Kalender

May
23
Do
Peter Doherty & The Puta Madres @ X-TRA
May 23 um 20:00

Peter Doherty & The Puta Madres 2019-05-23

Peter Doherty & The Puta Madres

Peter Doherty ist Enfant Terrible und Indie Gottheit zugleich. Der englische Musiker griff während seiner Karriere zwar immer wieder zu harten Drogen, aber zum Glück vor allem zu Gitarre und Schreibblock. Doherty gehört als Teil der legendären UK Rock Band The Libertines und als Frontmann von den Babyshambles zu den Ikonen der Indie Rock Szene.

Der Sänger, Songschreiber und Poet läutete mit Songs wie “Fuck Forever” oder “Can’t Stand Me Now” ein Post Punk und Garage Rock Revival ein. Auch als Solo-Künstler nur mit Gitarre bewaffnet wusste der schillernde Geschichtenerzähler zu überzeugen. Mit The Puta Madres stellt der 39-Jährige seine neue Band vor und entert mit dem Ende April erscheinenden Album “Peter Doherty & The Puta Madres” die Konzertbühnen in ganz Europa.

[Quelle: Just Because]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:15 Uhr

May
24
Fr
Peter Doherty & The Puta Madres @ Fri-Son
May 24 um 21:00

Peter Doherty & The Puta Madres 2019-05-24

Peter Doherty & The Puta Madres

Peter Doherty, Enfant Terrible der britischen Musikszene genauso wie Ikone der Popkultur mondial, liess diesen Januar das unmittelbare Bevorstehen eines Album-Release verlauten. Das im April erwartete Album nennt sich « Peter Doherty & The Puta Madres » genauso wie die Band. Eingespielt innerhalb von nur vier Tagen in einer Villa in der Normandie, darf man gemäss erster Erfahrungen durch die Single « Whos’ Been Having You Over » sowie Live-Tests des Songmaterials vor Publikum eine Rückkehr zu Peter Dohertys Wurzeln im Garage Rock erwarten genauso wie in höchst ansteckende Tunes verarbeitete gescheite Lyrics, vorgetragen von einem Mann, bei dem man nicht weiss ob ihn der Teufel treibt oder ob es am End doch nicht umgekehrt ist.

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

May
25
Sa
Müller Hardcore Bash @ Alti Müli Deisswil
May 25 um 20:00

Müller Hardcore Bash 2019-05-25

Promethee
+ Vale Tudo
+ Horace
+ Raptus Di Follia

In der 4. Ausgabe des Müller Hardcore Bash reizen wir die Grenzen des Genres bis ans Limit aus. Fertig mit den Schubladen! Hardcore steht zugleich für Punk, Metal, Stoner oder whatever… Jedenfalls: ES WIRD GROSS DIESES JAHR! Wir dürfen euch für 2019 ein fulminantes Line-Up bekannt geben:

PROMETHEE
Unglaublich aber wahr – les Welsch kommen straight von Genf zu uns in den Müller! Was für eine live-Band, diese Wand brätscht jede*n weg. Da braucht es keine Übersetzung ins Deutsche. Einfach nur krass, was diese Band in bald 10 Jahren geschaffen hat. Eben eine grossartige und effiziente Mischung aus Metal und Hardcore. Mit im Gepäck das neue Album CONVALESCENE.

VALE TUDO
“Bring the mosh! Maximum output!” Die Energie von Vale Tudo lässt sich am besten live in echter Old-School-Hardcore-Manier fühlen. Einen Pressetext brauchen die Zürcher definitiv nicht – ihre Ankündigungen sprechen für sich selbst: «Tanzbefehl für Deisswil! Am 25. Mai im Müller! Späck schüttle bis d’High heels bräched!» Yeah.

HORACE
Die Gastgeber des Abends sind nach wie vor zu viert unterwegs und den Bandnamen kann auch heute noch niemand richtig aussprechen. Egal! Hauptsache Schtromgitarre und Groove Machine. Punk, Hardcore, Stoner?! Auf jeden Fall «mitten in die Fresse» – let this world collapse!

RAPTUS DI FOLLIA
PUNK FROM BERN-CITY! Tief aus dem Untergrund klettern sie zu uns hoch in den Müller. Roh, direkt, politisch – die richtige Punk-Attitüde à la Minor Threat. United against fascism!

[Quelle: Alti Müli Deisswil]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Motorpsycho @ Les Docks
May 25 um 20:30

Motorpsycho 2019-05-25

Motorpsycho

Après passés 25 ans de carrière et presque autant d’albums, on peut dire que Motorpsycho ont du métier. Et ça s’entend ! Au fil d’une évolution des plus organiques, ce power trio norvégien s’est bâti un statut culte sur scène. À la fois aventureux et parfaitement maîtrisé, leur univers sonore fait l’assemblage du prog rock et du psyché, offrant un parfait canevas au chant enivrant du bassiste Bent Sæther. Dernier acte en date de leur discographie, The Tower impressionne à la manière d’un ultime aboutissement. Mais voilà : on nous annonce The Crucible pour février. Un nouvel opus aux compositions encore plus ambitieuses. Et si en un quart de siècle, ils nous avaient montré qu’une première étape ?

[Source: Les Docks]

Portes: 20:00 h
Début: 20:30 h

May
26
So
Shellac @ Rote Fabrik, Clubraum
May 26 um 20:30

Shellac 2019-05-26

Shellac
+ Love In Elevator

Türöffnung: 20:00
Beginn: 20:30

May
27
Mo
Messthetics @ Dachstock
May 27 um 20:00

The Messthetics 2019-05-27

The Messthetics

Dr. Thomas Stanley (aka Bushmeat Sound) on The Messthetics:

The last time drummer Brendan Canty and bassist Joe Lally were in a band together, they were the rhythmic architects for Fugazi, an organization whose decade and a half of disciplined progressivism provided a necessary bridge between the zenith of late-punk ex- pression and everything alternative in rock that followed. In 2016, the two were enlisted by guitarist Anthony Pirog in a conspiracy to subvert and reimagine the power trio, bringing fully into the 21st Century a form that may have reached near perfection with Hen- drix’s Band of Gypsys on the very first day of the 1970s.

With a self-titled recording scheduled for release in the Spring of 2018 on Dischord, the Messthetics will widen the reach of a decisive instrumental music that so far, they have only shared with a privileged handful of east coast and southern audiences. Across its eight original compositions and one cover, Anthony guides the sound through complex changes and harmonic densities that might com- pound, but never confound or muddy its connection with the listener’s body. Recorded by Brendan in their practice space, the group’s debut gives Anthony ample opportunities to swap guitar textures and styles as freely as an octopus changes patterns.

Brendan’s kit has a big heavy bell that he brought back from the Fugazi days. He maneuvers through this rhythmically shifty music with a fluid briskness that is periodically disrupted by the clang of his bell. Joe spent 8 years in Italy, among other things, woodshed- ding on eastern rhythms counted in 7 and 13, perfect preparation for the oddly-metered work of the Messthetics. He brings a rock- solid foundation to the groove at the same time playing a harmonic complement as ambitious and interesting as Anthony’s lines.

Bands can be dangerous when their members have accrued enough mileage to see their chops season into something like musical wis- dom. When that understanding has the rare opportunity to percolate through a collaborative environment founded in love and anchored in gratitude, well, then shit can get rather intense. Anthony Pirog writes difficult music because original music usually is. Yet the ideas that he feeds through the Messthetics, are embraced by the Canty-Lally time machine, not just with precision and nuance, but with soul, joy, and groove. These last three are, indeed, the big guns in this spiritual war that music must become in the post-Trump era.

Their performances and this debut recording have a lift and buoyancy that reflect back into the audience the love and gratitude at the foundation of this trio’s journey.

[Quelle: Dackstock]

Türöffnung: 20:00 Uhr

May
28
Di
Steve Hackett @ Volkshaus
May 28 um 20:00

Steve Hackett 2019-05-28

Steve Hackett

Gitarrengenie Steve Hackett beehrt Zürich

Steve Hackett ist bekannt als ein enorm talentierter und innovativer Rockmusiker. Er war Lead-Gitarrist bei Geniesis als Teil seiner klassischen Besetzung mit Gabriel, Collins, Banks und Rutherford. Mit Steves ausserordentlicher Vielseitigkeit sowohl in seinem E-Gitarrenspiel als auch in seinem Komponieren bezieht er Einflüsse aus vielen Genres mit ein, darunter Jazz, World Music und Blues. Er ist ebenso geschickt in seinen klassischen Alben.

Mit Genesis produzierte Steves Gitarrenspiel einige der denkwürdigsten Momente, von der Sensibilität seines akustischen Sounds auf Horizons und Blood auf den Rooftops bis zu den dramatischen Rock-Gitarrensoli von Firth of Fifth und Fountain of Salmacis. Als er seine Solokarriere begann, entwickelte er sein aussergewöhnliches Spektrum, indem er musikalische Grenzen in aufregende Bereiche erweiterte, neue Sounds erfand und auch Techniken wie “Tapping” erfand. Seine Solokarriere entwickelte sich immer stärker und Mitte der achtziger Jahre sah man nicht nur die Hit-Single Cell 151, sondern auch die in Amerika sehr erfolgreiche acSteve Hackett und Steve Howe Supergruppe GTR.

Seid bereit, für ein absolutes Livespektakel mit Steve Hackett am 28. Mai 2019 ins Volkshaus in Zürich!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Money For Rope @ Rote Fabrik, Ziegel Oh Lac
May 28 um 21:00

Money For Rope 2019-05-28

Money For Rope
+ Dirty Sound Magnet

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

May
29
Mi
More Than Mode – Der legendäre Mittwoch vor Auffahrt @ X-TRA
May 29 um 22:00

More Than Mode 2019-05-29
Eine Nacht voller Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative: Unter dem Motto «Dark Sounds for open Minds» tanzt man in den Donnerstag hinein – und der ist frei.

Dank des Feiertags, dem Auffahrts-Donnerstag, ist der Mittwoch davor legendär geworden. Traditionell öffnet die More Than Mode dann gleich drei Dancefloors, auf denen die breite Palette der Schwarzen Musik gespielt wird. 11 Djs geben sich die Klinke bzw. das Mischpult in die Hand. Dazu überrascht unser Visual-Arts-Team mit ungewöhnlichen Einfällen. Für viele ist die lange Nacht zudem ein Vorgeschmack aufs Wave Gotic Treffen in Leipzig an Pfingsten, das immer näher rückt.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

May
30
Do
Bad Bonn Kilbi
May 30 – Jun 1 ganztägig

Bad Bonn Kilbi 2019

Programm

Ausgang Haltaweg

Von Geheimnissen erfährt man an Bahnhöfen. Wenn man im schüchternen Zentrum von Düdingen dem Dorf mit leicht zugekniffenen Augen vor die Idylle steht, sich ein paar mal dreht, die Orientierung verliert, nach der Grenze fragt, dort beginnt ein Weg. Der Gang der kleinen Strasse entlang Richtung Kilbi fühlt sich an wie durch einen irrsinnig schönfarbig gestrichenen Tunnel durchs Kraut zu gehn. Der Himmel ist blau, und mal ist er unten, oder der Boden grau. An den Wänden hängen stillschweigend Quartiere, Girlanden und farbige Lampenschirme aus modernen Stoffen, Bilder von Jo Siffert und Jean Tinguely oder welche von draussen verzieren deren Drinnen. Ein rosaroter Kleinwagen entschuldigt sich beim Überholen. Wir verzeihen. Da geht man durch, man will es sogar, fühlt sich nie beobachtet, trägt gefüllte Papiersäcke aneinander vorbei. Man trinkt den Tee in Wanderschuhen, den Kaffee, dunkel oder hell in zu kurzen Hosen, oder was es sein dürfen soll. An den Ufern der N1, spielen Logos Rollenspiele. Vertraute, heimelige Szenen und Stimmungen, die uns motivieren, dieses Fest wieder zu begrüssen. Mit all den tollen Helfenden und Traktor. Das ist unsere Kultur.

Die Rausfahrt führt zu einer Vergnügungsasphaltsanstalt, zu einem Spielplatz hinter dem Haus. Ein fröhliches, harmonisches, weiches und einfaches Gelände das funktioniert und das ganz toll tönt. Fünf vor Sommer oder zehn nach Seltsamkeit. Tieffliegende Seerosen, Musik, Raps, Geräusche aus Musikdosen oder Jazz aus allen Ecken und Nischen. Manches durch- und miteinander. Dirigiert oder ungezähmt wild. Weiter unten das Paradies. Der See schimmert verschwommen, die Verschiedenheiten verschwinden. Fröhliches Treiben, gute Stimmungen wie Sand am See. Die Gegenwart schwankt in Verschwiegenheit hin und her. Es sind dankbare Orte, die vor dem Wahnsinn der Gesellschaft und der Zeit befreien.

Sounds Fiction

Aus Kuriositäten, Kompositionslosigkeiten, geplant planlosen Aneinanderungen von Gabber und Punk, Abspielen zwischen Partyklarinette und Hip-Hop entstehen Collagen und Geschichten. Eigenartig panierte Sounds die das klare Konzept und die leichte Verdauung verweigern. Es darf auch mal ein bisschen umständlich bleiben um Grenzen zu überschreiten. Ist es Psychedelik?

Perfektion ist nicht etwas das wir gut verstehen. Startaufstellungen verwirren. Muss das so klingen? Fragen überall. Wichtig ist uns Haltung, Respekt, vor Allem. Mal erkennt man was, mal nicht. Dann wird aus einer Schrift ein Gesicht. Aus einem Lied ein Gedicht. Aus Fehlern eine Portion Frites.

Wir reden von Programmation, Kuration, Inspiration und viel Fleissarbeit. Der Rest ist Zufall. Die Kilbi ist so einer.

[Quelle: Bad Bonn]

Deerhunter @ Salzhaus
May 30 um 20:00

Deerhunter 2019-05-30

Deerhunter

Zeitlose Gitarrenwände, ikonische Klangteppiche und das Popbauwerk von morgen.

Mit Deerhunter gastiert eine der derzeit wichtigsten Bands der jüngsten Vergangenheit. Die vierköpfige US-amerikanische Indie-Rock-Band aus Atlanta bietet uns eine exklusive Schweizer Club-Show.

[Quelle: Salzhaus]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

May
31
Fr
Delta Sleep @ Werk21
May 31 um 20:00

Delta Sleep 2019-05-31

Delta Sleep
+ Hubris.

Delta Sleep sind zurück! Zwei Jahre nach der letzten Zürich Show machen sie wieder halt bei uns. Ihr Album “Ghost City” ist seit einigen Monaten draussen und bescherte ihnen eine ausverkaufte USA Tour und die zweite schaut auch ganz danach aus, dass sie demnächst ausverkauft sein wird. Die Band wird wohl für längere Zeit nicht mehr so schnell die Schweiz besuchen, deshalb nutzt die Chance!

Seit Ihrer Gründung 2010 sind Delta Sleep aus Canterbury vom Wunsch angetrieben, originelle und progressive Musik zu kreieren. Ihre Songs kombinieren gitarrenangetriebene Melodien mit jazziger Perkussion und unnachlässigem Bass, abgerundet von leidenschaftlichen Shouts und einlullendem Gesang. Mit energiegeladenen, präzisen Liveshows fesseln sie ihr Publikum – bergmal Festival ist stolz, das Quartett in Zürich präsentieren zu können!

hubris. ist eine Schweizer Post-Rock-Band mit Ursprung in Fribourg. Das 2014 gegründete Instrumentalquartett zeichnet sich durch seinen originellen Stil aus, der einen experimentellen Touch von Post-Rock, Electronica-Atmosphäre mit Elementen der Metal-Szene verbindet. hubris. schaffen mit ihrem introspektiven Stil und langen Kompositionen einen Sound, der sein Entwicklungspotenzial gleichermassen weich wie intensiv ausschöpft.
Das Musikmagazin Arctic Drones nannte ihr Album “Apocryphal Gravity” eines ihrer Lieblingsalben von 2017. Die Band weckt Emotionen des Publikums durch eine heterogene musikalische Landschaft. Immer wieder wurde gewünscht, dass wir Hubris. zurück nach Zürich bringen, nun habt ihr den Salat!

[Quelle: bergmal]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr

Sweet Agnes & The Fiechters @ Kofmehl
May 31 um 20:00

Sweet Agnes & The Fiechters 2019-05-31Frau Fiechter zum ersten Mal im Kofmehl!

Seit fast 2 Jahren ist Agnes B. Fiechter jetzt bereits im Amt. Wie es bereits ihre Vorgängerin tat, besucht uns jetzt auch Frau Fiechter mit “Sweet Agnes & The Fiechters” in Solothurn.

Und weil es so schön ist, tun Sweet Agnes & The Fiechters dies gleich dreimal in Folge: Am Mittwoch, 29.05., Donnerstag, 30.05. und am Freitag, 31.05.!

Bei Sweet Agnes & The Fiechters erübrigt sich jedes weitere Wort. Nur so viel: Der Vorverkauf startet am Montag, 25. März 2019 um 10:00 Uhr und die Sweet Agnes & The Fiechters-Tickets werden begehrt sein wie warme Weggli.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jun
1
Sa
Alice In Chains @ Halle 622
Jun 1 um 20:00

Alice In Chains 2019-06-01

Alice In Chains
+ Black Rebel Motorcycle Club

Die Grunge-Legenden Alice In Chains machen in Zürich halt auf ihrer Welttournee

Alice in Chains sind mit ihrem sechsten Studio-Albums „Rainer Frog“ zurück und beehren uns am Samstag, 1. Juni 2019 in der Halle 622 in Zürich.

Zusammen mit Nirvana, Pearl Jam und Soundgarden gehörten Alice In Chains zu den Anfängen der überwältigend und intensiven Grunge-Bewegung. Im Gegensatz zu anderen Vertretern des Grunges ist die Musik von Alice in Chains sowohl vom Heavy Metal als auch vom frühen, rohen Punk der Musikszene Seattles oder der Psychedelic Rock-Bewegung beeinflusst. So kommt es, dass AIC mit Riffs so wuchtig wie die von Black Sabbath, Melodien so berauschend wie die von Led Zeppelin und rohe Gewalt wie bei The Stooges aufwarten können. Mit dieser ausgezeichneten Mischung begeistern AIC seit über 30 Jahren.

Die Grunge-Ikonen bieten ihr unglaubliches Können nächsten Sommer am Samstag, 1. Juni dar. Bei ihrer einzigen Schweizer Show in der Halle 622 wird es für jeden Besucher ein wahres Privileg sein, dieser fantastischen Konstellation beizuwohnen.

[Quelle: Good news]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
4
Di
Wand @ ISC
Jun 4 um 20:30

Wand 2019-06-04

Wand

Wand (Drag City – US) live im ISC Club Bern – Only Swiss Show!

[Quelle: ISC]

Türöffnung: 20:30 Uhr

Jun
5
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Jun 5 um 22:00

More Tha Mode 2019-02

Mit DJ Simone

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Der heutige Abend ist auch der Auftakt ins Pfingstwochenende, das wie immer viele nach Leipzig ans Wave Gothic Treffen zieht.

Als Mitglied des «Frauen an die Macht»-DJ-Teams, das an der More Than Mode regelmässig auflegt und die Besucher*Innen begeistert, ist Simone zur festen DJ-Grösse avanciert. Heute begleitet sie uns musikalisch durch die dunkle Nacht.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
11
Di
Yawpers @ Rote Fabrik, Ziegel Oh Lac
Jun 11 um 21:00

The Yawpers 2019-06-11

The Yawpers
+ Support

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Jun
12
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Jun 12 um 22:00

More Tha Mode 2019-02

Mit DJ Francois

Inspiriert. Mit Konzerten, die im Kopf nachklingen, und Bildern, die sich in der Erinnerung zu einem wilden Reigen vermischen. Ja, viele dürften mit einem Strauss voller neuer Eindrücke vom Wave Gotic Treffen in Leipzig nach Hause gekommen sein. In diversen Blogs taucht in diesen Momenten jeweils sogar der Begriff «Post-WGT-Depression» auf. Die muss aber nicht sein. An der More Than Mode lässt sich das WGT nämlich noch etwas verlängern, was die die Ankunft zuhause einfacher macht.

Und dann gibts da ja auch einen «Leidensgenossen»: DJ François Cochard alias DJ Francois, den man ebenfalls regelmässig am WGT antrifft und der ebenfalls zurück ist, um aufzulegen. Er gehört zu den Urgesteinen der More Than Mode. In einem Radiointerview Ende der 1990er-Jahre noch freute er sich darüber, dass 50 Besucherinnen und Besucher an seine damals neue «dunkle» Party kamen. Mittlerweile sind es an einem Mittwochabend bekanntlich mehrere hundert und manchmal auch über tausend Liebhaber*Innen dunkler Känge. Ihnen wird der bekennende Synthie-Pop- und Electro-Fan mit einem Querschnitt aus seinem riesigen Fundus an Musk einheizen und dabei natürlich auch die genre-relevanten Gitarrensounds nicht vernachlässigen.

Übrigens: Der heutige Abend eignet sich auch für diejenigen, die nicht am WGT waren und etwas wohlig dunkle Atmosphäre schnuppern wollen.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
13
Do
Festi’neuch @ Les Jeunes-Rives
Jun 13 – Jun 16 ganztägig

Festi'neuch 2019Programm

Festi’neuch – Neuchâtel openair festival, est un festival de musiques actuelles situé à Neuchâtel, en Suisse. Durant 4 jours, le festival propose plus d’une cinquantaine de concerts, dans un cadre magnifique et naturel, au bord du lac!

[Source: Festi’neuch]

Greenfield Festival @ Flugplatz
Jun 13 – Jun 15 ganztägig

Greenfield Festival 2019

Bands

Wir sind stolz das Line-Up mit Behemoth und sieben weiteren Bands und zu komplettieren. Die zwei Gewinner des Greenfield Foundation Bandcontests werden am 28.02. nach dem Finale zum Line-up hinzugefügt.

Das Greenfield Festival verkündet heute ein weiteres Highlight: Behemoth werden an der diesjährigen Ausgabe des Greenfield Festivals mit ihren blasphemischen Black-Metal Riffs Dämonen im Berner Oberland beschwören. Neben Behemoth werden Millencolin, At The Gates, Kvelertak und 4 weitere Bands vom 13. bis 15.06.2019 die Bühnen abbrechen. Mit dabei sind natürlich auch die Alphornbläser, die traditionellerweise das Greenfield Festival auf der „Jungfrau-Stage“ eröffnen.

Am 28.02 werden die beiden Sieger des Bandcontests in Zürich und Lausanne gekürt, welche dann das Line-Up des Greenfield Festivals 2019 komplettieren.

[Quelle: Greenfield Festival]

Ein ARTNOIR Partner-Event