Kalender

Nov
16
Fr
Riverside @ Z7
Nov 16 um 20:00

Riverside 2018-11-16

Riverside
+ Special Guest

Riverside ist gerade dabei, ihr 7. Album aufzunehmen. Das Album heisst “Wasteland” und wird am 28. September 2018 veröffentlicht.

Mariusz Duda sagt: “Das neue Album”Wasteland” wird ein wirklich gelungenes sein. Es kombiniert den emotionalen Charakter der ersten beiden Alben und die Produktionsreife der letzten beiden Alben. Wenn alles nach Plan läuft (da wir noch aufnehmen), wird euch das neue Riverside-Album euch umhauen :)”.

Im Oktober / November 2018 wird die Band zur “Wasteland 2018 Tour” aufbrechen. Ihr Versprechen: Es wird eine Show sein, die man nicht verpassen sollte!

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Nov
23
Fr
TesseracT @ KiFF
Nov 23 um 20:00

TesseracT 2018-11-23

TesseracT
+ Between The Buried And Me
+ Plini

TESSERACT haben sich mit “Polaris” an die Spitze des Progressive Rock/Metal gespielt. Ihr neues Meisterwerk “Sonder” wird diesen Status manifestieren. Die Markenzeichen der Briten bleiben erwartungsgemäß erhalten – die Gitarrenmotive, die MESHUGGAHeske rhythmische Figuren mit für TESSERACT charakteristischen Oktavierungen verknüpfen; der klare Gesang, der sich auch gern in höhere Lagen begibt und selbst mehrstimmig immer souverän wirkt; die clean gespielten Gitarren, die eine ordentliche Portion Wärme mitbringen; die an TOOL erinnernden Bass-Licks; das treibende Schlagzeug, dessen Beitrag zum sperrigen Eindruck der Rhythmus-Fraktion nicht unterschätzt werden darf. TESSERACT sind Pioniere eines Soundes welcher dem Label “Djent” schon lange entwachsen ist!

BETWEEN THE BURIED AND ME beherrschen es lyrisch Bilder vor dem inneren Augen entstehen zulassen, und schaffen dabei den Spagat zwischen bedrohlich negativer Energie und hellen positiven Vibes. “Automata I” ist das erste LP-übergreifende Konzeptwerk der Prog-Virtuosen aus North Carolina und das bereits achte Album der Band. “Automata I” bietet vieles und hält den an den Vorgängern gemessenen Anspruch weiterhin hoch.

Steve Vai hat sich bereits als Fan von PLINI geoutet: “Handmade Cities” of guitarist/musician PLINI is one of the finest, forward thinking, melodic, rhythmically and harmonically deep, evolution of rock/metal instrumental guitar records I have ever heard. I’ve been waiting for stuff like this and here it is. I highly recommend checking it out for a bit of a mind blowing experience.” Ein neues Album ist derzeit in Produktion und wir können es kaum abwarten es zu hören!

Ein Prog Feuerwerk der Sonderklasse, wir haben die einzige CH-Show, verpasst das nicht!

[Quelle: KiFF]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
30
Fr
Long Distance Calling @ Z7
Nov 30 um 19:00

Long Distance Calling 2018-11-30

Long Distance Calling
+ Special Guest

So emotional und vielschichtig hat man die Band noch nie gehört: Die bisher härtesten Riffs der Bandgeschichte treffen auf fein austarierte perkussive Elemente aus Beats und Loops, die nicht zufällig an die Hochzeiten des Krautrock oder frühem Elektro erinnern, tosende Lärmwände lösen sich in melancholischen Indie- Melodien auf oder kreieren einen beschwingten Spaghetti-Western-Vibe, um noch mächtiger als zuvor zurückzukehren – und alles fliesst im typischen Groove der Band ganz hervorragend ineinander.

Auf ihrem sechsten Album haben Long Distance Calling alles bisherige eingerissen und sich neu erfunden – deshalb schwebt und flirrt ›Boundless‹ so grandios zwischen schwerelos und erdrückend mächtig.

Die musikalische Wiedergeburt einer deutschen Band von Weltformat.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Dec
3
Mo
Prodigy @ Hallenstadion
Dec 3 um 20:00

The Prodigy 2018-12-03

The Prodigy

Mit «No Tourists» melden sich The Prodigy drei Jahre nach ihrem letzten Album eindrücklich zurück. Am 3. Dezember 2018 im Hallenstadion Zürich wollen sie die neue Platte vorstellen, aber auch in Nostalgie schwelgen. Der Vorverkauf startet am 31. August 2018.

Eine soulige Frauenstimme, als House-Sample inszeniert. Dazu treibende Rave-Moogs in Moll, ein langsames Drumpad drunter. The Prodigy’s «Need Some1» ist ein eingängiger Vorgeschmack auf die neue Platte «No Tourists». Wenn die Briten im Dezember im Zürcher Hallenstadion zum Tanz bitten, wird die ganze Platte da sein und zeigen, dass das Elektro-Kollektiv noch immer so gut ist wie vor bald 30 Jahren, als seine Geschichte ihren Anfang nahm.

Bandleader Liam Howlett sagt, man müsse sich keine Sorgen machen. The Prodigy sei jetzt nicht nur so eingängig auf der neuen Platte wie bei der ersten Single, aber Songs wie «Need Some1» hätten eben auch ihren Platz im Repertoire. Und er fügt an: «In unseren Songs hat es immer eine Seite, die dahin zurückblickt, wo wir herkommen.» Und um diese Herkunft zu definieren, nennt er den Begriff «Evil Rave» – böser Rave eben. «Dieser Sound gehört uns.» Und da hätten auch die Stimm-Performances seiner Trio-Partner Maxim und Keef ihren Platz.

Auf der neuen Platte wollen die drei Prodigys diesem bösen Sound auch einen Inhalt verleihen. «No Tourists» verstehen sie als Aufruf zum Ausbruch – weg von den vorgefertigten Pfaden, ab ins Di-ckicht, sozusagen. Da sei mehr Abenteuer, mehr Gefahr, findet Howlett.

Dass das Konzept des Ausbruchs zumindest musikalisch funktioniert, haben The Prodigy seit 1990 in unregelmässigen Abständen bewiesen. «No Tourist» ist erst das siebte Studioalbum in 28 Jahren. Doch jedes dieser Alben schaffte es, seinen eigenen Charakter zu entwickeln. Eindrücklicher Beleg dafür: Bis auf das Debüt-Album hat sich bislang jede Studioplatte von The Prodigy an die Spitze der englischen Charts gesetzt.

Klar, dass die drei Herren aus der Region Essex bei ihren Live-Auftritten auch auf den alten Sound-stoff zurückgreifen – nur schon, um das Publikum glücklich zu machen. Aber eben auch, weil ihrem bösen Rave immer dieser Schuss 90er-Nostalgie anhängt. Wie auf «Need Some1».

[Quelle: abc Production]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Dec
8
Sa
Jethro Tull @ Samsung Hall
Dec 8 um 20:00

Jethro Tull 2018-12-08

Jethro Tull

50TH ANNIVERSARY TOUR

Die weltberühmte Band Jethro Tull live in Zürich: Ian Anderson und seine Formation feiern ihr 50-jähriges Band-Bestehen in der Schweiz am Freitag, 8. Dezember 2018 in der Samsung Hall in Zürich.

London, im Februar 1968 im weltberühmten Marquee Club. Hier tritt Jethro Tull erstmals unter diesem Namen auf. Diese Band sollte zu einer der erfolgreichsten und beständigsten Gruppen ihrer Ära werden. Mit über 60 Millionen verkauften Alben weltweit erweiterte Jethro Tull das kulturelle, kollektive Bewusstsein der Menschen. Um dieses Jubiläum zu feiern, präsentiert Ian Anderson 50 Jahre Jethro Tull im Rahmen einer Welttournee.

Das Besondere an Jethro Tull ist, dass Gründer und Frontmann Ian Anderson die Flöte als Hauptinstrument eingeführt hat. Sie gehören zu den meistverkauften Progressiv-Rock-Künstlern aller Zeiten und ihr gewaltiges musikalisches Spektrum umfasst Folk, Blues, Classic sowie Heavy Rock.

Auf der aktuellen Setlist jagt ein musikalischer Höhepunkt den nächsten. Die Gäste können sich auf eine abwechslungsreiche Song-Auslese mit der berühmten Bach-Adaption «Bourrée» freuen sowie dem Kabinettstück «Nothing Is Easy», Auszüge aus dem Werk «Thick As A Brick» und den Klassi-kern wie «Locomotive Breath» oder «Aqualung». Die Mitglieder von Jethro Tull verstehen es meisterhaft, ihr Publikum zu fesseln. Ian Anderson (Querflöte, Akustik-Gitarre, Gesang), der Mann mit der legendären einbeinigen Kranich-Pose, wird zusammen mit Bassist Dave Goodier, Keyboarder John O’Hara, Schlagzeuger Scott Hammond, Vokalist Ryan O’Donnell und dem Gitarristen Florian Opahle die Bühne rocken. Nicht nur ältere Tull-Fans, sondern auch Musikliebhaber der jüngeren Generation werden voll auf ihre Kosten kommen, wenn die Gruppe ihre faszinierenden Kompositionen zum Besten gibt.

[Quelle: abc Production]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
15
Fr
Steven Wilson @ Volkshaus
Feb 15 um 20:00

Steven Wilson

Das Mastermind des Prog-Rock zurück in Zürich!

Steven Wilson gehört zweifellos zu den Besten des modernen Progressive-Rock. Der Gründer und Porcupine Tree-Frontmann veröffentlichte im August letzten Jahres sein neuestes Album „To the Bone“ und begab sich daraufhin natürlich auf grosse Tour durch Europa. Auch Schweizer Fans konnten sich freuen, dass der Brite im Februar 2018 einen Halt in Zürich einlegte. Am Freitag, 15. Februar 2019 kommt des Prog-Rock Mastermind Steven Willson zurück und beehrt uns dieses Mal im Volkshaus Zürich.

Neben zahlreichen musikalischen Projekten wie „No-Man“, „Blackfield“ und „Storm Corrosion“ – seiner Zusammenarbeit mit Opeth Sänger Mikael Akerfeldt – ist Steven Wilson seit 2003 auch solo unterwegs. Zu Beginn veröffentlichte er einige EP‘s, auf denen je ein eigenes Stück sowie eine Coverversion zu finden war. Die Covers reichten von Alanis Morissette, bis hin zu ABBA oder The Cure. Dies zeigt auch Wilsons grosse musikalische Bandbreite. Nebst Progressive- und Psychodelic-Rock ist er ebenso in der Popmusik und im klassischen Rock der 70er Jahre zuhause.

Ohne Frage ist Steven Wilson einer der innovativsten und kreativsten Köpfe der heutigen Musikszene. Wer das Multitalent live erleben will, hat am Freitag, 15. Februar 2019 (20 Uhr) im Volkshaus Zürich die Gelegenheit dazu.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Mar
8
Fr
Haken @ KIFF
Mar 8 um 20:00

Haken 2019-03-08

Haken

Freunde des (modernen) Prog-Rock aufgepasst, das wird euch interessieren! Bands wie Karnivool, A Perfect Circle, Porcupine Tree oder Tesseract sind genau euer Ding? Man vermische die genannten Künstler in einem Topf und würze sie mit gelegentlichen 80er Einflüssen; das Resultat “Affinity” von HAKEN (UK). Ein audiophiler Höchstgenuss der live am besten schmeckt, verpasst das nicht!

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

May
28
Di
Steve Hackett @ Volkshaus
May 28 um 20:00

Steve Hackett 2019-05-28

Steve Hackett

Gitarrengenie Steve Hackett beehrt Zürich

Steve Hackett ist bekannt als ein enorm talentierter und innovativer Rockmusiker. Er war Lead-Gitarrist bei Geniesis als Teil seiner klassischen Besetzung mit Gabriel, Collins, Banks und Rutherford. Mit Steves ausserordentlicher Vielseitigkeit sowohl in seinem E-Gitarrenspiel als auch in seinem Komponieren bezieht er Einflüsse aus vielen Genres mit ein, darunter Jazz, World Music und Blues. Er ist ebenso geschickt in seinen klassischen Alben.

Mit Genesis produzierte Steves Gitarrenspiel einige der denkwürdigsten Momente, von der Sensibilität seines akustischen Sounds auf Horizons und Blood auf den Rooftops bis zu den dramatischen Rock-Gitarrensoli von Firth of Fifth und Fountain of Salmacis. Als er seine Solokarriere begann, entwickelte er sein aussergewöhnliches Spektrum, indem er musikalische Grenzen in aufregende Bereiche erweiterte, neue Sounds erfand und auch Techniken wie “Tapping” erfand. Seine Solokarriere entwickelte sich immer stärker und Mitte der achtziger Jahre sah man nicht nur die Hit-Single Cell 151, sondern auch die in Amerika sehr erfolgreiche acSteve Hackett und Steve Howe Supergruppe GTR.

Seid bereit, für ein absolutes Livespektakel mit Steve Hackett am 28. Mai 2019 ins Volkshaus in Zürich!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jun
25
Di
Tool @ Hallenstadion
Jun 25 um 20:00

Tool 2019-06-25

Tool

Konzerte von Tool auf europäischem Boden finden selten genug statt. Dabei ist jede ihrer Shows ein audiovisuelles Meisterwerk – schiefe Rhythmen, epochale Arrangements und hypnotisierende Visuals erschaffen ein eigenes Universum aus Klang, Traum und Realität.

Im Juni 2019 kommen die Kalifornier um Frontmann Maynard James Keenan und Trommelvirtuose Danny Carey neben ihren Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park endlich für drei Konzerte nach Berlin, Wien und Zürich. Ob es auch ein neues Album geben wird, steht indes in den Sternen. Obwohl seit „10,000 Days“ zwölf Jahre vergangen sind, ist die Begeisterung rund um Tool nach wie vor ungebrochen. 2019 beginnt ein neuer Zyklus der einzigartigen Bandgeschichte und wir freuen uns auf herausragende, unvergessliche Live-Shows.

[Quelle: Hallenstadion]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr