Kalender

Sep
21
Sa
Eine Nacht im Bergwerk @ Versuchsstollen Hagerbach
Sep 21 um 16:30

Eine Nacht im Bergwerk 2019-09-21

De/Vision
+ Torul
+ Rome
+ Otto Dix
+ Then Comes Silence

Konzerte, Lesungen, 2 Dancefloors, eine Stollenbahn, eine Performance von Sektor Angst und weitere Attraktionen: Die nächste Nacht im Bergwerk am 21.9.2019 wird intensiv – und für einen gewissen Grad an wohligem Grusel ist gesorgt. Nicht zuletzt, weil wir im Berginnern Blicke in ungeahnte Abgründe werfen, mit Vorträgen von Menschen, die diesen täglich begegnen.

Natürlich dürfen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen.

Kurzum, der Stollen lebt!

Und: der Stollen bebt. Denn auch an der nächsten Ausgabe von «Eine Nacht im Bergwerk» gibts eine Sprengung.
Wer dabei sein will, nutzt mit Vorteil den Vorverkauf auf Starticket. Frühbucher haben Vorrang auf der Liste der Sprengmeister (Platzzahl limitiert!).

Glück auf, der Berg ruft!

[Quelle: Eine Nacht im Bergwerk]

Türöffnung: 16:00 Uhr
Beginn: 16:30 Uhr

Veil Of Light @ Parterre One
Sep 21 um 22:00

Veil Of Light 2019-09-21

Veil Of Light
+ Aftreparty Remember Kombe

Xactly two years after their latest Front Teeth LP, the Zürich-based duo VEIL OF LIGHT is back with a new album called Inflict which will be out May 10 on Avant! Records.
This is their fourth full-length and their industrial-tinged synth-based post-punk keeps on getting better, making Inflict their strongest release to date.
In these eight new cuts you’ll hear how their sound has gotten heavier, bulkier, even more beat-driven.
Tracks like So Hard and Holy Wars display drums pounding like noises from a rusty machinery, synths on You Done Me Wrong and Fact2019 they’re so sharp they can slice through your skin, Europe and Animal Instinct feature melodies from the abandoned industrial district of your ghost town.
We could go on but you are probably aware of what these two Swiss are all about, and if you don’t you’ll know the Veil Of Light when you face it.

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir mit euch die Geschichte vom Club Totentanz, auch bekannt als Kombe, an der Schwarz.Ton weiterfeiern können. Vom Club Totentanz, wo New-Wave- und Industrialbands gastierten und man Stephan Eicher oder die Young Gods vor ihrem internationalen Durchbruch erlebte, werden die DJs Matthias und Marc dabei sein und die guten alten Zeiten für eine Nacht wieder Erinnerung rufen.

[Quelle: Schwarz.Ton]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr

Sep
25
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Sep 25 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ DZ

Nach «Eine Nacht im Bergwerk» ist vor der nächsten Party! Nach einer kurzen Erholungspause geht es nach dem feiern im Stollensystem frisch eintanzt auf die Tanzfläche im X-Tra. An der More Than Mode sorgt diesmal DJ DZ für den passenden Sound. Seine Spezialität: Klassiker der Schwarzen Musik mit neuen Bands mischen – darunter viele Geheimtipps. Sicher ist indes, dass du einem solchen Mix sonst nirgends tanzen kannst!

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
2
Mi
More Than Mode – DARK STARS @ X-TRA
Oct 2 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit den DJs Irrlicht & Eisenberg

Die Hitschlampen stehen wieder hinter den Reglern! Und das ist in diesem Zusammenhang immer als Kompliment zu verstehen, denn dieses Duo lässt wirklich nur die grössten und besten Clubhits vom Stapel. Tanzpausen werden auf diese Weise beinahe ein Ding der Unmöglichkeit und mit früh nach Hause gehen wird es auch wieder nichts.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
9
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Oct 9 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit den DJs Francois & Zauberengel

«Schillerndes Dunkel» heisst ein viel beachtetes Buch, das die Geschichte, Entwicklung und Themen der Gothic-Szene wiedergibt. Und wie der Name sagt, zeigt es den Variantenreichtum der Szene auf. Die musikalische Umsetzung gibts jeweils auf dem Dancefloor an der More Than Mode – heute mit den Szene-Urgesteinen Djs François und Zauberengel.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
16
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Oct 16 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ DZ

Ohne ihn wäre unsere More-Than-Mode-Spotifyliste wohl nicht ganz so lang: DJ DZ gehört zu den Residents, die neben Klassikern des Gothic, New Wave, Postpunk und Electro regelmässig auch spannende neue Bands in ihren Sets vorstellen. Hauptsache: tanzbar – und dunkel!

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
23
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Oct 23 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit den DJs Simone & Belial

Ja, die More Than Mode gönnt sich nächste Woche eine Pause. Umso mehr lohnt es sich, heute noch einmal so richtig einzutauchen in die schwarze Musik.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Oct
25
Fr
Monoh @ Oxil
Oct 25 um 21:30

Monoh 2019-10-25

Monoh
+ Special Guests

Deep Sitar trifft auf Electronica.

MONOH ist der in Zürich lebende Sitar-Spieler Roger Odermatt. Zehn Jahre lang studierte er bei Shalil Shankar – einem Schüler des legendären Ravi Shankar – intensiv die Technik auf der Sitar im Rahmen der klassischen indischen Musik. In verschiedenen Formationen mit traditioneller Besetzung spielte er zahlreiche internationale Konzerte und machte sich in Europa einen Namen als Virtuose auf diesem ehrwürdigen Instrument. Mit seinem Soloprojekt Monoh nun lässt er die Sitar auf zeitgenössischen Sounds und Beats treffen – ein musikalisches Gebiet, das erstaunlicherweise noch weitgehend unerforscht ist.

Am eindrücklichsten wirkt diese Musik live. Effekte und Computer bedient Monoh auf der Bühne nebenbei, während sein lebendiges, manchmal improvisiertes Spiel auf der Sitar den Raum einnimmt – der vielschichtige Klang des Instruments kann sich frei entfalten. Nach den ersten Konzerten, bei denen das Livesetting Schritt für Schritt erweitert wurde, sind auf der ersten EP «Monoh» vier Tracks auch als ausgearbeitete Studioarbeiten zu hören.

[Quelle: Oxil]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr

Metallspürhunde @ Parterre One
Oct 25 um 22:00

Metallspürhunde 2019-10-25

Metallspürhunde
+ Afterparty

Metallspürhunde feiern 20 Jahre Bandgeschichte! Die crazy Electro-Rock-Truppe haut mit der neuen EP «Kater» wieder mal ordentlich auf den Putz und feiert ihren Geburtstag mit einem fulminanten Konzert in Basel: am 25.10.2019 zeigen die Hunde einen Querschnitt durch ihr Werk und präsentieren erstmals die brandneuen Songs: poetisch-wütende Tanzbarkeit trifft zarte Melancholie – «Kater» ist die Essenz von Metallspürhunde. Tollwut ist nicht heilbar – Metallspürhunde bleiben Metallspürhunde!

[Quelle: Schwarz.Ton]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr

Nov
1
Fr
Frittenbude @ KIFF
Nov 1 um 20:30

Frittenbude 2019-11-01

Frittenbude

Eine simple Frage zu Beginn: Woran denkst du bei dem Wort “Frittenbude”? Vielleicht an eine ältere Frau im Kittel, die Currywurst und Pommes verkauft. Und das ist auch ein schönes Bild! Vielleicht aber auch an eine Band, die mit ihrer lebenslustigen Rebellion seit nunmehr 13 Jahren gegen die Erkenntnis ankämpft, dass das Leben nicht immer schön ist und dennoch zelebriert gehört. Widersprüchlich und immer fragend, süchtig nach Leben und der Sucht an sich, einvernehmlich unzufrieden mit den herrschenden Zuständen und dennoch latent glücklich. Das nun erscheinende Ergebnis dieser 13 Jahre und eines gemeinsamen Sommers im Studio heißt “Rote Sonne” und ist ein Album, welches die angesprochenen Widersprüche der Band perfekt einfängt und wiedergibt: Mal kryptisch, mal plakativ ziehen sich die Texte des Sängers Johannes Rögner durch das stimmige aber experimentierfreudige Soundbild von Martin Steer und Jakob Häglsperger. Wut trifft auf Liebe, Sucht auf Klarheit und Aggression auf Lässigkeit. Denn zu wissen, dass man kämpfen muss, führt nicht automatisch zu Bitterkeit. Selten hat man dieses Lebensgefühl so deutlich gespürt wie auf ihrem neuen Album “Rote Sonne”.

Aus den Jungs, die ihr erstes von inzwischen fünf Alben im eigenen Jugendzimmer produzierten, sich durch die Jugendzentren und Clubs des Landes spielten und sich immer lieber den Höhen und Tiefen statt der Monotonie hingegeben haben, ist eine Band geworden, die trotz des jahrelangen Hypes zu ihren Überzeugungen steht: DIY, Haltung beweisen und kein Applaus für Scheiße. Nicht gerade die schlechtesten Prinzipien in dieser Musikwelt.

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Drab Majesty @ Caves du Manoir
Nov 1 um 21:30

Drab Majesty 2019-11-01

Drab Majesty
+ Les Tétines Noires
+ Body Of Light
+ DJ Emmanuelle 5

Drab Majesty est le projet de l’énigmatique Deb Demure (Aka Andrew Clinco, batteur de Marriages), freak glamour venu tout droit de l’espace. Véritable concentré de goth, dark & new wave, de post punk et deshoegaze, toute la magie de Drab Majesty réside dans la fabuleuse fusion de guitares éclatantes et claviers glacés, ornés d’un halo de chants cathédralistiques mariant l’étrangeté à l’élégance.
Les deux premiers albums, Careless (2015) et Demonstration (2017), parus sur DAIS RECORDS (Coil, Psychic TV, King Dude, Youth Code), ont été encensés par la critique qui a vu dans le duo d’arlequins androgynes une résurgence moderne du meilleur des 80’. Le groupe viendra nous présenter son nouvel album Modern Mirror dont la sortie est prévue pour juillet 2019.
Préparez-vous, les anges de Los Angeles sont prêts à vous hypnotiser et à hanter cette fête des morts qui s’annonce mémorable !

Body of Light est un groupe de synth-pop composé des frères Andrew et Alexander Jarson qui allient synthés possédés, pads audacieux, beats dansants à une voix mystique et romantique. Musiques électroniques, new wave, grunge, goth et techno s’entrechoquent à la manière de vieux signaux radio qui rebondissent dans le temps et dans l’espace.
Un duo idéal pour chauffer vos petites jambes et animer le dancefloor.

[Quelle: Caves du Manoir]

Portes: 20:00 h
Début: 21:30 h

Nov
4
Mo
James Blake @ X-TRA
Nov 4 um 20:00

James Blake 2019-11-04

James Blake

James Blake gilt als der Mastermind für reduzierte und dabei bombastische Sounds zwischen Electronic, Soul, R&B und Post-Dubstep. Seinen Durchbruch hatte der Multi-Instrumentalist mit einer gespenstischen Interpretation von Feists “Limit To Your Love”. Inzwischen öffneten sich Blakes Soul-Introspektionen zu packenden Synthesen, in denen Folk dekonstruiert wird, Breakbeat majestätisch ist und Bassmusik einen nicht mehr loslässt.

Zudem ist der 30-jährige dank Alben wie “The Colour In Anything” (2016) oder seinem neuen Album “Assume Form” (feat. mit Rosalía, Moses Sumney, Travis Scott, André 3000) einer der gefragtesten Kollaborateure der modernen Musikszene und herausragender Produzent für Künstler wie Frank Ocean, Beyoncé oder Kendrick Lamar.

Angefangen mit eher rohen und kühlen Piano Klängen in Verbindung mit seiner zerbrechlich-sanften Stimme, welche ihm Vergleiche mit Bon Iver einbrachte – ein späterer Freund und Wegbegleiter – entwickelte Blake nach seinem ersten Album von 2010 schnell einen elektronischer, dynamischeren, teils sogar urban klingenden Sound. Gut zu hören auf seinem vierten Album “Assume Form”, welches Mitte Januar 2019 erschien. Nach erst einem Club Konzert 2011 kommt James Blake nun erstmals seit acht Jahren wieder live nach Zürich!

[Quelle: Just Because]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Nov
6
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Nov 6 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ Jesus*66†

Nach der Pause letzte Woche ist die More Than Mode zurück! Heute Nacht ist das DJ-Pult ganz in der Hand eines Szene-Urgesteins, das unter anderem 2017 im Radio porträtiert wurde:
«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
16
Sa
Der Schwarze Ball @ X-TRA
Nov 16 um 19:00

Der Schwarze Ball 2019-11-16Front 242
+ Coma Alliance
+ Bak XIII
+ Party auf 3 Floors mit 11 DJs

Ein Kapitel lebendige Musikgeschichte wird am «Schwarzen Ball» im X-Tra erlebbar: Wie keine andere Band haben Front 242 in den 1980er-Jahren die elektronische Musik geprägt. Auch in der Schweiz waren ihre Songs damals regelmässig im Radio zu hören: «Sounds!» auf DRS3 widmete den Belgiern regelmässig Sendezeit, zusammen mit den anderen Bands des aufkommenden neuen Electro-Sounds aus ihrer Heimat. Front 242 gehören zu den Vorreitern der EBM (Electronic Body Music) und gelten bis heute als Inspiration, ja sogar als direktes Vorbild für zahlreiche Elektro-Combos.

Nach einer mehrjährigen Trennung in den 1990ern sind Front 242 seit 1997 wieder zusammen – mit kleinen Unterbrüchen. Ihrem Status als wegweisende Genre-Band werden sie bis heute mehr als gerecht.

Gerade live fahren die wuchtigen Beats in die Beine, während ihre elektronischen Sounds auf der Höhe der Zeit sind. Das Front 242-Livespektakel wird von einer mitreissenden Lichtshow untermalt. Dass sie ihren Status als Hauptact mehr als verdient haben, bewiesen sie unter anderem an ihren Headliner-Auftritten beim E-Tropolis Festival in Oberhausen oder dem M’era Luna Festival 2018 in Hildesheim.

Im Rahmen des Schwarzen Balls lassen Front 242 am 16. November das X-Tra Zürich erzittern.

[Quelle: X-TRA]

Türöffnung: 19:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
20
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Nov 20 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ Belial

Wenn DJ Belial hinter den Plattentellern steht, kannst du dich auf ein dunkel-musikalisches Feuerwerk gefasst machen. Wie das aussieht (bzw. tönt), zeigt ein Blick auf seine Playlists. Zum Beispiel auf diejenige seines Sets vom 10. Juli dieses Jahres an der More Than Mode: Playlist

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
27
Mi
More Than Mode – Frauen an die Macht @ X-TRA
Nov 27 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit den DJs Simone, Kayce & Jena

Die More Than Mode legt Mischpult und PA-System in Frauenhand. Die DJs Simone, Kayce & Jen bringen heute die Tanzfläche zum Kochen.

Angefangen hat alles vor ein paar Jahren mit einem Versuch: Drei Freundinnen, verbunden durch die Liebe zu düsterer Musik, beschlossen, für einmal das Mischpult im X-TRA zu übernehmen. Das sei sonst irgendwie vornehmlich in Männerhand, sagten sie dazu in einem Radiointerview. «Frauen an die Macht» nannten sie den Abend. Und der kam super an. Der Spass, den die Drei hinter den Reglern haben, überträgt sich ganz offensichtlich aufs Publikum.

Aus dem einmaligen Spektakel ist mittlerweile eine beliebte Reihe geworden. Die Freude, mit der Simone, Kayce und Jena auflegen, ist ungebrochen. Und weil die dunkle Musik bekanntlich viele Schattierungen besitzt und jede der DJs ihre musikalischen Vorlieben hat, wird es auch an diesem Abend nicht langweilig.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Nov
28
Do
Die Krupps @ KIFF
Nov 28 um 19:30

Die Krupps 2019-11-28

Die Krupps

Wenn man über Industrial-Pioniere spricht, darf eine Band nicht fehlen: DIE KRUPPS. Neben Kraftwerk und den Einstürzenden Neubauten ist die Band aus Düsseldorf seit den 80er-Jahren einer der international präsenten und relevanten Wegbereiter für den Sound, der hier wie bei niemand anderem die Werkzeug-Rhythmik und den Maschinenklang in einem Stahlwerk aufnahm.

Nicht umsonst entlehnte der Gründer Jürgen Engler ihren Namen von der Essener Schwerindustriellen-Familie Krupp und nannte gleich die erste Platte „Stahlwerksinfonie“ – auch das letzte Album “Stahlwerk Requiem” lehnt hier an.

Bands wie Front 242, Nitzer Ebb (mit denen sie den Billboard-Hit “Machineries Of Joy” landeten) oder auch Rammstein zogen ihre Inspiration aus den krachigen Tracks der Wegbereiter der Electronic Body Music. Im Jahr 1991, nach einer musikalischen Wandlung, setzten DIE KRUPPS mit ihrem wegweisenden Album „I“, auf dem sich der an Lou Reeds melodiefreies Feedback-Album angelehnte Song „Metal Machine Music“ befand, klare Maßstäbe und – nicht nur in Deutschland – neue Standards in Sachen Elektronik mit harten Rockriffs. Mehrere Alben schafften es so in die Top 20. Der schwere Gitarrensound gepaart mit treibenden Sequenzern machte DIE KRUPPS zum Inbegriff an Innovation: Gerade dieser Mix macht ihre Musik zeitlos und ist auch noch nach 20 Jahren ein Garant für volle Tanzflächen und energiegeladene Live Shows.

Nach einer längeren Pause begann die Band ab 2005 infolge der starken Fan-Nachfrage wieder, weltweit Konzerte zu spielen. Die Highlights waren zweifelsohne die frenetisch gefeierte KRUPPS Japan Tour, sowie die Auftritte beim Wacken Open Air und M’era Luna Festival.

Ebenso wurde der gesamte Backkatalog international wiederveröffentlicht und 2015 erschien mit „V – Metal Machine Music“ das letzte Studioalbum der Band, das in der internationalen Rock und Alternative Presse begeisterte Kritiken erntete und in die Top 40 der Media Control Charts einstieg.

Jetzt werden die Maschinen wieder geölt: DIE KRUPPS arbeiten im Moment an einem neuen, bislang noch unbetitelten Album, das noch dieses Jahr erscheinen wird.

…. und natürlich gehen die Krachmacher auch wieder auf Tour:

Engler kommt mit seinen Mitstreitern Ralf Dörper (Synthesizer), Marcel Zürcher (Gitarre), Nils Finkeisen (Gitarre) und Paul Keller (Drums) auf unsere Bühnen, um Kunst, Arbeit, Lohn, Musik, Lärm, Schweiß und Tanz miteinander zu verbinden.

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Dec
4
Mi
More Than Mode – DARK STARS @ X-TRA
Dec 4 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit den DJs Irrlicht & Eisenberg

Die Hitschlampen stehen wieder hinter den Reglern! Und das ist in diesem Zusammenhang immer als Kompliment zu verstehen, denn dieses Duo lässt wirklich nur die grössten und besten Clubhits vom Stapel. Tanzpausen werden auf diese Weise beinahe ein Ding der Unmöglichkeit und mit früh nach Hause gehen wird es auch wieder nichts.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
11
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Dec 11 um 22:00

More Than Mode 2019-03

Mit DJ Jesus*66†

Advent, Advent, der Dancefloor brennt! Unsere Weihnachtslieder sind eher dunkler Natur, auch am heutigen Abend.

«Dark Sounds for open Minds»: Die More Than Mode ist der Treffpunkt für alle, die Musik abseits des Mainstream mögen. Die Stilbreite ist gross: Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an. Vielmehr macht der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative die More Than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt. Hier wird getanzt, getrunken und geplaudert – und gestaunt: Denn auch in visueller Hinsicht überrascht die More Than Mode ihre Besucher*Innen regelmässig. Der Eintritt an die Party ist übrigens wie immer frei.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dec
14
Sa
Young Gods @ Rote Fabrik
Dec 14 um 20:30

The Young Gods 2019-12-14

The Young Gods
+ Support

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr