Kalender

Apr
23
Di
Orphaned Land @ Z7
Apr 23 um 20:00

Orphaned Land 2019-04-23

Orphaned Land
+ Subterranean Masquerade
+ Paratra

Um den Erfolg ihres achten Studioalbum-Releases mit dem Titel “Unsung Prophets and Dead Messiah” zu feiern, wird die grösste und einflussreichste Middle Eastern Metal Band wieder auf Tour gehen: ORPHANED LAND!
Mit ihrer einzigartigen Musik – eine Kombination aus Wut, Tragödie, Protest, Freude und des Weitergehens, jenseits von Rassen-, Kultur- und Religionsunterschieden – zum Kern des Einzelnen. Orphaned Land freut sich, dich auf der kommenden Euro-Tour 2019 zu treffen, um einen grossartigen Abend mit herausragenden Melodien und Musik zu feiern. Diejenigen, die mit der Band vertraut sind, wissen, dass ihre Live-Shows nicht nur ein Konzert sind, sondern eine einzigartige Erfahrung für alle Beteiligten.

Eine weitere Band, die zur Party geladen wurde, ist SUBTERRANE MASQUERADE. Eine Band aus Israel. Die Band bringt eine aufregende Mischung aus Psychodelic Rock und Avantgarde Metal. Eine Band, die man kennen muss!

Zu Beginn des Abends gibt’s etwas einzigartiges aus Indien: PARATRA. Paratra bedeutet eine transzendentale Reise in die nächste Welt. Die Band nutzt elektronische Musik mit schweren Gitarren und Citar, um dich auf diese Reise mitzunehmen.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Apr
25
Do
Mother’s Cake @ ISC
Apr 25 um 20:30

Mother's Cake 2019-04-25

Mother’s Cake
+ Lea Porcelain

Mother’s Cake
„Das rumort gewaltig im Untergrund“, schreibt das Reeperbahn Festival über Mother’s Cake. Und Recht haben sie. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 haben die beiden Studioalben Creation‘s Finest (2012/feat. Ikey Owens, Ex-Keyboarder von The Mars Volta, Jack White) und Love The Filth (2015) schon eine Menge Staub aufgewirbelt. Als „psychedelisch, progressiv, düster und absolut tanzbar und funky“ beschreibt das Eclipsed Magazin den Sound des Trios, Classic Rock kreierte kurzerhand das Genre „(Retro)-Crossover“ und SLAM schrieb von „oberster musikalischer Güteklasse“.

2014 erschien das Live-Album Off The Beaten Track, das perfekt die rohe, pure Energie ihrer Shows einfängt, die auch schon etliche Rock-Größen aufhorchen ließ. Bands wie die Omar Rodriguez Lopez Group, Deftones, Iggy Pop and the Stooges, Limp Bizkit, Wolfmother, Anathema, Pentagram, DeWolff, uvm. lassen Mother’s Cake genau wegen dieser Energie ihre Shows quer durch Europa und Australien eröffnen.

Mit No Rhyme, No Reason melden sie sich nun zurück und liefern ein weiteres Psychedelic/Progressive-Rock Kaliber der Güteklasse A ab. Funky Rhythmen, asymmetrische Melodien und wütender Gesang sind immer noch die Hauptzutaten des Kuchens, obwohl es diesmal songorientierter und deutlich bunter vor sich geht. Knallharte Bretter wie „The Killer“, „H.8“ oder „The Sun“ zeichnen Mother’s Cake nach wie vor aus, ebenso wie psychedelische Klänge in „Hide & Seek“ und „Big Girls“ plus funky Outros alá „Streetja Man“.

Lea Porcelain
Im letzten Jahr haben Lea Porcelain ihr Debüt-Album präsentiert, ausverkaufte Shows durch das ganze Land, sowie London, Paris und Benelux gespielt, haben Alt-J auf ihrer Europatour supportet, auf den Reading und Leeds Festivals die BBC 1 Bühne sowie weitere Major-Festivals in England, Deutschland und dem Rest Europas gespielt. Jetzt touren Lea Porcelain erstmals durchs eigene Land und bringen ihre „Hymns of the Night“ auf die deutschen Bühnen. Von der Hauptstadt aus, wo sie letztes Jahr eine ganze Konzertreihe im Funkhaus Berlin gespielt haben, ihre Release Party, Secret Show und Saal 1, fahren sie durch ein Dutzend deutscher Großstädte, um den Zuschauern genau das Gefühl zu vermitteln, was diese Band so einzigartig macht. Die Macht und Größe dieser Musik, die Magie und Surrealität dieser verwunschenen Melancholie, die sich immer die Waage hält, zwischen Chaos und Struktur. Deutschland hat auf etwas so aufregendes und frisches wie Lea Porcelain gewartet und sie sind momentan der heißeste Musik-Export der Hauptstadt.

[Quelle: ISC]

Beginn: 20:30 Uhr

Apr
27
Sa
Strained Nerve @ Böröm
Apr 27 um 20:45

Strained Nerve 2019-04-27

Strained Nerve
+ Lotrify
+ Child Of Pain

STRAINED NERVE: Seit 2010 arbeitet die Schweizer Metalband Strained Nerve an ihrem eigenständigen Stil welcher sich mit druckvollen Riffs, unverkennbar eingängigen Melodien und abwechslungsreichen Songs auszeichnet. Bei ihrem Debutalbum „The New Dawn“ im Jahr 2015 zeigte der Fünfer bereits damals, dass Sie ihren eigenständigen Stil im Bereich Melodic Death Metal und modernem Metal gefunden haben. Mit dem Album „Volume of Age“ veröffentlichen Strained Nerve ihr neustes Werk. Die Songs zeigen sich heute noch ausgereifter, härter, melodiöser und eingängiger als zuvor.

LOTRIFY: Dieses junge Quintett wurde 2008 von fünf ambitionierten Musikern aus Baden/AG ins Leben gerufen. Durch ihre melodiösen und rhythmischen Gitarren und mit dem klaren Gesang wie auch Screams und Growls lässt sich ihr Stil am Besten als Melodic Metal bezeichnen. Dabei sind diverse Einflüsse etlicher Metalstile, von Metalcore bis Black Metal, zu finden. Nebst dem Release des Musikvideos zum Song “Xenophobic” und des Auftrittes am legendären Wacken Open Air haben die Jungs ihr erstes Full length Album fertiggestellt. Nun sind sie bereit, das neue Material auf die Bühne zu bringen.

CHILD OF PAIN: Child of Pain sind fünf Jungs aus den Bergen im Kanton Wallis in der Schweiz und wurden 2009. In der jetzigen Besetzung spielen sie seit 2010. Ihr Stil hat aber nichts mit Alpenmusik gemein. Sie machen massiven Deathcore, der mit einer Prise Rock verfeinert wird. Im Herbst 2017 haben die Jungs mit den Aufnahmen zu einem neuen Album begonnen, welches im Frühsommer 2018 unter dem Namen “Casus” herauskam. Somit sind sie bereit mit den neuen, brutalen Songs und dem guten alten Zeugs im Gepäck die Bühnen der Clubs und Openairs unsicher zu machen.

[Quelle: Böröm]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:45 Uhr

Apr
28
So
Alan Parsons Live Project @ Z7
Apr 28 um 19:30

Alan Parsons Live Project 2019-04-28

Alan Parsons Live Project

DER SOUNDHEXER

Alan Parsons hat Musikgeschichte geschrieben. Als Tontechniker der Beatles, Produzent von legendären Alben wie „Dark Side Of The Moon“ von Pink Floyd und mit seiner eigenen Musik. In den 70er und 80er Jahren gab es an den Songs von Alan Parsons kein Vorbeikommen. Nun geht der Engländer mit seinen Klassikern wieder auf Tournee. Begleitet von den fantastischen Musikern des Alan Parsons Live Project, performt der geniale Klangtüftler seine bekanntesten Titel.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

May
2
Do
Cellar Darling @ Salzhaus
May 2 um 20:00

Cellar Darling 2019-05-02

Cellar Darling

Mit dem ersten Album um die Welt, mit dem zweiten endlich wieder in der Schweiz.

Cellar Darling wurde 2016 von Anna Murphy, Ivo Henzi und Merlin Sutter gegründet, direkt nach deren Austritt aus den Schweizer Metal-Überfliegern Eluveitie. Mit dem Erstlingswerk «This Is The Sound» wurde im Sommer 2017 klargemacht, dass man sich stilistisch neu orientiert, aber auch einige der erfolgreichsten Elemente mitbringt. Nebst Anna Murphy’s Ausnahmestimme und den, wie von Eluveitie gewohnt energiegeladenen Drums und Gitarren. Somit kommt auch die Drehleier wieder zum Zuge, nebst neuen Facetten wie Querflöte, Piano, oder auch mal eine Hammond-Orgel. Das Album enterte die Schweizer Charts auf Platz 16 und wurde von einer ausgedehnten Welttournee begleitet, welche die Band bis heute durch ganz Europa, Brasilien, Mexiko, Japan, Amerika und Kanada geführt hat. In der Schweiz standen Cellar Darling zuletzt im Oktober und November 2017 mit Delain und Lacuna Coil auf der Bühne; bei den neu angekündigten Konzerten im Mai handelt es sich um die ersten und somit längst überfälligen Headliner-Shows seit September 2017.

Nun veröffentlichen Cellar Darling ihr mit Hochspannung erwartetes zweites Werk. Eine gehörige Ladung schwerer Progressive- und Folk Rock, sowie Anna Murphy’s unverkennbare Stimme. Mit «Insomnia» wurde im November bereits eine erste Single veröffentlicht.

[Quelle: Salzhaus]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

May
8
Mi
Fors @ Falcone
May 8 um 20:30

Fors 2019-05-08

Fors

FORS – Instrumental sphere Rock – Première mit Lightshow

[Quelle: Fors]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

May
9
Do
Fors @ Falcone
May 9 um 20:30

Fors 2019-05-09

Fors

FORS – Instrumental sphere Rock – Première mit Lightshow

[Quelle: Fors]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

May
27
Mo
Messthetics @ Dachstock
May 27 um 20:00

The Messthetics 2019-05-27

The Messthetics

Dr. Thomas Stanley (aka Bushmeat Sound) on The Messthetics:

The last time drummer Brendan Canty and bassist Joe Lally were in a band together, they were the rhythmic architects for Fugazi, an organization whose decade and a half of disciplined progressivism provided a necessary bridge between the zenith of late-punk ex- pression and everything alternative in rock that followed. In 2016, the two were enlisted by guitarist Anthony Pirog in a conspiracy to subvert and reimagine the power trio, bringing fully into the 21st Century a form that may have reached near perfection with Hen- drix’s Band of Gypsys on the very first day of the 1970s.

With a self-titled recording scheduled for release in the Spring of 2018 on Dischord, the Messthetics will widen the reach of a decisive instrumental music that so far, they have only shared with a privileged handful of east coast and southern audiences. Across its eight original compositions and one cover, Anthony guides the sound through complex changes and harmonic densities that might com- pound, but never confound or muddy its connection with the listener’s body. Recorded by Brendan in their practice space, the group’s debut gives Anthony ample opportunities to swap guitar textures and styles as freely as an octopus changes patterns.

Brendan’s kit has a big heavy bell that he brought back from the Fugazi days. He maneuvers through this rhythmically shifty music with a fluid briskness that is periodically disrupted by the clang of his bell. Joe spent 8 years in Italy, among other things, woodshed- ding on eastern rhythms counted in 7 and 13, perfect preparation for the oddly-metered work of the Messthetics. He brings a rock- solid foundation to the groove at the same time playing a harmonic complement as ambitious and interesting as Anthony’s lines.

Bands can be dangerous when their members have accrued enough mileage to see their chops season into something like musical wis- dom. When that understanding has the rare opportunity to percolate through a collaborative environment founded in love and anchored in gratitude, well, then shit can get rather intense. Anthony Pirog writes difficult music because original music usually is. Yet the ideas that he feeds through the Messthetics, are embraced by the Canty-Lally time machine, not just with precision and nuance, but with soul, joy, and groove. These last three are, indeed, the big guns in this spiritual war that music must become in the post-Trump era.

Their performances and this debut recording have a lift and buoyancy that reflect back into the audience the love and gratitude at the foundation of this trio’s journey.

[Quelle: Dackstock]

Türöffnung: 20:00 Uhr

May
28
Di
Steve Hackett @ Volkshaus
May 28 um 20:00

Steve Hackett 2019-05-28

Steve Hackett

Gitarrengenie Steve Hackett beehrt Zürich

Steve Hackett ist bekannt als ein enorm talentierter und innovativer Rockmusiker. Er war Lead-Gitarrist bei Geniesis als Teil seiner klassischen Besetzung mit Gabriel, Collins, Banks und Rutherford. Mit Steves ausserordentlicher Vielseitigkeit sowohl in seinem E-Gitarrenspiel als auch in seinem Komponieren bezieht er Einflüsse aus vielen Genres mit ein, darunter Jazz, World Music und Blues. Er ist ebenso geschickt in seinen klassischen Alben.

Mit Genesis produzierte Steves Gitarrenspiel einige der denkwürdigsten Momente, von der Sensibilität seines akustischen Sounds auf Horizons und Blood auf den Rooftops bis zu den dramatischen Rock-Gitarrensoli von Firth of Fifth und Fountain of Salmacis. Als er seine Solokarriere begann, entwickelte er sein aussergewöhnliches Spektrum, indem er musikalische Grenzen in aufregende Bereiche erweiterte, neue Sounds erfand und auch Techniken wie “Tapping” erfand. Seine Solokarriere entwickelte sich immer stärker und Mitte der achtziger Jahre sah man nicht nur die Hit-Single Cell 151, sondern auch die in Amerika sehr erfolgreiche acSteve Hackett und Steve Howe Supergruppe GTR.

Seid bereit, für ein absolutes Livespektakel mit Steve Hackett am 28. Mai 2019 ins Volkshaus in Zürich!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jun
12
Mi
Animals As Leaders @ KIFF
Jun 12 um 20:00

Animals As Leaders 2019-06-12

Animals As Leaders

Wenn es um die Vorzeige-Bands im modernen und anspruchsvollen Metal-Bereich geht, fällt der Name ANIMALS AS LEADERS (USA) in der Regel relativ schnell. Einerseits, weil die US-Amerikaner bislang sehr bemerkenswerte Alben veröffentlicht haben (und dabei die gefühlten Grenzen des technisch Machbaren immer wieder überschreiten). Andererseits, weil Bandleader Tosin Abasi mit seinem überirdischen Gitarrenspiel zahlreiche Jünger der seit längerem äußerst angesagten Modern-Metal- und Progressive-Bewegung in seinen Bann gezogen hat (dasselbe gilt natürlich auch für Matt Garstka & Javier Reyes).

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
25
Di
Tool @ Hallenstadion
Jun 25 um 20:00

Tool 2019-06-25

Tool

Konzerte von Tool auf europäischem Boden finden selten genug statt. Dabei ist jede ihrer Shows ein audiovisuelles Meisterwerk – schiefe Rhythmen, epochale Arrangements und hypnotisierende Visuals erschaffen ein eigenes Universum aus Klang, Traum und Realität.

Im Juni 2019 kommen die Kalifornier um Frontmann Maynard James Keenan und Trommelvirtuose Danny Carey neben ihren Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park endlich für drei Konzerte nach Berlin, Wien und Zürich. Ob es auch ein neues Album geben wird, steht indes in den Sternen. Obwohl seit „10,000 Days“ zwölf Jahre vergangen sind, ist die Begeisterung rund um Tool nach wie vor ungebrochen. 2019 beginnt ein neuer Zyklus der einzigartigen Bandgeschichte und wir freuen uns auf herausragende, unvergessliche Live-Shows.

[Quelle: Hallenstadion]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jul
4
Do
King Crimson @ Theater Augusta Raurica
Jul 4 um 19:30

King Crimson 2019-07-04

King Crimson

INNOVATIV UND WANDLUNGSFÄHIG

King Crimson gehören seit Ende der 1960er Jahre zu den innovativsten und wandlungsfähigsten britischen Rockbands – jetzt kommt die Band des Gitarren-Genies Robert Fripp auf ihrer 50-Jahr-Jubiläumstour in die Schweiz. Mit seiner aktuellen KC-Besetzung präsentiert Fripp Kompositionen aus allen Schaffensphasen der legendären Progressive-Rock-Gruppe.

Euch erwarten volle 3 Stunden Prog-Rock pur!

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Aug
7
Mi
Queensrÿche @ Z7
Aug 7 um 20:00

Queensrÿche 2019-08-07

Queensrÿche
+ Firewind
+ Mirrorplain

HÄRTER UND PROGRESSIVER

Weit mehr als 20 Millionen verkaufte Alben weltweit, bald vier Jahrzehnte im Geschäft – die Progressive-Metal-Legende Queensrÿche geniesst nicht grundlos einen hohen Stellenwert in der Rockszene. Am 1. März 2019 releast die Band ihr neues Album „The Verdict“. Die Scheibe markiert die dritte Veröffentlichung mit Sänger Todd La Torre am Mikro. Laut Gitarrist Michael Wilton sind die neuen Songs härter und progressiver ausgefallen als bei den letzten Alben.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Sep
27
Fr
Euroblast Festival @ Essigfabrik
Sep 27 – Sep 29 ganztägig

Euroblast Festival 2019

Line Up

Ende September 2019 möchten wir euch zu einem weiteren besonderen Wochenende einladen. Drei Festivaltage vollgepackt mit gemeinsamen Musikgenuss, Ekstase, Einkehr und Austausch.

An einen Ort, wo ihr willkommen und umgeben seid von gleichgesinnten Menschen aus aller Welt. An dem ihr eintauchen könnt in die vielseitigen und unglaublichen Klanglandschaften erzeugt von einigen der besten Talente moderner progressiven Musik.

Mit Alumni wie Meshuggah, Devin Townsend, Animals As Leaders, Tesseract,Textures, Sikth und 300+ mehr Bands unter unserer Haube, ziehen wir erneut aus, um 44 der feinsten bekannten und unbekannten internationalen Bands für unsere nächste Edition auszuwählen.

Wir sind extrem stolz darauf, dass das Euroblast Festival bereits eine Bühne für viele der ersten Auftritte von mitlerweile bekannteren Künstlern bieten konnte.

Wir sind neugierig, aufgeregt und entschlossen auch dieses Jahr wieder neue Künstler zu entdecken und bei uns willkommen zu heißen.

[Quelle: Euroblast]

Oct
2
Mi
Between The Buried And Me @ Dynamo
Oct 2 um 20:00

Between The Buried And Me 2019-10-02

Between The Buried And Me

Mit Between the Buried And Me Grenzen sprengen

Between the Buried And Me beherrschen es, durch ihre Lyrics Bilder entstehen zu lassen und sie schaffen den Spagat zwischen negativer Energie und positiven Vibes. Sie sind keine Band, die den einfachen Weg nehmen. Sie wissen wie man um die Ecken denkt und es ist ihnen wichtig, sich immer wieder neu zu erfinden.

Die Band wurde im Herbst 2000 in Noth Carolina durch Obwohl Shouter Tommy Rogers und Gitarrist Paul Waggoner (beide Ex-Undying/Ex-Prayer For Cleansing), Drummer Will Goodyear (Ex-Prayer For Cleansing) sowie Klampfer Nick Fletcher und Basser Jason King (beide Ex-Azazel) gegründet.

Between the Buried And Me werden am Mittwoch, 2. Oktober im Dynamo Zürich alle Grenzen sprengen!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
9
Mi
Jethro Tull @ Musical Theater
Oct 9 um 20:00

Jethro Tull 2019-10-09

Jethro Tull

50TH ANNIVERSARY TOUR

Nach dem Grosserfolg letztes Jahr in Zürich kommen Jethro Tull dieses Jahr nach Basel.

Ian Anderson und seine Formation feiern ihr 50-jähriges Bandbestehen im Musical Theater Basel.

London im Februar 1968, im weltberühmten Marquee Club – hier treten Jethro Tull erstmals unter diesem Namen auf. Die Band sollte zu einer der erfolgreichsten und beständigsten Gruppen ihrer Ära werden. Mit über 60 Millionen verkauften Alben weltweit erweiterten Jethro Tull das kollektive Kulturbewusstsein der Menschen. Um dieses Jubiläum zu feiern, präsentiert Ian Anderson 50 Jahre Jethro Tull im Rahmen einer Welttournee.

Die Besonderheit von Jethro Tull besteht darin, dass Gründer und Frontmann Ian Anderson die Flöte als Hauptinstrument eingeführt hat. Die Band gehören zu den meistverkauften Progressiv-Rock-Formationen aller Zeiten, und ihr gewaltiges musikalisches Spektrum umfasst sowohl Folk, Blues, Classic wie auch Heavy Rock.

Auf der aktuellen Setlist jagt ein musikalischer Höhepunkt den Nächsten. Konzertbesucher können sich auf eine abwechslungsreiche Songauslese freuen, von der berühmten Bach-Adaption «Bourrée» und dem Kabinettstück «Nothing Is Easy», über Auszüge aus dem Werk «Thick As A Brick» zu den Klassikern, wie «Locomotive Breath» oder «Aqualung». Die Mitglieder von Jethro Tull verstehen es meisterhaft, ihr Publikum zu fesseln. Ian Anderson (Querflöte, Akustik-Gitarre, Gesang), der Mann mit der legendären einbeinigen Kranich-Pose, wird zusammen mit Bassist Dave Goodier, Keyboarder John O’Hara, Schlagzeuger Scott Hammond, Vokalist Ryan O’Donnell und dem Gitarristen Florian Opahle die Bühne rocken. Nicht nur ältere Tull-Fans, sondern auch Musikliebhaber der jüngeren Generation werden voll auf ihre Kosten kommen, wenn die Gruppe ihre legendären Kompositionen zum Besten gibt.

Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen Abend mit Jethro Tull am Mittwoch, 9. Oktober 2019 um 20 Uhr im Musical Theater Basel.

[Quelle: abc Production]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
18
Fr
bergmal Festival @ Werk21
Oct 18 ganztägig

bergmal Festival 2019

bergmal, das einzige Schweizer Experimental- und Post-Rock-Festival, geht in die vierte Runde!

Die Ausgabe 2019 ist erneut zweitägig: Mit einem kleinen, aber exquisiten Line-Up feiern wir am Freitag Auftakt – und präsentieren am Samstag wie gewohnt dreizehn Bands, die auf Genregrenzen und klassische Songstrukturen verzichten, dafür umso innovativer und experimentierfreudiger das Dynamo Zürich (offiziell) zum Zittern bringen!

[Quelle: bergmal Festival]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
19
Sa
bergmal Festival @ Dynamo
Oct 19 ganztägig

bergmal Festival 2019-10-19

bergmal, das einzige Schweizer Experimental- und Post-Rock-Festival, geht in die vierte Runde!

Die Ausgabe 2019 ist erneut zweitägig: Mit einem kleinen, aber exquisiten Line-Up feiern wir am Freitag Auftakt – und präsentieren am Samstag wie gewohnt dreizehn Bands, die auf Genregrenzen und klassische Songstrukturen verzichten, dafür umso innovativer und experimentierfreudiger das Dynamo Zürich (offiziell) zum Zittern bringen!

[Quelle: bergmal Festival]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
29
Fr
Archive @ X-TRA
Nov 29 um 19:30

Archive 2019-11-29

Archive
+ Special Guests

Zwischen Elektro, progressivem Rock, Trip Hop und akustischem Songwriting haben Archive ein musikalisches Universum geschaffen, das seinen eigenen Gesetzmässigkeiten gehorcht. Der Sound des britischen Künstlerkollektivs pulsiert in der Spannung zwischen Hell und Dunkel, Melodie und Noise, Aggression und Transzendenz. Synthesizer vereinen sich mit der Kraft der Gitarren und vertrackte Beats wechseln sich mit kompromissloser Geradlinigkeit ab. Nur zu gerne erinnern wir uns an ihre letzte Show im November 2017 im Les Docks in Lausanne zurück. Die Show glich einer Messe, sie war aufwühlend und bewegte sich über komplexe Rhythmen hinweg. Es lag eine pulsierende Stimmung in der Luft, die durch das geniale multimediale Konzept bis zum Höhepunkt getrieben wurde. Gerade deshalb sind wir sehr gespannt auf ihr Konzert am Freitag, 29. November im X-TRA Zürich: Archive haben auf ihrem kommenden 25-jährigen Jubiläums-Retrospektive “25“, Kollaborationen mit “Band of Skulls” und “Steve Mason“. Neben dem neuen Album das am 10. Mai erscheint, spielen sie natürlich auch all ihre alten Hits. Hier ist schnell Tickets sichern angesagt und dann sehen wir uns alle Ende November!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
3
Di
Devin Townsend @ X-TRA
Dec 3 um 20:00

Devin Townsend 2019-12-03

Devin Townsend
+ Special Guests

Als Solokünstler und Produzent hat Devin Townsend überall Fans und Kritiker gleichermassen inspiriert. Und spätestens seit seiner Zusammenarbeit mit dem legendären Gitarren-Virtuosen “Steve Vai” Anfang der Neunziger ist der kanadische Multiinstrumentalist in der weltweiten Rockszene eine bekannte und feste Grösse. Mit seinem zuerst als Ein-Mann-Band umgesetzten Projekt “Strapping Young Lad” verschaffte er sich den Ruf als “verrückter Professor des Metal” und mit seinen Soloalben und verschiedenen Genre übergreifenden Kollaborationen begeistert er seit Jahren die Metal-Gemeinde. Wer Townsend schon mal live gesehen hat, der weiss, dass er einen aberwitzigen Mix aus musikalischer Genialität, erzählerischem Irrsinn und wunderbaren Grimassen entfesselt. Er ist der eindrucksvolle Beweis dafür, dass sich meisterhafte, komplexe Musik und augenzwinkernd-selbstironisches Entertainment nicht ausschliessen müssen. Mit seinem im März erscheinenden Album “Empath” kommt Devin Townsend am 3. Dezember zurück in die Schweiz.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr