Kalender

Jan
29
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Jan 29 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Eisenberg & Irmingott

Schon wieder ist es einen Monat alt: Das neue Jahre nimmt Fahrt auf. Das gilt auch für die More Than Mode, an der heute ein weiteres bewährtes DJ-Team für die passenden Sounds abseits des Mainstream sorgt: Eisenberg und Irmingott haben für den heutigen Abend viele düstere Sounds zwischen Gothic, NDH, Dark-Elektro, Indie und Synthiepop zusammen gestellt. Neben Klassikern der Szene stellen sie immer auch neue Musik vor. Voraussetzung natürlich: Dancefloortauglich muss sie sein!

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
5
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 5 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Belial und Zauberengel

Zwei Djs mit einem breiten Geschmack und grossen Wissen, was dunkle Musik betrifft. Wer wissen will, mit welchen Tracks Belial das Publikum am schwarzen Silvester im Dynamo Zürich verzauberte, kann sich die Playlist anschauen: https://dj.belial.ch/pl2019_498.html

Ganz so neofolkig und mystisch wie am Anfang der «Isola Nera» zum Jahreswechsel wird es auf der Tanzfläche der More Than Mode zwar voraussichtlich nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel). Aber es gibt ja auch so genügend packende Tracks. Der zweite DJ im Bunde, Zauberengel, ist Teil der Seelenmassaker-Crew und genauso geschmackssicher.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
12
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 12 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ Subton

Neue Sounds und Klassiker der Szene: DJ Subton sorgt an diesem Abend im X-Tra für dunkle Sounds zwischen Gothic, New Wave, Electro und Alternative. Überdies ist der heutige 12. Februar ein guter Tag für düstere Sounds, gleichzeitig sind immerhin Slipknot in Zürich zu Gast. Unser Tipp: Nach dem Konzert an die More Than Mode und weiter feiern – wo man schon mal schön warm getanzt ist.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
14
Fr
Nordklang Festival @ Diverse Orte
Feb 14 – Feb 15 ganztägig

Nordklang Festival 2020Zum 14. Mal begrüsst das Nordklang Festival Künstlerinnen und Künstler aus dem hohen Norden – aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, den Färöern, Grönland und Island. Am 14. und 15. Februar 2020 bietet das kleine Festival in St.Gallen einen Querschnitt durch das nordische Musikschaffen.

Das Programm veröffentlichen wir am 15. Januar 2020.

[Quelle: Nordklang Festival]

Feb
19
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 19 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ DZ

Das neue Jahr hat Fahrt aufgenommen! Die ersten neuen Singles und Alben sind erschienen, und so langsam füllt sich bei vielen auch die Agenda mit den Konzerten und Festivals, die man sehen will. Ein Datum, das in der Liste keineswegs fehlen darf, ist der 10. April: Am Karfreitag trifft man sich im X-Tra zum «Schwarzen Ball» mit The Beauty of Gemina, Unzucht und Nitzer Ebb.

Dass DJ DZ am heutigen Abend den einen oder anderen Track dieser Bands im Set spielen wird, ist anzunehmen.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
26
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Feb 26 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Michel & Marion (Metallspürhunde)

Die Metallspürhunde! Sie sind ein fester Wert in der NDH- und Gothic-Szene der Schweiz und seit vielen Jahren unterwegs. Wenn sie nicht gerade auf der Bühne stehen oder an neuen Songs feilen, legen Michel und Marion auf. Ein erfrischendes Duo mit einer erfrischenden dunklen Sound-Auswahl zwischen Gothic, Metal, Eletro und New Wave.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
3
Di
Starset @ Dynamo
Mar 3 um 19:30

Starset 2020-03-03

Starset

Wenn die Galaxie auf reissende Alternative Rock, Metal und EDM Elemente trifft, dann ist die Rede von Starset – einer futuristischen Konzeptband, die ihre Bühnenauftritte auch mittels durchdachter “Space Outfits” zum Gesamterlebnis stilisiert.

2013 von Sänger und Creative Mind Dustin Bates, einem studierten Elektroingenieur, gegründet, schlug das Quartett mit dem Debüt-Album“Transmissions” ein wie ein Meteorit. Dank Songs wie “My Demons” (über 88 Millionen Streams) und Tourneen mit Bands wie Breaking Benjamin folgte ein kometenhafter Aufstieg.

Das Quartett aus Columbus/Ohio erschuf ein komplettes konzeptuelles Universum, in dem Technologie, Astronomie, SciFi, Wissenschaft und Kritik an der (Post)-Moderne zu einem großen Gesamtgebilde verschmelzen und gekoppelt an mysteriös-durchdachte Social Media Kampagnen, eine Kult-ähnliche Fanbase wachsen liess. Und dazu führte, dass sämtlich ihrer Singles, wie “Monster” oder “Die For You” inden Top-20 der US Charts landeten und sich weltweit Konzerte ausverkauften.

Für den Herbst 2019 kündigte die Band etwas kryptisch ihr drittes Album, sowie eine – provokant als “Demonstrations-Zug” bezeichnete – umfassende US & Europa Tournee ihrer “elektronischen Symphonien mit harten Gitarrenriffs” und dazugehöriger imposanter Live-Inszenierung an – mit Zwischenlandung der “Starset Society” am 3. März 2020 im Dynamo, Zürich.

[Quelle: Just Because]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Mar
4
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Mar 4 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Simone & DZ

Ein weiteres bewährtes DJ-Duo steht heute hinter dem Mischpult im X-Tra: Wenn Simone und DZ ihre Plattenkoffer mitnehmen und ihren Fundus zusammenlegen, wird es spannend: vielseitig – und ungemein tanzbar. Hauptsache: dunkel und düster! Die ersten Tracks haben sie ausgewählt.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
11
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Mar 11 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Belial & Hunter

Drittes Doppelgespann hintereinander an der More Than Mode in diesem Trimester: Belial und Hunter sorgen an diesem Abend für den Düster-Mix auf dem Dancefloor.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
12
Do
Icon For Hire @ Dynamo
Mar 12 um 20:00

Icon For Hire
+ Special Guests

Trotz ihres Namens haben sich Icon For Hire niemand anderem ausser ihren Fans verpflichtet. Seit der Gründung im Jahr 2007 folgt der US-Band eine treue Legion von Anhängern. Die sogenannte “Icon Army” lebt vom melodiösen Strudel aus Hard-Rock, Electronica und Pop, den Icon For Hire in jedem ihrer Songs herauf beschwören! Ihr letztes Album “You Can’t Kill Us” haben sie vor über drei Jahren veröffentlicht. Wir dürfen uns also ziemlich sicher auf neues Material freuen, wenn Icon For Hire am 12. Februar ein erstes Mal durch die Schweiz wirbeln!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
18
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Mar 18 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ Francois

Eines der Urgesteine der More Than Mode: Als DJ François 1999 in einer Sendung des Indie-Radios Kanal K von den ersten More-Than-Mode-Abenden schwärmte, hätte er wohl nie gedacht, dass er 20 Jahre später noch immer ab und zu hinter dem Mischpult im X-Tra stehen würde. Doch die dunkle Seite ist mächtig, wie wir spätestens aus «Star Wars» wissen – und das gilt auch für die Musik. Und so wird der bekennende Synthiepop-Fan François an diesem Abend nicht nur elektronische Sounds auflegen, sondern den Bogen auch zu Gothic, Indie und Metal spannen.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
25
Mi
More Than Mode – DARK STARS @ X-TRA
Mar 25 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit den DJs Irrlicht & Eisenberg

Noch nie war der Griff nach den Sternen so nah wie heute. Doch noch nie war es auch so knifflig, sie zu erreichen. Denn die Sterne, welche die DJs Irrlicht und Eisenberg ansteuern, sind dunkel, dark, schwarz. Schlichtwegs nicht zu sehen am Firmament. Damit auf dem Weg in die Weiten des Weltalls niemand den Koller bekommt, bestücken Irrlicht und Eisenberg das bordeigene Unterhaltungssystem der Rakete mit passender Musik. Die nehmen sie von der Erde mit, genau gesagt aus dem Fundus der More Than Mode im X-Tra.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
1
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Apr 1 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ Francois

Achtung: Am heutigen Tag sollte man nicht leichtfertig alles glauben. Bei all den (zugegebenermassen oft plumpen!) Aprilscherzen: Es gibt glücklicherweise auch beständige Werte. Einer ist die More Than Mode. Die findet heute tatsächlich statt (kein Schweiz!). Und hinter dem Mischpult sorgt DJ François für den Düstermix (ebenfalls kein Scherz).

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
2
Do
Nova Twins @ Rössli
Apr 2 um 21:00

Nova Twins 2020-04-02Nova Twins

The strong bass guitar of Georgia South and the incisive vocals of Amy Love are the driving force of Nova Twins. Bringing their self-penned songs to life and refusing to conform to any template, the duo fuse bass-heavy, grimey-punk and rock. Taking inspiration from all sonic corners via bands like N.E.R.D., The Prodigy, Missy Elliott, Princess Nokia and Rage Against The Machine, the best friends have captured fans with their high-octane approach.

When you’ve never seen yourself in music, there’s an opportunity to build something from nothing. To make tracks that don’t sound directly like anyone else’s. “We had towork out our identities within music because we never had a reflection,” says Georgia South, Nova Twins bassist. “This is a 21st-century take on rock. It’s so many things.” Singer and guitarist Amy Love adds with a smile, “It’s the NOVA sound.”

The duo are currently wrapping up their debut album with renowned producer Jim Abbiss (Adele, Kasabian, Arctic Monkeys) due for release at the start of 2020. It follows their latest and lauded singles Devil’s Face’ and ’Vortex’.

Over the summer, the band turned heads preforming to packed-out tents during the busy festival season, stopping at Open Air Gampel, Boomtown, Download, Hellfest and Nova Rock to name a few. Following the success of support slots with Wolf Alice and Ho99o9, the duo were invited on tour with Prophets Of Rage, smashing it every night across Europe. Soon after, they were off supporting legends, Skunk Anansie. Nova Twins are also the featured artists in the current Dr Martens A/W campaign – you may have already spotted them on posters and in stores around the world!

Amy and Georgia use their platform to champion inclusivity and diversity with their high-octane, genre-warping approach. The Nova Twins modus operandi is to take socio-political experiences from their day-to-day and turn it into something their fans can lose themselves in. Effortlessly cool in not only their musical output, but in every element of what they do creatively as artists. From designing and making their own outfits for all videos, photoshoots and stage wear to the art direction on their videos. Something that clearly caught the eye of Dr. Martens, making the girls the face of their current A/W campaign – you may have already spotted them on posters and in stores around the world!

[Quelle: Rössli]

Türöffnung: 21:00 Uhr

Apr
3
Fr
Nova Twins @ Werk21
Apr 3 um 19:28

Nova Twins
+ Special Guests

Dürfen wir vorstellen? Das wütendste Musik-Duo von der Insel! Harte Basslines, derbe Gitarrenriffs und Synthie-Klänge treffen bei den Nova Twins auf Grime und HipHop. Und das alles kommt mit einer knallharten Punk-Attitüde daher. Begleitet von einem Schlagzeug zerreissen die beiden Frauen mit ihren Gitarren jeden Club in Einzelteile. Am 3. April kommen die Nova Twins mit ihrem “Nova Sound” und neuen Songs nach Zürich, um den Dynamo Keller zu zerlegen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:45 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
5
So
Igorrr @ Dynamo
Apr 5 um 19:00

Igorr 2020-04-05

Igorrr
+ Author & Punisher
+ Otto Von Schirach

Igorrr – Spirituality & Distortion Tour 2020

Igorrr kombiniert eine Vielzahl von unterschiedlichsten Genres, darunter Death Metal, Barockmusik, Breakcore und Trip Hop, zu einem einzigartigen Sound. Nach 2 Jahren Tour durch Europa, Russland und Nordamerika ist Igorrr im Jahr 2020 wieder auf Tournee mit einem brandneuen Album und einem destruktiven neuen Live-Act.

Erwarten kann man wie immer etwas völlig Verrücktes und Einzigartiges!

[Quelle: act entertainment]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Apr
8
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Apr 8 um 22:00

More Than Mode 2020-01

Mit DJ Simone

In Sachen Gothic und Dark Wave ist eine ereignisreiche Woche angebrochen. Bevor am 10. April, sprich am Karfreitag, «Der Schwarze Ball» mit The Beauty of Gemina, Unzucht und Nitzer Ebb im X-Tra steigt, stimmt uns DJ Simone mit ihrem Mix aufs Festival von übermorgen ein.

Über die More Than Mode:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
10
Fr
Der Schwarze Ball @ X-TRA
Apr 10 um 20:00

Der Schwarze Ball 2020-04-10

Nitzer Ebb
+ The Beauty Of Gemina
+ Unzucht
+ + Party auf 3 Floors

Fulminenter Start ins neue Jahr – und in den Frühling: Der Schwarze Ball bringt mit Nitzer Ebb, The Beauty of gemina und Unzucht drei grosse Bands der dunklen Musikszene ins X-Tra Zürich.

Nicht nur die riesige Sonnenbrille von Sänger und Mastermind Douglas McCarthy ist das Markenzeichen der Ur-EBM-Gruppe Nitzer Ebb. Auch diesen Sound, ja die Elektro-Szene allgemein, haben sie entscheidend geprägt: mit ihren massiven Beats, den vorwärtspeitschenden Songs und dem energiegeladenen Gesang. Tanflächenknaller sind hier garantiert!

Bevor es im Herbst 2020 mit neuem Studio Album und komplett neuer Live Produktion auf ausgedehnte Club Tournee durch Europa geht, kehren die Schweizer The Beauty Of Gemina ins X-Tra nach Zürich zurück. Am Schwarzen Ball werden sie noch einmal die grössten Klassiker und Highlights ihrer gesamten Schaffensperiode präsentieren. Ihre Livequalitäten haben THE BEAUTY OF GEMINA durch ihre aussergewöhnlichen und unter die Haut gehenden Konzerte immer wieder bewiesen. In Zürich mit dabei sind die beiden bestens bekannten Gastmusiker Raphael Zweifel am Cello und an den Keyboards und der Züricher Gitarrist Ariel Rossi.

Unzucht kündigen Jenseits Tour 2020 an Jenseits der Welt. So wird das nächste, das sechste Album der Unzucht heißen. 2020 soll es erscheinen. Noch laufen die Arbeiten an dem Longplayerauf Hochtouren, die Band ist im Studio und fiebert, genau wie ihre Fans, der ersten Single entgegen. Dazu bald mehr. Schon jetzt startet aber der Vorverkauf für die Jenseits Tour, die Unzucht im März und April zurück auf die Straße führt. Elf Clubs in Deutschland werden mit der kompletten Packung des Dark Rock verwöhnt, den die Unzucht seit einer Dekade mit satten Metalriffs und fetten Beats gewürzt auf ihre loyale Anhängerschaft abschießt. Dazu wird noch Der Schwarze Ball in Zürich beehrt. Leckt euch die Finger, küsst euch, trinkt und tanzt und tragt dabei auf jeden Fall Schwarz: Die Unzucht ist zurück.

[Quelle: Noxiris]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
13
Mo
Boy Harsher @ ISC
Apr 13 um 20:00

Boy Harsher 2020-04-13

Boy Harsher
+ Hide

Elektronik aus der Dunkelkammer, Worte aus dem Hinterzimmer. BOY HARSHER aus Northhampton, Massachusetts, der angeblich linksten Kleinstadt der Vereinigten Staaten, gelingt das Kunststück, den Kellergeruch des Untergrunds mit einer lasziven Pop-Geste zu versöhnen. Dark Disko, Cinéastenmusik. Und Gegenfolie in einer amerikanischen Mehrheitskultur, die sich entweder protestantisch-prüd oder satt-sexualisiert zu selten in die feuchtwarmen Zwischengebiete vortraut.

Den radikalen Einstieg besorgen HIDE aus Chicago, Illnois. Aus dem disruptiven Zweitling: Kettensäge, Kotzen, Kummer und Hölle. Am Ende sind wir alle tot. Es soll ein neuer Anfang sein. (mrk)

[Quelle: ISC]

Türöffnung: 20:00 Uhr

Apr
14
Di
Boy Harsher @ Mascotte
Apr 14 um 19:30

Boy Harsher 2020-04-14

Boy Harsher
+ Hide

Wenn ein ultradunkler, tieffrequenter Elektroniksound wie ein Flugobjekt über dem Geschehen kreist, ahnt man es schon: Die Besatzung kommt entweder aus dem Jahr 1983 – oder geradewegs aus dem Fetischclub.

Boy Harsher erzählen uns Geschichten aus düsteren Electro-Sounds, mit denen das Duo bestehend aus Augusts Muller und Jae Matthews unseren Herbst-Blues im Nu verschwinden lässt. Mit ihren äußerst tanzbaren Beats in Kombination mit Jaes mal flüsternden, mal durchaus etwas lauter werdenden Vocals können ihre Lieder schon fast als kurze Gedichte interpretiert werden, die uns wie durch einen Film begleiten. Ähnlich fühlt sich auch das Aufeinandertreffen der beiden Künstler an: Seitdem sich Augusts und Jae auf der Filmschule kennengelernt haben, machen sie gemeinsam Musik — erst mit dem musikalischen Performance-Projekt Teen Dreamz, das vor allem aus vorgetragenen Kurzgeschichten bestand, später dann unter dem Namen Boy Harsher. Aber auch die Website der Band, die sich wie einer unserer Lieblings-Tumblr liest, spiegelt diesen weitläufigen, künstlerischen Zugang wider. Und das liegt nicht nur am Layout, sondern vor allem an den Inhalten: Neben ihrer Musik finden sich Artworks aus Collagen, Flyer-Designs und analogen Show-Eindrücken. Damit gibt das Dark-Electronic-Duo aus Massachusetts Inspiration für all unsere Sinne.

Zwar halten heute Bands wie Lebanon Hanover den Geist von Malaria! und anderen Cold-Wave-Bands relativ erfolgreich am Leben, aber wenige Formationen treffen den Ton zwischen kalter Entfremdung und Geilheit so gut (und stilsicher) wie das Duo Boy Harsher aus Massachusetts. Template für den Sound der beiden ist ein treibender, von Augustus Muller detailverliebt programmierter Elektrosound; der Star der Harsher-Show aber ist die überaus elegante, meist zurückhaltende Sängerin Jae Matthews, deren Stimme man auch dann Abgründigkeit und Leidenschaft anhört, wenn sie hinter den Synthies zu verschwinden scheint. Eine tollere Zuchtmeisterin gibt es derzeit kaum.

[Quelle: Mascotte]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr