Kalender

Jan
23
Mi
Persistence Tour @ Les Docks
Jan 23 um 18:00

Persistence Tour 2019-01-23

Sick Of It All
+ Municipal Waste
+ Walls Of Jericho
+ Booze & Glory
+ more…

Le Persistence Tour débarque à nouveau aux Docks pour une date unique en Suisse. Au programme, plusieurs pontes de la scène thrash et hardcore américaine, ainsi que de vaillants britanniques ! Sick Of It All, Municipal Waste, Walls Of Jericho et Booze & Glory ont déjà répondu à l’appel. Une deuxième vague arrive bientôt !

En plus de le clamer dans leurs paroles, leur nom en dit long. Formés en 1986, les New-Yorkais de Sick Of It All continuent de se faire entendre. Guerres politiques et sociales, pouvoir, argent, tant de thèmes dénoncés que l’on boycotterait ce monde. Heureusement, leur hardcore est révolutionnaire, imposant et brutalement inspirant. Parfait pour dire ce que l’on pense. Cerise sur le gâteau, ils présenteront leur nouvel album (sortie prévue pour octobre 2018) !

Municipal Waste nous assènent littéralement d’un crossover thrash carabiné. Des morceaux dynamiques, furieux, qui battent la démesure. Leur dernier bébé Slime and Punishment, sorti chez Nuclear Blast, est une parfaite invitation au défoulement et à la sauterie.

No One Can Save You From Yourself, c’est un sacré titre et un sacré album ! Cela fait déjà deux ans qu’il est sorti, mais une énergie brute et des ondes fortes s’en dégagent toujours. La patronne Candace Kucsulain et ses acolytes de Walls Of Jericho nous flanquent bel et bien un hardcore puissant et sans concession.

Les voilà ces Londoniens ! Booze & Glory ont un nom qui prédit une soirée sans répit. Guitares assumées, chant collectif, ce street punk a tout pour plaire et soulever (allez seulement écouter London Skinhead Crew). Avec déjà trois albums au compteur, ils ne sont pas prêts de s’arrêter.

[Source: Les Docks]

Portes: 17:30 h
Début: 18:00 h

Jan
26
Sa
Baboon Show @ KIFF
Jan 26 um 21:00

The Baboon Show 2019-01-26

The Baboon Show

Im Februar 2018 erschien mit “Radio Rebelde” das 8. Studioalbum von The Baboon Show. 2003 in Stockholm gegründet, hat die Band es in den letzten Jahren dank grossartiger Veröffentlichungen und noch beispielloseren Live-Shows geschafft, Presse, KollegInnen und HörerInnen gleichermassen umzuhauen. Und das neue Album “Radio Rebelde” bringt alles mit, um die bisherige Entwicklung von The Baboon Show zu krönen.

Nach unzähligen Konzerten und Touren durch Deutschland, Spanien, Kuba und Italien, egal ob als Support für Die Toten Hosen, Broilers oder als Headliner auf der eigenen Clubtour, die Band zählt mit Fug und Recht zu einem der spannendsten Live Acts Europas und diese Naturgewalt findet sich auch auf “Radio Rebelde” wieder. Das von Pelle Gunnerfeldt (The Hives, Randy) produzierte Album steckt voller Hingabe und Schweiss und zeigt eine deutliche Weiterentwicklung der Band, ohne die eigenen Trademarks in Sound und Songwriting zu verwässern. Grosse Grooves, starke Refrains und eine Produktion, die auch nach mehrmaligen Durchgängen immer wieder überraschende Details preisgibt.

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Jan
28
Mo
Architects @ Halle 622
Jan 28 um 20:00

Architects 2019-01-28

Architects
+ Beartooth

Architects kommen mit neuem Album nach Zürich

Mit musikalischem Können und einem ausgeprägten Arbeitsethos haben sich Architects aus dem englischen Brighton innerhalb weniger Jahre eine treue, internationale Fangemeinde erspielt. Acht stilistisch stets neu ausgerichtete Alben untermauern ihre Ausnahmequalitäten als brillante Musiker zwischen Metalcore, Mathcore, Post-Hardcore und Progressive Metal. Mit ihrem neuen Album „Holy Hell“ geht die Band wieder auf grosse Europa Tour und spielt am Montag, 28. Januar 2019 in der Halle 622 in Zürich.

Die Brüder Tom und Dan Searle drückten noch die Schulbank, als sie 2004 ihre erste Metalcore-Band Inharmonic gründeten. Tom übernahm die Leadgitarre, Dan sass hinter dem Schlagzeug. Schnell fanden sie in Bassist Alex Dean, Gitarrist Tim Hillier-Brook und Frontmann Matt Johnson geeignete Mitstreiter und machten sich in der lokalen Szene trotz ihrer Jugend einen Namen als eine aussergewöhnlich versierte Metalcore-Band.

Von Anfang an überzeugten die Jungs durch überwältigende Spielfreude. Sie tourten konstant durch kleine und grössere Hallen und gaben bei jedem Konzert das Optimum. Ihrem Frontmann Matt Johnson wurde dies allerdings zu viel, weshalb er vor den Aufnahmen zum zweiten Album durch den Shouter Sam Carter ersetzt wurde. Mit dem 2007 veröffentlichten Album „Ruin“ gelang ihnen der internationale Durchbruch im Genre des Metalcore. Ihre extensiven Konzertreisen dehnten sich auf ganz Europa aus und 2008 folgte die erste, umjubelte USA-Tournee. Nach ihrer Schweizer Show im Januar 2018 kommen Architects zurück nach Zürich: am Samstag, 26. Januar 2019 in der Halle 622 Zürich.

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
1
Fr
Good Charlotte @ Komplex 457
Feb 1 um 20:00

Good Charlotte 2019-02-01

Good Charlotte
+ Boston Manor

Aus Kindermärchen wird Pop-Punk

Good Charlotte haben sich mit ihrer Musik einen Namen geschaffen, der den heutigen Pop-Punk genauso prägt wie denjenigen, den uns die kommende Generation zu Füssen legen wird. Am Freitag, 01. Februar werden Good Charlotte dem Komplex 457 in Zürich zeigen, dass es für langfristigen Erfolg mehr braucht als nur etwas Glück!

Die einschlägige Musik der Band um Sänger Joel Madden, den beiden Gitarristen Benji Madden und Billy Martin, Bassist Paul Thomas und Drummer Dean Butterworth entsprang Ende der 90er den staubigen Garagen Marylands, bevor sich der internationale Erfolg breit machte. Der Name von Good Charlotte basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch, das den Madden Brüdern früher vor dem Zubettgehen vorgelesen wurde. Das erste Album „Good Charlotte“ schaffte es in Australien und Neuseeland auf Platinstufe und auch die Nachfolger konnten mit dem Initialerfolg mithalten. „The Young & The Hopeless“, „The Chronicles of Life and Death“ und „Good Morning Revival“ verschafften Good Charlotte eine immer grösser werdende Fanbase und einen Namen, der aus der Punkszene nicht mehr wegzudenken ist.

Nach ihrem fünften Album „Cardiology“ legt die Band 2011 eine Pause ein, um wieder zu sich selber zu finden. Die Madden Brüder bauen sich ein Studiouniversum auf und nehmen für „The Voice“-Kandidaten die Mentorrolle ein. Aber irgendwann juckt es wieder unter den Fingernägel und Good Charlotte beginnen, neue Songs zu schreiben. 2015 gibt die Band ihre Wiedervereinigung bekannt und legt 2016 gleich eine neue Scheibe obendrauf.

Seither brennt das Feuer der Anfangstage wieder, denn die Auszeit hat sich allemal gelohnt. Nach mehr als elf Millionen verkauften Alben stehen Good Charlotte wieder in den Startlöchern, um auf ihrer European Tour gehörig einzuheizen!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Vibrators @ Sedel
Feb 1 um 21:00

The Vibrators 2019-02-01

The Vibrators
+ RAMS

Britischer Punk der alten Schule und die Vibrators gehören zusammen wie Bier und Kippen.

Gitarrist und Sänger Ian ‘Knox’ Carnochan, Bassist Pat Collier, Gitarrist John Ellis und Drummer Eddie gründeten The Vibrators bereits 1976. Ihren ersten Gig absolvierten sie als Support für die Stranglers am Hornsey Art College in North London. Sie supporteten die Sex Pistols im “100 Club” und waren eine der Bands, die auf dem legendären “100 Club Punk Rock Festival” spielten, auf dem sie, neben ihrem eigenen Set, auch die Gitarren-Legende Chris Spedding unterstützten. Chris Spedding war es auch, der ihnen ihren ersten Plattenvertrag einbrachte.

RAMS Das Urgestein des Schweizer Punk Rock schlechthin. Seit den Zeiten der Nasal Boys viele Jahre Nach eingeschränkter Live-Aktivität, bedingt durch gesundheitliche Probleme des damaligen Gitarristen Philipe, jetzt wieder am Start.

[Quelle: Sedel]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Feb
7
Do
Viagra Boys @ Rote Fabrik, Clubraum
Feb 7 um 20:30

Viagra Boys 2019-02-07

Viagra Boys
+ Support

Womöglich liesse sich daraus ein Trinkspiel entwickeln: Man muss den Namen eines Medikaments nennen, und bei jeder neu in die Runde geworfenen Arznei muss ein zuvor bestimmter «Patient» ein Gläschen Schnaps konsumieren. Es könnte ein kurzes Spiel werden, denn nach Aspirin, Voltaren, Ibuprofen und Dafalgan sind die Schmerzmittel durch, und danach fällt der lustigen Runde wohl nur noch ein Wort ein: Viagra (es sei denn, es befinden sich Ärzte oder Apotheker unter den Mitspielern). Den Soundtrack zur Geselligkeit liefern natürlich die Viagra Boys. Dass es sich bei der Band aus Schweden um ein Sextett handeln muss, ist natürlich klar. Damit wären dann allerdings die mühsam hergestellten Bezüge zur blauen Potenzpille ausgereizt.

Nach zwei ziemlich verwegenen EPs veröffentlichten die Viagra Boys im vergangenen Jahr ihr Detübalbum «Street Worms» auf dem sie sich an Männerklischees und der Langeweile des Lebens abarbeiten. Mal rücken sie sich dabei in die Nähe von The Fall, indem sie das lakonische Aufzählen von Begriffen zur Kunstform erheben, um kurze Zeit später mit mürrischer Präzision das Erbe der Stooges durchzuschütteln. Dass sie privat vor allem Jazz hören, wie in einem Interview zu lesen war, nimmt man den mannigfaltig mit Tattoos verzierten Buben allerdings nicht ab. Dass sie den Konzertsaal aufmischen, hingegen schon – denn bereits nach wenigen Takten setzen sich Fuss und Hüfte fast automatisch in Bewegung. Daraus liesse sich womöglich ein Tanzspiel entwickeln…

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Feb
9
Sa
Punk Rock Marathon @ Improvisorium
Feb 9 um 21:00

Punk Rock Marathon 2019-02-09

Harlekin
+ Seemannsgarn
+ JØHO

Ja, äs passiert wider. Scho zum sächste mau isch dr Punkrock Marathon im Impro z huttu! Mir fröienis si üser Fründe vo Seemannsgarn und vo JØHO derbi! Äs fröidigs fescht mit gueter Musig, Fründe und viu Bier! eifach schön

[Quelle: Harlekin]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Feb
12
Di
Parkway Drive @ Halle 622
Feb 12 um 19:00

Parkway Drive 2019-02-12

Parkway Drive
+ Special Guests

Wer sich diesen Sommer bei einer Festival Show von Parkway Drive bereits die Augenbrauen verkohlt hat, kann in etwa erahnen was im Februar 2019 auf uns zu kommt! Die Australier versetzen ihr Publikum mit gnadenlosen Breakdowns, beissenden Gitarrenriffs und einer epischen Pyroshow in eine Ekstase, die in massiven Moshpits ihren Ausdruck findet. Nach dem Abriss im vergangenen Jahr in der Halle 622, dem Release ihres neuen Albums “Reverence” und der Show beim Greenfield Festival dieses Jahr, bringen Parkway Drive am 12. Februar ihre Übershow zurück nach Zürich!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: ca. 22:30 Uhr

Feb
14
Do
Nichts @ Sedel
Feb 14 um 21:00

Nichts 2019-02-14

Nichts

Die Düsseldorfer Punkband KFC ist Geschichte, als Gitarrist Michael Clauss und Schlagzeuger Tobias Brink wieder im Proberaum stehen. Mit Chris Scarbeck ist ein Mann für die großen Posen am Bass gefunden, seine Freundin Andrea Mothes singt. Lalalala. Der Song „Radio“ ist Rock in Dur, der Name des Quartetts ist Nichts. Ein Album wird in nur vier Tagen eingespielt, keine sechs Wochen später ist der Longplayers „Made in Eile“ im Kasten. Nichts trifft mit unbändiger Energie und textstarkem Psycho-Pop den Zahn der Zeit. Man hört die vier genialen Dilettanten im Radio und sieht sie im Fernsehen. In der WDR-Sendung „Bananas“ stehlen die Düsseldorfer in schwarzen Leder-Outfits mit ihrer kompromisslosen Rasanz den Dandys von Roxy Music und Iggy Pop frech die Show. Der Hit „Radio“ ist der Kickstart zur Karriere im Eiltempo: Auf eine erfolgreiche Tour folgt das Nachfolgeralbum „Tango 2000“. Noch vor Erscheinen der dritten LP löst sich das ursprüngliche Line-Up auf, bevor die Neue Deutsche Welle mit Acts wie Fräulein Menke und Hubert Kah die BRD mit einer Lawine aus kommerzieller Belanglosigkeit überflutet.

[Quelle: Wave Theatre]

Beginn: 21:00 Uhr

Feb
16
Sa
While She Sleeps @ KIFF
Feb 16 um 20:00

While She Sleeps 2019-02-16

While She Sleeps
+ Stray From The Path
+ Landmvrks

“This is the six” und “Brainwashed” waren schon sehr gute Alben, aber erst mit “You Are We” haben sich While She Sleeps (UK) an die Spitze der Szene katapultiert!
Und dort wollen sie auch bleiben. Dabei helfen wird ihr neues Album, welches 2019 bei Sharptone veröffentlicht wird! Die Jungs aus Sheffield bleiben die Referenz im Metalcore!

Stray from the Path (USA) sind hochtalentiert, hochpolitisch, hochenergetisch. Ihre Shows sind immer direkt auf die Zwölf und haben bereits auf Bühnen um den ganzen Globus eingeschlagen. Das Quartett aus Long Island, NY, ist seit 2001 fleissig daran, dem angepissten Hardcore Punk eine neue, eigene Dimension zu geben. Klar, der Einfluss von RAGE AGAINST THE MACHINE ist nicht wegzudiskutieren, aber was die Band daraus macht sucht seinesgleichen!

Als Special Guests werden Landmvrks (FRA) diesen grandiosen Konzertabend eröffnen. Wir haben die einzige CH-Show, nicht verpassen!

[Quelle: KIFF]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Feb
19
Di
Skindred @ Dynamo
Feb 19 um 20:00

Skindred 2019-02-19

Skindred
+ The Blood Command

Skindred sind die Ragga-Metal-Visionäre schlechthin. Gepaart mit Einflüssen aus HipHop und Punk stehen die vier Herren aus Wales für eine der wahrscheinlich unkonventionellsten und gleichzeitig spannendsten Mischungen im Rockbiz. Auf ihrem neusten Werk haben sich Skindred ein weiteres Mal neu erfunden. War der Vorgänger “Volume” noch ein schnaubendes, stampfendes Monster voller bis zum Anschlag verzerrter Gitarren-Riffs. Kommt “Big Tings” mit etwas weniger Brachialität aber genauso viel Genialität daher. Benji Webbe, Stimmwunder, Enfant Terrible und Frontmann der Band, vergoldet Powerballaden, Reggae-Jams und Alternative-Rap-Trance-Songs gleichermassen. Skindred bleiben ein Phänomen und werden am 19. Februar bei ihrer einzigen CH-Show im Dynamo Zürich ein weiteres Mal für Feuer auf Schweizer Boden sorgen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr

Feb
22
Fr
Chelsea Deadbeat Combo @ Kofmehl, Raumbar
Feb 22 um 20:30

Chelsea Deadbeat Combo 2019-02-22

Chelsea Deadbeat Combo
+ Hell & Back
+ Cape
+ Afterparty mit DJ Doobie

Die Chelsea Deadbeat Combo ist seit 2012 auf den Bühnen der besten Clubs unterwegs und hat sich in unzähligen Shows in die Herzen der Hardcore-Fans von der Schweiz bis Japan gespielt. Die wuchtig drängenden Songs versetzen jeden Moshpit in Ekstase und sind das Markenzeichen von Chelsea DC. Am 15. Februar erscheint das neue Album «Perspectives». Die elf Songs zeigen auf, wie organisch diese Band und ihre Songs in den vergangenen sechs Jahren zusammengewachsen sind. Der Titel des Albums ist kein leeres Versprechen: «Perspectives» ist auch eine Aussicht auf das was die Band aus Herzogenbuchsee noch alles erreichen kann. Die positive Energie ihrer Konzerte konnte Chelsea Deadbeat Combo auf das neue Album übertragen. Den neuen Longplayer haben sie Live bei Remo Häberli im Hidden Stash Studio in Bern eingespielt. Das Ergebnis ist hörbar: Es sind elf wuchtige Songs, die aus dem Kollektiv der Band entstanden sind. Verwurzelt im klassischen Hardcore, treibend, mitreissend, stark. «Perspectives» erinnert an einen 11-Runden-Boxkampf: Die geballte Kraft der Band steht tänzelnd im Ring, die Songs täuschen einzelne Schläge an um dann umso heftiger mit voller Wucht zuzuschlagen. Diese Kraft ist positiv ansteckend und greift auf die Zuhörer über. „Perspectives“ wird am 15.02.2019 auf Subversiv Records als LP/180g CD und Download und Stream erscheinen. Plattentaufe wird am 22.02.2019 in der Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn sein.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Mar
3
So
Betontod @ Dynamo
Mar 3 um 20:00

Betontod 2019-03-03

Betontod

Wir schreiben das 28. Jahr der BETONTOD-Geschichte. Eine Geschichte von fünf Jungs vom Niederrhein, die sich mit Punkrock im Gepäck auf den Weg machten, um mit ihrer Musik das Land und die Herzen zu erobern. Dieser unbedingte Wille, der sie mit dem Album “Revolution” bis auf Platz #3 der deutschen Charts katapultiert hat, war Inspiration und Antrieb zugleich. Für die Speerspitze des deutschen Punkrock galt es nichts anderes als einen weiteren musikalischen Faustschlag abzuliefern. Mit “VAMOS!” veröffentlichen BETONTOD nun am 31. August das mittlerweile neunte Studioalbum. Fans dürfen sich auf zehn neue Kracher, inkl. den beiden Singles “La Familia” und “Boxer”, sowie zahlreiche Granaten wie den stimmungsvollen Opener “Zusammen”, das ernste “Stück für Stück” oder die zynische Gute-Laune-Nummer “Nie mehr Alkohol“ freuen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr

Mar
6
Mi
Screaming Females @ Rote Fabrik, Clubraum
Mar 6 um 20:30

Screaming Females 2019-03-06

Screaming Females
+ Support

«Ich hörte Sleater-Kinney und Pixies.» Dieser kurze Satz umreisst in seiner kommentarlosen Knappheit, worum es den Screaming Females geht. Frontfrau Marissa Paternoster hat ihn vor Jahren in einem Interview formuliert, und er öffnet den Zugang zum musikalischen Schaffen des Trios aus New Jersey, das sich trotz gefeierten Auftritten mit Grössen wie The Dead Weather, Garbage, Dinosaur Jr. oder den Arctic Monkeys noch immer der Do-It-Yourself-Attitüde verpflichtet sieht. Auf Allüren geben sie nichts, und als sie vor ein paar Jahren mit dem Produzenten Steve Albini ein Album einspielten, mochten sie die Arbeit mit der Indie-Ikone nicht weiter thematisieren. Was zählt, ist nur die im Augenblick verewigte Musik. Das wiederum hat zur Folge, dass sich Marissa Paternoster selbst dann nicht vom unbeirrten Gitarrenspiel abhalten lässt, wenn die Fingerkuppen blutverschmiert sind.

Wer sich etwas weniger drastisch auf den Auftritt der Band vorbereiten möchte, höre sich neben dem aktuellen Album «All at Once» den Mitschnitt «Live at The Hideout» (2014) oder das unkonventionell improvisierte «Chalk Tape» an. Dort lassen sich unzählige weitere Spuren finden, denen die Screaming Females seit ihrer Gründung im Jahr 2005 zielsicher folgen. Bis nach Zürich.

[Quelle: Rote Fabrik]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Mar
14
Do
Fiddler’s Green @ Dynamo
Mar 14 um 20:00

Fiddler's Green 2019-03-14

Fiddler’s Green
+ The Moorings

Das Irish Festival zum Start ins St. Patricks Day-Weekend

Alle Jahre wieder: Im März wird in Irland zu Ehren des irischen Bischofs Patrick ein Tag in Grün gefeiert. Wer an diesem Tag schon einmal in Dublin war, weiss, wie die Iren ihren liebsten Feiertag begehen: laut, fröhlich und mit viel Musik. Den anstrengenden Teil mit Paraden lassen wir weg und kommen sofort zum Angenehmen: Musik, Guinness und nochmal Musik! Zu Ehren des irischen Feiertags kommen Fiddlers Green am Donnerstag, 14. März 209 ins Dynamo Zürich.

Bei Fiddlers Green geht nicht nur die Post ab – hier werden irische Urgewalten entfesselt, die Geister des Rock’n’Roll beschworen und eine verschmitzt-lächelnde Revolution ausgerufen! Es wird gemunkelt, dass die freigesetzte Energie eines Fiddlers-Konzertes durch Hüpfen, Moshen, Gröhlen, Rennen, Singen und Tanzen locker einem Aufschlag eines Kometen von der Grösse Irlands entspricht.

Seit 1990 verkörpern die sechs Herren von Fiddlers Green nun bereits das Paradies des irischen Seemanns, das Nirwana der Ausgelassenheit und das El Dorado der Dunkelbiertrinker. Denn der Name der Band steht als Sinnbild für ein sagenumwobenes Reich, in der immerwährende Freude herrscht, der Grog in Strömen fliesst, die Fidel niemals verstummt und den Tanzenden unendliche Ausdauer beschert wird.

Im Lauf der Zeit schälte sich ihr Mix aus Irish Folk, Rock’n’Roll, Punk, Reggae und Ska heraus, eine Mischung, die perfekt zu ihren temperamentvollen Jigs, Reels, Polkas und Traditionals passt. Mittlerweile sind so gut wie alle neuen Songs Eigenkompositionen – eine meisterhafte Kombination aus Tradition und Moderne. Fiddler’s Green schreiben sich ihre eigenen Klassiker. Dieses geballte Paket irischen Charmes lässt sich am Donnerstag, 14. März 2019 im Dynamo Zürich erleben. Und bevor wir’s vergessen, wünschen wir bereits jetzt einen Happy St. Patricks Day!

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mar
15
Fr
Nathan Gray @ OldCapitol
Mar 15 um 20:00

Nathan Gray 2019-03-15

Nathan Gray

Intensiv, mitreissend, akustisch: Nathan Gray fängt mit seinem Solodebüt „Feral Hymns“ das ganz grosse Pathos in reduziertem Ambiente ein. Nach seiner über 20-jährigen Geschichte als Frontmann der Posthardcore-Veteranen Boysetsfire präsentiert Gray nun sein erstes „echtes“ Soloalbum. „Feral Hymns“ fängt die Epik von Boysetsfire perfekt ein, verbindet sie mit einem sehr persönlichen Einschlag des Sängers und bildet so die Quintessenz von Grays bisherigem Schaffen. Mit akustischer Gitarre und dichten Streichern erschafft die Posthardcore-Ikone eine bis jetzt ungeahnte Intimität und Atmosphäre, alles getragen von seiner einzigartigen Stimme, die bereits unzählige Fans auf ihrem Lebensweg geprägt hat. Unterstützung erfährt Gray auf dieser Tour in Form spezieller Begleitung am Cello, Gitarre sowie Piano.

[Quelle: OldCapitol]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Mar
25
Mo
Lygo @ Werk21
Mar 25 um 20:00

Lygo 2019-03-25

Lygo
+ Tigeryouth
+ Not Scientist

„Alles ist so egal, solange das Gefühl stimmt, solange es dich mitnimmt!“

Das Schlagzeug setzt ein, zwei Stimmen prallen aufeinander – eine Einladung zu besagtem Gefühl auf 34 Minuten und 36 Sekunden. Selbstzweifel und Ängste sind groß, zwischenmenschlich läuft es mittelmäßig, die Lebensentwürfe sind festgefahren und die gesellschaftlichen Verhältnisse ein Grund zur Wut. Doch wenn der Unmut zu groß gewesen wäre, hätte man sich gar nicht zusammengefunden, um solch ein Album zu schreiben. Der Glaube an die eigenen Möglichkeiten kann mit den Selbstzweifeln mithalten. Übrig bleibt ein sonderbarer Zwiespalt zwischen Resignation und Zuversicht.
Mit ihrem zweiten Album „Schwerkraft“ schreiben Lygo die Geschichte weiter, die sie mit „Sturzflug“ (2014) und der „Misere“ EP (2016) angefangen haben. Eigentlich hat alles schon ungefähr 2009 begonnen, als Jan Heidebrecht, Daniel Roesberg und Simon Meier im Jugendalter ein Schlagzeug gekauft und die Gründung einer Band beschlossen haben. Nach ein paar Jahren Bonn, Proberaum und Jugendzentrum stießen sie auf Nico Vetter, der ihre musikalischen Absichten so gut verstand, dass er schließlich alle Lygo-Platten produzieren sollte. Auf das Debütalbum wurde das Label Kidnap Music aus St. Wendel aufmerksam. Es folgten haufenweise Konzerte, Festivals, Support-Touren und die erste eigene „Winter überstanden Tour“ 2017.

Der Amboss auf dem Albumcover, gleichermaßen Symbol für die Schwere wie für das Schöpferische, hängt in der Schwebe. Lygo haben ihre Geschichte noch nicht zu Ende erzählt. Alles andere ist erstmal egal.

Auf die Veröffentlichung von „Schwerkraft“ am 07.09.2018 folgten zweieinhalb Wochen Tour im Oktober. Und weil das Gefühl so sehr gestimmt hat, geht es im März 2019 direkt weiter.

[Quelle: Soundmanoever]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 23:00 Uhr

Apr
11
Do
Marky Ramone’s Blitzkrieg @ Kofmehl
Apr 11 um 20:00

Marky Ramone's Blitzkrieg 2019-02-01

Marky Ramone’s Blitzkrieg

„Hey Ho, Lets Go!“ – Marky Ramone & die grössten Ramones-Hits live

Die Amps der New Yorker Punkband Ramones sind seit über 20 Jahren verstummt. “Hey Ho, Lets Go!” – Songs wie Blitzkrieg Bop der Ramones verstummen aber noch lange nicht in unseren Köpfen. Auch dank Marky Ramone, über 15 Jahre lang Drummer der Punk-Band und lebende Legende.

Die Ramones, welche in den 70er die neue Musikrichtung “Punk” eher ungewollt schufen, wurden vor 17 Jahren neben den grössten Bands und Künstlern der Welt in die “Rock an Roll Hall of Fame” aufgenommen. Im Februar 2011 wurden die Ramones von der National Academy of Recording Arts and Sciences mit einem Grammy Lifetime Achievement Award für ihr Lebenswerk geehrt.

“Hey Ho, Lets Go!” – Wir freuen uns auf eine volle Ladung Ramones-Hits mit Marky Ramone’s Blitzkrieg!

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Apr
12
Fr
Impericon Festival @ X-TRA
Apr 12 um 14:00

Impericon Festival 2019

Bands

Nachdem das Impericon Festival 2018 einen Abstecher ins Kofmehl Solothurn gemacht hat, kommt die Crème de la Crème der aktuellen Metalcore & Hardcore-Szene im April 2019 zurück in die Limmatstadt. Mit Stick To Your Guns, Emmure, Nasty, Get The Shot und Fit For A King sind die ersten Bands bestätigt!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 13:30 Uhr
Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Jun
13
Do
Greenfield Festival @ Flugplatz
Jun 13 – Jun 15 ganztägig

Greenfield Festival 2019

Bands

Wir sind stolz den zweiten Headliner der 15. Ausgabe des Greenfield Festivals vorstellen zu dürfen, denn es wird laut… SEHR laut… Slipknot kommen nach Interlaken!

Das Greenfield Festival 2019 vom 13. bis 15. Juni 2019 verkündet heute einen weiteren Headliner: Slipknot, die exzentrische Metalband mit den legendären Maskenträgern um Sänger Corey Taylor, wird grosse Geschütze auffahren, mit wuchtigen Gitarren, massiver Perkussion und unvergleichlicher Zerstörungswut. Neben Slipknot werden Amon Amarth, die Dropkick Murphys, Eluveitie und 10 weitere Bands die Bühnen im Berner Oberland unsicher machen.

[Quelle: Greenfield Festival]

Ein ARTNOIR Partner-Event