Kalender

Nov
16
Fr
Kadavar @ Mascotte
Nov 16 um 19:30

Kadavar 2018-11-16

Kadavar
+ Monolord

Gefühlt sind Kadavar immer unterwegs: Nachdem im September 2017 ihr viertes Album “Rough Times” erschienen war, tourte das Berliner Trio ausführlich durch europäische Clubs und spielte unzählige Festivals. Dass eine deutsche Band solch eine internationale Anerkennung kriegt, ist nicht selbstverständlich. Harte Arbeit zahlt sich eben aus und natürlich sind sie auch ausgezeichnete Musiker. Der Riff-geladene, doomige Psychedelic Rock hinterlässt bei allen einen bleibenden Eindruck. Nach der Show an den Winterthurer Musikfestwochen kehren die Vollbärte in die Schweiz zurück und spielen am Freitag, 16. November im Mascotte Zürich. Mit auf Tour sind die schwedischen Doom-Monster Monolord, die den Abend gebührend eröffnen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: ca. 22:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Leech @ KIFF
Nov 16 um 20:30

Leech 2018-11-16

Leech

LEECH – als Urvater und Schöpfer der Instrumentalen Post-Rock-Szene, ist mächtig stolz, dieses Jahr bereits das 20. Jubiläum des Albums „Instarmental“ feiern zu dürfen. Seit der ersten Plattentaufe von 1997 hat Leech sich in allen musikalischen Belangen stetig weiterentwickelt und begeistert mit atemberaubender und berauschender Musik mehr denn je.

Tanzbare Melodien, feine Soundlandschaften und exzentrische Klangteppiche katapultieren den Zuhörer mit grossartigen, perfekt abgestimmten audiovisuellen Effekten in Sphären unbeschreiblicher Emotionen. Insbesondere bei Liveauftritten, begeistert Leech ein aussergewöhnlich breites Publikum. Auf nationalen Events wie dem Bergmal Festival oder dem 25 Jahre KIFF Festival überzeugt Leech auf ganzer Linie, auch international ist der Blutegel gefragter als nie zuvor. Bei Auftritten in Russland, Tschechien, Polen, Deutschland, Österreich, etc. konnte Leech sich eine weltweite Fan Base aufbauen und wird nicht zu Unrecht als „the most underrated band ever“ bezeichnet.

Leech – nach wie vor unermüdlich und leidenschaftlich laufen die Arbeiten an einem neuen Album. Bereits im Herbst 2018 darf mit dessen Veröffentlichung gerechnet werden und verspricht neue Musik mit Gänsehauteffekt.

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ende: 2:00 Uhr

Mudhoney @ Schüür
Nov 16 um 21:00

Mudhoney 2018-11-16

Mudhoney
+ Please The Trees

Die meisten Bands, die ursprünglich (ob nun zu Recht oder nicht) mit der Grunge-Bewegung in Verbindung gebracht wurden, haben sich mittlerweile aufgelöst, sind auseinander gefallen, wurden als lauer Aufguss ihres einstigen Selbst wiedervereint oder verschwanden einfach komplett von der Bildfläche. Nicht so Mudhoney. Ohne sich von modernen Trends irritieren zu lassen, schwammen sie weiter auf dem Strom ihrer eigenen Garage-Rock-Punk-Psycho-Blues-Jams, die sich durch sengende Rückkopplungen, polternde Bässe und die unnachahmliche Stimme von Mark Arm auszeichnen. Trotz aller Inbrunst, die immer noch in ihrer Musik steckt, versuchen Mudhoney nicht sich heute noch als von billigem Bier durchtränkte Draufgänger-Teens auf einem High-School-Konzert auszugeben. Stattdessen glänzt ihre Musik durch all die Weisheit und den schwarzen Humor einer Band, die die Reise durch den Reisswolf des Rock’n’Rolls überlebt – und immer noch nicht genug hat. Mudhoneys Musik ist so voller Grauen, psychoanalytischer Texte und röhrender Riffs, um dir damit (mindestens) die Finger zu verbrennen.

Den Abend eröffnen werden die Psychedelic-Rocker Please The Trees aus Prag.

[Quelle: Schüür]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 00:30 Uhr

Motorpsycho @ Dachstock
Nov 16 um 22:00

Motorpsycho 2018-11-16

Motorpsycho

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr

Nov
17
Sa
Der Schwarze Ball @ X-TRA
Nov 17 um 20:00

Der Schwarze Ball 2018-11-17

Vive la Fête
+ The Exploding Boy
+ The Devil & The Univers
+ Party auf 3 Floors

Liebhaber dunklerer Tonarten und Angehörige der Wave- und Gothic-Szene treffen sich am Samstag. 17. November zum Schwarzen Ball im X-TRA Zürich. Wie immer mit drei hochkarätigen Acts. Auf der Bühne stehen Vive la Fete (B), The Exploding Boy (S) und Devil and the Universe (D). Anschliessend Party auf 3 Floors.

[Quelle: X-TRA]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Magpie Salute @ Plaza
Nov 17 um 20:00

The Magpie Salute 2018-11-17

The Magpie Salute

The Magpie Salute mit allererster Club Show in der Schweiz

Die US-amerikanische Rockband um die ehemaligen The Black Crowes-Mitglieder Rich Robinson, Marc Ford und Sven Pipien spielt im kommenden Herbst ihre allererste Show in der Schweiz: am Samstag, 17. November 2018 (20 Uhr) im Plaza Zürich. Mit dabei haben The Magpie Salute ihr Debüt-Album «High Water I», das am 10. August 2018 veröffentlicht wurde.

Diese aussergewöhnliche Band vereint nicht nur prahlerischen Rock’n’Roll, psychedelischen Blues und lagerfeuerwürdige Geschichten, sondern auch Musiker, deren Wege sich einst trennten und die nun wieder zueinander gefunden haben. Gegründet von Gitarrist Rich Robinson, setzen The Magpie Salute eine Episode fort, die ihren Anfang mit Gitarrist Marc Ford und Bassist Sven Pipien bei den legendären The Black Crowes nahm, die mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Rockbands weltweit gehören. Mit Sänger John Hogg arbeitete Robinson bereits bei seinem Nebenprojekt «Hookah Brown» zusammen und Keyboarder Matt Slocum sowie Schlagzeuger Joe Magistro unterstützen ihn seit Jahren bei seinen Soloalben und auf Tour.

Eine richtige Band also – mit Erfahrung, Talent und viel Rock’n’Roll. Das Musikmagazin «Rolling Stone» beschreibt ihre Shows kurz und prägnant als «explosiv». Diese Explosivität gibt es am Samstag, 17. November 2018 live im Zürcher Plaza zu erleben. Sichert euch jetzt eure Tickets!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Steve Hill @ Böröm pöm pöm
Nov 17 um 20:45

Steve Hill 2018-11-17

Steve Hill
+ Joe Colombo
+ Bell Baronets

STEVE HILL: Der ultimative Inbegriff von „Ein-Mann-Band“ aus Kananda: Steve Hill! Er kennt keine Grenzen. Stehend, Gitarre spielend, singend und gelegentlich die Harp einsetzend, bedient er mit dem Fuss die Bass- und Snare-Drums und lässt die Hit-Hat mit einem Drum-Stick, welcher am Gitarrenkopf befestigt ist, ertönen… sowie auch jedes weitere Percussions-Teil, dass gerade in Reichweite ist. Steve Hill ist der absolute Wahnsinn. Er klingt wie eine Band und wenn man es nicht mit eigenen Augen sieht, dann glaubt man es nicht. Hier reicht nicht nur hören, die Augen wollen es wissen.

JOE COLOMBO: Der Schweizer Hartblueser mit seinem knorrigen Zerrsound macht Halt im Böröm. Joe Colombo steht auf keinen Fall für leutseliges Geschrammel mit langsamer Pfote, vielmehr zündet er Geschosse mit flinken Pentatonik-Riffs und Doublebass-Drumming. Frischer, vor Spielfreude strotzender Sound, welcher der heutigen Blues-Tradition gehörig auf die Sprünge hilft, ohne gleich in langes Jammen auszuarten. Joe Colombo spielt schlicht kompakten Blues-Rock für den Herbst und darüber hinaus. Und wer auf die Dreierkette aus Blues, Rock und Slide-Gitarre steht, darf Joe Colombo auf keinen Fall verpassen.

BELL BARONETS: Das Power-Trio Bell Baronets aus Zofingen bewegt sich stilsicher zwischen Grössen wie Royal Blood, The Black Keys und Wolfmother, ohne dabei als Abklatsch zu wirken. 70er Vibes gepaart mit modernen Riffbrettern und einer Energie, die schnell mal an die ganz Grossen im Rockbusiness denken lässt. Verzerrung ist nicht die Beilage, es ist der Hauptgang – serviert mit Herzblut und einem unbändigen Gefühl für Rock’n’Roll. Bell Baronets bluesen und rocken wie die alten Helden. Gitarrenläufe und Synthie-Teppiche, rumpelnde Rhythmen und sexy Melodien. Die drei jungen Männer sind zu allem bereit und das hört man in jeder Zeile, spürt es in jeder Note. Definitiv ein Muss für alle Fans von hartem Blues Rock.

[Quelle: Böröm pöm pöm]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:45 Uhr

Anna Calvi @ Nouveau Monde
Nov 17 um 21:00

Anna Calvi 2018-11-17

Anna Calvi
+ Support

Portes: 20:30 h
Début: 21:00 h
Fin: 03:00 h

Nov
18
So
Anna Calvi @ Plaza
Nov 18 um 20:00

Anna Calvi 2018-11-18

Anna Calvi
+ Special Guests

Die Britin Anna Calvi ist eine der elaboriertesten Musikerinnen und eine der vielseitigsten überhaupt. Sie ist eine grandiose Gitarristin, hat ihren Uni-Abschluss auf der Violine gemacht und ihre ersten beiden Platten waren für den Mercury Prize nominiert. Auch Grössen wie “Morrissey”, “Nick Cave“ oder die “Arctic Monkeys” haben ihr Talent erkannt und sie auf Tour mitgenommen. Ihre letzte Album Veröffentlichung ist jetzt schon bald fünf Jahre her, doch nun arbeitet sie an ihrer dritten Platte, die im Herbst erscheinen soll. Da dürfen wir wieder Grosses erwarten, denn Calvi ist eine Songwriterin mit einem beeindruckenden Gefühl für perfekte Popmelodien und filmische Dramaturgie und regiert die Musik mit ihrer unglaublich facettenreichen Stimme, mal sanft zurückgezogen, mal voller unmittelbarem hypnotischen Volumen. Der spröde und herbe Glanz ihrer Stücke sowie die grandios orchestrierte Umsetzung machen sie zu etwas Einzigartigem. All das können wir am 18. November live erleben, wenn Anna Calvi im Plaza Zürich spielt.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Nov
21
Mi
CoreLeoni @ Kofmehl
Nov 21 um 20:00

CoreLeoni 2018-06-23

CoreLeoni

Das neue Projekt von Gotthard-Gitarrist Leo Leoni

Zum 25. Geburtstag des grossartigen Debütalbums seiner Band Gotthard hat sich Gitarrist Leo Leoni einen lange gehegten Traum erfüllt. Mit Gotthard-Drummer Hena Habegger, “Dial Hard”-Tour-Klampfer Igor Gianola (Ex-U.D.O), dem befreundeten Tessiner Bassisten Mila Merker und dem Ausnahmesänger Ronnie Romero (Lords Of Black, Rainbow) erweckt er unter dem Banner CoreLeoni alte Gotthard-Knaller zu neuem Leben: “Ich wollte Songs wie ‘Downtown’, ‘Firedance’, ‘Here Comes The Heat’ oder ‘All I Care For’ Tribut zollen. Songs, die wir zuletzt mit Gotthard vernachlässigt haben.”

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

More Than Mode @ X-TRA
Nov 21 um 22:00

More Than Mode 03-2018

Mit den DJs Belial & Simone

An der More Than Mode wird ganz nach dem Motto “dark sounds for open minds” getanzt, getrunken und geplaudert.

Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an, denn der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative macht die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
22
Do
Leech @ ISC
Nov 22 um 20:30

Leech 2018-11-16

Leech

Liebe ISC-Besucher und Besucherinnen, bleibt doch bitte alle Zuhause, wenn LEECH bei uns spielen. Am liebsten hätten wir die sechs Herren aus Zofingen Downtown nämlich ganz für uns alleine, denn: Wir sind Fan. Und zwar so richtig.

20 Jahre haben sie nun schon auf dem Buckel, die Schweizer Postrock-Überväter von LEECH und welch fantastische Konzertmomente haben uns die Herren Blutegel im Verlauf ihrer Karriere doch beschert! Rhythmische aber doch exzentrische Gitarrenschichten, die Schritt für Schritt übereinandergelegt und mit sphärischen und schwebenden Melodien zu episch breiten, fulminanten Klanglandschaften verwoben werden. Zeit, Raum und Ort? Spielt alles keine Rolle mehr, weil was LEECH mit ihren Instrumenten anstellen, reisst mit und beschert Gänsehaut. Im Herbst 2018 soll zudem ein neues Album rauskommen. Hach! Wir sind schon jetzt völlig ausser uns!

[Quelle: ISC]

Türöffnung: 20:30 Uhrr

Nov
23
Fr
Clawfinger @ Bierhübeli
Nov 23 um 19:30

Clawfinger 2018-11-23

Clawfinger

Sie sind so etwas wie die tiefgründige Hitfabrik der Crossover-Rockszene und besitzen längst Kult-Status. Bereits mit ihrem Debütalbum „Deaf Dumb Blind“ landete die Band 1993 einen Welterfolg. Das Album enthält Hits wie „Nigger“, „The Truth“ oder „Warfair“ und gilt bis heute als richtungweisender Meilenstein. Nicht nur musikalisch, sondern auch textlich, denn Clawfinger kreierten mit ihrem Mix aus Metal, Rap und elektronischen Elementen nicht nur einen frischen Musikstil, sondern thematisierten in ihren Texten sozialkritisch und ungeschönt brandaktuelle Missstände: Clawfinger gelang es, einer ganzen Generation aus der Seele zu sprechen. In diesem Jahr feiert ihr Kultalbum „Deaf Dumb Blind“ sein 25-jähriges Bestehen.

Im Herbst gehen Clawfinger damit auf „Deafer Dumber Blinder“-Tour und spielen während der insgesamt zehn Shows das gesamte Album und ausgewählte Hits aus ihrer Karriere.

Die Tickets bleiben für die anschliessende Party gültig.

[Quelle: Bierhübeli]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Wand @ Rote Fabrik, Clubraum
Nov 23 um 20:30

Wand 2018-11-23

Wand
+ Support

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Nov
24
Sa
Clawfinger @ Härterei
Nov 24 um 19:30

Clawfinger 2018-11-24

Clawfinger

CLAWFINGER sind zurück! 25 Jahre nach ihrem Erfolgsalbum „Deaf Dumb Blind“ ist die schwedische Kultband im Herbst wieder auf Tour und spielt ihr Debütalbum in voller Länge.

Sie sind so etwas wie die tiefgründige Hitfabrik der Crossover-Rockszene und besitzen längst Kult-Status. Bereits mit ihrem Debütalbum „Deaf Dumb Blind“ landete die Band 1993 einen Welterfolg. Nicht nur musikalisch, sondern auch textlich, denn CLAWFINGER kreierten mit ihrem Mix aus Metal, Rap und elektronischen Elementen nicht nur einen frischen Musikstil, sondern thematisierten in ihren Texten sozialkritisch und ungeschönt brandaktuelle Missstände: CLAWFINGER gelang es, einer ganzen Generation aus der Seele zu sprechen.

In diesem Jahr feiert ihr Kultalbum „Deaf Dumb Blind“ sein 25-jähriges Bestehen und im Herbst gehen CLAWFINGER auf „Deafer Dumber Blinder“-Tour und spielen während der insgesamt zehn Shows das gesamte Album und ausgewählte Hits aus ihrer Karriere.

[Quelle: Gadget]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Nov
25
So
Arthur Brown @ Oxil
Nov 25 um 20:00

The Crazy World of Arthur Brown 2018-11-25

Arthur Brown

The Crazy World of Arthur Brown live im Oxil

I am the god of hell fire and I bring you … Wer kennt seinen Hit-Song „Fire“ nicht? Veröffentlicht wurde der Song 1968. Mit dem Debut-Album „The Crazy World of Arthur Brown“ mischte Arthur und seine Band die Londoner Szene auf und wurde zum „Enfant Terrible“ der biederen englischen Gesellschaft. Seine exzentrischen Live-Auftritte waren mit Feuerhelm und ausgefallenen Klamotten oder auch ohne Kleider immer spektakulär. Im Untergrund wie z.B. im UFO Club feierten die Freaks ihre Helden. Anfang der 70er Jahren gründete Arthur die Band „Arthur Brown’s Kingdom come“ und das Ganze wurde noch freakiger. In den letzten 50 Jahren veröffentlichte er eine Vielzahl von Alben und wirkte bei vielen Projekten mit, wie The Alan Parsons Project, Klaus Schulze, Die Krupps, Bruce Dickinson, um nur einige zu nennen. Vor allem spielte Arthur oft mit Hawkwind zusammen. Auch heute noch vermag Arthur Brown mit seiner gewaltigen Stimme zu überzeugen. Der Hexer (Feuerschamane) und Revolutionär weiss noch immer zu provozieren und ist seit jeher kreativ. Arthur und seine junge Formation der „Crazy World“ wird uns Höllenfeuer unter dem Arsch machen.

[Quelle: Oxil]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Nov
28
Mi
Danko Jones @ Dynamo
Nov 28 um 20:00

Danko Jones 2018-11-28

Danko Jones

Die Kanadier Danko Jones sind zurück!

Wie kaum eine andere Band beweisen es die Kanadier von Danko Jones, wie einfach es sein kann, gute Musik zu machen. Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug hart, trocken und kompromisslos gemischt, reichen aus um reduzierten, energetischen Power-Rock zu erschaffen. Dass dies besonders bei ihren Live-Auftritten zur Geltung kommt, muss an dieser Stelle nicht noch erwähnt werden. Entsprechend euphorisch dürfen sich die Fans des Trios freuen, wenn Danko Jones am Mittwoch, 28. November 2018 (20 Uhr) im Dynamo Zürich auftreten.

Die Band um den gleichnamigen Sänger und Gitarristen existiert seit 1996. Im Gegensatz zu den meisten anderen Newcomer-Bands, bemühten sich Danko Jones jedoch nicht, möglichst bald ein Demo-Tape aufzunehmen, ein fähiges Management zu finden und einen Plattenvertrag abzuschliessen. Die Kanadische Combo pfiff auf alle drei Komponenten. Bis 1998 weigerten sie sich strikt, auch nur einen einzigen Ton ihrer Musik auf Platte zu bannen. Viel mehr verlegten sich Danko Jones darauf, vor jedem erdenklichen Publikum in Kanada live aufzutreten. 2001 folgte schliesslich doch ein erstes Album, welches prompt genutzt wurde, um die Tourneen kreuz und quer über den Globus auszudehnen. Immer dort, wo es einen Club oder auch ein Festival aus dem Tiefschlaf zu befreien galt, tauchten Danko Jones auf, um der Langeweile ein Ende zu setzen.

Letztes Jahr haben Danko Jones mit “Wild Cat” ihr aktuellstes Album rausgebracht, mit dem sie ihrem Sound treugebelieben sind und seit Jahren in Punkto Liveerfahrung kaum zu überbieten sind. Nun geben sich Danko Jones am Mittwoch, 28. November 2018 (20 Uhr) die Ehre und spielen im Dynamo Zürich!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nothing @ Rote Fabrik, Clubraum
Nov 28 um 20:30

Nothing 2018-11-28

Nothing
+ Support

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Nov
30
Fr
Uristier Tribute Night @ Dachstock
Nov 30 um 18:00

To The Heart To The Hood
An Uristier Tribute

Live: Blown, Copy & Paste, Die Drei, Krassimir Orkestar, Magot & Satch, Melker, Mitchu Bogo One-Man-Folk-Punk, Moustache Boys, Unhold, Nasty Rumours, Nekropolis, The Monofones, Electric Hellessence, Chelsea Deadbeat Combo, Snotty Dog und die Chaostruppe.

Uristier: play Uristier

16 Bands: play Uristier Covers


Muin,
wir schreiben das Jahr 1993. Im 470-Seelen-Dorf Schwanden ob Sigriswil nimmt das Leben seinen gewohnten Gang. Der Bauer kurvt mit Traktor und «Bschüttifass» über die Weide, derweilen ein Büsi beim «Cherplatz» ein Mittagsschläfchen an der Sonne hält. Da erklingt aus der Waschküche des Gasthof Rothorn eine brachiale Tonkunst, die so gar nicht in die beschauliche Landidylle passen will. Uristier haben Bandprobe – die Kühe fürchten um ihr Leben.

Heute, 25 Jahre später, können Uristier 20 Veröffentlichungen auf ihrem Bandkonto verbuchen – ihr frontal angelegter Mundartpunkrock sorgt bei Hochkultur-Feuilltonisten aber immer noch für Stirnrunzeln. Zum Glück! Denn nicht musikalische Perfektion macht den eigenwilligen Charme dieser Band aus, sondern die Tatsache, dass Uristier in ihrem Tun stets den Grundgedanken der Punk- und Hardcore-Bewegung gelebt und verkörpert haben: DIY, Do it yourself, selber machen. Einer auf Perfektion ausgerichteten Gesellschaft wird selbstironischer Dilettantismus entgegengehalten, statt Hochglanz zählt Authentizität und Freundschaft, statt Metal-Hochburg Wacken, Openair beim Skilift Schwanden.

In diesem Sinne ist auch das Tribut-Album «To The Heart To The Hood» zu verstehen, welches an diesem Abend getauft wird. Initiiert hat es einer, der ebenfalls gerne einfach macht: Rudolf Jeremias Löffel. Total 25 Bands unterschiedlichster Couleur hat der Uristier-Fan für die Doppel-LP zusammengetrommelt, 16 davon werden bei der Plattentaufe im Dachstock live ihre Adaption eines Uristier-Songs vortragen.

Und damit nicht genug taufen Uristier themselves auch noch ihre Jubiläums-EP «25 Jahre Uristier – Est. 1993».

Ob der Abend ein logistischer Albtraum sondergleichen sei? Garantiert. Aber eben auch eine fantastische Hommage an das kreative und gemeinschaftliche Tun in sämtlichen Bandräumen aller «Chrächen» dieser Welt.

 

 

Long Distance Calling @ Z7
Nov 30 um 19:00

Long Distance Calling 2018-11-30

Long Distance Calling
+ Special Guest

So emotional und vielschichtig hat man die Band noch nie gehört: Die bisher härtesten Riffs der Bandgeschichte treffen auf fein austarierte perkussive Elemente aus Beats und Loops, die nicht zufällig an die Hochzeiten des Krautrock oder frühem Elektro erinnern, tosende Lärmwände lösen sich in melancholischen Indie- Melodien auf oder kreieren einen beschwingten Spaghetti-Western-Vibe, um noch mächtiger als zuvor zurückzukehren – und alles fliesst im typischen Groove der Band ganz hervorragend ineinander.

Auf ihrem sechsten Album haben Long Distance Calling alles bisherige eingerissen und sich neu erfunden – deshalb schwebt und flirrt ›Boundless‹ so grandios zwischen schwerelos und erdrückend mächtig.

Die musikalische Wiedergeburt einer deutschen Band von Weltformat.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr