Kalender

Mar
23
Sa
Visions In Clouds @ Piccadilly
Mar 23 um 20:00

Visions In Clouds 2019-03-23

Visions In Clouds
+ Clone Culture

Visions In Clouds
Inspiriert von den Nebeln der britischen 80er-Jahre entwerfen Visions In Clouds wunderbare Songs die das beste aus Shoegaze, Wave und Post-Punk vereinen, wie auch ihre neue Single „tides“ auf wundervolle Art und Weise präsentiert.
Kaum eine Band zeigt sich so konsequent in ihrer Entwicklung wie Visions In Clouds. Der Sound lebt von den sorgfältigen Lyrics, den energetischen Bass-Riffs, die zusammen mit dem präzisen Schlagzeug eine fesselnde Energie entwickeln. Umgeben von einer Gitarre, die das Beste aus Shoe-Gaze, Wave und Post-Punk vereint, entsteht eine umwerfende Gesangskulisse.

Clone Culture
Die Musik von Clone Culture hat ihre Wurzeln im Post-Punk. Obwohl die Songs eine Leichtigkeit ausstrahlen, findet auch die Melancholie des Dark Wave ihren Platz in den Kompositionen. „Does Anybody Know“ ist so ein Beispiel, das traurige Spiel auf dem Bass mit Flanger-Effekt ergänzt sich mit den analogen Synthesizer-Sounds. Der Gesang und das Gitarrenspiel erhellen die Musik. „Love Is The Fear Of What I Do“ ist hat sogar kurze Reggae-Passagen und gibt so dem New-Wave-Track einen speziellen Anstrich.

[Quelle: Piccadilly]

Türöffnung: 20:00 Uhr

Mar
27
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Mar 27 um 22:00

More Than Mode 01-2019

Mit DJ Jesus *66†

An der More Than Mode wird ganz nach dem Motto “dark sounds for open minds” getanzt, getrunken und geplaudert.

Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an, denn der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative macht die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
30
Sa
Laibach @ Gaswerk
Mar 30 um 21:00

Laibach 2019-03-30

Laibach

Das Konzert von Laibach wird in erfreulicher Zusammenarbeit mit dem Salzhaus Winterthur präsentiert.

[Quelle: Gaswerk]

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Apr
3
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Apr 3 um 22:00

More Than Mode 01-2019

Mit DJ Michel (Metallspürhunde)

An der More Than Mode wird ganz nach dem Motto “dark sounds for open minds” getanzt, getrunken und geplaudert.

Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an, denn der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative macht die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
5
Fr
Stahlmann @ Oxil
Apr 5 um 21:00

Stahlmann 2019-04-05

Stahlmann
+ Kissin’Black

Eine Silberhochzeit der ganz besonderen Art.
STAHLMANN gießen stählernen, eingängigen, hämmernden und kommerziellen Sound in ihrem ganz persönlichen künstlerischen Hochofen zeitgemäß auf die Bühnen in ganz Europa. Neben ihren musikalischen Qualitäten stechen die Männer auch durch ihre prägnante visuelle Erscheinung aus der Masse hervor. STAHLMANN sind nicht nur aufgrund ihrer uniquen Optik längst ein Markenzeichen in der deutschen Rockszene. Sie stehen dabei für eine neue Ära der deutschsprachigen Rockmusik. Sie repräsentieren eine junge Generation harter, deutschsprachiger Musik und entwickeln jene martialisch-kraftvolle Spielart weiter, die Mitte der 90er als sogenannte „Neue Deutsche Härte“ mit Vorreitern wie DIE KRUPPS oder OOMPH! begann und etliche Jahre später von RAMMSTEIN perfektioniert wurde.

Neben der typischen, martialisch-kraftvollen Spielart, plakativen Texten und Marts tiefer, markanter Stimme, finden sich auf verschiedenen Songs auch Elektro- und Dubstep- Elemente, die das Szene-Publikum in den Clubs und auf den Konzerten zum Kochen bringen. Aus Tänzern werden Stahlkocher, garantiert! Mit dem Album „Bastard“ zeigte die Band eine ganz neue Seite und 2019 steht schon wieder der nächste Longplayer in den Startlöchern. Und das zum 10-jährigen Jubiläum und erstmalig wieder in alter Besetzung. Herzlichen Glückwunsch!!

Kissin‘ Black

Zu ehrlich um ruhig zu sein? Dies ist bloss eine Frage, die Kissin´ Black an die Welt richtet.
Eine extrovertierte musikalische Reise ins Unbekannte; puristisch und unverfälscht. Kissin´ Black zelebrieren ihre Herkunft und spielen mit Klischees. Manchmal schnell und rücksichtslos, zuweilen langsam und schwermütig, jedoch immer eingängig. Schlicht mit Songs, die überzeugen!
Angetrieben von trübsten Schweizer-Himmeln gründeten Sänger Giu Mastrogiacomo und Gitarrist Andy Dormann 2008 in der Leuchtenstadt Kissin‘ Black. Mit zerbrechlichen Worten, einem Glas Rotwein und einer Flasche Benzin beanspruchen sie das Schwarze, um dann doch mutig mit verschiedenen Farben zu malen. Kissin‘ Black liefern den perfekten Soundtrack für ruhige und entfesselte Momente, verfolgen unterschiedliche Leidens- und Lebensgeschichten, ohne dabei jemals die eigene Identität zu verlieren. Persönlich oder auf der Bühne. Ein spannendes und entspannendes Rock-Bad zwischen Schwermut und Hoffnung. Liebe, Verlangen, Herzblut und vor allem die Texte stehen im Vordergrund. Genau mit diesen Stimmungen veredeln die Akustik-Rocker inmitten von Nebel- und Berglandschaften ihre Klänge. Sie vereinen eine authentische Mischung aus südländischem Temperament und Schweizer Charme zu ihrem eigenen, unverkennbaren Musikstil: dark acoustic rock.

[Quelle: Oxil]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Apr
10
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Apr 10 um 22:00

More Than Mode 01-2019

Mit den DJs Francois & DZ

An der More Than Mode wird ganz nach dem Motto “dark sounds for open minds” getanzt, getrunken und geplaudert.

Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an, denn der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative macht die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
17
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Apr 17 um 22:00

More Than Mode 01-2019

Mit DJ Irmingott

An der More Than Mode wird ganz nach dem Motto “dark sounds for open minds” getanzt, getrunken und geplaudert.

Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an, denn der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative macht die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
19
Fr
Der Schwarze Ball @ X-TRA
Apr 19 um 19:30

Der Schwarze Ball 2019-04-19

VNV Nation
+ Crying Vessel
+ Raskolnikov
+ Afterparty auf 3 Floors mit 11 DJs

Wenn VNV Nation auf der Bühne stehen, gibt es im Publikum kein Halten mehr. Dann wird getanzt. Und wie! Denn die Band des Iren Ronan Harris gehört zu den Wegbereitern des Futurepop. Diese mitreissende Form elektronischer Tanzmusik entstand in den 1990er-Jahren und vereint Elemente von EBM, Techno und Synthie-Pop. Zugleich vereint sie aber auch ein – sonst unterschiedliches – Publikum aus der Techno- und Gothic-Szene. Es kommt beim Auftritt am Schwarzen Ball voll auf seine Rechnung: VNV Nation stellen in Zürich ihr neues Album «Noire» vor, das jede Menge Hymnen enthält.

Am Schwarzen Ball bietet sich aber traditionell auch die Möglichkeit, Neues zu entdecken. So stehen die Postpunk-Fortmationen Crying Vessel (CH) und Raskolnikov (F/D/CH) auf der Bühne.

Nach den Konzerten wird am Schwarzen Ball durch die Nacht getanzt: 11 DJs sorgen auf 3 Dancefloors für Partystimmung. Damit ist das beinahe gesamte Spektrum der dunklen Musik am Karfreitag im X-TRA Zürich vertreten – von Gothic, EBM, Sythie-Pop, bis Metal, Alternative und Mittelalter.

[Quelle: X-TRA]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Young Gods @ Salzhaus
Apr 19 um 20:00

The Young Gods 2019-04-19

The Young Gods

Sie sind Begründer eines eigenen Genres und nach drei Jahrzehnten dem Puls der Zeit noch immer einen gefühlten Schritt voraus.

The Young Gods haben das Schaffen von Bands wie «Nine Inch Nails» oder «Faith No More» prägend beeinflusst. Mit ihrem zwölften Album kehren «The Young Gods» nach 12 Jahren zurück nach Winterthur.

«Figures Sans Nom» ist ein Statement. Die Single, ein Vorgeschmack auf das für Februar 2019 angekündigte Album von The Young Gods, manifestiert den Stellenwert dieser Band als die innovativste und einflussreichste Formation im Bereich der Populärmusik, welche dieses Land je hervorgebracht hat. Seit über 30 Jahren sprengt der Output der von Franz Treichler und Cesare Pizzi musikalische Grenzen und definiert diese neu, wie es keiner anderen Schweizer Band auch nur annähernd gelungen ist. Nun veröffentlicht die in Fribourg begründete Formation mit «Figures Sans Nom» den deutlichen Beweis dafür, dass sie nach drei Jahrzehnten noch immer in der Lage sind, dem Puls der Zeit einen gefühlten Schritt voraus zu sein.

Die Entstehung ihres neusten Werks lancierten die Gründer Franz Treichler und Cesare Pizzi zusammen mit dem aktuellen Drummer Bernard Trontin mit einer «Public Residence» am Cully Jazz Festival 2015. Mittlerweile wurde es durch den Mix von Alan Moulder (Nine Inch Nails, Smashing Pumpkins, Interpol etc.) in London vollendet. Die Band hat im Rahmen der Veröffentlichung eine ausgedehnte Europatour angekündigt, auf welche eine World Tour folgen soll. Es freut uns – ganz persönlich und ausserordentlich – The Young Gods erstmals seit 2006 wieder in Winterthur empfangen zu dürfen.

[Quelle: Salzhaus]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Apr
24
Mi
More Than Mode @ X-TRA
Apr 24 um 22:00

More Than Mode 01-2019

Mit den DJs Simone & Hunter

An der More Than Mode wird ganz nach dem Motto “dark sounds for open minds” getanzt, getrunken und geplaudert.

Die legendäre und allwöchentliche Party zieht nicht nur die Schwarze Szene an, denn der einzigartige Mix aus Wave und Gothic über Electro, EBM und Synthpop bis hin zu Indie/Alternative macht die More than Mode zu einer der abwechslungsreichsten Partys überhaupt.

[Quelle: More Than Mode]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Apr
26
Fr
Lea Porcelain @ Werkk
Apr 26 um 21:00

Lea Porcelain 2016-04-26

Lea Porcelain
+ very special guest

Im Offenbacher Nachtclub Robert Johnson treffen Julien Bracht und Markus Nikolaus erstmals aufeinander. Beide noch mit Projekten beschäftigt, formieren sie später Lea Porcelain. Knöpfedreher Julien Bracht hat genug vom bisherigen Nightlife-Trott. Ihre Musik, eine Mischung aus Krautrock, Post-Punk, Indie und Garage-Rock – überzogen mit einer geschmackvollen Schicht Melancholie.
Und damit die Sache auch 2018 noch erfrischend klingt eine Portion stark schiebender Electronica und Synthesizer.

Im letzten Jahr haben Lea Porcelain ihr Debüt-Album am OOAM präsentiert und sind nun nach ausverkauften Shows in Deutschland, London, Paris und Benelux und ihrer Alt-J Supportour zurück in Baden.

[Quelle: INOX Live]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Apr
27
Sa
Blutengel @ Z7
Apr 27 um 20:00

Blutengel 2019-04-27

Blutengel

DUNKLE CLUB SOUNDS

Mit ihrem letzten Album „Leitbild“ knackten Blutengel 2017 die Top 5 der deutschen Album-Charts und untermauerten eindrücklich ihren Status als eine der populärsten deutschen Bands der Schwarzen Szene. Für das Jahr 2019 hat die Band um Mastermind Chris Pohl wieder grosses vor. Am 15. Februar wird mit einem Konzert in Leipzig der Release des neuen Dark-Electro-Pop-Meilensteins „Un:Gott“ gefeiert. Im April gehen Blutengel auf Club-Tour. Die einzige Schweizer Show findet bei uns im Z7 statt.

[Quelle: Z7]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

May
3
Fr
Beauty Of Gemina @ Gaskessel
May 3 um 21:45

The Beauty Of Gemina 2019-05-03

The Beauty Of Gemina

Treue Fans, Konzerte in aller Welt, Chartplatzierungen, Titelgeschichten in Musikmagazinen: Michael Sele hat mit seiner Band The Beauty of Gemina viel erreicht. Wenn Fans 1000 Kilometer reisen um eine Band zu sehen, muss sie etwas ganz Besonderes sein. Für The Beauty of Gemina, die Formation um den begnadeten Songschreiber und charismatischen Sänger, Arrangeur und Produzenten Michael Sele, trifft das zu.
The Beauty of Gemina überzeugt mit Musik, die gleichzeitig die Gemüter erhellt und gekonnt die Ästhetik der Dunkelheit zelebriert, mit Themen und Texten, die poetisch auf sanfte Art und Weise alle Facetten des menschlichen Daseins ausleuchten: Hoffnungen, Ängste, Widersprüche, Sehnsüchte, Leidenschaft und Liebe.

Auch sonst sind «The Beauty Of Gemina» in jeder Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung in der Schweizer Musiklandschaft. In den letzten zehn Jahren reihten sie Erfolg an Erfolg. Tatsächlich können nur wenige andere KünstlerInnen des Landes von sich behaupten, Headliner-Qualitäten zu besitzen, den Innenteil des Rolling-Stone-Magazins sowie das Cover diverser weiterer Musikmagazine zu zieren.

Diese Musik zu schubladisieren fällt schwer, denn Grenzen werden ausgelotet, mit neuen Klangfarben und Instrumentierungen wird experimentiert. Wer es dennoch versucht, ordnet «The Beauty Of Gemina» beim «Dark Folk» oder «Dark Wave» ein – also dunkel, auch sehnsuchtsvoll aber voller Zuversicht, niemals trist oder resignierend.

[Quelle: Gaskessel]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 21:45 Uhr

May
4
Sa
Beauty Of Gemina @ Eisenwerk
May 4 um 21:00

The Beauty Of Gemina 2019-05-04

The Beauty Of Gemina

2006 erschien THE BEAUTY OF GEMINA schlagartig auf der Mattfläche der schwarzen Szene. Das Schweizer Dark Folk Flaggschiff begeistert aktuell akustisch.
Die über zehnjährige Bandgeschichte beginnt mit düsteren Synthies, schleppend eindringlichem Rhythmus und den Worten: “grew up in this shadowland…”. Mit demTrack Suicide Landscape nimmt das Flaggschiff die Szenecharts im Sturm.

2013 wird der Zerstörer mit einer fragilen, zerbrechlichen Barke getauscht. Was Technoid und gothwavig mit voller Fahrt in die Szene schepperte erinnert heute an folkige the Cure, Nick Cave, Leonard Cohen, lässt Americana und Country Einflüsse zu und bleibt dem Gemina Sound dennoch treu. Heute überzeugen THE BEAUTY OF GEMINA tüpfelnd und nicht kleckernd, Akzente setzen, das ist was die Band live aktuell tut, verdammt gut. Mit den drei ersten Alben zementieren die Schweizer ihren Status als Dark Wave Dampfer. Konzertreisen durch die Schweiz, England, Südamerika, Deutschland, Einladungen an renommierte Festivals wie das Wave Gothik Treffen in Leipzig, das Montreux Jazz Festival oder das Greenfield sind die Folge. Weltweit schliessen sich hingebungsvolle Fanscharen zum Fanclub Shadow Dancer zusammen.

Den Entscheid, die Sport- und Militärstadt zu bespielen, kommt nicht aufgrund mangelnder Nachfrage zustande, nein, es ist vielmehr des Schreibers Beharrlichkeit und der sprichwörtliche Kniefall, welcher die Band dazu bewog, das Eisenwerk als Konzertlocation auszuwählen.

“The Beauty of Gemina transportieren eine vollkommen andere Energie als bei ihren Rockshows. Es ist nicht die Wucht, die einen hier mitreisst, sondern die Nähe. Auf der tiefen Bühne lässt sich hervorragend die Symbiose beobachten: Das kurze Blitzen in den Augen der Musiker, das Lächeln, wenn eine Passage gelingt und die Euphorie auf das Publikum überspringt. Und die Band zieht wiederum ihre Kraft aus der Reaktion ihrer Zuschauer.” (Konzertbesucher Moods, 2018)

[Quelle: Eisenwerk]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

May
16
Do
Whispering Sons @ Gonzo
May 16 um 21:30

Whispering Sons 2019-05-16

Whispering Sons

WHISPERING SONS, Post-Punk/New Wave aus Belgien. Mit herrlich dunklen Songs, fiebernd vor nervöser Kälte, verbinden diese Belgier psychedelischen Shoegaze mit tanzbaren Post-Punk und dem lichtscheuen Sound von Joy Division bis zu Chinawomen. Die Band sorgt gerade für viel Aufregung und feuchte Hände…

[Quelle: Echo]

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr

May
17
Fr
Whispering Sons @ Fri-Son
May 17 um 21:00

Whispering Sons 2019-05-17

Whispering Sons

Whispering Sons ist eine belgische Post-Punk Band, derzeit in Brussels basiert. Ihre Kreativität nährt und inspiriert sich von der Dynamik der belgischen Hauptstadt und erzählt die Geschichte von Distanz und Entfremdung. Ihre schweren, verstörenden Klänge erkunden Themen wie die Oberflächlichkeit der Alltagsgespräche, die Tendenz, sich von der eigenen Umgebung zu distanzieren und die obsessiven Gefühle, die uns von innen auffressen. Image – das am 19. Oktober 2018 erschienene Debut-Album – erfasst die Essenz eines bewegungslosen Zustands, welcher in der Beobachtungen stecken bleibt. Dabei schafft es das Album, die unruhige Intensität wiederzugeben, die die Band in ihren immer rohen, ehrlichen Live-Auftritte charakterisiert.

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

May
18
Sa
Whispering Sons @ Sommercasino
May 18 um 21:00

Whispering Sons 2019-05-18

Whispering Sons
+ Tyrannosaurus Globi

Whispering Sons sind eine Post-Punk-Band aus Brüssel. Gefüttert von der Dynamik der Stadt enthüllt ihre Musik Gefühle der Entfremdung, angetrieben von drängenden und ominösen Sounds. Songs, die davon handeln, wie man von der Welt überwältigt wird und dabei selber überwältigen. Whispering Sons aus Belgien verstehen es, die Unschlüssigkeiten des Lebens in Sound zu verwandeln. Einnehmend sind ihre Post Punk-Hymnen aus treibenden Beats und rauschenden Synthies und dabei so auffühlend wie tröstend, so betörend wie verstörend. Whispering Sons’ erste EP ‘Endless Party’ wurde 2015 veröffentlicht, in den Jahren 2016 und 2017 kamen zwei weitere dazu. Nachdem die Band 2016 die Humo’s Rock Rallye, der renommiertesten Musikwettbewerbe Belgiens, bereiste die Band Europa ausgiebig und etablierten ihren starken Ruf als grossartige Live-Band. Nun folgte 2018 der Release des Debütalbums ‘Image’. Um hier mal eine Rezession von monkeypress.de zu zitieren: «Whispering Sons ist mit Image ein erstaunlich eigenständiges und hochklassiges Debütalbum gelungen, dem jeder Genre-Liebhaber einfach eine Chance geben muss.»

TYSG wurde bereits 2011 als Side-Project gegründet. Anfang 2014 wandelte sich die Band in etwas Neues um und wechselte ihr Line-Up und ihren Sound. Die Band kombiniert nun die Dringlichkeit der 90er Grundge Bands mit den melancholischen und melodischeren Ansätzen späterer alternativer Outfits und zieht diese in schmutzigen Schlamm. Sie füllen den Raum mit tollwütigen Geräuschlandschaften und schaffen es, “heavy as fuck” und “catchy” zugleich zu sein.

[Quelle: Sommercasino]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 01:00 Uhr

May
23
Do
Priests @ Rote Fabrik, Clubraum
May 23 um 20:30

Priests 2019-05-23

Priests
+ Support

Türöffnung: 20:00
Beginn: 20:30

May
31
Fr
Grey Lips @ Sedel
May 31 um 21:00

Grey Lips 2019-05-31

Grey Lips
+ Future Faces
+ Düsterdisko mit V404 und Fish&Fish

Geneva brings some Darkness to Lucerne.

[Quelle: Dark Entries]

Aug
14
Mi
Rock Altitude @ Piscine du Locle
Aug 14 – Aug 17 ganztägig

Rock Altitude 2019

Line up

Et voici la suite de la programmation pour la 14e édition et on s’en réjouit fortement !

Beirut, Bloodbath, A Place To Bury Strangers, Venom Prison, Sons ainsi que les Suisses de Promethee et Emilie Zoé s’ajoutent au line-up actuel pour votre plus grand plaisir !! Programmation complète en avril!

[Source: Rock Altitude Festival]