Kalender

Apr
30
Fr
Camilla Sparksss @ Rote Fabrik, Clubraum
Apr 30 um 20:30

Camilla Sparksss 2021-04-30

Camilla Sparksss
+ Batbait

Wie Camilla Sparksss auf der Bühne steht und ihr Set bestreitet, das illustriert so ziemlich genau, wie auch ihre Musik ist: wahnsinnig stark, wahnsinnig selbstbewusst – und doch immer knapp am Zerbrechen vorbeischrammend. Sparksss jagt durch Gefühlswelten und spielt mit dem Ambivalenten. Der Mittelweg? Sicher zu langweilig. Auch «Brutal», das neuste Album der gebürtigen Kanadierin, ist eine Platte der Extreme: Sie schiesst von Düsternis ins Licht, vom schreiend-anklagenden Fuck-Off-Track zur beklemmenden Ballade, von Null auf Hundert innerhalb einer Sekunde. Der unverkennbare Sound von Camilla Sparksss, Mitglied von Peter Kernel und Gründerin von On the Camper Records, ist ein triebhafter Hybrid aus experimentellem Lo-Fi-Electro-Pop und melodischen Collagen verschiedenster Genre-Stile.

Mit charmanten, imperfekten Klängen, locken BATBAIT ihre Beute auf die Tanzfläche! Durchdringend wie Fledermauszähne, mal ungestüm treibend, mal fröhlich schwebend, spielen Gianna, Sandra und Simona gitarrengeladene Musik für alle, die sich gerne eine Mischung aus Rock, Pop und Garagesound auf die Ohren geben.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

IAMX (Solo & Acoustic) ** ABGESAGT ** @ KIFF
Apr 30 um 21:00

IAMX (Solo & Acoustic) 2021-04-30

IAMX

Das Konzert von IAMX wird aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Bereits gekaufte Tickets werden zurückerstattet.

Transformation steht im Mittelpunkt von Chris Corners Musik. Nachdem er 2004 die überaus erfolgreiche Trip-Hop-Gruppe Sneaker Pimps verliess, begann ein übersinnlicher und theatralischer Prozess den ihn zu IAMX werden liess. IAMX wandelte sich vom kleinstädtischen Arbeiterjungen zum internationalen Popstar und schlussendlich zum Schöpfer einer rohen Kunst, die Geschlecht und Genre sprengt. Corners dunkler, alternativer, elektronischer Sound, seine Mode, seine Performances, Videos und Person sind überlebensgross, berührend und schockierend intim.

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Mai
1
Sa
IAMX (Solo & Acoustic) ** ANNULÉ ** @ L'Amalgame
Mai 1 um 21:30

IAMX (Solo & Acoustic) 2021-05-01

IAMX

La transformation est au cœur de la musique de Chris Corner et de sa vision des choses. Ex-leader de Sneaker Pimps, groupe de trip-hop qu’il a monté lorsqu’il avait 15 ans, Corner devient IAMX au début des années 2000 dans un processus transcendant, théâtral et communal. Viscérale et androgyne, cette nouvelle facette du musicien le mène au quatre coins du monde, de Berlin à Los Angeles, où il délivre une musique électronique expérimentale empreinte d’énergie punk et de lyricisme confessionnel. Avec Echo Echo, son dernier album sorti en mars 2020, Chris Corner sort de sa zone de confort et retourne aux fondements de la composition à travers onze reprises acoustiques de morceaux puisés dans son répertoire impressionnant.

Nous nous réjouissons d’ores et déjà de l’accueillir sur la scène de L’Amalgame pour un concert grandiose et intimiste.

[Quelle: L’Amalgame]

Portes: 20:30 h
Début: 21:30 h

Mai
15
Sa
Tim Freitag @ Kofmehl, Raumbar
Mai 15 um 20:00

Tim Freitag 2021-05-15

Tim Freitag
Blingtext

Der Indie-Rock Geheimtipp zum ersten Mal im Kofmehl

Zwar stehen sie im Frühling ihres Bandlebens, Tim Freitag bespielen jedoch vor allem Herbstliches; verwelkende Beziehungen, gebrochene Herzen, dunkle Wolken am Horizont.

Wer von den Zürchern deswegen düsteren Vollbart-Folk erwartet, wird eines Lauteren belehrt: wenn Songs wie «Another Heart Has Lost Its Place» und «Bruises» ruhig beginnen, dann nur, um dem späteren Saiten-Donnern mehr Anlauf zu lassen. «Baby I’ll Go» hingegen hält sich nicht lange mit einem Vorspiel auf, sondern geht gleich über zu hüftbeschwingter Action, zu tanzbarer Gitarrenmusik, die ihre 60s-Wurzeln nicht verleugnet und modernem Indie-Rock die Hand reicht.

Das gilt für die meisten Tracks des Männer-Quintetts, welches Gig für Gig das hinbekommt, was vielen Schweizer Bands selten bis nie gelingt: ein fremdes Publikum trotz unbekannter Songs über die volle Showlänge unterhalten und begeistern zu können. Das liegt einerseits am charismatischen und mitunter exzentrischen Frontmann, andererseits an der beeindruckenden Menge Schweiss, die Tim Freitag auf der Bühne vergiessen. Das zeugt von Ehrlichkeit und Spielfreude, wirkt wie ein hochpotentes Aphrodisiakum und spült schlechte Laune und falsche Hemmungen gleich zu Beginn aus dem Club.

Auch wenn die Musik einen Hauch Herbst in sich trägt, so passt Tim Freitags Pop’n’Roll problemlos zu den anderen drei Jahreszeiten und eignet sich nicht nur als Soundtrack für den namensgebenden Freitag, sondern kann, ach, sollte die ganze Woche durch bei voller Lautstärke gespielt werden.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jun
9
Mi
You Me At Six @ Plaza
Jun 9 um 20:00

You Me At Six 2021-06-09

You Me At Six
+ Saint PHNX

Das Jahr 2017, als auch die Konzertwelt noch in Ordnung war, liegt leider schon eine Weile zurück. So lange waren die UK-Melodienmeister You Me At Six nicht mehr auf einer Schweizer Bühne. Die fünfköpfige Gruppe aus Weybridge, England hat mit bereits fünf Platten und unzähligen Videoclips bewiesen, dass sie schon länger kein Geheimtipp mehr sind. Mit ihrem letzten Output „VI“ stellten YM@6 einmal mehr klar, dass sie in ihrem Genre zur Speerspitze gehören.

You Me At Six haben aus diesem verrückten Jahr 2020 das beste gemacht, sich in ihrem Hauptquartier verschanzt und neue Musik aufgenommen. Ende September durften wir mit „Beautiful Way“ den ersten Vorgeschmack auf ihr im Januar erscheinendes Album „Suckapunch“ geniessen.

Passend dazu gibt es jetzt einen Pflichttermin für alle Schweizer Fans: 9. Juni 2021 – Plaza, Zürich. Fett im Kalender markieren, Lyrics lernen und das Bandshirt nochmals gut waschen vor dem Gig!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
11
Fr
Alex Henry Foster @ Papiersaal
Jun 11 um 20:00

Alex Henry Foster 2021-06-11

Alex Henry Foster & The Long Shadows

Die Show von Alex Henry Foster vom 12. Juni im Papiersaal Zürich muss auf den 11. Juni 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Alex Henry Foster ist ein kanadischer Musiker, Singer-Songwriter, Autor, Produzent und Komponist, bekannt als Frontmann der Juno Awards-nominierten Post-Rock / Noise Band „Your Favorite Enemies“. Mit seiner Band „the long shadows“ kreiert er auf der Bühne intensive und brachiale Soundwelten in Kombination mit tiefgehenden Texten, die jeden in ihren Bann ziehen. Am 11. Juni 2021 kommt Alex Henry Foster mit seinem neuen Projekt erstmals in die Schweiz!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jun
12
Sa
Linda Vogel / Colour Of Rice @ Rote Fabrik
Jun 12 um 20:30

Linda Vogel / Colour Of Rice 2021-06-12

Linda Vogel / Colour Of Rice

Die Veranstaltung wurde vom 09.04.2021 auf den 12.06.2021 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Linda Vogel
Mit Harfe, Schlagzeug und ihrer Stimme malt Linda Vogel ein eigenes Universum, welches fragile Momente und gerappte Poesie nebeneinanderstellt. Durch das Miteinbeziehen von Effektgeräten und erweiterten Spieltechniken dehnt sie das Klangspektrum ihrer elektro-akustischen Harfe aus. Zusammen mit Schlagzeuger Vincent Glanzmann und der Technologie der selbstgebauten Trigger kreiert sie Sounds und Stimmungen, welche von einer treibenden Rhythmik geprägt sind und dazu einladen, in neue Felder aus noch unversuchten Klängen einzutauchen.

Colour Of Rice
Das ist Folkmusik, die die 60er eines Kerouac und der Joan Baez atmet sowie die Lebenserfahrung ihrer Protagonistin spiegelt – den Grunge der Jugend, den Aufbruch, und den Weg der folgt. Mit ihrem ersten Album gewann sie den ersten Preis des Singer/Songwriter Festivals in Biel und reiste damit bis nach Tokio, dem Heimatland ihrer Mutter. Schon als Kind auf den Strassen Europas und Nordafrikas unterwegs geht Rani dorthin wo Himmel und Erde sich treffen. In aller Ruhe öffnet sie den Horizont, der Kopf bleibt klar. Rani geht weiter.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Jul
1
Do
OpenAir St. Gallen ** VERSCHOBEN – neuer Termin 30.06. – 03.07.2022 ** @ Festivalgelände
Jul 1 – Jul 4 ganztägig

OpenAir St. Gallen 2022Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Partner, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Medienschaffende

In der momentanen, für uns alle schwierigen Situation ist leider an die konkrete Planung und vor allem die Durchführung eines Festivals mit 30’000 Besucher*innen pro Tag nicht zu denken. Grossveranstaltungen sind auf unbestimmte Zeit verboten und eine Planungssicherheit fehlt. Zurzeit ist trotz angelaufener Impfkampagne unklar, wann und in welcher Form wir wieder Grossveranstaltungen durchführen dürfen. In der ursprünglichen Art des OpenAir St.Gallens, wie wir es alle kennen und lieben – mit über 60 internationalen und nationalen Bands, vier Tagen Camping mit Freund*innen und ausgelassenem Feiern im Sittertobel – ist das OpenAir anfangs Juli schlicht nicht durchzuführen. Für uns ist es essenziell, diese Stimmung – das echte Erlebnis OASG und den Sehnsuchtsort Sittertobel in seiner wahren Art zu erhalten. Das lässt eine reduzierte oder socially distanced Version leider nicht zu. Auch finanziell wäre das nicht tragbar. Zum zweiten Mal in Serie wird es also kein OpenAir St.Gallen geben. Hätte uns das jemand so prophezeit, wir hätten es nie für möglich gehalten. Was haben wir die Daumen gedrückt in der Hoffnung, dass sich die Situation nach einem harten Winter zum Besseren wendet und die Festivals im Sommer 2021 zurückkehren und wir vor der Bühne wieder gemeinsam abtanzen können.

Obwohl der Ausblick auf den Sommer in den letzten Wochen und Monaten – nicht zuletzt aufgrund der Virusmutationen – immer unsicherer wurde, haben wir bis jetzt alles dafür unternommen, dass wir dieses Jahr endlich wieder mit Euch feiern dürfen. In nationalen und internationalen Taskforces und unterstützt von externen Spezialisten haben wir Schutzkonzepte und verschiedenste Szenarien geprüft, um eine Lösung in dieser schwierigen Situation zu finden. Nach wie vor warten wir allerdings auf belastbare Aussagen der Bundesbehörden, die eine realistische Perspektive für Festivals aufzeigen. Da diese fehlen und die konkreten Vorbereitungen beginnen sollten, müssen wir uns leider der aktuellen Realität beugen. Erneut keine Bühnen, Stände und keine Zeltstadt auf den Wiesen im Sittertobel. Kein ausgelassenes Feiern mit Euch, den Künstler*innen, unserer Crew und unseren Partnern. Diese Entscheidung ist uns sehr, sehr schwergefallen.

Wir versprechen Euch, dass wir trotzdem den Mut nicht verlieren und weiterhin unsere volle Leidenschaft in das OpenAir St.Gallen stecken – umso mehr in die jetzt schon legendäre Ausgabe 2022!

Gegenwärtig prüfen wir ein kleines Festivalkonzept für dieses Jahr. Wir sind bestrebt, auch in diesen schwierigen Zeiten für musikalische Liveerlebnisse zu sorgen. Wir halten Euch auf dem Laufenden, ob sich die Durchführung einer solchen Alternative realisieren lässt.

[Quelle: OpenAir St. Gallen]

Jul
14
Mi
Gurtenfestival ** VERSCHOBEN – neuer Termin 13. – 16.07.2022 ** @ Gurten
Jul 14 – Jul 17 ganztägig

Gurtenfestival 2022U äbä doch nomau: Wir mussten das Gurtenfestival 2021 absagen.

Im Dschungel der Corona-News, herrschenden Verordnungen und schwierig zu verstehenden Hintergründen einer Festivalorganisation möchten wir versuchen, euch unsere Ausgangslage und Überlegungen, die zu der Absage 2021 geführt haben, näher zu bringen.

Was bis jetzt geschah

Im Unterschied zum letzten Jahr sagten wir Stand heute ohne behördliches Verbot ab. Wir haben aber auch keine Bewilligung für unseren Anlass.

Auf ein Verbot wären wir eigentlich rechtlich gesehen aufgrund von Vereinbarungen und Verträgen mit Dritten angewiesen gewesen. Sowohl emotional wie auch wegen unserer unternehmerisch empfundenen Verpflichtungen unserem Publikum, den Sponsor*innen, Lieferant*innen, Bands gegenüber, hätten wir gerne aufgrund eines Verbotes abgesagt.

Aber die Zeit läuft uns davon. Die epidemiologische Lage verschlechtert sich, wie auch der Bundesrat vergangenen Freitag sagte, seit Ende Februar zusehends.

Im Unterschied zum letzten Jahr, ist die Lage schon lange angespannt, die Normalität schon eine Weile her. Dies führte dazu, dass wir den Vorverkauf gar nie gestartet haben. Das wollten wir erst tun, wenn die Durchführung einigermassen sicher schien. Tja, dieser Augenblick kam leider nie.

Dies führte auch dazu, dass wir gar nie richtig mit der Arbeit begonnen haben, immer alles rausschoben, stets in unzähligen Szenarien dachten, immer auf klarere Ansagen, positive Entwicklungen, mögliche Wege hofften.

Diesem Warten müssen wir nun aufgrund der aktuellen Lage, der benötigten Zeit unser Festival gründlich und sicher auf die Beine zu stellen und der in Aussicht gestellten Entwicklung der Pandemie und damit einhergehenden Verordnungen und Auflagen, ein Ende setzen.

[Quelle: Gurtenfestival]

Jul
27
Di
Black Sea Dahu @ Am See, Rote Fabrik
Jul 27 um 20:00

Black Sea Dahu 2021-07-27

Black Sea Dahu
+ Special Guest

Nach 3 Jahren konstant unterwegs in ganz Europa, eingespielt mit mehr als 250 Konzerten in den Knochen kommt Black Sea Dahu für zwei Daten nach Zürich auf die Sommerbühne der Roten Fabrik. Ihre Single „In Case I Fall for You“ erreicht vor allem via Spotify eine immer grösser werdende Fangemeinde auf der ganzen Welt. In der Schweiz gehört ihr unverkennbarer „Urban Folk“ seit einiger Zeit zur Musikauswahl von Radio SRF3 und vielen weiteren Radio Stationen.

Aufgrund der aktuellen Lage wird die ausverkaufte Show von Samstag, 27.03.2021 auf Dienstag, 27.07.2021 und die Show von Sonntag, 28.03.2021 auf Mittwoch, 28.07.2021 verschoben. Die Tickets bleiben gültig und können, sofern das Ersatzdatum nicht passt, bis spätestens am 31. März 2021 zurückgegeben werden. Für die Show am Mittwoch hat es noch Tickets im Verkauf. Bleibt gesund und lueged eu. Es warten bessere Zeiten auf uns.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jul
28
Mi
Black Sea Dahu @ Am See, Rote Fabrik
Jul 28 um 20:00

Black Sea Dahu 2021-07-28

Black Sea Dahu
+ Special Guest

Nach 3 Jahren konstant unterwegs in ganz Europa, eingespielt mit mehr als 250 Konzerten in den Knochen kommt Black Sea Dahu für zwei Daten nach Zürich auf die Sommerbühne der Roten Fabrik. Ihre Single „In Case I Fall for You“ erreicht vor allem via Spotify eine immer grösser werdende Fangemeinde auf der ganzen Welt. In der Schweiz gehört ihr unverkennbarer „Urban Folk“ seit einiger Zeit zur Musikauswahl von Radio SRF3 und vielen weiteren Radio Stationen.

Aufgrund der aktuellen Lage wird die ausverkaufte Show von Samstag, 27.03.2021 auf Dienstag, 27.07.2021 und die Show von Sonntag, 28.03.2021 auf Mittwoch, 28.07.2021 verschoben. Die Tickets bleiben gültig und können, sofern das Ersatzdatum nicht passt, bis spätestens am 31. März 2021 zurückgegeben werden. Für die Show am Mittwoch hat es noch Tickets im Verkauf. Bleibt gesund und lueged eu. Es warten bessere Zeiten auf uns.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Aug
19
Do
Open Air Gampel @ Festivalgelände
Aug 19 – Aug 22 ganztägig

Open Air Gampel 2021Lineup
Wir freuen uns, euch das Lineup für 2021 präsentieren zu können. Alle Infos zu den Spielzeiten der Acts findet ihr ab sofort auf unserer Webseite.

[Quelle: Open Air Gampel]

Aug
24
Di
Bon Iver @ Halle 622
Aug 24 um 20:00

Bon Iver 2021-08-24

Bon Iver

Die Show vom 14. November 2020 in der Halle 622 Zürich wird auf den 24. August 2021 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und sind weiterhin bei Ticketcorner erhältlich.

Als Bon Iver 2007 sein erstes Album «For Emma, Forever Ago» veröffentlichte, stellte sich Justin Vernon als einer der talentiertesten Songwriter seiner Generation vor. Er offenbarte einen neuen Indie-Folk Sound, der ehrlich und unverwechselbar ist – eindringlich karg und lyrisch umwerfend, die Art von Musik, die Menschen zu Tränen rührt.

Sein erstes Album nahm Bon Iver in den Wäldern Wisconsins auf und knüpfte es damit an eine Zeit und einen Ort der Reflektion und der herzerweichenden Isolation eines eisigen, nördlichen Winters. Die Werke «Bon Iver, Bon Iver» und «22, A Million» folgten als Frühlings- und Sommeralben – der Sound frenetisch, energetisch und experimentell. Mit dem vierten Album «i,i», welches im Herbst 2019 erschien, schliesst sich der Kreis: laut Justin Vernon eine Herbstplatte, herbstlich farbig und nachdenklich.

Mit seinem neusten Werk ist Bon Iver auf Tour und kehrt damit endlich auch wieder in die Schweiz zurück. Die Live-Konzerte sind einzigartig, speziell und schaffen intime Momente. Sorgfältig inszeniert und arrangiert Justin Vernon seine Songs für seine Shows und schafft damit melancholische bis euphorische Momente. Wir freuen uns Bon Iver nach acht Jahren endlich wieder in Zürich zu begrüssen.

[Quelle: Gadget abc Entertainment]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Sep
19
So
Hurts @ Halle 622
Sep 19 um 20:00

Hurts 2021-09-19

Hurts

Das mit Spannung erwartete neue Album «Faith» von Hurts, welches am 4. September erscheint, markiert eine neue Ära für das Duo Theo Hutchcraft und Adam Anderson. Die neue Musik entstand während einer persönlichen Krise und die Band meldet sich jetzt stärker und besser als je zuvor zurück.

Die neuste Single «Somebody» ist ein Song über Trotz, Stärke und das Wiederaufstehen. Ein bombastischer und kantiger Pop-Track, welcher die Klangpalette der Band erweitert. Er unterscheidet sich von den bisher veröffentlichten Songs und zeigt eine Intensität und Energie, die einen grossen Teil des neuen Albums ausmacht. Der Videoclip dazu setzt Hurts Leidenschaft für das Konzept und die Ästethik fort – kunstvoll und kraftvoll und stets mit einer tieferen Bedeutung.

Neben der Veröffentlichung von neuen Tracks haben Hurts auch ihre Rückkehr in ihre spirituelle Heimat – die Live-Bühne – für die «Faith»-Welttournee für 2021 angekündigt. Die Tour führt durch 17 Länder.

[Quelle: Gadget abc Entertainment]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Okt
30
Sa
We Invented Paris @ Guggenheim
Okt 30 um 20:00

We Invented Paris 2020-11-21

We Invented Paris

«We Invented Paris» setzen an zur letzten Fahrt.

Im Jubiläums- und Abschiedsjahr 2020 wird nochmals gebührend aufgefahren, um gemeinsam mit euch die letzten 10 Jahre zu feiern. Auf ihrer «Tour d‘ Aurevoir», die mittlerweile zehnte Headliner Tour des Kollektivs um den Schweizer Sänger und Songschreiber Flavian Graber, wird es ein Best of der letzten vier Alben, sowie einige neue Songs zum ersten und letzten Mal live zu hören geben.

Wer’s verpasst, hat’s verpasst.

We Invented Paris ist bekannt dafür, unkonventionelle Wege zu gehen. So starteten sie ihre Karriere mit einer Couchsurfing-Tour durch die Wohnzimmer Europas spielten 30 Konzerte an einem Tag (Speedgigs), Verkauften WIP-Aktien für die Crowdfunding Kampagne des zweiten Albums, spielten mit der Catastrophe-Disco-Bar-Box® (Eine mobile Disco mit Soundsystem, Nebelmaschine, Trashlights und Cocktailbar) Pop-Up Konzerte und setzten sich schon sehr früh mit dem Thema Green Touring auseinander.

Mit Indie-Hits wie «Iceberg», «Mont Blanc» oder «Polar Bears» prägten sie die 2010er Jahre wie fast keine andere Schweizer Band in Deutschland.

[Quelle: Guggenheim]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Nov
11
Do
Jeans For Jesus @ Kaserne
Nov 11 um 20:30

Jeans For Jesus 2021-11-11Jeans For Jesus
+ AMIXS

*Nachholtermin für das Konzert vom 14. April 2021*

Mundart-Musik 2.0: Dass sich mit schweizerdeutschen Texten vorwärtsgerichtete Popsongs schreiben lassen, beweisen Jeans for Jesus aus Bern seit 2013 schlichtweg unermüdlich. Und dass die Bandgründung ein paar Meter weiter – in New York – stattgefunden hat, darf durchaus stellvertretend für ihre avancierten Elektro-Ohrwürmer gelesen werden. Die speisen sich neben hinreissenden Hooks, schillernden Beats und Sänger Michael Kägis tänzelnden Vocals aus Stimmungen, die sich zwischen House, R&B und Hip Hop einmal auf der Gemütspalette auf- und abbewegen. Während das selbstbetitelte Debütalbum noch auf dem Indielabel Irascible erschien, folgte mit der zweiten Platte P R O schon der Sprung in den Major-Olymp. Mit Universal im Rücken feilen sie seither an einem Hybrid aus Elektro und Funk, der sich auffällig passend zwischen die Releases ihrer Labelkolleg*innen von Rihanna bis Frank Ocean schlängelt. Zwei Jahre nach ihrer letzten Tour und ausverkauften Konzertsälen führen Jeans for Jesus ihren futuristischen Pop und frisches Material auf babyboomsuperstarworldtour.

[Quelle: Kaserne]

Türöffnung: 20:30 Uhr

Dez
16
Do
Itchy @ Dynamo
Dez 16 um 20:00

Itchy 2021-12-16Itchy

Die Show von Itchy muss auf den 16. Dezember 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Band Statement:
Liebe Freundinnen und Freunde. Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie müssen wir unsere Tour noch einmal verschieben und diesmal sind wir sehr zuversichtlich, dass dies nun die finalen Daten sein werden und wir Ende 2021 alle zusammen die Clubs endlich wieder standesgemäss auseinander nehmen können. Wichtig: Alle bereits gekauften Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit! Hängt euch das Ticket bis dahin als Vorfreude-Reminder an die Pinnwand und wenn es dann soweit ist, wird es umso schöner und krasser. Durch ein paar Rückläufer-Tickets gibt es auch für Shows, die eigentlich schon ausverkauft waren, wieder wenige Resttickets. Wir können kaum in Worte fassen, wie wir uns darauf freuen Euch alle wieder zu sehen. Bleibt gesund und passt auf euch auf!

ITCHY planen Grosses für das Jahr 2021. Nach längerer Pause und völlig ohne Vorankündigung meldet sich die Band zurück und kündigt mit ihrer „JA ALS OB -TOUR“ eine ausgiebige Konzertreise an. Am 16. Dezember spielen sie live im Dynamo Zürich.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jul
19
Di
Paléo Festival @ Festivalgelände
Jul 19 – Jul 24 ganztägig

Paléo Festival 2022Paléo muss die 45. Parallèle verzichten, um im 2022 wieder zurück zu sein!

Liebe alle,

Die ganze Festival-Organisation hat bis zuletzt daran geglaubt. Alle Chancen genutzt. Die Konzepte in allen Richtungen gedreht und gewendet. Ausgehend von einem unbeschriebenen Blatt hat sie eine 45. Parallèle ausgeheckt, ein grossartiges Event voller Entdeckungen und Kühnheit, auf dessen Präsentation sie sich riesig gefreut hat. Doch leider muss das Paléo-Team den Tatsachen ins Auge sehen. Paléo, auch in der reduzierten Form des 45. Parallèle, kann diesen Sommer nicht stattfinden.

Die Situation ist komplex, die Gleichung jedoch einfach. Dieses Projekt kann nur gestartet werden, wenn gewisse zwingende Voraussetzungen erfüllt sind. Dabei handelt es sich insbesondere um eine von den Behörden genehmigte Personenzahl, um die Vereinbarkeit zwischen gesundheitlichen Anforderungen und Erlebnis des Publikums, um Garantien im Annullierungs-Fall oder auch um die Disponibilität der Künstlerinnen und Künstler.

Jeder zusätzliche Arbeitstag verursacht Kosten, die unweigerlich zu einem Defizit führen. Und Daniel Rossellat, Präsident des Paléo Vereins, fügt bei: „Wir befinden uns in einer kafkaesken Situation. Selbst wenn uns die Behörden gute Nachrichten in Aussicht stellen sollten, wissen wir nicht, ob wir die Genehmigung erhalten oder nicht, und gegebenenfalls wann. Wenn wir die Arbeiten vorantreiben und der Anlass schliesslich verboten würde, könnte das Defizit-Risiko für uns untragbar werden“. Deshalb ist 100 Tage vor dem Event angesichts der grossen Instabilität des gesundheitlichen Kontexts, der vielen Unbekannten in Sachen möglicher oder nicht möglicher Durchführung von Veranstaltungen diesen Sommer der einzige verantwortungsbewusste und vernünftige Entscheid, auf die Durchführung des 45. Parallèle zu verzichten.

Die Existenz des Paléo Festival selbst steht auf dem Spiel

Das Team ist zwar mutig, aber nicht halsbrecherisch: Die Risiken sind zu gross. Deshalb setzt es lieber auf den Fortbestand des Festivals und stürzt sich in die Vorbereitung einer hoffentlich grandiosen Ausgabe 2022.

Das ist einmal mehr ein harter Schlag. Die Situation hat unweigerlich gravierende finanzielle Auswirkungen für das Festival. Als nicht gewinnorientierter (und nicht subventionierter) Verein erzielt Paléo nämlich nahezu 80% seiner Einnahmen dank dem Verkauf von Tickets sowie von Nahrung und Getränken während des Festivals. Die Organisation arbeitet hart daran, die Auswirkungen dieses schwierigen Kontexts zu mindern.

Das ganze Paléo-Team ist sich der engen Beziehung zwischen dem Festival und einer ganzen Region, deren Kultur, deren Künstlerinnen und Künstlern, deren Wirtschaft bewusst, es versteht und teilt deshalb uneingeschränkt die Enttäuschung des Publikums, der Künstlerinnen und Künstler, seiner Partner, seiner Lieferanten und seiner 4’870 Freiwilligen, aber auch der Hunderten von Menschen, lokalen Vereinen und Geschäften der Region, mit denen es seit Jahrzehnten treu zusammenarbeitet.

Paléo möchte unter allen Umständen die Kompetenzen seines Personals wahren und sieht keine Entlassungen vor. Hingegen hat es im Sinn, sein Können und seine Kräfte gemeinschaftlichen Projekten der Region Nyon zur Verfügung zu stellen.

Tickets Info und Céline Dion

Sämtliche schon gekauften Tickets und Abonnement behalten ihre Gültigkeit für die nächste Ausgabe des Paléo Festival Nyon, die vom 19. bis 24 Juli 2022 stattfinden wird. Bezüglich Céline Dion betrifft sind die Programmverantwortlichen gegenwärtig im Gespräch mit der Künstlerin und hoffen, demnächst ein neues Datum bekanntgeben zu können.

Die Organisation dankt den Festivalbesucherinnen und –Besuchern ganz herzlich für ihr unschätzbares Vertrauen und für die Geduld, mit der sie ihre Tickets und Abonnements sorgfältig aufbewahren. Auch den Freiwilligen, den Künstlerinnen und Künstlern, den Bäuerinnen und Bauern, den Sponsoren, den Partnern und all den Menschen, die direkt oder indirekt ins Festival impliziert sind, möchte Ihnen aus tiefstem Herzen danken für ihre unerschütterliche Unterstützung, die es dem Verein ermöglichen wird, die zahlreichen ihm noch bevorstehenden Challenges zu meistern.

Das ganze Team kann es kaum erwarten, dieses komplizierte Kapitel abzuschliessen und wieder sonnige Zeiten zu erleben.

Mit euch.

Das Paléo-Team

[Quelle: Paléo]