eine gewisse Aggressivität gemeinsam ist, spielt. Post Punk, Noise Rock und Shoegaze bilden dabei die Grundpfeiler. Diese Mischung ist einerseits eine wütende bis verzweifelte Reaktion auf die allgemeinen Geschehnisse der heutigen Zeit, spiegeln aber auch Robyn Trachsels persönliche Erfahrungen als Transfrau in einer cis- und heteronormativen Gesellschaft wider. Dringlichkeit und Ennui werden gross geschrieben.

Sechs Saiten auf einer Gitarre, ein Casio Keyboard und ein Schlagzeug. Fügt man noch ein paar Breaks sowie drei Akkorde hinzu, braucht man gar nichts weiteres mehr, um die Temperatur im Raum deutlich zu erhöhen. Genau das haben La Jungle verstanden, als sie diese 1+1=3-Gleichung auf ihren verzerrten Math/Kraut/Trans-Rock anwendeten. Der Wahnsinn ihrer Musik wird von metallischen Riffs, gewaltigen Noise-Passagen und Stürmen von Toms und Becken begleitet, welche alle von einem Stroboskop angeführt werden. Hier geht Rock zu seinem primitivsten und ursprünglichsten Kern zurück.

Damit niemand verhungern muss gibt es feine Burger vom KIFF-Foodtruck!

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Nov
23
Sa
Hathors @ Horst Klub
Nov 23 um 20:00

Hathors 2019-11-23Hathors
+ 24/7 Diva Heaven

HOT (!) shit coming up for November 23rd!
Noiseband HATHORS is coming back to Horst Klub with Riot Punks 24/7 DIVA HEAVEN!

++ HATHORS ++
Hathors is an alternative Rockband from Winterthur with influences of hardcore punk and the Seattle sounds of the 90s. Inspired by bands like Refused, Mudhoney, Nirvana, Sonic Youth or the Melvins, Hathors work with a large variety of music styles and have been very active developing their own sound over the past ten years. This band is able to wear many colours and not afraid of stylistic developments. It’s what makes them an integral part of the swiss underground scene. So if you haven’t seen their last gig at Horst Klub, you should come around for this one!

++ 24/7 DIVA HEAVEN ++
LO-FI sound at it’s best! 24/7 Diva Heaven is a Berlin based Rockband inspired by Bands like L7, Bikini Kill, The Melvins, Nirvana, Dinosaur Jr and Sonic Youth. Uncompromising oldschool noise with a tendency to uprising! Treat yourself with some kick ass rock’n’roll!

[Quelle: Horst Klub]

Notwist @ Neubad
Nov 23 um 21:00

Notwist 2019-11-23

Notwist

Die Altmeister des Experimentellen Prog-Post-Rocks vermengen diesmal ihre experimentellsten Werke mit Film und Soundfragmenten zu einem fulminanten Auge-Ohr-Herz-Erlebnis. Das einzige Deutschschweize Konzert spielen sie hier bei uns im Neubad.

Sie sind der Inbegriff der deutschen Indie-Band schlechthin: Notwist. 1989 von den Brüdern Markus und Micha Acher im bayerischen Weilheim gegründet, haben sie zwar mehrere Stilwechsel durchlebt, doch eins ist ihrer Musik immer geblieben – die Melancholie. Im Laufe der Jahre entstand eine regelrechte Szene um sie. In den 30 Jahren ihres Bestehens haben sie sich immer wieder neu erfunden und strahlen gerade bei ihren Live-Shows eine Dringlichkeit und Souveränität.

Im Neubad spielt die Band kein normales Tourkonzert – neues Album, paar größte Hits, fertig. Sondern so was wie Nebenprodukte, gesammelte Abwege, in die man 2015 auf der Platte Messier Objects reinhören konnte. Arbeiten fürs Theater sind darunter, für Hörspiele und Filme – etwa für Hans-Christian Schmids Sturm. Gesungen wird über weite Strecken wenig an diesem Abend. Dafür gibt es auf großer Leinwand unterkühlt expressionistische Filme von Anton Kaun zu sehen: formvollendete Spiegelungen des abstrakten, genauen und trotzdem sinnlichen Klanggeschehens auf der Poolbühne.

[Quelle: Neubad]

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Nov
26
Di
Mando Diao @ X-TRA
Nov 26 um 20:00

Mando Diao 2019-11-26

Mando Diao
+ Tom Allan & The Strangest

Mando Diao sind zurück und veröffentlichen im September ein neues Album. Seit jetzt schon 20 Jahren begeistert die Alternative-Rock Band aus Schweden ihre Fans weltweit. Das Erfolgsgeheimnis ist ihr unwiderstehlicher Mix aus Rock, Sould, Indie und Gospel. 1.5 Millionen verkaufte Alben, 1500 Konzerte in über 30 Ländern und zahlreiche Festivalauftritte als Headliner beweisen wohl, dass sie eine der besten europäischen Bands der letzten Jahre sind. Gerade live sind sie eine Wucht. Am Openair Gampel 2018 zeigten sie einmal mehr welche Energie sie auf der Bühne freisetzen und lieferten eine bombastische Show ab. Wir können uns also auf den 26. November freuen, wenn Mando Diao ihre neuen und älteren Hits im X-TRA Zürich zum Besten geben.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Nov
27
Mi
Royal Republic @ Dynamo
Nov 27 um 20:00

Royal Republic 2019-03-11

Royal Republic

Die Konzerte von Royal Republic vom 11. März 2019 im Dynamo Zürich und das Konzert am 23. März 2019 im Bierhübeli Bern muss leider verschoben werden. Grund dafür sind Terminprobleme bei der Aufnahme und Veröffentlichung ihres neuen Albums. Das Konzert wird am 27.11.19 Dynamo Zürich und am 28.11.19 im Bierhübeli Bern nachgeholt. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können bis 31.11.2018 an der Vorverkaufsstelle, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden. Die Beteiligten entschuldigen sich für die Unannehmlichkeiten und danken für Ihr Verständnis.

Hier das Statement der Band: „Dear all, due to scheduling problems surrounding the recording and release of our new album we are unfortunately forced to postpone the tour dates scheduled for January to March 2019. Scheduling the recording with the people we want, where we want and how we want proved more difficult than anyone anticipated. We obviously want to make the best record we can, for us and for you – this is something we simply cannot compromise on. Making an album is a process with a lot of moving parts, and sometimes making them all come together is a big job. We are happy to inform you that all those pieces are now together, and the recording of the album is well under way, but it will not be released in time for the dates scheduled. As these dates are planned to be the start of the “new album”-tour, we have no choice but to move them. We know that many of you were looking forward to these shows and that this is as big of a downer for many of you as it is for us. We miss you, we can’t wait to see you, and we will see you soon! This is not a cancellation, it’s an unfortunate but necessary postponement.”

Royaler Rock aus Schweden

Die Könige des Rock’n’Roll kommen zurück in die Schweiz! Mit Einflüssen von Mando Diao oder The Hives präsentieren Royal Republic ihren energetischen und von Rock’n‘Roll geprägten Garage Rock am Montag, 11. März 2018 im Dynamo, Zürich.

Die schwedische Rockband Royal Republic wurde 2007 gegründet. Die Rocker um Adam Grahn (Gesang/Gitarre), Hannes Irengard (Gitarre), Jonas Almén (Bass) und Per Andreasson (Drums) veröffentlichten 2010 ihr erstes Album „We Are the Royal“. Das Debütalbum traf bei Kritikern, Fans und Radiosendern auf viel positive Resonanz. Die ersten drei Singles erreichten allesamt Platz 1 der Bandit Rock’s Most-Wanted-Liste. „Tommy-Gun“ erreichte ebenfalls Platz 1 in den MTV Rockcharts. Seit jeher knallen die vier Schweden eine geballte Ladung Alternative-Rock auf die Bühnen dieser Welt. Im März 2016 erschien ihr drittes und letztes Album „Weekend Man“.

Lang lang ist‘s her, seit die Schweden Zürich das letzte Mal besucht haben. Zeit also, Lederjacken und Boots auszupacken und in bester Rock’n’Roll Manier Royal Republic am Montag, 11. März 2018 im Dynamo, Zürich zu begrüssen!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

More Than Mode – Frauen an die Macht @ X-TRA
Nov 27 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit den DJs Simone, Kayce & Jena

Die More Than Mode legt Mischpult und PA-System in Frauenhand. Die DJs Simone, Kayce & Jen bringen heute die Tanzfläche zum Kochen.

Angefangen hat alles vor ein paar Jahren mit einem Versuch: Drei Freundinnen, verbunden durch die Liebe zu düsterer Musik, beschlossen, für einmal das Mischpult im X-TRA zu übernehmen. Das sei sonst irgendwie vornehmlich in Männerhand, sagten sie dazu in einem Radiointerview. «Frauen an die Macht» nannten sie den Abend. Und der kam super an. Der Spass, den die Drei hinter den Reglern haben, überträgt sich ganz offensichtlich aufs Publikum.

Aus dem einmaligen Spektakel ist mittlerweile eine beliebte Reihe geworden. Die Freude, mit der Simone, Kayce und Jena auflegen, ist ungebrochen. Und weil die dunkle Musik bekanntlich viele Schattierungen besitzt und jede der DJs ihre musikalischen Vorlieben hat, wird es auch an diesem Abend nicht langweilig.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
28
Do
Royal Republic @ Bierhübeli
Nov 28 um 20:00

Royal Republic 2019-03-23

Royal Republic

Dass nicht nur Königin Silvia, IKEA und Elche aus Schweden kommen, ist schon lange klar. Das Land scheint geradezu ein Mekka für schmissige Rockbands zu sein. Die im Malmö gegründete Rockband Royal Republic ist nicht nur die wahrscheinlich tanzbarste Rock-Formation der Neuzeit, sie strotzen auch bis zum gut frisierten Haaransatz voller Selbstbewusstsein und Adrenalin. Das sympathisch-bodenständige Quartett befindet sich seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums «We Are The Royal» im Jahre 2010 auf der Überholspur. Unzählige Festivalauftritte, haufenweise Europa- und Australien-Tourneen, zum Teil an der Seite von Legenden wie Blink-182 oder den Toten Hosen liessen die Band zu einem wahnwitzig intensiven Live-Act reifen, die eine grosse Anhängerschar mit sich reisst. Nach den hochgefeierten Alben «We Are The Royal», «Save The Nation» und «Weekend Man» dürfen wir uns auf ein neues Album von Royal Public freuen.

Dies ist das Ersatzdatum für das ursprünglich für den 23. März 2019 angekündigte Konzert. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig.

[Quelle: Bierhübeli]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

L’Épée @ Rote Fabrik
Nov 28 um 20:30

L'Épée 2019-11-28

L’Épée
+ Support

The Limiñanas, Anton Newcombe & Emmanuelle Seigner are joining forces to create L’Epée.

Dies ist die Geschichte einer Supergroup, und sie beginnt eher unspektakulär in Berlin. Dort nahm das Ehepaar Marie und Lionel Limiñana alias The Limiñanas letztes Jahr sein Album «Shadow People» auf. Freilich nicht irgendwo, sondern im Studio von Anton Newcombe, dem Mastermind hinter der kalifornischen Kult-Band The Brian Jonestown Massacre. Für ein Stück schaute dort auch die Schauspielerin Emmanuelle Seigner vorbei, um als Gastsängerin mitzuwirken. Diese wiederum gilt seit ihren Rollen in Filmen wie «Frantic» oder «Bitter Moon» – beide gedreht von ihrem Ehemann Roman Polanski – als Ikone des französischen Kinos. Bei den Aufnahmen verstand man sich derart gut, dass die vier Involvierten beschlossen, das Quartett L’Epée zu gründen.

Das Debütalbum «Diabolique» entstand schliesslich in Südfrankreich und wiederum in Berlin, und herausgekommen ist ein grobkörniges, düster dräuendes Werk zwischen Psychedelik, Garagenpunk und Ye-Ye-Pop. Immer schön scheppernd, immer kühl befeuert von Seigners sexy Stimme. Eine aufwühlende Rückkehr in die Sechzigerjahre – on y va!

[Quelle: Rote Frabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Beauty Of Gemina @ Gaskessel
Nov 28 um 21:45

The Beauty Of Gemina 2019-11-28Information: Datumsänderung – Die Veranstaltung wurde vom 03.05.2019 auf den 28.11.2019 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

The Beauty Of Gemina

Treue Fans, Konzerte in aller Welt, Chartplatzierungen, Titelgeschichten in Musikmagazinen: Michael Sele hat mit seiner Band The Beauty of Gemina viel erreicht. Wenn Fans 1000 Kilometer reisen um eine Band zu sehen, muss sie etwas ganz Besonderes sein. Für The Beauty of Gemina, die Formation um den begnadeten Songschreiber und charismatischen Sänger, Arrangeur und Produzenten Michael Sele, trifft das zu.
The Beauty of Gemina überzeugt mit Musik, die gleichzeitig die Gemüter erhellt und gekonnt die Ästhetik der Dunkelheit zelebriert, mit Themen und Texten, die poetisch auf sanfte Art und Weise alle Facetten des menschlichen Daseins ausleuchten: Hoffnungen, Ängste, Widersprüche, Sehnsüchte, Leidenschaft und Liebe.

Auch sonst sind «The Beauty Of Gemina» in jeder Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung in der Schweizer Musiklandschaft. In den letzten zehn Jahren reihten sie Erfolg an Erfolg. Tatsächlich können nur wenige andere KünstlerInnen des Landes von sich behaupten, Headliner-Qualitäten zu besitzen, den Innenteil des Rolling-Stone-Magazins sowie das Cover diverser weiterer Musikmagazine zu zieren.

Diese Musik zu schubladisieren fällt schwer, denn Grenzen werden ausgelotet, mit neuen Klangfarben und Instrumentierungen wird experimentiert. Wer es dennoch versucht, ordnet «The Beauty Of Gemina» beim «Dark Folk» oder «Dark Wave» ein – also dunkel, auch sehnsuchtsvoll aber voller Zuversicht, niemals trist oder resignierend.

[Quelle: Gaskessel]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 21:45 Uhr

Nov
29
Fr
Archive @ X-TRA
Nov 29 um 19:30

Archive 2019-11-29

Archive
+ Special Guests

Zwischen Elektro, progressivem Rock, Trip Hop und akustischem Songwriting haben Archive ein musikalisches Universum geschaffen, das seinen eigenen Gesetzmässigkeiten gehorcht. Der Sound des britischen Künstlerkollektivs pulsiert in der Spannung zwischen Hell und Dunkel, Melodie und Noise, Aggression und Transzendenz. Synthesizer vereinen sich mit der Kraft der Gitarren und vertrackte Beats wechseln sich mit kompromissloser Geradlinigkeit ab. Nur zu gerne erinnern wir uns an ihre letzte Show im November 2017 im Les Docks in Lausanne zurück. Die Show glich einer Messe, sie war aufwühlend und bewegte sich über komplexe Rhythmen hinweg. Es lag eine pulsierende Stimmung in der Luft, die durch das geniale multimediale Konzept bis zum Höhepunkt getrieben wurde. Gerade deshalb sind wir sehr gespannt auf ihr Konzert am Freitag, 29. November im X-TRA Zürich: Archive haben auf ihrem kommenden 25-jährigen Jubiläums-Retrospektive “25“, Kollaborationen mit “Band of Skulls” und “Steve Mason“. Neben dem neuen Album das am 10. Mai erscheint, spielen sie natürlich auch all ihre alten Hits. Hier ist schnell Tickets sichern angesagt und dann sehen wir uns alle Ende November!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
1
So
Alter Bridge @ Halle 622
Dec 1 um 20:00

Alter Bridge 2019-12-01Alter Bridge
+ Shinedown
+ The Raven Age

Alter Bridge – die Könige des modernen Hardrock

Nachdem sich „Creed“ 2004 aufgrund interner Querelen auflöste, gründete Lead Gitarrist Mark Tremonti mit Drummer Scott Phillips die neue Band „Alter Bridge“. Kurz darauf taten sich die zwei mit „The Mayfield Four“ Sänger Myles Kennedy und dem ebenfalls von Creed stammenden Bassisten Brian Marshall zur endgültigen Formation zusammen. Myles Kennedy hat bereits mehrmals als Sänger von Slash’s Soloprojekt begeistert und Mark Tremonti rockte mit seinem Soloprojekt Tremonti das Sonisphere Festival 2016. Kommenden Winter gibt’s das Gesamtpaket Alter Bridge endlich wieder live in der Schweiz! Am Sonntag, 1. Dezember 2019 in der Halle 622 Zürich.

Es gibt mittlerweile massenhaft Bands, die sich mit der intensiven Mixtur aus Metal, Hardrock und Alternative beschäftigen, aber nur wenige, die ihr Handwerk dabei so perfekt beherrschen wie die vier Mannen von Alter Bridge. Denn die Band ist längst nur noch sie selbst, haben einen Stil etabliert, der von keiner anderen Band der Welt so gespielt wird, und ihr aktuelles Album “Fortress” ist das bisherige Highlight einer beeindruckenden musikalischen Karriere. Das Album ist nicht nur gross, es ist eine Messlatte für alles, was aus diesem Bereich in Zukunft noch kommen will.

Zusammen mit Shinedown und The Raven Age spielen Alter Bridge live am Sonntag, 1. Dezember in der Halle 622 Zürich.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
2
Mo
D-A-D @ Z7
Dec 2 um 20:00

D-A-D 2019-12-02

D-A-D
+ Special Guest

DÄNISCHER DAUERBRENNER

Dänemarks kultigste Rockband kommt mit einem neuen Album zurück nach Pratteln! Acht Jahre liessen D-A-D die Fans auf frisches Songmaterial warten. Mit dem aktuellen Longplayer entschädigen sie allerdings locker für die lange Zeit der Enthaltsamkeit. „A Prayer For The Loud“ ist ein aufregend frisches Rockalbum mit wilder Energie, eingängigen Songs und einem ansteckenden Engagement. Pulsierend, Adrenalin-getränkter Rock, grosse Balladen und Midtempo-Songs, die von starken Melodien geleitet werden. Wenn die neuen Titel mit den Klassikern aus 37 Jahren D-A-D und dem vielgepriesenen Humor des Vierers in Pratteln präsentiert werden, steht einer ausgelassenen Party nichts im Wege.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr