Kalender

Jul
27
Di
Black Sea Dahu @ Am See, Rote Fabrik
Jul 27 um 20:00

Black Sea Dahu 2021-07-27

Black Sea Dahu
+ Special Guest

Nach 3 Jahren konstant unterwegs in ganz Europa, eingespielt mit mehr als 250 Konzerten in den Knochen kommt Black Sea Dahu für zwei Daten nach Zürich auf die Sommerbühne der Roten Fabrik. Ihre Single „In Case I Fall for You“ erreicht vor allem via Spotify eine immer grösser werdende Fangemeinde auf der ganzen Welt. In der Schweiz gehört ihr unverkennbarer „Urban Folk“ seit einiger Zeit zur Musikauswahl von Radio SRF3 und vielen weiteren Radio Stationen.

Aufgrund der aktuellen Lage wird die ausverkaufte Show von Samstag, 27.03.2021 auf Dienstag, 27.07.2021 und die Show von Sonntag, 28.03.2021 auf Mittwoch, 28.07.2021 verschoben. Die Tickets bleiben gültig und können, sofern das Ersatzdatum nicht passt, bis spätestens am 31. März 2021 zurückgegeben werden. Für die Show am Mittwoch hat es noch Tickets im Verkauf. Bleibt gesund und lueged eu. Es warten bessere Zeiten auf uns.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jul
28
Mi
Black Sea Dahu @ Am See, Rote Fabrik
Jul 28 um 20:00

Black Sea Dahu 2021-07-28

Black Sea Dahu
+ Special Guest

Nach 3 Jahren konstant unterwegs in ganz Europa, eingespielt mit mehr als 250 Konzerten in den Knochen kommt Black Sea Dahu für zwei Daten nach Zürich auf die Sommerbühne der Roten Fabrik. Ihre Single „In Case I Fall for You“ erreicht vor allem via Spotify eine immer grösser werdende Fangemeinde auf der ganzen Welt. In der Schweiz gehört ihr unverkennbarer „Urban Folk“ seit einiger Zeit zur Musikauswahl von Radio SRF3 und vielen weiteren Radio Stationen.

Aufgrund der aktuellen Lage wird die ausverkaufte Show von Samstag, 27.03.2021 auf Dienstag, 27.07.2021 und die Show von Sonntag, 28.03.2021 auf Mittwoch, 28.07.2021 verschoben. Die Tickets bleiben gültig und können, sofern das Ersatzdatum nicht passt, bis spätestens am 31. März 2021 zurückgegeben werden. Für die Show am Mittwoch hat es noch Tickets im Verkauf. Bleibt gesund und lueged eu. Es warten bessere Zeiten auf uns.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Aug
11
Mi
Winterthurer Musikfestwochen @ Diverse Orte
Aug 11 – Aug 22 ganztägig

Winterthurer Musikfestwochen 2021Programm

SO ODER SO.
DIE 46. WINTERTHURER MUSIKFESTWOCHEN SIND ZURÜCK.

Liebe Musikfreund:innen

Es ist soweit: Die Winterthurer Musikfestwochen präsentieren das Programm der 46. Festivalausgabe. Am Hauptwochenende auf der Bühne: Brandão Faber Hunger & Hermanos Gutiérrez, Faber & Kit Sebastian sowie KUMMER & Majan. Im neuntägigen kostenlosen Programm gibt es unzählige internationale und einheimische Acts zu entdecken. Ein breites Rahmenprogramm, viel Herzblut und eine liebevolle Aufmachung runden das Päckli ab.

Rychenbergpark, Büelpark und Viehmarkt statt Altstadt: Die Musikfestwochen ziehen vorübergehend an neue Standorte. Alle drei neuen Musikfestwochen-Bühnen sind innert 15 Gehminuten vom Stadtzentrum aus erreichbar. Die 46. Winterthurer Musikfestwochen finden vom 11. – 22. August 2021 statt.

Alle Details zum Programm und den vielleicht speziellsten Musikfestwochen aller Zeiten findet ihr hier.

Wir freuen uns auf euch. Und wir sagen: Es wird grossartig. So oder so.

Eure Musikfestwochen

[Quelle: Winterthurer Musikfestwochen]

Aug
19
Do
Joey Cape @ Nouveau Monde
Aug 19 um 21:00

Joey Cape 2021-08-19

Joey Cape
+ Tim Vantol

Joey Cape in Fribourg, der erste Amerikaner, der nach mehr als einem Jahr ohne einen Künstler ausserhalb Europas in das Nouveau Monde zurückkehrt! Perfekt, um unseren Sommer ein wenig zu beleben.

Ein Held, der brillante Sänger von Lagwagon. Eine Legende des kalifornischen Punk-Rocks, der seit den 90er Jahren seine magische Stimme um die Welt schleppt, auf den schönsten Bühnen, in den verrücktesten Projekten (Bad Astronaut, Me First and the Gimme Gimmes, in Akustik mit dem viel bedauerten Tony Sly), kommt er um uns sein neues Album zu präsentieren. Und er nutzt die Gelegenheit, eine kleine Akustik-Tour mit seinem Freund und einem der besten Folk-Punk-Künstler seiner Generation zu machen: Tim Vantol

Der niederländische Singer-Songwriter Tim Vantol hat sich mit seinen Alben einen Namen gemacht, die eine Liebe zu kilometerlangen Straßen, stimmgewaltigen Konzerten und betrunkenen Afterpartys ausstrahlen. Seine kraftvolle und raue Stimme ist ein Wunder auf seinem neuen Album „Better Days“. Ein Titel, von dem wir hoffen, dass er auch für unsere kommenden Monate steht…

[Quelle: Nouveau Monde]

Türöffnung: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Aug
20
Fr
Open Air Gampel @ Festivalgelände
Aug 20 – Aug 22 ganztägig

Open Air Gampel 2021Lineup

Das Openair Gampel 2021 findet statt!

Das Zuwarten hat sich gelohnt: Das Openair Gampel 2021 findet statt. Nachdem der Bundesrat am Mittwoch die Spielregeln für Grossveranstaltungen bekanntgab, haben die ‚Gampel‘-Macher nun definitiv entschieden die Ausgabe 2021 zu organisieren. Dank der überraschenden Öffnung am 20.08.2021 statt 01.09.2021 findet das Openair an seinem eigentlichen Datum – verkürzt um einen Tag – zwischen Freitag und Sonntag statt. Dreitagestickets sind ab Programmveröffentlichung und der definitiven Bewilligung durch den Staat über Ticketcorner erhältlich. Diejenigen, welche bereits über einen Viertagespass verfügen, erhalten demnächst die Gelegenheit ihr Ticket für 2021 anzumelden. Sie erhalten neben dem dreitägigen Einlass einen Wertgutschein für Konsumation am Festival. Wer sein Ticket nicht für 2021 anmeldet, kann sein Ticket im nächsten oder übernächsten Jahr einsetzen.

Wir waren am Mittwoch sehr erfreut, dass das Openair Gampel in die Medienkonferenz des Bundesrats explizit erwähnt worden ist. Zum jetzigen Zeitpunkt gilt aber nach wie vor die Sitzpflicht bei der Konsumation in Grossveranstaltungen. Diese Forderung ist für ein Festival wie das Openair Gampel, wie auch für die gesamte Kultur- und Veranstaltungsbranche schlecht durchsetzbar. Wir gehen aber momentan davon aus, dass diese Pflicht bis zu unserem Festival fallengelassen wird. Ansonsten planen wir einen «modularen» Aufbau mit einer zentralen Konsumationszone mit Sitzpflicht.

Wer darf nach ‚Gampel‘?
Einlass ans Openair Gampel erhalten jene Besucher, die geimpft, genesen, getestet und/oder über ein Impf-Zertifikat verfügen. Ansonsten werden wir vor Ort in Zusammenarbeit mit unserem Sanitätsdienst DOCS täglich Schnelltests durchführen.

Programm und Tickets
Das Programm wird der reduzierten Grösse des Festivals angepasst. Einige Bands haben dem alternativen Projekt bereits zugestimmt, die anderen werden auf 2022 verschoben. Klar ist derzeit, dass wir mit zwei kleineren Bühnen planen, auf welchen alternierend Bands spielen. Neben internationalen Bands werden wir auch den Schweizer Bands eine tolle Plattform bieten. Die Programmveröffentlich erfolgt zeitgleich mit der kantonalen Durchführungsbewilligung. Das Gelände, Stände, Infrastrukturen werden reduziert und an die Besuchergrösse angepasst. Bleiben soll jedoch der bekannte Charme unter Einhaltung der dann noch geltenden Schutzmassnahmen.

[Quelle: Open Air Gampel]

Aug
24
Di
Bon Iver ** ABGESAGT ** @ Halle 622
Aug 24 um 20:00

Bon Iver 2021-08-24

Bon Iver

Die Show vom 14. November 2020 in der Halle 622 Zürich wird auf den 24. August 2021 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und sind weiterhin bei Ticketcorner erhältlich.

Als Bon Iver 2007 sein erstes Album «For Emma, Forever Ago» veröffentlichte, stellte sich Justin Vernon als einer der talentiertesten Songwriter seiner Generation vor. Er offenbarte einen neuen Indie-Folk Sound, der ehrlich und unverwechselbar ist – eindringlich karg und lyrisch umwerfend, die Art von Musik, die Menschen zu Tränen rührt.

Sein erstes Album nahm Bon Iver in den Wäldern Wisconsins auf und knüpfte es damit an eine Zeit und einen Ort der Reflektion und der herzerweichenden Isolation eines eisigen, nördlichen Winters. Die Werke «Bon Iver, Bon Iver» und «22, A Million» folgten als Frühlings- und Sommeralben – der Sound frenetisch, energetisch und experimentell. Mit dem vierten Album «i,i», welches im Herbst 2019 erschien, schliesst sich der Kreis: laut Justin Vernon eine Herbstplatte, herbstlich farbig und nachdenklich.

Mit seinem neusten Werk ist Bon Iver auf Tour und kehrt damit endlich auch wieder in die Schweiz zurück. Die Live-Konzerte sind einzigartig, speziell und schaffen intime Momente. Sorgfältig inszeniert und arrangiert Justin Vernon seine Songs für seine Shows und schafft damit melancholische bis euphorische Momente. Wir freuen uns Bon Iver nach acht Jahren endlich wieder in Zürich zu begrüssen.

[Quelle: Gadget abc Entertainment]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Sep
19
So
Hurts ** ABGESAGT ** @ Halle 622
Sep 19 um 20:00

Hurts 2021-09-19

Hurts

Leider muss das Konzert von Hurts am 19.09.2021 in der Halle 622 abgesagt werden. Alle Tickets werden an den Vorverkaufsstellen, wo sie gekauft wurden, zurückerstattet. ⁠

Das mit Spannung erwartete neue Album «Faith» von Hurts, welches am 4. September erscheint, markiert eine neue Ära für das Duo Theo Hutchcraft und Adam Anderson. Die neue Musik entstand während einer persönlichen Krise und die Band meldet sich jetzt stärker und besser als je zuvor zurück.

Die neuste Single «Somebody» ist ein Song über Trotz, Stärke und das Wiederaufstehen. Ein bombastischer und kantiger Pop-Track, welcher die Klangpalette der Band erweitert. Er unterscheidet sich von den bisher veröffentlichten Songs und zeigt eine Intensität und Energie, die einen grossen Teil des neuen Albums ausmacht. Der Videoclip dazu setzt Hurts Leidenschaft für das Konzept und die Ästethik fort – kunstvoll und kraftvoll und stets mit einer tieferen Bedeutung.

Neben der Veröffentlichung von neuen Tracks haben Hurts auch ihre Rückkehr in ihre spirituelle Heimat – die Live-Bühne – für die «Faith»-Welttournee für 2021 angekündigt. Die Tour führt durch 17 Länder.

[Quelle: Gadget abc Entertainment]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Sep
24
Fr
Slut @ Gare de Lion
Sep 24 um 21:00

Slut 2021-09-24

Slut
+ Angela Aux

Ertönt ein Slut Song fühlt man sich direkt in den Bann gezogen und schwebt irgendwo zwischen Melancholie und Disco. Ersteres erledigt der Kopf, zweites erledigen die Beine sofort von selbst, sobald Chris am Mikrofon, Gerd am Bass, René am Schlagzeug und Rainer an der Gitarre stehen.

Nach dem die Band lange nichts mehr von sich hat hören lassen, kündigen sie im April 2020 mit ihrer neuen Single „For the Soul There Is No Hospital“ ein neues Album an. Der Musikexpress kommentierte damals: „Hoffnungsvoller Electro-Pop, melancholischer Text: Die deutsche Indieband Slut hat sich nach sieben Jahren Pause neu erfunden und ist doch auf ihre Art gleichgeblieben.“

Und jetzt ist es raus „Talks Of Paradise“ ist da ! Auf ihrem neunten Album präsentieren Slut sich in neuen Soundgewand. Die Gitarrenwände haben sie ersetzt, das Klanggewitter neu gedacht. Stattdessen gibt es analoge elektronische Töne, eine tiefe Transparenz und einige beinahe minimalistische Skizzen. Die vier Jugendfreunde haben seit 2017 an „Talks Of Paradise“ gearbeitet, es wird Fabian Isaak Langer (Co-Producer AnnenMayKantereit) dazu geholt und schon wird aus vielen Ideen ein Album.

Ihren hymnischen Indie-Sound behält Slut bei – somit können wir uns auf Konzerte freuen, die uns neue Slut in gewohnter Qualität auf die Bühne bringen. Versprochen!

[Quelle: Gare de Lion]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Okt
18
Mo
Lùisa @ Papiersaal
Okt 18 um 20:00

Lùisa 2021-10-18

Lùisa
+ Support

Indiepop-Künstlerin lùisa überzeugt als einzigartiges Multitalent. Als Sängerin mit rauer, emotionaler Stimme, als starke Songwriterin mit tiefgründigen Texten in mehreren Sprachen, als hervorragende Gitarristin und schließlich als stilsichere Produzentin von sphärischen Dreampop-Arrangements.

Seit 2015 steht lùisa als einziges deutsches Signing bei der kanadischen Plattenfirma Nettwerk unter Vertrag. Mit ihrer beeindrucken-den Live-Show, bei der sie mal mit Loops & Samples als One-Woman Show auftritt, und mal mit voller Bandbesetzung spielt, begeisterte sie nicht nur weite Teile Europas sondern spielte auch in den USA sowie einige Konzerte als Support von internationalen Künstlern wie Xavier Rudd, The Paper Kites, Cäthe oder Lucy Rose. Ihr Song „Under The Wild Skies“ wurde in der Netflix Produktion ORANGE IS THE NEW BLACK verwendet, was ihr zusätzlich internationale Aufmerksamkeit verschaffte.

Anfang Mai 2021 veröffentlichte sie ihr drittes Album, „A New Wo-man“ – Der Titel ist nicht einfach nur so dahingeworfen.

Denn sowohl in Bezug auf die assoziativen Empowerment-Lyrics, das klug strukturierte Songwriting wie auch auf die musikalische Darbietung präsentiert sich LÙISA hier tatsächlich als „New Woman“.

Im Herbst 2021 geht lùisa auf Tournee – wir freuen uns drauf!

[Quelle: Just Because]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Okt
28
Do
Dotan @ Exil
Okt 28 um 20:00

Dotan 2021-10-28

Dotan
+ Special Guests

Vom Wohnzimmer auf die grosse Bühne – so hat sich die musikalische Karriere von Dotan ganz buchstäblich abgespielt. Als der niederländisch-israelische Singer/Songwriter 2010 anfing, Musik zu machen, spielte er nämlich etliche Gigs in fremden Wohnzimmern, um sein Lampenfieber in den Griff zu kriegen. Aber das ist Geschichte: Sein Debüt-Album „7 Layers“ erreichte in den Niederlanden Gold-Status und er bespielte damit die grössten Festival-Bühnen Europas. Nun ist mit der folkig-poppigen Nummer „Mercy“ der erste Vorbote für Dotans neue Platte „Satellites“ (VÖ. 28.05.21) erschienen. Am 28. Oktober 2021 können wir uns im EXIL davon überzeugen lassen, dass Dotan seine Bühnenangst längst überwunden hat – aber sicherlich schwingt da noch eine heimelige Prise Wohnzimmer-Atmosphäre mit.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Okt
29
Fr
Tim Vantol @ Werk21
Okt 29 um 20:00

Tim Vantol 2021-10-29

Tim Vantol
+ The Fox In The Basement

Die Show von Tim Vantol vom 27. Oktober 2020 im Dynamo Zürich muss auf den 29. Oktober 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Der Amsterdamer Rock-Troubador Tim Vantol begeistert sein stetig wachsendes Publikum schon seit Jahren mit der Art von Musik, die dazu einlädt, zu kündigen, ein paar Sandwiches zu schmieren, sich aufs Motorrad zu schwingen, den Sturzhelm ins Gebüsch zu werfen und sich mal wieder so richtig lebendig zu fühlen. Seine Songs sind voll von „roads“ und „homes“ und allem, was dazwischen liegt und die Reise so aufregend macht. Mit seiner Reibeisenstimme besingt Vantol auch auf seiner neusten Platte „Better Days“ die Steine auf dem Weg sowie die Momente mit Rückenwind. Nachdem er bereits solo tourte und uns 2016 mit einem intimen Set im Mainland-Erker fesselte, besucht er uns dieses Mal am 29. Oktober 2021 mit kompletter Band im Werk21 in Zürich.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Okt
30
Sa
We Invented Paris @ Guggenheim
Okt 30 um 20:00

We Invented Paris 2020-11-21

We Invented Paris

«We Invented Paris» setzen an zur letzten Fahrt.

Im Jubiläums- und Abschiedsjahr 2020 wird nochmals gebührend aufgefahren, um gemeinsam mit euch die letzten 10 Jahre zu feiern. Auf ihrer «Tour d‘ Aurevoir», die mittlerweile zehnte Headliner Tour des Kollektivs um den Schweizer Sänger und Songschreiber Flavian Graber, wird es ein Best of der letzten vier Alben, sowie einige neue Songs zum ersten und letzten Mal live zu hören geben.

Wer’s verpasst, hat’s verpasst.

We Invented Paris ist bekannt dafür, unkonventionelle Wege zu gehen. So starteten sie ihre Karriere mit einer Couchsurfing-Tour durch die Wohnzimmer Europas spielten 30 Konzerte an einem Tag (Speedgigs), Verkauften WIP-Aktien für die Crowdfunding Kampagne des zweiten Albums, spielten mit der Catastrophe-Disco-Bar-Box® (Eine mobile Disco mit Soundsystem, Nebelmaschine, Trashlights und Cocktailbar) Pop-Up Konzerte und setzten sich schon sehr früh mit dem Thema Green Touring auseinander.

Mit Indie-Hits wie «Iceberg», «Mont Blanc» oder «Polar Bears» prägten sie die 2010er Jahre wie fast keine andere Schweizer Band in Deutschland.

[Quelle: Guggenheim]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Nov
11
Do
Jeans For Jesus @ Kaserne
Nov 11 um 20:30

Jeans For Jesus 2021-11-11Jeans For Jesus
+ AMIXS

*Nachholtermin für das Konzert vom 14. April 2021*

Mundart-Musik 2.0: Dass sich mit schweizerdeutschen Texten vorwärtsgerichtete Popsongs schreiben lassen, beweisen Jeans for Jesus aus Bern seit 2013 schlichtweg unermüdlich. Und dass die Bandgründung ein paar Meter weiter – in New York – stattgefunden hat, darf durchaus stellvertretend für ihre avancierten Elektro-Ohrwürmer gelesen werden. Die speisen sich neben hinreissenden Hooks, schillernden Beats und Sänger Michael Kägis tänzelnden Vocals aus Stimmungen, die sich zwischen House, R&B und Hip Hop einmal auf der Gemütspalette auf- und abbewegen. Während das selbstbetitelte Debütalbum noch auf dem Indielabel Irascible erschien, folgte mit der zweiten Platte P R O schon der Sprung in den Major-Olymp. Mit Universal im Rücken feilen sie seither an einem Hybrid aus Elektro und Funk, der sich auffällig passend zwischen die Releases ihrer Labelkolleg*innen von Rihanna bis Frank Ocean schlängelt. Zwei Jahre nach ihrer letzten Tour und ausverkauften Konzertsälen führen Jeans for Jesus ihren futuristischen Pop und frisches Material auf babyboomsuperstarworldtour.

[Quelle: Kaserne]

Türöffnung: 20:30 Uhr

Dez
11
Sa
Crimer @ Rote Fabrik
Dez 11 um 20:30

Crimer 2021-11-12

Crimer

Goldene Nägel streifen durch das Haar, Lichtblitze durchströmen das düstere Dancing und eine gewaltige Menge an romantischer Dringlichkeit tropft von der tiefen Decke. CRIMER tanzt derweil auf dem Parkett und zerrt uns alle in sein neues Zeitalter aus Sounds der Vergangenheit. An vorderster Front seine unvergesslich reinigende Stimme, umschlungen von pompösen Synthesizern und getrieben durch elektrisierende Drumcomputer. Stets durstig nach Ekstase greifen seine Lieder nach hymnischen Weiten, getaucht im rebellischen Nebel der Nacht. Pop-Musik die keinerlei Angst hat vor Kitsch. Gemacht für gestern, heute und eine kleine Ewigkeit.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Dez
16
Do
Itchy @ Dynamo
Dez 16 um 20:00

Itchy 2021-12-16Itchy

Die Show von Itchy muss auf den 16. Dezember 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Band Statement:
Liebe Freundinnen und Freunde. Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie müssen wir unsere Tour noch einmal verschieben und diesmal sind wir sehr zuversichtlich, dass dies nun die finalen Daten sein werden und wir Ende 2021 alle zusammen die Clubs endlich wieder standesgemäss auseinander nehmen können. Wichtig: Alle bereits gekauften Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit! Hängt euch das Ticket bis dahin als Vorfreude-Reminder an die Pinnwand und wenn es dann soweit ist, wird es umso schöner und krasser. Durch ein paar Rückläufer-Tickets gibt es auch für Shows, die eigentlich schon ausverkauft waren, wieder wenige Resttickets. Wir können kaum in Worte fassen, wie wir uns darauf freuen Euch alle wieder zu sehen. Bleibt gesund und passt auf euch auf!

ITCHY planen Grosses für das Jahr 2021. Nach längerer Pause und völlig ohne Vorankündigung meldet sich die Band zurück und kündigt mit ihrer „JA ALS OB -TOUR“ eine ausgiebige Konzertreise an. Am 16. Dezember spielen sie live im Dynamo Zürich.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jan
20
Do
The Baseballs @ Kofmehl
Jan 20 um 20:00

The Baseballs 2022-01-20

The Baseballs

HOT SHOTS – LIVE 2022

Tourneen zu planen ist aktuell keine leichte Aufgabe und so muss auch die für Oktober geplante „HOT SHOTS – LIVE 2020“-Tour von The Baseballs auf nächstes Jahr verschoben werden. Die Tour zum gleichnamigen Album HOT SHOTS, das im Herbst 2020 erscheinen soll, findet jetzt zwischen dem 22. April und dem 29. Mai 2021 statt. In Deutschland, Österreich, der Schweiz, Russland und Norwegen werden dann wieder ordentlich die Hüften geschwungen. Bereits gekaufte Tickets für die ursprünglich geplanten Termine behalten für die Tour in 2021 ihre Gültigkeit.

Als einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album veröffentlicht das Rock’n’Roll-Trio am 17. Juli 2020 die Single „Don’t Worry Be Happy!“. Ein absoluter Klassiker, der wie kaum ein anderer zu The Baseballs passt: „Egal was kommt, wir bleiben optimistisch! Jetzt erst recht!“

The Baseballs are back! Vielleicht waren sie aber auch nie wirklich weg, sind sie doch für ihr 2017er Jubiläumsalbum „The Sun Sessions“ gute 2,5 Jahre von Moskau bis Singapur unterwegs gewesen. Mit diesen Aufnahmen in Sam Philipps’ heiligen Hallen in Memphis (Tennessee), dem legendären Sun Studio, haben sich Sam, Digger und Basti selbst ein Geburtstagspräsent beschert, das ihre gemeinsame Leidenschaft für den authentischen Rockabilly-Sound der 50er Jahre feiert und den ersten zehn Jahren ihrer turbulenten Bandhistorie ein pomadiges Sahnehäubchen aufsetzte. Und in diesen zehn Jahren ist viel passiert: Ihr Debüt „Strike!“ (2009) war weit mehr als das – they knocked it out of the park: das Album heimste sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz 8x Platin ein, und chartete in mehreren europäischen Ländern auf Platz 1. Es folgten fünf weitere Erfolgs-Alben, ausverkaufte Tourneen rund um den Globus und prestigeträchtige Preise und Auszeichnungen wie der EMMA Award, der European Border Breakers Award und gleich zweimal der ECHO.

Ganz eindeutig hatte das Trio mit ihren charmanten Coverversionen aktueller Hits, ihrer Show und nicht zuletzt ihrem einzigartigen Satzgesang einen Nerv getroffen und bewiesen: gerade im digitalen Zeitalter gibt es umso mehr Bedarf nach Rock’n’Roll und schweißtreibenden, energiegeladenen Livekonzerten!

Daran wird sich auch in den roaring Twenties nichts ändern, warum auch? Zurzeit arbeiten Sam, Digger und Basti mit Hochdruck am verflixten siebten Album. Die Veröffentlichung von HOT SHOTS ist für September geplant. Vorab veröffentlichen The Baseballs am 17. Juli ihre neue Single „Don’t Worry Be Happy“. „HOT SHOTS – LIVE 2021“ schickt die drei mit ihrer exzellenten Band dann auf ihr zweites.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Feb
8
Di
Dave Hause @ Exil
Feb 8 um 20:00

Dave Hause 2022-02-08

Dave Hause
+ Special Guest

Mit Wonne denken wir zurück an das Konzert, das uns Dave Hause im Februar 2020 im Dynamo bescherte. Nach der zwischenzeitlichen Konzert-Durstphase kommt er nun zurück nach Zürich, um uns wieder mit seinen akustischen Klängen zu beglücken. Wer den begnadeten Singer/Songwriter bereits live erleben konnte weiss, dass die tiefgründigen Texte gemischt mit einer Akustikgitarre und der facettenreichen Stimme sein Erfolgsrezept sind. Mit Daves letztem Release „Kick“ hat er erneut bewiesen, dass er in der Lage ist, Songs mit Ohrwurmgarantie zu schreiben. Wer an kühlen Winterabenden auf Gitarrenklänge und schöne Melodien steht, wird am 8. Februar im Exil auf seine Kosten kommen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
18
Fr
De Staat @ Plaza
Feb 18 um 19:30

De Staat 2022-02-18

De Staat
+ Special Guest

Als Frontmann Torre Florim De Staat als Ein-Mann-Projekt startete, produzierte er alle möglichen musikalischen Experimente. Als sich dann aus seinem Projekt die heute 5-köpfige Band formte, entstand ein Sound – ein Genre aber nicht. Klingt wie De Staat halt, aber wie klingen De Staat? Die Niederländer zitieren als musikalische Einflüsse eine Spannweite von den „Talking Heads“, über die „Nine Inch Nails“ bis hin zu „Rihanna“. Daraus ensteht ein tighter Rock, gepaart mit einem Haufen Electro-Effekten und einer Prise Pop. Die eingängigen Tracks hören sich live sogar noch besser an, davon konnten wir uns schon 2016 im Dynamo überzeugen lassen. Am Freitag, 18. Februar 2022 kommen De Staat ins Plaza Zürich, neue Songs haben sie auch schon angeteased. Wer weiss, was uns auf ihrem neusten Album für Klangwelten erwarten!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
19
Sa
The Slow Readers Club @ Papiersaal
Feb 19 um 20:00

The Slow Readers Club 2022-02-19

The Slow Readers Club
+ October Drift

Die von atmosphärischen Synths und druckvollen Riffs getriebenen Melodien erinnern an eine Neuinterpretation von „Joy Division“ und „Depeche Mode“. Verfeinert wird das Ganze von The Slow Readers Club mit eingängigen Pop-Elementen. Das Quartett aus Manchester hat sich mit ihrem epischen Klangbild auf der Insel längst eine grosse Zuhörerschaft erspielt. Doch auch auf dem Festland machten sie sich bereits einen Namen: Bei ihrer ersten Schweizer Show im Frühling 2019 zog Frontmann Aaron Starkie das Publikum vom ersten bis zum letzten Ton in den Bann. 2022 kommen The Slow Readers Club mit neuem Material zurück und spielen am Samstag, 19. Februar im Papiersaal Zürich!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Feb
27
So
Noga Erez @ Mascotte
Feb 27 um 19:30

Noga Erez 2022-02-27

Noga Erez

„Alles in Israel ist politisch“, sagte Noga Erez anlässlich der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Off The Radar“ vor gut vier Jahren. Zu kantigen Electro-Beats wetterte Erez gegen den Sexismus, die Korruption und die Kriegspolitik in ihrer Heimat. Die Musik reflektierte die Spannung eines Lebens im Krisenmodus.

Erez kam vier Tage vor dem einschneidenden Golfkrieg auf die Welt und so weiss die aus Tel Aviv stammende Sängerin um die Mächte und Ängste in dieser Welt. Mit ihrer Musik zwischen Electronica Pop, Urban und Hip Hop will sie deshalb weit mehr als nur unterhalten, sondern mit kritisch-politischen Texten zum Umbruch bewegen und auf tanzbare Art Veränderung provozieren.

„Off The Radar” war eine Sensation. Das Album klang so eigenwillig anders, so wütend, verstört, selbstbewusst und auch verbindend, wie man das seit dem Debüt von M.I.A. nicht mehr zu hören bekam.

Jetzt erschien im Frühling 2021 das heiss erwartete zweite Album der israelischen Produzentin, Sängerin, und Rapperin, welches im Laufe der letzten zwei Jahre, wiederum mit dem Mad Scientist und Bassmeister Ori Rousso an ihrer Seite entstand. Es gilt zurecht als eins der besten Alben des Jahres.

Auf “KIDS” malen sie mit einem sehr breiten Pinsel ihre eigenen musikalische Sprach- und Musikbilder: Hip-Hop und crashy Elektro, basslastig und treibend. Musik zum Feiern, zum Stampfen, zum Tanzen, zum durch die Straßen ziehen und um sich abstrakte Gedanken über die Welt des 21. Jahrhunderts zu machen. Also genau richtig, um damit live aufzutreten.

[Quelle: Just Because]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event