Kalender

Nov
19
Di
Insomnium @ Z7
Nov 19 um 19:30

Insomnium 2019-11-19

Insomnium
+ The Black Dahlia Murder
+ Stam1na

FINNISCHE FINSTERNIS

Aus dem Land der tausend Seen, mit tausend Melodien beladen und tausend Emotionen auslösend, kommen Insomnium nach Pratteln, um ihr neues Album (Release: Herbst 2019) vorzustellen. Immer wieder gelingt Insomnium das Kunststück, die Wucht und energische Eingängigkeit des typisch schwedischen Melodic Death Metals mit der majestätischen Weite und der melancholischen Dunkelheit zu verschmelzen, die viele Acts ihrer finnischen Heimat auszeichnet. Im Laufe der Jahre hat die Band diese aussergewöhnliche Mischung immer weiter verfeinert und einen ureigenen Stil herausgearbeitet, der mittlerweile eine beachtliche internationale Popularität geniesst.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Amon Amarth @ Samsung Hall
Nov 19 um 20:00

Amon Amarth

+ Arch Enemy
+ Hypocrisy

Die Wikinger der Metal-Szene

Seit ihren Anfängen zu Beginn der 90er Jahre unterscheiden sich Amon Amarth vom Rest der genre-ähnlichen Metal Bands. Musikalisch irgendwo zwischen Death, Black und einer Art Viking Metal eingeordnet, handeln die Texte fast ausschliesslich von Wikingern und nordischer Mythologie. Trotzdem oder wohl genau deswegen haben sich die Schweden mehr als nur etabliert. Am Donnerstag, 19. November 2019 kommen die Heavy-Metal-Wikinger in die Samsung Hall Zürich.

Amon Amarth haben sich über die Jahre zu einer echten Grösse im Metal-Business entwickelt. Die Band besitzt ein unglaubliches Talent dafür, epische und einprägsame Melodien zu schreiben, die den barbarischen Charakter ihrer Kunst noch unterstreichen. Über die Jahre entwickelten sich zudem ihre Live-Qualitäten zu einer wahren Macht – ein weiterer Grund für die grosse Popularität der Band!

Macht euch fertig und hebt eure Hörner, denn die Wikinger machen sich auf zu neuen Ufern, am Donnerstag, 19. November 2019 in die Samsung Hall Zürich.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
20
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Nov 20 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ Belial

Wenn DJ Belial hinter den Plattentellern steht, kannst du dich auf ein dunkel-musikalisches Feuerwerk gefasst machen. Wie das aussieht (bzw. tönt), zeigt ein Blick auf seine Playlists. Zum Beispiel auf diejenige seines Sets vom 10. Juli dieses Jahres an der More Than Mode: Playlist

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
23
Sa
Hummus Fest @ Fri-Son
Nov 23 um 17:00

Hummus Fest 2019-11-23

Hummus Records

Hummus Records = DIY Label aus dem schönen La Chaux-de-Fonds. Setzt sich seit Jahren mit Haut, Haaren, Leib und (dem Teufel verkaufter) Seele für die Schweizer Musikszene ein und veröffentlicht mit uhrwerksmässiger Zuverlässigkeit Qualitäts-Alben mit Gitarren, Schlagzeug, Stimme und viel Seele.

Am 23. November deplatziert sich dieses Hummus Records dann nach Fribourg zwecks Anrichten von Hummus Fest.
Hummus Fest = diverse Shows von Punk, Folk bis Doom, auf Bühnen in beiden Sälen (und wer weiss wo sonst noch), begleitet von yummy Mampf und lecker-lustigem Glugg-Glugg.

Achtung: Line-Up-Cooking im Gange…

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 17:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Delain @ Z7
Nov 23 um 19:00

Delain 2019-11-23

Delain
+ Special Guest

RASTLOSE SYMPHONIC METALLER

Delain haben sich in den letzten Jahren in der Symphonic-Metal-Szene einen hervorragenden Ruf erspielt. Nach fünf Studioalben, unzähligen Tourneen und Festivalauftritten ist das holländische Sextett um Sängerin Charlotte Wessels und Keyboarder Martijn Westerholt endgültig an der Spitze des Genres angekommen. Im Jahr 2019 gehen Delain mit dem Nachfolger des Erfolgs-Albums „Moonbather“ erneut auf eine ausgedehnte Tour.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Nov
27
Mi
Max & Iggor Cavalera @ Komplex 457
Nov 27 um 20:00

Max & Iggor Cavalera 2019-11-27

Max & Iggor Cavalera
+ Special Guests

Die bekanntesten Brüder der Metal-Welt zurück in der Schweiz

Sie sind wohl die bekanntesten Brüder in der Metal-Welt: Max & Iggor Cavalera. Bekannt als Gründer der Thrash-Metal-Band Sepultura, verfolgen die beiden begabten Musiker seit Jahren immer wieder neue Projekte. 2016 waren die beiden Cavalera-Brüder mit dem Sepultura Klassiker „Roots“ auf Tour. 2019 starten sie eine neue Tour und stürmen mit „Return Beneath Arise“ am 27. November 2019 die Bühne des Komplex 457 in Zürich.

Erst vor kurzem war Max Cavalera zusammen mit seiner aktuellen Band Soulfly im Dynamo Zürich zu Gast und hat die Nackenmuskulatur der Fans strapaziert. Der charismatische Frontmann hat als wegweisender Pionier und Musiker trotz Millionen verkaufter Tonträger nichts an seiner Authentizität sowie dem wuterfüllten inneren Antrieb eines Strassenkindes verloren. Die beiden brasilianischen Brüder gehören weltweit zu den produktivsten Musiker der Heavy-Metal-Szene. Am Mittwoch, 27. November 2019 gibt es im Komplex 457 Zürich ultimative Thrash-Riffs, böse Shouts und beinharte Drums. Eins ist sicher: Das wird besser als alles, was wir in den letzten Jahren von Sepultura gehört haben.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
30
Sa
Zeal & Ardor @ Schüür
Nov 30 um 20:00

Zeal & Ardor 2019-11-30

Zeal & Ardor
+ Asbest
+ Party mit DJ Fish&Fish

Der kreative Unruhestifter Manuel Gagneux kehrt mit einem neuen Album von Zeal & Ardor zurück. Durch das Mischen von Blues, Gospel und Soul mit harter Musik eröffnete sich für Gagneux eine Welt voller Möglichkeiten. Ursprünglich gedacht als Ein- Mann-Versuch, hat das immense Interesse und viele Lob der Kritiker für Zeal & Ardor und dem Debüt- Album «Devil Is Fine» dafür gesorgt, dass das Projekt zu einer vollwertigen und international tourenden Band heranwuchs. Nach monatelanger Abschottung, um an neuen Songs für das kommende Werk «Stranger Fruit» zu arbeiten, begab sich Gagneux mit dem Produzenten Zebo Adam und Mischer Kurt Ballou (Converge, Kvelertak, Nails) ins Studio. Obwohl der fertige Sound grösser und wuchtiger als beim Vorgänger daherkommt, klingt es immer noch unverwechselbar nach Zeal & Ardor. Die facettenreiche und dennoch geschlossene Natur der 16 Songs auf «Stranger Fruit» setzt sich zum Ziel, die Zuhörer zu ermutigen, etwas tiefer zu graben und eine ganz persönliche Bedeutung in ihren Worten zu finden. Im Gegensatz zum ersten Album «Devil Is Fine» legen es diese Songs ganz bewusst darauf an, sich lyrisch und musikalisch gegeneinander auszuspielen. Obwohl das Werk vor Wut schäumt, hat es die tiefergehende Absicht, zu vereinigen, nicht zu spalten. Und es will vielmehr zu Taten, als zu Trägheit aufrufen. Elemente düsterer Melancholie werden durch Hoffnung gemildert. An der Oberfläche erzählt das Album kleine, für sich stehende Geschichten. In der Tiefe verstecken sich jedoch ebenfalls Referenzen zur Goetia, Yoruba und obskurer Okkult-Literatur, sowie derer Geschichte. «Stranger Fruit» ist ab dem 8. Juni auf CD, Kassette, Vinyl sowie als digitaler Stream und Download erhältlich.

Eröffnet wird der Abend von Asbest. Die dreiköpfige Band aus Basel wurde Ende 2016 von der Sängerin und Gitarristin Robyn Trachsel, der Bassistin Judith Breitinger und dem Schlagzeuger Jan Häfele gegründet. Die Band spielt ein Potpourri aus verschiedensten Stilrichtungen, denen jedoch eine gewisse Aggressivität gemeinsam ist. Post-Punk, Noise-Rock und Shoegaze bilden dabei die Grundpfeiler. Diese Mischung ist einerseits eine wütende bis verzweifelte Reaktion auf die allgemeinen Geschehnisse der heutigen Zeit, spiegeln aber auch Trachsels persönliche Erfahrungen als Transfrau in einer heteronormativen Gesellschaft wider. Dringlichkeit und Ennui werden gross geschrieben.

[Quelle: Schüür]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Dec
1
So
Cult Of Luna @ Z7
Dec 1 um 18:45

Cult Of Luna 2019-12-01

Cult Of Luna
+ Brutus
+ A.A. Williams

Cult Of Luna sind eine der weltweit führenden Bands im Post-Metal. Die Schweden können auf eine über 20-jährige Karriere zurückblicken und im September erscheint jetzt ihr neues Album “A Dawn To Fear”, mit dem sie am 1. Dezember Halt im Z7 machen. Die Songs sind ausschweifend atmosphärische Trips in dunkle Sphären. Die Grundstimmung wird vom geschickten Wechsel zwischen Dynamik und hypnotischer Monotonie geprägt. Gitarrenwände werden aufgefahren, bei denen dennoch durchgehend Raum für doomige Momente und finstere, aber gekonnte Harmonien bleibt. Cult of Luna sind für ihre apokalyptischen Live-Auftritte bekannt, welche die Vorstellungskraft des Publikums uneingeschränkt erweitern. Als Support mit dabei sind Brutus aus Belgien, die in ihrem Sound Post-Rock und Post-Hardcore mit Black-Metal-Einflüssen vermischen. Die Londonerin A.A. Williams wird mit Death-Gospel die Show eröffnen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 18:45 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
3
Di
MTV Headbangers Ball @ Kofmehl
Dec 3 um 18:30

MTV Headbangers Ball 2019-12-03

Kataklysm
+ Whitechapel
+ Fleshgod Apocalypse
+ Dyscarnate

MTV Headbangers Ball Tour 2019!

Auch in 2019 wird der TV-Kultsendung aus den 80ern Tribut gezollt. In diesem Jahr können wir Kataklysm, Whitechapel, Fleshgod Apocalypse und Dyscarnate bestätigen!
Während die Kanadier von Kataklysm seit 1991 eine bekannte Größe im Death Metal sind, machen auch die Amerikaner von Whitechapel mit ihrem Deathcore schon seit 2006 von sich reden. Fleshgod Apocalypse präsentieren filigranen technischen Death Metal, welcher sie schnell über ihre Heimatgrenzen Italiens berühmt machte. Dyscarnate gehen den Death Metal eher geradlinig an und werden mit ihrem mächtigen Sound die Hallen begeistern.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 17:30 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr

Motionless In White @ KIFF
Dec 3 um 19:30

Motionless In White 2019-12-03

Motionless In White

Spätestens seit ihrem letzten Album „Graveyard Shift“ sind MOTIONLESS IN WHITE (USA) auch der europäischen Modern-Metal-Szene ein Begriff. Jetzt, zwei Jahre später, kehrt die US-Band zurück und präsentiert sich auf „Disguise“ erneut sehr vielseitig. Da wird Düster-Industrial-Metal in einen Topf mit NuMetal und Metalcore geworfen und obendrein noch mit einem Gothic-Image garniert. Das ist abenteuerlich, abwechslungsreich und in seinen besten Momenten höchst unterhaltsam, nicht verpassen!

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
6
Fr
Ultra Vomit @ Fri-Son
Dec 6 um 21:00

Ultra Vomit
+ MXD
+ Almost Human

Ultra Vomit

Als unbestrittene Meister ihrer eigenen Art – nämlich der parodistische Heavy Metal – richten sich Ultra Vomit an “junge dynamische Führungskräfte, die 23h43 pro Tag für ein Gehalt arbeiten, dass sie keine Zeit zum Ausgeben haben”, an “so tief verwurzelte Arbeitslose, dass sie fürchten, wirbellos zu werden” – und natürlich an Männer mit einer mühelosen Lebensweise. Die 1999 gegründete Band kombiniert Metal mit einer beißenden “marranture” (ein auf Französisch nicht existierendes Wort für Humor) und parodiert alles Mögliches. Das Geheimnis ihrer Langlebigkeit? Wechsle regelmäßig den Bassisten, um nicht schlecht zu werden. Nach drei Alben, dem letzten im Jahr 2017 erschienen, werden diese völlig ausgefallenen Franzosen ihre reine Gewalt, gekonnt mit einem unwiderstehlichen Humor vermischt, auf unserer Bühne entfalten.

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Hard Day’s Night @ L'Amalgame
Dec 6 um 21:30

Convulsif 2019-12-06

Convulsif
+ Alchemists
+ Monkey3

‡ Hard Day’s Night : L’Amalgame souhaite labelliser ses soirées HARD et METAL. Pour le bien de vos crinières et en l’honneur du head banging. ‡

Cette 3ème édition réunit trois groupes romands aux influences différentes mais complémentaires. Convulsif compose une musique instrumentale intense et puissante alliant doom, drone, black metal et noise. Alchemists réunit des anciens musiciens de Make Me A Donut, Buried Skies et Path Of Desolation et joue du metal progressif aux influences de death metal et de hardcore. Et Monkey3 se démarque depuis 2001 dans toute l’Europe dans le rock psychédélique et le stoner.

[Source: L’Amalgame]

Portes: 21:00 h
Début: 21:30 h

Dec
7
Sa
Powerwolf @ BERNEXPO
Dec 7 um 19:00

Powerwolf 2018-11-15

Powerwolf

Das Wolfsrudel kehrt zurück in die Schweiz

Nach den beiden ausverkauften Shows im Komplex und im Les Docks, kommt der mächtige Wolf 2019 zurück in die Schweiz. Am Samstag, 7. Dezember 2019 treibt er sein Unwesen in der Bernexpo.

Keine andere Metal-Band hat in den letzten Jahren eine solche Erfolgskurve hingelegt. Mit ‚Preachers Of The Night‘ gelang Powerwolf 2013 das, was kaum einer Heavy Metal-Band je geglückt ist: Die Wölfe enterten Platz eins der deutschen Albumcharts!

Der musikalische Stil ist nicht der einzige Aspekt, der sie wahrlich einzigartig macht. Von Beginn an präsentierte die Band ein starkes inhaltliches wie optisches Konzept, welches ihrer Musik den perfekten Rahmen verleiht.

Powerwolf überzeugen nicht nur auf ihren Tonträgern Konserve, sondern gerade auch auf der Bühne, wo sie sich als wahre Meister des Entertainments erweisen, die bei jedem Auftritt gemeinsam mit ihren Fans eine riesige Heavy Metal-Party feiern. Powerwolf verlassen sich nicht nur auf ihre grossartigen Songs, sie halten eine wahre Metal-Messe ab.

Powerwolf vereinen einfach alle Aspekte zu einem mitreissenden, Gänsehaut evozierenden Gesamterlebnis, das ihnen den Ruf als eine der besten Live-Bands überhaupt eingebracht hat. Wer zum wilden Wolfsrudel abgehen will, der merkt sich den Samstag, 7. Dezember vor, wenn Powerwolf die Bühne der Bernexpo mit ihren Wolfszähnen zerfleischen.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 17:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Dec
12
Do
Moonspell @ Z7
Dec 12 um 19:30

Moonspell 2019-12-12

Moonspell
+ Rotting Christ

DÜSTERER DEZEMBER

Gefühlvoll, technisch hochstehend und schlichtweg atemberaubend. Mit ihrem monumentalen Dark-Metal-Meisterwerk „1755“ haben Moonspell zuletzt ganz neue Massstäbe im Genre gesetzt. Momentan sind die Portugiesen wieder im Studio, um einen Nachfolger für ihr Magnum Opus zu produzieren. Diesen Schritt haben die griechischen Kollegen von Rotting Christ bereits hinter sich gebracht. Am 15. Februar wurde das dreizehnte Album „The Heretics“ veröffentlicht. Darauf findet sich eine Ansammlung von Songs, die an roher Kraft und Brutalität kaum zu übertreffen sind. Gemeinsam kommen die beiden Bands nach Pratteln, um uns eine wunderbar düstere Dezembernacht zu bescheren.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Any Given Day @ KIFF
Dec 12 um 20:00

Any Given Day 2019-12-12

Any Given Day
+ Landmvrks
+ Bleed From Within

Erste Bekanntheit erreicht die fünfköpfige Metalcoreband aus Gelsenkirchen mit dem Cover des Rihanna-Songs „Diamonds“, welcher bis heute über 10 Millionen Streams bei YouTube hat. Sänger Dennis Diehl sorgt dafür, dass ANY GIVEN DAY (DE) einen amtlichen Haken bieten. Sein voluminöser, melodischer Gesang ist ebenso beeindruckend, wie die gewaltigen Brüller, mit denen die Band die zahlreich gestreuten Breakdowns auf die Reise schicken. Im März 2019 wurde ihr neues Album “Overpower” (Nuclear Blast/Arising Empire) veröffentlicht, welches erneut Fans von Killswitch Engage bis Bury Tomorrow sehr glücklich macht. Und als Sahnehäubchen sind LANDMVRKS (FRA) und Bleed From Within (GRB) als Special Guests dabei, nicht verpassen!

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
13
Fr
Archspire @ KIFF
Dec 13 um 20:00

Archspire 2019-12-13

Archspire
+ Beneath The Massacre
+ Vulvodynia
+ Inferi

„Relentless Mutation“ ist eine der besten Technical Death Metal Platten der letzten zehn Jahre. Woran aber immer viele Bands scheitern sind die Liveauftritte. Aber auch hier geben sich ARCHSPIRE (CAN) keine Blösse. “Tight” ist noch eine Untertreibung auf welchem unglaublichen Level die Jungs ihre technischen Songs rausballern. Die logische Konsequenz; die erste wohlverdiente Headliner Tour durch Europa. Aber es kommt noch besser, als Special Guest sind tatsächlich BENEATH THE MASSACRE (CAN) bestätigt. Nach 6 (!) Jahren Abwesenheit sind sie zurück! Das Line Up ergänzen VULVODYNIA (ZAF) & INFERI (USA).

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Skindred @ Fri-Son
Dec 13 um 20:00

Skindred 2019-12-13

Skindred
+ Support

Skindred ist eine britische Metallband aus Newport, geboren aus der Asche der 90er jähre Underground-Band « Dub War ». Die Band mischt Musikstile, die auf den ersten Blick jetzt so nicht unbedingt zusammengehören: Harte Metal-Riffs und Metal-Drums werden auf und inkorporieren Benji Webbes von Hip-Hop und Reggae geprägten Gesang. Die fluide Kombination aus Elementen unterschiedlichster musikalischer Herkunft bringt eine explosive Energie auf die Bühne und führt regelmässig zu wütenden Tanzausbrüchen des Publikums. Zur instrumentalen Grimmigkeit mischen Skindred einen kompromisslosen Blick auf Welt und Zeitgeist mit dem Ziel, die Massen zu ihrer Message von universeller Positivität, Solidarität und Gemeinsamkeit zum (metaphorischen) Kochen zu bringen.

“The world’s getting worse so how can I get more mellow?” – Benji Webbe

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
14
Sa
Ghost @ Hallenstadion
Dec 14 um 18:30

Ghost 2019-12-14

Ghost
+ All Them Witches
+ Tribulation

Ghost spielen neu im Hallenstadion Zürich!

Das Konzert von Ghost findet anstelle vom 6. Dezember in der Halle 622 neu am 14. Dezember 2019 im Hallenstadion Zürich statt. Aus produktionstechnischen Gründen wird die Show ins grössere Hallenstadion verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Im Verhinderungsfall besteht die Möglichkeit einer Rückgabe der Tickets bis am 9. Dezember 2019.

Die Liveauftritte von Ghost gelten als einzigartiges Erlebnis. Die schwedische Heavy-Metal-Band überzeugte bereits als Vorband bei Metallica und liefert auch als Headliner Konzerte der Extraklasse. Das Publikum kann sich also auf die spektakuläre Show von Ghost freuen – am 14. Dezember 2019 im Hallenstadion!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr

Gwar @ Komplex 457
Dec 14 um 19:00

Gwar 2019-12-14

Gwar
+ Voivod
+ Childrain

GWAR kehren mit neuer Tour nach Europa zurück

Es ist über 10 Jahre her, dass GWAR in Europa gespielt haben – nun hat das lange Warten endlich ein Ende. GWAR stürmen Ende November mit ihrer „Use Your Collusion“ Tour die Bühnen Europas! Am Samstag, 14. Dezember kommen sie für die letzte Show ihrer Europa-Tour in den Komplex 457 nach Zürich. Als Support sind die Metallegenden Voivod sowie die melodische Metalband Childrain am Start.
Gitarrist Pustulus Maximus dazu: „GWAR has waited long enough to terrorize youth across the pond. What better way to spend a winter than pillaging and copulating across Europe.“
Die Trash-Metal Band sorgt nicht nur mit kritischen Liedtexten sondern auch mit aussergewöhnlichen Masken und Kostümen sowie ausgefallenen Bühnenshows für Aufsehen. Trash pur! Seid am Sams-tag, 14. Dezember im Komplex 457 in Zürich mit dabei und lasst euch diese spektakuläre Show nicht entgehen!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

At The Gates @ KIFF
Dec 14 um 19:30

At The Gates
+ Nifelheim
+ Deserted Fear

Knapp dreieinhalb Jahre nach ihrem Reunionalbum “At War With Reality” sind die schwedischen Melodic-Death-Metaller AT THE GATES (SWE) mit “To Drink From The Night Itself” zurück. Eine Zeitspanne, die, gemessen an der langen inaktiven Phase, natürlich kurz erscheint.

Und die Band aus Göteborg hat wieder massiv abgeliefert (und dabei ihren Sound verfeinert). Auch die Produktion wurde “roher” was den neuen Songs sehr gut steht. Sie sind (und bleiben) die Könige des melodischen Death Metal! Special Guests Nifelheim (SWE) & Deserted Fear (DE).

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 0:00 Uhr

Altersbegrenzung: ab 16 Jahren.

Ein ARTNOIR Partner-Event