Kalender

Jan
29
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Jan 29 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Eisenberg & Irmingott

Schon wieder ist es einen Monat alt: Das neue Jahre nimmt Fahrt auf. Das gilt auch für die More Than Mode, an der heute ein weiteres bewährtes DJ-Team für die passenden Sounds abseits des Mainstream sorgt: Eisenberg und Irmingott haben für den heutigen Abend viele düstere Sounds zwischen Gothic, NDH, Dark-Elektro, Indie und Synthiepop zusammen gestellt. Neben Klassikern der Szene stellen sie immer auch neue Musik vor. Voraussetzung natürlich: Dancefloortauglich muss sie sein!

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jan
31
Fr
OOAM Festival @ Diverse Orte
Jan 31 – Feb 8 ganztägig

OOAM Festival 2020

Acts

31.01. – 08.02.2020 One Of A Million Musikfestival Baden

Von vielen nur OOAM gennant, hat sich das Festival zu einem weit herum bekannten Clubfestival mit internationalem Flair entwickelt, das alljährig Musikliebhaber*innen aus dem In- und Ausland anlockt. Während neun Tagen wird die Stadt Baden zur Bühne und bietet in zahlreichen und sehr unterschiedlichen Spielorten viele Entdeckungen.

2020 findet die 10. Ausgabe des Festivals statt.

[Quelle: OOAM]

Ein ARTNOIR Partner-Event

The HU – The Gereg Tour @ Komplex 457
Jan 31 um 20:00

The Hu 2020-01-31

The Hu

The HU – The Gereg Tour Europe 2020

Nach der ausverkauften Show im Moods vergangenen Juli, kommt die mongolische Rockband mit ihrem Debut-Album “The Gereg” ins Komplex 457.

Das mongolische Hunnu-Rock-Phänomen The HU, das traditionelle mongolische Instrumentierung und Kehlkopfgesang mit modernem Heavy Rock kombiniert, kündigt Tourdaten für Januar und Februar 2020 in ganz Europa an.

2019 gab die Band ihr europäisches Live-Debüt im Rahmen einer ausverkauften 23-tägigen europäischen Sommertournee, die 15 ausverkaufte Headline-Shows sowie 8 Festivalauftritte beinhaltete, darunter hochgelobte Sets im Rock Am Park, Rock im Ring. Tons of Rock, Graspop und andere. THE HU starteten ihre Tour im Juni 2019 mit einem Auftritt in der Heimatstadt der Band, Ulaanbaatar in der Mongolei.

Ihr Debütalbum THE GEREG ist ab sofort über Eleven Seven Music erhältlich und es wird allgemein erwartet, dass The HU die erste mongolische Band ist, die unter die UK Top 40 und unter die Top 5 der Rockalbum-Charts kommt.

Seit der Veröffentlichung am Freitag, dem 13. September, dominiert „The Gereg“ die europäischen iTunes- und Amazon-Charts. Weltweit das 3. Album bei iTunes, # 1 Alternative Rock und # 4 bei Amazon UK. Bei iTunes ist ‘The Gereg’ die Nummer 1 aller Genres in Schweden, Finnland und Ungarn und die Nummer 1 in Grossbritannien, Schweden, Finnland, Ungarn, den Niederlanden und der Schweiz sowie die Nummer 2 in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Dänemark. Österreich, Norwegen, Tschechien, Belgien und Polen.

Der Titel des Albums, THE GEREG, leitet sich von dem Begriff ab, der für den ersten diplomatischen „Pass“ verwendet wurde, den das mongolische Reich zur Zeit von Dschingis Khan ausgestellt hatte. Die Band glaubt, dass dieses Album ihr Reisepass für die Welt ist und es ihnen so ermöglicht wird, ihre Musik mit allen Menschen zu teilen. Die USA und die bevorstehenden Tourdaten für Europa geben ihnen die Möglichkeit, ihren „Gereg“ in vielen Ländern abstempeln zu lassen.

THE GEREG beinhaltet die viralen Songs „Yuve Yuve Yu“ und „Wolf Totem“, die über 40 Millionen Aufrufe auf YouTube verzeichnen! Es enthält auch den neu veröffentlichten Song “The Great Chinggis Khaan”, der mit einem epischen Video veröffentlicht wurde und die Geschichte von Dschingis Khan erzählt, wie er in der mongolischen Kultur dargestellt wird – mehr als Erfinder und Gründungsvater des Landes und weniger als Krieger und Eroberer. Ebenso auf dem Album ist der neue Fan-Favorite „Shoog Shoog“.

Der Bandname The HU ist das mongolische Wort für „Mensch“. Sie nennen ihren Stil “Hunnu Rock” … inspiriert von den Hunnu, einem alten mongolischen Reich, das in der westlichen Kultur als Hunnen bezeichnet wird. Einige der Texte der Band enthalten alte mongolische Schlachtrufe und Poesie.

Gegründet wurde die Band im Jahr 2016 in Ulaanbaatar, Mongolei, von ihrem Produzenten Dashka, zusammen mit den Mitgliedern Gala, Jaya, Temka und Enkush. The HU kombiniert Rockmusik mit traditionellen mongolischen Instrumenten wie Morin Khuur (Pferdekopfgeige), Tovshuur (mongolische Gitarre), Tumur Khuur (Maultrommel), gutturalem Kehlkopfgesang und bombastischem Bass und Schlagzeug. Alle vier Mitglieder haben einen Bachelor-Abschluss oder ein höheres Musikstudium erworben und verfügen über mehrjährige Tour-Erfahrung in Asien und im pazifischen Raum.

[Quelle: act entertainment]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
3
Mo
Elephant Stone @ Kaserne
Feb 3 um 20:30

Elephant Stone 2020-02-03

Elephant Stone

Psychpop meets Sitar! Als Elephant Stone haben Rishi Dhir, Miles Dupire und Gab Lambert in der vergangenen Dekade stolze fünf Alben voll experimenteller Psychedelia und kosmischer Popmusik unter das Volk gebracht, eine Polaris Prize-Nominierung eingefahren und auf Tour weite Teile der USA und Europas abgegrast. Alleinstellungsmerkmal ihrer ganz eigenen, erfrischenden Spielart zeitgenössischen Gitarrenrocks ist hierbei sicherlich der nicht von der Hand zu weisende Hang zu traditioneller indischer Instrumentierung, der neben Sitar auch Tabla und Dilruba in den akustischen Fuhrpark der Band aus Montreal eingeschleust hat. Sänger Dhir ist nicht nur Kopf der Band, sondern auch begnadeter Sitarspieler, der seine Finger bereits neben Indie-Ikone Beck oder Kultbands wie The Brian Jonestown Massacre über die Saiten gleiten liess. Und wer nebenbei noch Zeit findet in einer Psych-Supergroup (MIEN) mit Mitgliedern von The Horrors und The Black Angels zu spielen, dem mangelt es wohl kaum an kreativer Energie. Pünktlich zum Valentinstag erscheint das neue Elephant Stone- Album Hollow und dürfte mit träumerischen Synthieflächen, 60s-Pop-Elementen und lakonischen Vocals nicht nur für Freund*innen von Tame Impala, Kula Shaker oder den Dandy Warhols von Interesse sein.

[Quelle: Kaserne]

Türöffnung: 20:30 Uhr

Feb
4
Di
Darkness @ X-TRA
Feb 4 um 20:00

The Darknes 2020-02-04

The Darkness

Die britische Rockband live im X-Tra!

The Darkness gehen bald wieder auf Europa Tour und machen am Dienstag, 04. Februar 2020 auch Halt im X-Tra in Zürich!

Wir leben in den dunkelsten Zeiten. Während machtbesoffene Clowns einen Schatten der Verzweiflung über das Land werfen, kauern sich unsere Leute in heruntergekommenen Hütten. Die Kinder tanzen nicht und die Vögel sind still. Die Hoffnung ist erdrückt.
Wo sind die Helden, die diese Welt braucht, die Helden, die diese Welt verdient? Werft die Verzweiflung beiseite, Leute, denn die Flut wird sich wenden! Wir sind Männer in engen Kostümen und wir sind bereit, mit jeder Waffe zu kämpfen, die unsere Vorfahren hinterlassen haben – der Gitarrenaxt, der Trommelhammer, dem mit Juwelen besetzten Hosenschlitz und dem Banshee-Schrei des rechtschaffenen Zorns.
Und wir werden uns weder von den Nein-Sagern einschüchtern lassen, noch von den Geldgebern, noch von dem stinkenden Gestank frommer Gleichgültigkeit geknebelt, der aus den Öffnungen der Clown-Lords strömt. Der Tag kommt, die Band kommt. Wir sind die Dunkelheit und wir bringen euch Licht!
Dies ist der erste Tag in unserer neuen Welt, und Ostern ist gestrichen! Fangen wir an… Tod oder Ehre, meine Freunde, was wird es sein?

[Quelle: Good News]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
5
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 5 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Belial und Zauberengel

Zwei Djs mit einem breiten Geschmack und grossen Wissen, was dunkle Musik betrifft. Wer wissen will, mit welchen Tracks Belial das Publikum am schwarzen Silvester im Dynamo Zürich verzauberte, kann sich die Playlist anschauen: https://dj.belial.ch/pl2019_498.html

Ganz so neofolkig und mystisch wie am Anfang der «Isola Nera» zum Jahreswechsel wird es auf der Tanzfläche der More Than Mode zwar voraussichtlich nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel). Aber es gibt ja auch so genügend packende Tracks. Der zweite DJ im Bunde, Zauberengel, ist Teil der Seelenmassaker-Crew und genauso geschmackssicher.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
6
Do
Stereophonics @ Volkshaus
Feb 6 um 20:00

Stereophonics 2020-02-06

Stereophonics

Die Walisische Pop Rock Band Stereophonics meldet sich mit ihren unvergleichlichen Stadion Rock Hymnen mit einem Touch Intimität und der unverwechselbaren Stimme von Frontmann und Songwriter Kelly Jones zurück! Sei es mit Ohrwürmern wie “Maybe Tomorrow” oder “Have A Nice Day” oder wuchtigeren und rohen Songs wie “Dakota”: dank ihrer beispiellosen Beständigkeit und kontinuierlichem Erfolg sind die vier Freunde seit ihrer Gründung 1992 längst fest in die DNA der populären Musik verwoben.

Mit ihrem am 25. Oktober erscheinenden elften Studioalbum “Kind” zementiert Kelly Jones seinen Platz unter den großen britischen Songwritern mit der Fähigkeit, Wahrhaftigkeit und Schönheit in alltäglichen Beobachtungen einzufangen und in Worte zu fassen. Gleichzeitig feiert die Band aus Cwmanan in Wales mit sechs Nr. 1-Alben, zehn Top-10-Alben, 23 Platin-Auszeichnungen und weit mehr als 8,5 Millionen verkauften Alben eine gloriose Rückkehr. Hört man sich die Vorab-Singles “Fly Like An Eagle” oder “Don’t Let The Devil Take Another Day” an, besteht kein Zweifel, dass die Band auch mit ihrem neuesten Wurf ihre Fans glücklich machen wird.

“Kind” wurde in nur zwölf Tagen im Südwesten Englands aufgenommen und von George Drakoulias (Tom Petty & The Heartbreakers, Primal Scream) co-produziert. Reduziert auf ein Minimum an Studiotechnik, Nachbearbeitung und Technologie, überzeugt der rohe Sound und Kelly Jones Songwriting umso mehr. Diese Momentaufnahmen einer der beständigsten Rock Bands gibt es am 6. Februar auch live in Zürich zu erleben.

[Quelle: Just Because‎]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Feb
8
Sa
Paar @ Badhuesli
Feb 8 um 21:00

Paar 2020-02-08

Paar
+ Rausch
+ Useless

PAAR (Wave/Post-Punk) aus München
Unter dem Namen PAAR schmiedeten drei deutsche Künstler ihre öffentlichen Persönlichkeiten auf eine Schallwand, um ihre musikalischen Visionen in Klang zu malen. Eingeweicht in Schichten von New Wave und Post-Punk, umgeben von modernen elektronischen Klängen und experimentellem Punk, haben PAAR einen musikalischen Körper geschaffen, der aus Beats und Synths besteht, verfeinert mit gleichmäßigen Texturen von Gitarre und Bass, gesandet mit unverwechselbaren Texten und Vocals.

RAUSCH (Post-Punk/Noiserock) aus Basel
RAUSCH ist ein bedrohliches Post-Punk & Noise-Rock-Trio aus Basel. Gegründet 2017, klingt es mal hypnotisch schleppend, mal ängstlich nervös und quasi immer laut. Die Musik droht ständig auszubrechen und ausser Kontrolle zu geraten. Guter Lärm, der weh tun soll. Schmerz, kaputte Welten und ebenso zerstörte Psychen sind Orte, aus denen die Musik von RAUSCH entsteht.

Useless (Grunge/Noise/Alternative) aus Winterthur
useless aus Winterthur bewegt sich inmitten von Grunge, Noise Rock und Alternative, von dreckigen Strassenschuhen und leeren Kaffeetassen, Blasen an den Füssen und kaputten Regenschirmen – Dingen, die nicht schön sind, aber ursprünglich einmal schön waren, oder wichtig waren, und das noch immer verkörpern. Gefühle von Wut, Unbeholfenheit, innerer Leere und Melancholie, wie sie von solchen Relikten der Nützlichkeit ausgelöst werden, bilden die Basis der Songs der vier jungen Musiker. useless macht tanzbar, was in einem selbst implodieren will und lässt die Frage, was eigentlich gerade um einem herum passiert, für einen Moment unwichtig werden.

[Quelle: Badhuesli]

Türöffnung: 21:00 Uhr

Feb
12
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 12 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ Subton

Neue Sounds und Klassiker der Szene: DJ Subton sorgt an diesem Abend im X-Tra für dunkle Sounds zwischen Gothic, New Wave, Electro und Alternative. Überdies ist der heutige 12. Februar ein guter Tag für düstere Sounds, gleichzeitig sind immerhin Slipknot in Zürich zu Gast. Unser Tipp: Nach dem Konzert an die More Than Mode und weiter feiern – wo man schon mal schön warm getanzt ist.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
14
Fr
Nordklang Festival @ Diverse Orte
Feb 14 – Feb 15 ganztägig

Nordklang Festival 2020Zum 14. Mal begrüsst das Nordklang Festival Künstlerinnen und Künstler aus dem hohen Norden – aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, den Färöern, Grönland und Island. Am 14. und 15. Februar 2020 bietet das kleine Festival in St.Gallen einen Querschnitt durch das nordische Musikschaffen.

Das Programm veröffentlichen wir am 15. Januar 2020.

[Quelle: Nordklang Festival]

And You Will Know Us By The Trail Of Dead @ Sommercasino
Feb 14 um 20:00

Trail Of Dead 2020-02-14

And You Will Know Us By The Trail Of Dead
+ Support

…And You Will Know Us By The Trail Of Dead kehren zurück: Die Alternative-Progrocker haben ihr zehntes Album angekündigt. Aus dem Mitte Januar erscheinenden “X: The Godless Void And Other Stories” gibt es schon jetzt die erste Single “Don’t Look Down” zu hören, eine Tour folgt kurz nach dem Albumrelease. Das Album behandle “die Trauer darüber, einen Ort verlassen zu haben, den ich geliebt habe”, sagt Keely.

Als Trail of Dead 1997 ihr selbstbetiteltes Debüt veröffentlichten, wurden sie schnell ebenso bekannt für das Zertrümmern ihrer Instrumente wie für den schwindelerregenden Nervenkitzel ihres weitblickigen Noise-Rock. Seitdem haben sie das Blutbad bei ihren Live-Shows (größtenteils) gemildert, das Chaos absorbiert und sich durch das ikonische Alt-Rock-Diptychon von Madonna (1999) und Source Tags And Codes (2002) bis hin zum triumphalen Tao Of The Dead 2011 mit seinen zerklüfteten Follow-up Lost Songs (2012) wieder in ihre Musik zurückgezogen.

The Trail Of Dead veröffentlichen im Januar 2020 ihr neues Album “X: The Godless Void And Other Stories”! Kurz nach dem Albumrelease und damit auch pünktlich zum 25-jährigen Bandbestehen werden Trail Of Dead auf Tour gehen.
Am 14. Februar besuchen sie uns auch im Sommercasino!

[Quelle: Sommercasino]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 01:00 Uhr

Editors @ Komplex 457
Feb 14 um 20:00

Editors
+ Junodef

THE BLACK GOLD TOUR – Editors Greatest Hits

Sechs grandiose Studioalben, unzählige ausverkaufte Livekonzerte und Songs wie „An End Has a Start“, „Papillon“ und „Ocean of Night“ sind nur einige gute Gründe, diese Band am Freitag, 14. Februar im Komplex 457 Zürich zu sehen.

Wie kaum eine andere Band bewegen sich Editors traumwandlerisch zwischen kühler New Wave-Ästhetik und warmen Indierock. Reiten auf dem Rücken eines warmen Basses und haben mit Tom Smith einen so charismatischen wie distinguierten Sänger mit herrlichem Bariton. Das Editors Konzert ist ein Pflichttermin für Fans von Bands wie Bloc Party, The National, The Killers, Interpol oder Elbow und Konsorten.

In Fortsetzung dessen, was eine der produktivsten kreativen Adern ihrer 15-jährigen Karriere war, haben Editors die Veröffentlichung ihres Best of Albums „Black Gold“ angekündigt. Diese Highlight nicht verpassen und am Freitag, 14. Februar 2020 im Komplex 457 mit dabei sein!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Blind Butcher @ Kaserne
Feb 14 um 21:00

Blind Butcher 2020-02-14

Blind Butcher

Piss me a rainbow: Mit dieser Ansage und einem Album voll wahnwitziger Punk-Perlen melden sich Christian Aregger und Roland Bucher als Blind Butcher zurück auf die Bühne. Das Luzerner Duo wandelt auf der mittlerweile dritten Platte sicher wie eh und je zwischen den Stilen und lockert die gekonnt-verspielt daherkommende Produktion mit Texten um Themen wie Liebe, Science-Fiction, die Augenbraue oder Neurodermitis auf. Da reihen sich rotzige Elektronika, kühler New Wave und beschwingter Disco-Sound ungeniert und Track für Track aneinander. Und erzeugen einen betörenden Post-Punk-Cocktail, den man so schön wohl nur zwischen Gitarre, Drums und Glitter-Leggins aufs Parkett zimmert. Nach Veröffentlichungen auf Subversiv Records (Albino) und Voodoo Rhythm Records (Alawalawa) kommt der neue Tonträger im Oktober via Irascible Records (One Sentence. Supervisor, Wolfman, Lord Kesseli and the Drums) in Richtung Trommelfell geflattert. Energetisch, tanzbar, minimalistisch, schön!

[Quelle: Kaserne]

Türöffnung: 21:00 Uhr

SOOMA @ Bogen F
Feb 14 um 21:00

SOOMA 2020-02-14

SOOMA
+ Hathors

Türöffnung: 19:45 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Feb
15
Sa
Editors @ Fri-Son
Feb 15 um 20:00

Editors 2020-02-15Editors

THE BLACK GOLD TOUR – Editors Greatest Hits

[Quelle: Fri-Son]

Beginn: 20:00 Uhr

Cold Reading @ Oxil
Feb 15 um 21:00

Cold Reading 2020-02-15

Cold Reading
+ She Danced Slowly

Cold Reading erzählt Geschichten. Geschichten über Aufhören und Anfangen, Stürzen und Aufstehen, über den wehmütigen Blick zurück und die hoffnungsvolle Vision der kommenden Dinge. Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums Fractures & Fragments (2015) und der Sojourner EP (2017) gehen Cold Reading bei der Realisierung ihres zweiten Albums abseits der ausgetretenen Pfade. In Form eines Konzeptalbums setzen sich Cold Reading sowohl musikalisch als auch textlich mit dem Thema Zeit auseinander und versuchen, sich diesem schwer fassbaren Konzept aus verschiedenen Perspektiven zu nähern. Das Album besteht aus drei EPs, die sie live nacheinander spielen werden und sich mit der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft beschäftigen.

[Quelle: Oxil]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Feb
17
Mo
Monster Magnet @ Dynamo
Feb 17 um 20:00

Monster Magnet 2020-02-17

Monster Magnet

Rock-Visionär Monster Magnet in der Schweiz

hr Hit Space Lord katapultierte Monster Magnet 1998 zu Goldstatus und die Band begeistert seitdem die Massen mit ihrer legendären Musik. Monster Magnet wiederspiegelt das Leben in ihren Songs und unterlegt das Ganze mit atemberaubenden Gitarrenriffs und dröhnenden Schlagzeugklängen.
Von der underground Stoner-Rock-Szene entwickelte die Band ihre Musik weiter zu Punk, Space Rock und Psychedelic Rock. Ihr zehntes Album trägt den farbenfrohen Titel „Mindfuck“ und vereint eine Mischung aus Hardrock und Protopunk. 2020 setzt die Band sehnlichst erwartete Tour fort und auch die Schweiz kommt in den Genuss der visionären Rockmusik. Monster Magnet laden am 17. Februar 2020 ins Dynamo in Zürich ein, um mit Songs aus ihrer 20-jährigen Musikgeschichte zu begeistern.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Feb
19
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 19 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ DZ

Das neue Jahr hat Fahrt aufgenommen! Die ersten neuen Singles und Alben sind erschienen, und so langsam füllt sich bei vielen auch die Agenda mit den Konzerten und Festivals, die man sehen will. Ein Datum, das in der Liste keineswegs fehlen darf, ist der 10. April: Am Karfreitag trifft man sich im X-Tra zum «Schwarzen Ball» mit The Beauty of Gemina, Unzucht und Nitzer Ebb.

Dass DJ DZ am heutigen Abend den einen oder anderen Track dieser Bands im Set spielen wird, ist anzunehmen.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
20
Do
Liam Gallagher @ Halle 622
Feb 20 um 20:00

Liam Gallagher 2020-02-20

Liam Gallagher

Die Oasis-Legende Liam Gallagher ist wohl der grösste Frontmann seiner Generation. Im September 2019 erscheint mit ‘Why Me? Why Not.’ sein zweites Soloalbum. Bereits die erste Single ‘Shockwave’ schoss direkt an die Spitze der britischen Official Vinyl- und Trending Charts und untermauerte damit Liams Status als ein Rockstar, der neue und bestehende Fans gleichermassen anspricht.

Liam Gallagher hat nichts von seiner einzigartigen und unantastbaren Aura eingebüsst. Bereits sein Debüt ‘As You Were’ stürmte in UK auf Platz 1 und verkaufte sich dort öfter als die gesamten übrigen Top 10 zusammengenommen und es war eines der spannendsten Comebacks der letzten Jahre. Liam war dort zurück wo er hingehörte – er füllte Konzerthallen und gewann renommierte Preise von Q, NME und GQ.

2020 geht der Rockstar wieder auf grosse UK- und Europatour. Unter anderem steht eine riesige Show in der O2 Arena und ein sicherlich ganz besonderes Homecoming-Set in Manchesters MEN Arena auf dem Programm. Es ist zu erwarten, dass die Ticketnachfrage für die Tour wieder riesig sein wird: bei seiner ersten UK-Arenatour waren sämtliche 100’000 Tickets an einem Morgen vergriffen und auch das erste Solo-Konzert in der Schweiz war lange im Voraus ausverkauft.

[Quelle: Gadget]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Sons Of Morpheus @ Kaschemme
Feb 20 um 20:00

Sons Of Morpheus 2020-02-20

Sons Of Morpheus
+ The Dues
+ Midnight Deadbeats

rawk.ch über Sons of Morpheus:
“…ehrlicher, handgemachter Rock’n’Roll”

Rocknews über The Dues:
“…hochgradig kontrolliertes Lärmen – so soll es sein!”

Sommercasino Basel über Midnight Deadbeats:
“…Riffs rasen ab der Bühne, direkt in dein vor Angst zitterndes Trommelfell…”

[Quelle: Kaschemme]

Türöffnung: 20:00 Uhr