Kalender

May
23
Do
Peter Doherty & The Puta Madres @ X-TRA
May 23 um 20:00

Peter Doherty & The Puta Madres 2019-05-23

Peter Doherty & The Puta Madres

Peter Doherty ist Enfant Terrible und Indie Gottheit zugleich. Der englische Musiker griff während seiner Karriere zwar immer wieder zu harten Drogen, aber zum Glück vor allem zu Gitarre und Schreibblock. Doherty gehört als Teil der legendären UK Rock Band The Libertines und als Frontmann von den Babyshambles zu den Ikonen der Indie Rock Szene.

Der Sänger, Songschreiber und Poet läutete mit Songs wie “Fuck Forever” oder “Can’t Stand Me Now” ein Post Punk und Garage Rock Revival ein. Auch als Solo-Künstler nur mit Gitarre bewaffnet wusste der schillernde Geschichtenerzähler zu überzeugen. Mit The Puta Madres stellt der 39-Jährige seine neue Band vor und entert mit dem Ende April erscheinenden Album “Peter Doherty & The Puta Madres” die Konzertbühnen in ganz Europa.

[Quelle: Just Because]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:15 Uhr

May
24
Fr
Peter Doherty & The Puta Madres @ Fri-Son
May 24 um 21:00

Peter Doherty & The Puta Madres 2019-05-24

Peter Doherty & The Puta Madres

Peter Doherty, Enfant Terrible der britischen Musikszene genauso wie Ikone der Popkultur mondial, liess diesen Januar das unmittelbare Bevorstehen eines Album-Release verlauten. Das im April erwartete Album nennt sich « Peter Doherty & The Puta Madres » genauso wie die Band. Eingespielt innerhalb von nur vier Tagen in einer Villa in der Normandie, darf man gemäss erster Erfahrungen durch die Single « Whos’ Been Having You Over » sowie Live-Tests des Songmaterials vor Publikum eine Rückkehr zu Peter Dohertys Wurzeln im Garage Rock erwarten genauso wie in höchst ansteckende Tunes verarbeitete gescheite Lyrics, vorgetragen von einem Mann, bei dem man nicht weiss ob ihn der Teufel treibt oder ob es am End doch nicht umgekehrt ist.

[Quelle: Fri-Son]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

May
25
Sa
Soccer Mommy @ Rote Fabrik, Clubraum
May 25 um 20:30

Soccer Mommy 2019-05-25

Soccer Mommy
+ Kiran Leonard

Es ist eine spektakuläre, wenngleich stille Rückkehr, die sich da anbahnt. Denn bevor Sophie Allison nach einer Kindheit in Nashville und Studienjahren in New York unter dem Bühnennamen Soccer Mommy ihre Karriere begann, lebte sie für ganz kurze Zeit in der Schweiz, wo sie in den späten Neunzigerjahren auch das Licht der Welt erblickt hatte. Ihr Vater war hier als Forscher tätig, doch bald schon zog es die Familie wieder zurück in die Staaten.

Schneller Vorlauf: 2015 veröffentlichte Allison erste Lieder auf Bandcamp, absolvierte erste Aufrtitte als Soccer Mommy und veröffentlichte ein paar EPs. Dann wurde das ansonsten eher für ruppig scheppernde Klänge bekannte Label Fat Possum auf die von ruhiger Finesse geprägten Lieder der jungen Frau aufmerksam und verpflichtete sie. Seither sind zwei Alben erschienen, auf denen die inzwischen 21-Jährige mit atemberaubender Subtilität über Begebenheiten aus ihrem Umfeld und ihrer Innenwelt berichtet, begleitet von verhallten Gitarrenakkorden und diskreten Elektrogeräuschen. Sie war mit Liz Phair und Slowdive auf Tournee, und ihrem Repertoire findet sich auch das Stück «Switzerland» mit folgenden Zeilen: «Zurich’s nice for growing old / and that’s all I want to do.» Willkommen zurück, Frau Sophie!

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

May
30
Do
Bad Bonn Kilbi
May 30 – Jun 1 ganztägig

Bad Bonn Kilbi 2019

Programm

Ausgang Haltaweg

Von Geheimnissen erfährt man an Bahnhöfen. Wenn man im schüchternen Zentrum von Düdingen dem Dorf mit leicht zugekniffenen Augen vor die Idylle steht, sich ein paar mal dreht, die Orientierung verliert, nach der Grenze fragt, dort beginnt ein Weg. Der Gang der kleinen Strasse entlang Richtung Kilbi fühlt sich an wie durch einen irrsinnig schönfarbig gestrichenen Tunnel durchs Kraut zu gehn. Der Himmel ist blau, und mal ist er unten, oder der Boden grau. An den Wänden hängen stillschweigend Quartiere, Girlanden und farbige Lampenschirme aus modernen Stoffen, Bilder von Jo Siffert und Jean Tinguely oder welche von draussen verzieren deren Drinnen. Ein rosaroter Kleinwagen entschuldigt sich beim Überholen. Wir verzeihen. Da geht man durch, man will es sogar, fühlt sich nie beobachtet, trägt gefüllte Papiersäcke aneinander vorbei. Man trinkt den Tee in Wanderschuhen, den Kaffee, dunkel oder hell in zu kurzen Hosen, oder was es sein dürfen soll. An den Ufern der N1, spielen Logos Rollenspiele. Vertraute, heimelige Szenen und Stimmungen, die uns motivieren, dieses Fest wieder zu begrüssen. Mit all den tollen Helfenden und Traktor. Das ist unsere Kultur.

Die Rausfahrt führt zu einer Vergnügungsasphaltsanstalt, zu einem Spielplatz hinter dem Haus. Ein fröhliches, harmonisches, weiches und einfaches Gelände das funktioniert und das ganz toll tönt. Fünf vor Sommer oder zehn nach Seltsamkeit. Tieffliegende Seerosen, Musik, Raps, Geräusche aus Musikdosen oder Jazz aus allen Ecken und Nischen. Manches durch- und miteinander. Dirigiert oder ungezähmt wild. Weiter unten das Paradies. Der See schimmert verschwommen, die Verschiedenheiten verschwinden. Fröhliches Treiben, gute Stimmungen wie Sand am See. Die Gegenwart schwankt in Verschwiegenheit hin und her. Es sind dankbare Orte, die vor dem Wahnsinn der Gesellschaft und der Zeit befreien.

Sounds Fiction

Aus Kuriositäten, Kompositionslosigkeiten, geplant planlosen Aneinanderungen von Gabber und Punk, Abspielen zwischen Partyklarinette und Hip-Hop entstehen Collagen und Geschichten. Eigenartig panierte Sounds die das klare Konzept und die leichte Verdauung verweigern. Es darf auch mal ein bisschen umständlich bleiben um Grenzen zu überschreiten. Ist es Psychedelik?

Perfektion ist nicht etwas das wir gut verstehen. Startaufstellungen verwirren. Muss das so klingen? Fragen überall. Wichtig ist uns Haltung, Respekt, vor Allem. Mal erkennt man was, mal nicht. Dann wird aus einer Schrift ein Gesicht. Aus einem Lied ein Gedicht. Aus Fehlern eine Portion Frites.

Wir reden von Programmation, Kuration, Inspiration und viel Fleissarbeit. Der Rest ist Zufall. Die Kilbi ist so einer.

[Quelle: Bad Bonn]

May
31
Fr
Sweet Agnes & The Fiechters @ Kofmehl
May 31 um 20:00

Sweet Agnes & The Fiechters 2019-05-31Frau Fiechter zum ersten Mal im Kofmehl!

Seit fast 2 Jahren ist Agnes B. Fiechter jetzt bereits im Amt. Wie es bereits ihre Vorgängerin tat, besucht uns jetzt auch Frau Fiechter mit “Sweet Agnes & The Fiechters” in Solothurn.

Und weil es so schön ist, tun Sweet Agnes & The Fiechters dies gleich dreimal in Folge: Am Mittwoch, 29.05., Donnerstag, 30.05. und am Freitag, 31.05.!

Bei Sweet Agnes & The Fiechters erübrigt sich jedes weitere Wort. Nur so viel: Der Vorverkauf startet am Montag, 25. März 2019 um 10:00 Uhr und die Sweet Agnes & The Fiechters-Tickets werden begehrt sein wie warme Weggli.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Jun
13
Do
Festi’neuch @ Les Jeunes-Rives
Jun 13 – Jun 16 ganztägig

Festi'neuch 2019Programm

Festi’neuch – Neuchâtel openair festival, est un festival de musiques actuelles situé à Neuchâtel, en Suisse. Durant 4 jours, le festival propose plus d’une cinquantaine de concerts, dans un cadre magnifique et naturel, au bord du lac!

[Source: Festi’neuch]

Jun
20
Do
Schmittner Openair @ Sportzentrum Gwatt
Jun 20 – Jun 22 ganztägig

Schmittner Openair 2019

Programm

RADIO MOSCOW – ein perfektes Beispiel für ein Vollgas-Power-Trio. Die 2003 im San Diego County gegründete Band ist keineswegs frei von Nuancen und Details. Mit ihrer Musik haben sie eine eigene Klangnische geschaffen – ein Mix aus knirschenden, schweren Akkorden im Sabbat-Stil, begleitet von feurigen Hendrix-Soli und einer rauen, fast süchtig machenden Intensität gespickt mit Einflüssen von Cream, Blue Cheer und Led Zeppelin…

RADIO MOSCOW steht für eine entfesselte Bühnenshow. Bekannt als brillanter Live-Act tourten sie bereits mit Künstlern wie Graveyard, Witchcraft, Joe Bonammasa, Pentagram, The Sheepdogs, Nebula und Bang um die Welt. Am 22.06.2019 dürfen wir sie in Schmitten gemeinsam mit euch begrüssen. Wir freuen uns!

[Quelle: Schmittner Openair]

Jun
21
Fr
Mittsommerfestival @ Simmenfälle
Jun 21 – Jun 23 ganztägig

Mittsommerfestival 2019

Programm

Die dänische Rockband Go Go Berlin, Singer-Songwriter aus vier verschiedenen Ländern und eine Hommage an Hanery Amman vervollständigen das Programm des dritten Mittsommerfestivals an den Simmenfällen.

Nun sind auch die letzten Namen im Programm des diesjährigen Mittsommerfestivals bekannt. Dänemarks Vorzeige-Rocker Go Go Berlin können in der Schweiz schon auf eine treue Fangemeinde zählen. Mehr als 400 Konzerte und Showcases spielten die Jungs bereits in Europa, China, Indien und den USA, wurden überall auf der Welt von Musikkritikern abgefeiert und traten in grossen Fernsehshows auf. Am Mittsommerfestival spielen sie ihre einzige Festivalshow in der Schweiz diesen Sommer.

Ebenfalls aus Dänemark stammt Winnie Raeder. Sie ist eine der fünf Singer-Songwriter, die dieses Jahr auftreten werden. Die 23jährige ist unüberhörbar ein Riesentalent. Die Plattensammlung des Vaters brachte sie zum Blues, später entdeckte sie Soul und Gospel. Mit ihrer Musik und der unverwechselbaren Stimme wird sie intime Momente ins Brämehüsi zaubern. Ebenfalls im Brämehüsi werden die Italienerin Violetta Zironi, die französische Chansonnière Evelyne Gallet sowie George Ogilvie und Nathan Ball aus England auftreten.

Span-Pianist Stefan W. Müller und seine Band ehren mit einer Hommage das musikalische Schaffen des verstorbenen Pianisten und Komponisten Hanery Amman. Mit dabei sind auch zwei musikalische Weggefährten Ammans, der Schlagzeuger Cäsar Kaiser und Jean-Pierre Berchier am Bass.

Zu einem früheren Zeitpunkt wurden bereits Headliner wie Stiller Has, Manillio, Troubas Kater und Ritschi angekündigt. Insgesamt treten 20 Bands am diesjährigen Mittsommerfestival auf.

[Quelle: Mittsommerfestival]

Jun
26
Mi
Julia Holter @ Südpol
Jun 26 um 20:30

Julia Holter 2019-06-26

Julia Holter

Avantgarde-Pop, gehauchte Worte, dichter Klangteppich – was auf Julia Holts neuem Album «Aviary» anspruchsvoll wirkt, wird live zur Herausforderung. Disharmonien bauen sich auf und man ersehnt eine Auflösung – die sich in Form wunderschön mystischer Klangwelten ereignet. Die Ausnahmekünstlerin dirigiert ihre Band, bestehend aus Violine, Kontrabass, Synthesizer und Dudelsack sicher durch das Gewirr an Klängen, Tönen und Fragmenten.

Im Juni ist die Künstlerin aus Los Angeles zu Gast bei uns und nimmt uns mit auf die Reise in ihre verworrene Märchenwelt zwischen Vogelgezwitscher und Wasserplätschern, zwischen quietsch-schräg und schaurig-schön.

[Quelle: Südpol]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Jun
28
Fr
Montreux Jazz Festival @ Diverse Orte
Jun 28 – Jul 13 ganztägig

Montreux Jazz Festival 2019

Programm

Vom 28. Juni bis 13. Juli 2019 erkundet das Montreux Jazz Festival aktuelle Sounds und feiert zeitlose Musik. Die 53. Ausgabe vereint neue Trends, starke Individualitäten und absolute Legenden der afroamerikanischen und britischen Musik.

[Quelle: Montreux Jazz Festival]

Jun
29
Sa
EAV @ Theater 11
Jun 29 um 19:30

EAV 2019-06-29

EAV

Unter diesem Motto wird die Erste Allgemeine Verunsicherung (E A V) 2019 zum 40jährigen Bühnenjubiläum ihre (erste?!) Abschiedstournee begehen.

Die Erfolge der österreichischen Band sprechen für sich. Sie können auf eine Karriere mit weit über 1000 Konzert-Auftritten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Liechtenstein und Tschechien, auf über 10 Mio. verkaufte Großtonträger, 20 Top-10 Alben in Österreich/Deutschland/Schweiz und auf unzählige weitere Auszeichnungen zurückblicken. Mit ihren Single-Hits wie “Küss die Hand, schöne Frau”, “Ba-Ba-Banküberfall”, “Ding Dong”, “Samurai” und “An der Copacabana” mischten sie in den 80er und 90er Jahren die deutschsprachige Musikszene auf und feierten fulminante Erfolge. Oft überhört wurden die weitaus weniger lustigen, nachdenklichen und sozialkritischen Lieder wie “Burli”, “s‘Muaterl” oder “Eierkopf-Rudi”, die teils von Radiosendern boykottiert worden sind oder der Gruppe Anzeigen führender politischer Persönlichkeiten Österreich einhandelten.

UNTERHALTUNG MIT HALTUNG
Dabei sind es genau jene sozial-kritische Lieder, die noch heute an die Herkunft der Band erinnern. Denn 1977 wurde die Band rund um die beiden Kunststudenten Nino Holm und Thomas Spitzer einst als anarchistisches, linksliberales Musikrocktheater gegründet. 1979 tourten sie das erste Mal durch Deutschland und konnten dort kleine Achtungserfolge in der Clubszene feiern. Während man im fernen Ausland also schon einen gewissen Bekanntheitsgrad errungen hatte und selbst die Süddeutsche Zeitung auf die Musiker aufmerksam geworden war, kannte man sie in der österreichischen Heimat noch nicht. Das änderte sich erst mit dem dritten Album und dem dritten Sänger und heutigem Erfolgsentertainer Klaus Eberhartinger, für dessen schnelles Mundwerk man den musikalischen Stil der Verunsicherung abwandelte. Mit “Alpenrap” und “Afrika” fiel der Startschuss der kommerziellen Karriere in deren Verlauf sie einige Verkaufsrekorde in Österreich sprengen sollten und schließlich 1990 den World Music Award verliehen bekamen. 1995 verließen drei der Grundüngsmitglieder die Band um sich auf ihre eigenen Projekte zu konzentrieren. Der Kern der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, Frontmann Klaus Eberhartinger und Mastermind Thomas Spitzer, machten weiter und lenkten die EAV wieder zurück zu ihren Wurzeln. Die Texte wurden kritischer, die Musik wieder rockiger. Bis heute tourten sie zu jedem neuen Nummer-1 Album und begeisterten 100.000e Zuschauer pro Tournee.

DAS BESTE KOMMT ZULETZT
2019 nimmt die Verunsicherung nun Abschied von ihrem Bühnenleben. Was gut begann soll würdig enden- dazu gehört auch, mehr als nur die schönsten Hits und Klassiker der Verunsicherung zu präsentieren. Die Zuschauer erwartet ein Programm mit Allem was die Satiriker zu bieten haben. Unterhaltsame und emotionale Rückblicke in alte Tage aber auch einige neue Lieder aus der aktuellen Produktion die im Herbst 2018 erscheinen wird.

[Quelle: act entertainment]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Jul
3
Mi
Muse @ Hallenstadion
Jul 3 um 20:00

Muse 2019-07-03

Muse

MUSE sind zurück! Zusammen mit ihrem neuen Album «Simulation Theory» kündigt das Trio die SIMULATION THEORY WORLD TOUR an. Die Tour startet am 22. Februar in Houston, Texas und führt die Ikonen des Rocks im Anschluss quer durch die USA, Kanada, UK und Europa.

Auf der ganzen Welt werden MUSE für ihre bahnbrechenden und ausufernden Live Shows geliebt und für ihre Präzision und schiere Perfektion in Live Situationen geachtet. Die Shows der SIMULATION THEORY WORLD TOUR werden dabei keine Ausnahmen bilden.

Das neue Album der Band rund um Matt Bellamy, erscheint am 9. November und ist das Nachfolgewerk von «Drones», welches im Juni 2015 veröffentlicht wurde. Es chartete als #1 in 21 Ländern und war gleichzeitig das erste #1 Album der Band in den USA.

Hoch angesehen als eine der besten Live Bands der Welt, bringen MUSE ihre grossartige Live Produktion auch wieder in die Schweiz und machen am 3. Juli 2019 Halt im Hallenstadion in Zürich.

[Quelle: Gadget]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr

Jul
12
Fr
Moon&Stars @ Piazza Grande
Jul 12 – Jul 21 ganztägig

Moon&Stars 2019

Line-Up

Auf der Piazza Grande spielen unter anderem Stimmwunder Christina Aguilera, Brit-Pop-Rocker Snow Patrol oder Multitalent Jason Derulo. Doch nicht nur internationale Stars werden unter dem Tessiner Sternenhimmel für mitreissende Konzerte sorgen. Mundartlegenden Patent Ochsner stehen am Schweizer Abend gemeinsam mit Chansonnier Stephan Eicher auf der Bühne und geben ein exklusives Konzert.

[Quelle: Moon&Stars]

Jul
17
Mi
Gurtenfestival @ Gurten
Jul 17 – Jul 20 ganztägig

Gurtenfestival 2019

Porgramm

Wir freuen uns wie Kleinkinder: Am Freitag kommt mit dem US-Rapper (und Maler!) ACTION BRONSON eine veritable Rap-Wucht ans Gurtenfestival und auf die Zeltbühne. Inhaltlich und körperlich. Sein aktuelles Album «White Bronco» begeistert, weil es einen nicht dort trifft, wo man es vermutet. Denn ACTION BRONSON ist schlicht anders. Er bringt Rap ohne Korsett und Etikett, sondern mit sehr viel Schmackes. Und, klar: Mit action! Ebenfalls am Freitag wird ROOSEVELT seine Synth-Pop-Hits derart funky im Zelt auftischen, dass wohl selbst die benachbarten Hochlandrinder ihre Füdlis dazu schwenken. Der junge Kölner hat sein aktuelles Album in Kalifornien kreiert, was uns good vibrations (und damit garantierte Sommergefühle) in Hülle und Fülle bringt.

Mit ACTION BRONSON und ROOSEVELT ist das Bühnenprogramm des Gurtenfestivals 2019 nun komplett! Was in den drei DANCE TENTS alles abgehen wird – und das wird viel sein, versprochen! – erfahrt ihr demnächst auf allen erdenklichen Kanälen. Bis dahin: Viel Spass mit der Vorfreude auf die schönsten vier Tage im Schweizer Festivaljahr!

[Quelle: Gurtenfestival]

Jul
19
Fr
Blue Balls Festival @ KKL
Jul 19 – Jul 27 ganztägig

Blue Balls Festival 2019

Programm

Blue Balls Festival.

Das Blue Balls Festival ist ein qualitativ herausragendes, einmaliges Schweizer Musik- und Kunst-Festival, das an 9 Tagen das Luzerner Seebecken in ein Biotop kreativen Schaffens verwandelt und 100’000 Fans begeistert. An 120 Events in den Sparten Musik, Fotografie, Kunst, Video, Film und Talk werden nationale und internationale Stars sowie Newcomer präsentiert. Das Blue Balls Festival findet vom 19. – 27. Juli im KKL, Pavillon und Schweizerhof Luzern statt.

[Quelle: Blue Balls Festival]

Jul
23
Di
Paléo Festival @ Festivalgelände
Jul 23 – Jul 28 ganztägig

Paléo Festival 2019

Programm

The Cure, Lana Del Rey, Twenty Øne Piløts, Christine and the Queens, Patrick Bruel, Charlotte Gainsbourg, Stephan Eicher & Traktorkestar, Angèle, Tash Sultana, Lomepal, Jacob Banks, Xavier Rudd, Shaka Ponk, -M-, Birkin Gainsbourg Le Symphonique, The Blaze, Polo & Pan – das Paléo Festival Nyon präsentiert ein die Grenzen sprengendes grandioses Programm zwischen bestandenen Stars und überzeugenden Entdeckungen. Die vielfältigen Stationen zwischen Rock, HipHop, Electro, Pop, Chanson und Kulturmix werden jeden Geschmack ansprechen an dieser 44. Ausgabe, die vom 23. bis 28. Juli 2019 stattfindet. Das Village du Monde schmückt sich mit den warmen Farben von Quebec. Die Tickets und Abonnements sind ab Mittwoch, 3. April um 12 Uhr auf paleo.ch und an den üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Paléo hat ein eklatantes Programm zusammengestellt mit der New Wave-Legende The Cure, die eine über 40jährige Karriere feiert, und der amerikanischen Ikone Lana Del Rey, die das Festival mir ihren jeweiligen einzigen Auftritten in der Schweiz beehren. Das Pop-Rock-Duo aller Superlative Duo Twenty Øne Piløts, die überspannten Rocker Shaka Ponk und das Bühnenmonster -M- werden alle auf ihre Art ihre Schlagkraft an einzigartigen Shows unter Beweis stellen. Und jenseits der internationalen Headliner wird eine begabte und sprudelnde neue Generation von Künstlerinnen und Künstlern die französische Sprache auskundschaften, die wieder aktueller denn je ist, in all ihren Formen.

Im Register HipHop werden der melancholische Flow von Lomepal, das Phänomen Soprano, die ungeschminkte Handschrift von Damso oder auch die R’n’B-Sanftheit von Dadju die Asse-Ebene zum Vibrieren bringen. Odezenne verwischt die Grenzen der urbanen Poesie, während Colombine oder das einheimische Wunderkind Makala eine neue Familie von Rappern mit happigen Beats und einem schwülen Groove anführen. Die Belgier Caballero & JeanJass geben ihren Flow made in Brüssel zum Besten, und Sho Madjozi beweist mit ihren exaltierten Tsonga-Rhythmen, dass der HipHop universell ist.

Die französische Sprache beschränkte sich früher aufs Chanson, doch heute nimmt sie in allen Stilen einen Spitzenplatz ein. Während Patrick Bruel, Stephan Eicher & Traktorkestar und HF Thiéfaine ihre anthologischen Repertoires neu interpretieren, ist der Nachwuchs reichhaltig und kühn mit der funkelnden Christine and the Queens oder der schelmischen Angèle. Nicht zu vergessen natürlich die elegante Schwermut von Bertrand Belin, der aufgeklärte Pop von Hoshi oder der unter Electro-Infusion stehende Pop von Thérapie Taxi. 2019 ist auch die Ausgabe, an der Jane Birkin und ihre Töchter auf demselben Programm stehen. Serges Muse erweist diesem mit Birkin Gainsbourg Le Symphonique die Ehre, während die einzigartigen Stimmen von Charlotte Gainsbourg und Lou Doillon einem ätherischen Electro-Pop und einem stilvollen Folk-Rock freien Lauf lassen.

Die Gitarren ertönen immer und wieder mit dem fiebrigen New Wave von The Twilight Sad, denen Robert Smith himself das Gütesiegel verliehen hat, dem sensiblen Post-Rock von Rendez Vous oder dem genervten Punk der Irländer Fontaines D.C. Die DIY-Strömung hat ebenfalls würdige Vertreter mit dem schludrigen Rock von TH Da Freak und der Garage-Flutwelle Johnny Mafia. Rolling Blackouts Coastal Fever zupft an der nostalgischen Saite mit seiner Indie-Patina der Nineties.

Der Electro seinerseits klingt wie eine Einladung auf eine Reise. Die Klangperlen von Thylacine oder Weval versprechen einen vibrierenden Road-Trip ohne Kompass. Der French Touch kommt zu Ehren mit der Galionsfigur Etienne de Crécy, der beseelten Melancholie von The Blaze oder dem üppigen Electro-Pop von Polo & Pan. Das Tech-Manifest von La Fraicheur oder das elektrische Pamphlet KOMPROMAT, bestehend aus dem Duo Vitalic und Rebeka Warrior, schliessen diese Expedition mit komplexen Noten ab.

Die Ausgabe 2019 wird auch ein Festival der kulturellen Durchmischung, wie sie die Fusion von Pop-Rock und Reggae der authentischen Tash Sultana, der Afro-Psyche-Cumbia von The Mauskovic Dance Band, die Kuduro-Diva Pongo oder der Crooner mit dem rauen Timbre Jacob Banks verkörpern. Die Istanbuler Ikone Gaye Su Akyol verzerrt die türkischen Folk-Hymnen bis zum Punk-Delirium, und Charlie Cunningham taucht seinen himmlischen Folk in andalusische Sonne.

Im Kapitel Humor bringen uns Vincent Kucholl und Vincent Veillon zum Lachen mit einem sehr hiesigen Thema Le Fric, un spectacle cher.

[Quelle: Paléo Festival]

Jul
26
Fr
Openair Etziken @ Festivalgelände
Jul 26 – Jul 27 ganztägig

Openair Etziken 2019

Line Up

Guten Rutsch. Der Verein Openair Etziken wünscht euch allen einen guten Rutsch ins 2019. Und übrigens: Am 10. Januar gibt es die ersten Acts! Seid gespannt …

[Quelle: Openair Etziken]

Aug
2
Fr
OltenAir @ Schützi
Aug 2 – Aug 3 ganztägig

OltenAir 2019

Line-Up

Auch 2019 verspricht das OltenAIr wieder ein Wochenende voller Musik mitten in der Stadt – von Hip Hop bis Post Rock, von R’n’B bis Garage Rock! Sei dabei, wenn sich Olten für zwei Tage in ein musikalisches Schlaraffenland verwandelt.

[Quelle: OltenAir]

Aug
6
Di
Stars In Town @ Festivalgelände
Aug 6 – Aug 10 ganztägig

Stars In Town 2019

Programm

Stars in Town feiert vom 6. – 10. August 2019 das 10jährige Festivaljubiläum. Die deutsche Rockband Scorpions eröffnet Stars in Town 2019. Rea Garvey, Alvaro Soler und Max Giesinger sind weitere Acts, welche an der Jubiläumsausgabe auftreten. Bis Ende Januar wird das gesamte Line up bekanntgegeben. Der Vorverkauf startet per sofort!

[Quelle: Stars In Town]

Aug
7
Mi
Winterthurer Musikfestwochen @ Diverse Orte
Aug 7 – Aug 18 ganztägig

Winterthurer Musikfestwochen 2019

Programm

Vor- und Wiedersehensfreude ist riesig! Mit Madrugada (NOR) und AnnenMayKantereit (DE) kehren 2019 zwei Bands zu uns zurück, mit welchen wir besonders emotionale Erinnerungen teilen.

Während AnnenMayKantereit als Strassenmusik-Geheimtipp 2014 einen der ersten CH-Festivalgigs auf dem Kirchplatz spielten, trennten sich Madrugada just nach ihrem Musikfestwochen-Auftritt 2008. Zusammen mit Beirut (US), Alice Phoebe Lou (ZAF), Nothing But Thieves (UK), Emilie Zoé (CH) und unzähligen internationalen und einheimischen Entdeckungen zeichnen AnnenMayKantereit und Madrugada das liebevoll zusammengestellte Programm. Tickets sind ab 08.00 Uhr auf starticket.ch erhältlich.

AUS DEM INTERNATIONALEN ENTDECKERTOPF
Neun von zwölf Tagen sind kostenlos. Das ist schweizweit einmalig. Zu Gast im kostenlosen Programm sind unter anderem die Space-Disco-Truppe Golden Dawn Arkestra (US), das feministische Rap-Kollektiv Reykjavíkurdætur (ISL), der Electronic-Dance-Irrsinn Kid Simius (ESP), der Super-Souler Lee Fields & The Expressions (US) und Musikfestwochen-Büro-Geheimtipps wie Singer-Songwriterin Cat Clyde (CAN) oder die Indie-Band Another Sky (UK).

50 PROZENT SCHWEIZER MUSIK
Auch ihrer Überzeugung in Sachen Schweizer Musik bleiben sich die Musikfestwochen treu – unter anderem mit Black Sea Dahu aus Zürich, Sirens Of Lesbos aus Bern, The Two aus Lausanne oder Cyril Cyril aus Genf. Die Hälfte aller Auftrittsmöglichkeiten wird an Schweizer Musikerinnen und Musiker vergeben. Insgesamt spielen während 12 Tagen auf vier Bühnen über 70 Acts. Das komplette Programm wird Ende Mai bekanntgegeben.

[Quelle: Winterthurer Musikfestwochen]