Kalender

Nov
2
Di
Bad Cop / Bad Cop & March ** VERSCHOBEN – neuer Termin 01.11.2022** @ Werk21
Nov 2 um 19:30

Bad Cop / Bad Cop & March 2021-11-02Bad Cop / Bad Cop & March
+ The Meseeks
Die Punkrockerinnen von Bad Cop / Bad Cop gehen wieder auf Streife. Neben ihrem bekannten SoCal-Melodic-Punk mit feministischer Kante erwartet uns auch brandneues Material von den Womanarchists. Denn mit im Tourgepäck wird das dritte Fat Wreck Chords Album „The Ride“ sein, das mit politisch-kritischen Texten, catchy Singalongs und einer überraschend durchdringenden Positivität überzeugt.

Nach ihrem schweisstreibenden Auftritt in der ausverkauften Hafenkneipe kommt die All-Female Band zurück nach Zürich und macht am 1. November 2022 im Dynamo halt.

Mit dabei werden die Vier nebst ihren neuen Songs auch die belgisch-niederländische Punkrock-Combo March haben. Das Quartett um Sängerin Fleur ist ebenfalls mit einer neuen Platte „Set Loose“ unterwegs. Mit rotziger Reibeisenstimme und grungigen Gitarren kämpfen March damit gegen das Patriarchat und unterdrückende Strukturen an.

Das Walliser Punkrock-Trio The Meseeks eröffnet den Abend und spielt mit Songs ihrer Debut EP „Renegade“ die Gitarrensaiten heiss.

[Quelle: Singalong Agency]

Nov
3
Mi
Less Than Jake ** VERSCHOBEN – neuer Termin 02.11.2022 ** @ Dynamo
Nov 3 um 20:00

Less Than Jake 2022-11-02

Less Than Jake
+ Elvis Jackson

Die Show von Less Than Jake vom 03. November 2021 im Dynamo Zürich muss auf den 02. November 2022 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Hoch die Trompeten: Less Than Jake kommen am 2. November 2022 für eine CH-exklusive Show nach Zürich. Wer die Spassgaranten aus Gainesville/Florida schon einmal live erlebt hat weiss, dass die fünf Herren bei ihren Shows keinen Stein auf dem anderen lassen. Mit Unterstützung von Saxophon und Trompete geht hier dermassen die Post ab, dass man besser gleich zwei Bier auf einmal bestellt. Eines allein wird den Weg durch den Pogopit nämlich nicht überleben. Mitfeiern, mitsingen und mittanzen, hier wird feinster Ska-Punk geliefert als gäbe es kein Morgen. Auch nach über 25 Jahren wissen Less Than Jake noch ganz genau, wie man die Leute zum Ausrasten bringt. Abgerundet wird das Erlebnis durch witzige und stinkfreche Sprüche der beiden Sänger zwischen den Songs. Ein Fest der guten Laune ist garantiert!

Elvis Jackson werden als Tour-Support das Vorprogramm erweitern. Die slowenische Kapelle, die ihren Stil gemäss Wikipedia als „Ska Punk Hardcore Reggae Metal“ beschreibt, wird das Dynamo in Ska-Punk-Hardcore-Reggae-Metal-Manier zum Kochen bringen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Nov
5
Fr
Subhumans @ Kofmehl, Raumbar
Nov 5 um 21:00

Subhumans 2021-11-05

Subhumans

Die Subhumans gründeten sich 1980 und sind mit Crass und Conflict eine der wichtigsten Bands der britischen Anarcho/Peace-Punk Bewegung.

Musikalische Einflüsse waren zum einen die Sex Pistols, Damned und ähnliche Punk-Originale, zum anderen aber auch Prepunk- Bands wie King Crimson und Frank Zappa. Diese Mischung ergab einen Stil, der in seiner Struktur komplizierter als der seiner Zeitgenossen war, aber die Energie und Dynamik des Punks bewahrt.

Dick Lucas’ intelligente Texte prägen die politische Ausrichtung der Band, wobei er in seinen Songs nicht nur dazu aufruft, soziale und politische Missstände zu kritisieren, sondern auch dazu, sie zu verbessern.

Die ersten drei EPs der Subhumans und ihre erste LP “The Day The Country Died ” wurden schnell zu Klassikern. 1983 gründeten sie Bluurg Records, wo sie ihre Aufnahmen bis heute selbst veröffentlichen.

Nach zahlreichen Tourneen in den USA und Europa lösten sich die Subhumans 1985 auf, um fast in derselben Besetzung als Citizen Fish weiterzumachen. Seit der Subhumans Reunion im Jahr 1998 spielen sie in beiden Bands parallel. Die Subhumans veröffentlichten seitdem ihr neues Album “Internal Riot” und touren regelmäßig in den USA, Europa und Australien.

Subhumans-Aufnäher schmücken bis heute die Jacken der Punks auf der ganzen Welt.

Die Queens of the Stone Age veröffentlichten 2004 ein Cover des Subhumans Klassikers “Wake up Screaming”.

[Quelle: Kofmehl]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Nov
28
So
Terrorgruppe @ Dynamo
Nov 28 um 19:00

Terrorgruppe 2021-11-28

Terrorgruppe

Die „Jenseits von Gut und Böse“-Tour 2021 liefert einen wunderschönen Mix aus Gitarrenmelodien, Bollerschlagzeug, eingängigen Refrains und Diskussionsmaterial für die ganze Familie – Musik, damit die Gesellschaft weiter auseinanderdriftet.

Punk tut wieder weh – die alten Jungen der TERRORGRUPPE hassen ihre Generation und alle anderen und cruisen sowieso schon lange weit „Jenseits von Gut und Böse“, jenseits von Fuck & Fake, jenseits von geistig & gesund, jenseits von böse & böser… Unbekümmerte und ein klitzeklein wenig polarisierende Unterhaltung mit und ohne Charme trifft auf Frontalangriff, Tiefgang und Tiefschlag. Kein Zweifel, die Speerspitze des mitteleuropäischen Kulturterrorismus und eine der einflussreichsten deutschsprachigen Punk-Bands der Neunziger und Zweitausender ist wieder zurück! Und wie!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dez
4
Sa
No Fun At All @ Post Tenebras Rock - L'Usine
Dez 4 um 20:00

No Fun At All 2021-12-04No Fun At All
+ Satanic Surfers

No Fun At All
Formé en 1991 le groupe Suédois No Fun At All s’est rapidement imposé dans le hardcore punk mélodique avec un premier EP Vision (1993) et l’album No Straight Angels (1994). Ils ont créé leur propre musique et se sont imposés avec Millencolin et Satanic Surfers comme l’un des plus grands groupes suédois de la scène skatepunk des années 90. Avec leur album Grit sorti en 2018 le groupe No Fun At All le groupe n’a pas perdu de sa superbe et se montre plus en forme que jamais.

Satanic Surfers
Satanic Surfers – le groupe qui a oublié son propre 30e anniversaire. Nous n’avons même pas pris la peine de demander à un véritable rédacteur pour cette biographie. Nous sommes juste des satanistes et des nihilistes. Depuis notre retour avec l’album «Back from Hell» en avril 2018 (exactement la même date que «Grit», vraiment, les gars?). On est nuls pour les anniversaire, mais quand on nous dit que 2020 marque les 25 ans (soit un quart de siècle!) depuis la sortie de ”Hero of our Time” Voyons si on est capable de fêter ça ! On se retrouve dans la fosse !

[Source: Post Tenebras Rock]

Portes: 20:00 h

Dez
9
Do
Turbostaat ** VERSCHOBEN – neuer Termin 15.04.2022 ** @ ISC
Dez 9 um 20:00

Turbostaat 2021-12-09

Turbostaat

Es ist 1999 und die Geschichte geht ungefähr so: «Mit Marten bin ich gross geworden in einem Dorf, genauer: im nordfriesischen Husum», das sagt Jan heute, «und wir haben, seitdem wir fünfzehn sind, zusammen Musik gemacht. Dann haben sich die ersten Bands, die haben sich ein bisschen zerschlagen, und jeder von uns, der in dieser Band spielt, hatte irgendwie ein Projekt, hat Musik gemacht. Und wie das dann so ist, mit achtzehn, neunzehn in so einer kleinen Stadt, hauen alle ab, die man so kennt. Und wir waren so die letzten Verbliebenen, die zusammen ein Interesse hatten. Und das war diese ganze Kulturszene Punkrock, Hardcore, Konzerte. Und wenn man in Husum auf ein Konzert geht, dann kennt man sich zwangsläufig. Und so wusste man natürlich auch: Der da vorne mit den roten Dreadlocks, der da steht, also der Peter, der spielt super Schlagzeug, und Marten, der spielt Gitarre. Und ist Songschreiber.» Marten lächelt und meint: «Ich kann nichts anderes ausser Rumbrüllen. Und dann hat man Roland gefragt, also Rollo. Von dem wusste man auch, der kann Saiteninstrumente spielen. Der hat dann die erste Probe Bass gespielt, hat ihm nicht so gefallen. Und der kannte halt dann den Tobert. Und dann hat er gesagt: Ich nehme mal jemanden mit, der den Bass spielt, weil ich hab viel mehr Lust, Gitarre zu spielen.» So ist das gegangen, damals, 1999 in Husum und nun gibt es diese fünf Jungs immer noch, sie sind älter geworden, aber sie sind immer noch TURBOSTAAT. Machen Punk, wie es sich gehört hat und wie es immer noch funktioniert, schreiben ab und zu eine Ballade. Schreien viel, lieben sich wie Brüder. Wie es sich gehört.

[Quelle: ISC]

Türöffnung: 20:00 Uhr

Dez
11
Sa
Knöppel @ Dynamo
Dez 11 um 20:00

Knöppel 2021-12-11Knöppel
+ Jack Stoiker

Das Konzert von Knöppel im Dynamo Zürich muss vom 16. April 2021 auf den 11. Dezember 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

„Faszination Glied“ heisst das zweite Album von Knöppel. Es erschien im September 2019, ziemlich genau drei Jahre nach dem Erstling „Hey Wichsers“, der mit seiner kompromisslosen Mischung aus derbem Punkrock, wüstem Gefluche, lustigen Reimen und tiefgründigen Gedanken für Furore gesorgt und Knöppel im Nu zu einer Band gemacht hat, die mittelgrosse Konzertlokale in der ganzen Deutschschweiz ausverkauft.

Nun also „Faszination Glied“. Die Themenpalette ist breiter, als man es angesichts des Titels vermuten würde. Ja, es geht ums Schnäbi (bzw. ums „Glied“, wie uns der Titelsong unmissverständlich klar macht). Natürlich auch um Fussball („De Ball isch en Wichser“), kulinarische Vorlieben („Semf“), medizinische Probleme („Senkhode“) und das Gefühl des Unbehagens beim Blick in den Spiegel („Hass Hass Hass“). Und es werden klare Ansagen gemacht: „Figged nöd mit mim Glied“!

Musikalisch loten Knöppel die Extreme noch etwas stärker aus als bisher. So findet sich mit „Tourette-Syndrom“ (Zitat: „Tourette wie Baguette, Syndrom wie Kondom“) der bislang härteste Knöppel-Song auf der Platte, neben dem Balladen wie „I stoh wieder uuf“ und „Miis Herz isch en Prolet“ besonders gut zur Geltung kommen.

Knöppel frönen weiterhin dem vorpubertären Spiel mit grusigen Wörtern, lassen dabei aber auch Erfahrungen aus dem Leben von wohlstandsverwöhnten Mittvierzigern einfliessen. Und werden gelegentlich poetisch: „Mis Herz da fresst was git, wenn’s nid so fein isch tuet’s halt Ketchup druf, mis Herz isch en Prolet“

Knöppel sind Daniel „Midi“ Mittag (Gesang, Texte, Gitarre), Marc Jenny (Bass) und René Zosso (Schlagzeug). Midi kennt man als Jack Stoiker, seit 20 Jahren wird er am Bass begleitet von Marc. Während einer Schaffenspause von Stoiker entstand die erste Platte von Knöppel, getrieben vom Bedürfnis, das Wort „Wichser“ fest in der helvetischen Musiklandschaft zu verankern.

Am 11. Dezember 2021 kommt es jetzt zum Ostschweizer Paukenschlag in der Limmatstadt. Knöppel kommen ins Dynamo – ihr Wichsers! Als Support ist wie immer Jack Stoiker am Start.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Dez
14
Di
Die Ärzte ** ABGESAGT ** @ Hallenstadion
Dez 14 um 20:00

Die Ärzte 2021-12-14Die Ärzte

Die Konzerte vom 14. + 15.12.2021 im Hallenstadion Zürich werden leider ersatzlos abgesagt. Alle gekauften Tickets werden ab dem 27.09.2021 um 10:00 Uhr bis zum 15.01.2022 dort zurückerstattet, wo sie gekauft wurden. Weitere Informationen zur Rückerstattung erhaltet ihr per E-Mail von Ticketcorner. Tickets für die Openair-Show am 18. Juni 2022 in der Stockhorn Arena Thun sind auf Ticketcorner erhältlich. Unten findet ihr ein Statement von der Band. Besten Dank für euer Verständnis und bleibt gesund.

Liebe Leute,

heute ist ein schwarzer Tag.

Nach langen Kämpfen, ausführlichen Diskussionen und Abwägen aller uns bekannten Fakten haben wir beschlossen, die „IN THE Ä TONIGHT“-Tour komplett abzusagen.

(SCHOCK … DURCHATMEN … WEITER IM TEXT:)

Ohne zu sehr in die frustrierenden Details zu gehen, hier ein paar der Gründe und Gedanken zu dem komplexen Thema:

Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln. Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert; ein paar Bundesländer würden uns Stand heute Konzerte ohne Abstand mit der 2G-Regel erlauben, andere nicht, oder noch nicht, aber eventuell später … leider ist eine so grosse Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage nicht durchführbar.

Und wenn schon die zuständigen Behörden und Politiker uneinig sind, was für alle sicher und gesund ist, woher sollen wir es dann wissen? Wollen wir wirklich das Risiko eingehen, auf Kosten Eurer Gesundheit herauszufinden, dass wir uns (oder die zuständigen Behörden sich) geirrt haben?

Nein.

Aus logistischen und organisatorischen Gründen ist es leider keine Option, zwei oder drei weitere Wochen zu warten, um zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Ausserdem müssten wir dann eventuell derart kurzfristig absagen, dass es noch unfairer gegenüber all denen wäre, die zu den Ticketkosten noch eine Hotelbuchung, eine Zugfahrt und/ oder den Babysitter stornieren müssten – ganz zu Schweigen von unserer Crew und den lokalen Veranstaltern und Helfern.

Egal, wie man es auch dreht und wendet: es ist eine verdammte Shice-Situation. Und wir haben uns so darauf gefreut, HELL und DUNKEL mit Euch zu feiern!!

Was ist mit den Tickets?

Die Eintrittsgelder werden selbstverständlich von OPM oder der VVK-Stelle, bei der Ihr die Tickets gekauft habt, zurückerstattet. Die Rückerstattung startet am 27.09.21, OPM wird die Ticketkäufer*Innen an dem Termin mit weiteren Infos direkt anschreiben.

Was bedeutet das für die Touren im nächsten Jahr?

Wir denken, dass sich bis dahin die 2G-Regel bundesweit einheitlich und flächendeckend durchsetzen wird, wie es im benachbarten europäischen Ausland schon seit längerer Zeit der Fall ist. Ausserdem sind die größeren Shows im nächsten Jahr Open-Air-Konzerte, bei denen an der frischen Luft getanzt wird – nochmal etwas ganz anderes als eine Halle im Winter. Und zu guter Letzt werden bis dahin hoffentlich auch noch deutlich mehr Menschen geimpft sein, wie zB in Dänemark – dort geht das Leben jetzt schon ganz normal weiter. Wieso erscheint DUNKEL jetzt trotzdem, obwohl die Tour abgesagt ist?

Um Euch mehr Zeit zu geben, die bis dahin etwa 40 (!!!) live ungespielten neuen Lieder auswendig zu lernen, verdammt nochmal!!

Wir gehen dann mal ne Runde heulen.

Eure
Die Ärbse

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Dez
15
Mi
Die Ärzte ** ABGESAGT ** @ Hallenstadion
Dez 15 um 20:00

Die Ärzte 2021-12-15Die Ärzte

Die Konzerte vom 14. + 15.12.2021 im Hallenstadion Zürich werden leider ersatzlos abgesagt. Alle gekauften Tickets werden ab dem 27.09.2021 um 10:00 Uhr bis zum 15.01.2022 dort zurückerstattet, wo sie gekauft wurden. Weitere Informationen zur Rückerstattung erhaltet ihr per E-Mail von Ticketcorner. Tickets für die Openair-Show am 18. Juni 2022 in der Stockhorn Arena Thun sind auf Ticketcorner erhältlich. Unten findet ihr ein Statement von der Band. Besten Dank für euer Verständnis und bleibt gesund.

Liebe Leute,

heute ist ein schwarzer Tag.

Nach langen Kämpfen, ausführlichen Diskussionen und Abwägen aller uns bekannten Fakten haben wir beschlossen, die „IN THE Ä TONIGHT“-Tour komplett abzusagen.

(SCHOCK … DURCHATMEN … WEITER IM TEXT:)

Ohne zu sehr in die frustrierenden Details zu gehen, hier ein paar der Gründe und Gedanken zu dem komplexen Thema:

Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln. Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert; ein paar Bundesländer würden uns Stand heute Konzerte ohne Abstand mit der 2G-Regel erlauben, andere nicht, oder noch nicht, aber eventuell später … leider ist eine so grosse Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage nicht durchführbar.

Und wenn schon die zuständigen Behörden und Politiker uneinig sind, was für alle sicher und gesund ist, woher sollen wir es dann wissen? Wollen wir wirklich das Risiko eingehen, auf Kosten Eurer Gesundheit herauszufinden, dass wir uns (oder die zuständigen Behörden sich) geirrt haben?

Nein.

Aus logistischen und organisatorischen Gründen ist es leider keine Option, zwei oder drei weitere Wochen zu warten, um zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Ausserdem müssten wir dann eventuell derart kurzfristig absagen, dass es noch unfairer gegenüber all denen wäre, die zu den Ticketkosten noch eine Hotelbuchung, eine Zugfahrt und/ oder den Babysitter stornieren müssten – ganz zu Schweigen von unserer Crew und den lokalen Veranstaltern und Helfern.

Egal, wie man es auch dreht und wendet: es ist eine verdammte Shice-Situation. Und wir haben uns so darauf gefreut, HELL und DUNKEL mit Euch zu feiern!!

Was ist mit den Tickets?

Die Eintrittsgelder werden selbstverständlich von OPM oder der VVK-Stelle, bei der Ihr die Tickets gekauft habt, zurückerstattet. Die Rückerstattung startet am 27.09.21, OPM wird die Ticketkäufer*Innen an dem Termin mit weiteren Infos direkt anschreiben.

Was bedeutet das für die Touren im nächsten Jahr?

Wir denken, dass sich bis dahin die 2G-Regel bundesweit einheitlich und flächendeckend durchsetzen wird, wie es im benachbarten europäischen Ausland schon seit längerer Zeit der Fall ist. Ausserdem sind die größeren Shows im nächsten Jahr Open-Air-Konzerte, bei denen an der frischen Luft getanzt wird – nochmal etwas ganz anderes als eine Halle im Winter. Und zu guter Letzt werden bis dahin hoffentlich auch noch deutlich mehr Menschen geimpft sein, wie zB in Dänemark – dort geht das Leben jetzt schon ganz normal weiter. Wieso erscheint DUNKEL jetzt trotzdem, obwohl die Tour abgesagt ist?

Um Euch mehr Zeit zu geben, die bis dahin etwa 40 (!!!) live ungespielten neuen Lieder auswendig zu lernen, verdammt nochmal!!

Wir gehen dann mal ne Runde heulen.

Eure
Die Ärbse

[Quelle: Good News]

Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Dez
16
Do
Itchy @ Dynamo
Dez 16 um 20:00

Itchy 2021-12-16Itchy

Die Show von Itchy muss auf den 16. Dezember 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Band Statement:
Liebe Freundinnen und Freunde. Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie müssen wir unsere Tour noch einmal verschieben und diesmal sind wir sehr zuversichtlich, dass dies nun die finalen Daten sein werden und wir Ende 2021 alle zusammen die Clubs endlich wieder standesgemäss auseinander nehmen können. Wichtig: Alle bereits gekauften Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit! Hängt euch das Ticket bis dahin als Vorfreude-Reminder an die Pinnwand und wenn es dann soweit ist, wird es umso schöner und krasser. Durch ein paar Rückläufer-Tickets gibt es auch für Shows, die eigentlich schon ausverkauft waren, wieder wenige Resttickets. Wir können kaum in Worte fassen, wie wir uns darauf freuen Euch alle wieder zu sehen. Bleibt gesund und passt auf euch auf!

ITCHY planen Grosses für das Jahr 2021. Nach längerer Pause und völlig ohne Vorankündigung meldet sich die Band zurück und kündigt mit ihrer „JA ALS OB -TOUR“ eine ausgiebige Konzertreise an. Am 16. Dezember spielen sie live im Dynamo Zürich.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Jan
28
Fr
Blaues Pferd Festival @ Grosse Halle
Jan 28 – Jan 29 ganztägig

Blaues Pferd Festival 2022

Lineup

Ende Januar ist es endlich wieder soweit! Das beliebteste Winter-Punkrock-Festival in Bern geht in die zweite Runde. Am Freitag, 28. Januar und Samstag, 29. Januar 2022 werden euch gesamthaft 11 Bands richtig einheizen und den Winterblues vertreiben.

TALCO sind schon lange für ihren energetischen Ska-Punk-Mix bekannt und beliebt; die STAGE BOTTLES bringen melodischen und antifaschistischen Punkrock mit Saxofon aus Frankfurt; bei ALARMSIGNAL wird’s lauter und schneller dank ihrem Deutschpunk der härteren Gangart; NH3 aus dem Süden sind mit ihren ganz eigenen Sound Skacore am Start; 100 KILO HERZ aus Leipzig bringen feinsten Punkrock mit Bläsern; KORNBLUMENBLAU bringen feinsten Pöbel-Punk mit einer klaren Message; KABUTT stehen seit Jahren für ehrlichen, lauten und witzigen Rock-Punk-Mischsound; ABSTURTZ sind alte Hasen, seit der Jahrtausendwende liefert das Trio erstklassigen Deutschpunk; FEINWASCHMITTEL sind jung, laut, schön, talentiert und neben Bescheidenheit für fetten Sound bekannt; MAMBA BITES bringen frischen Wind aus der Romandie und Punk, zu dem sich tanzen lässt; THE WISE FOOLS runden die Mischung mit ihrem Heavy Indie perfekt ab.

Diese elf Bands werden am Freitag, 28. und Samstag, 29. Januar 2022 die Grosse Halle Bern zum Beben, und euch alle zum Tanzen bringen. Tickets können ab sofort auf Eventfrog oder in der Buchhandlung Klamauk in Bern gekauft werden.

[Quelle: Blaues Pferd Festival / DMB Records]

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
5
Sa
Dropkick Murphys @ St. Jakobshalle
Feb 5 um 19:00

Dropkick Murphys 2022-02-05

Dropkick Murphys
+ The Interrupters

Die Dropkick Murphys kommen zurück in die Schweiz, um uns mit einer grandiosen Headliner-Show alles zu geben, was wir die letzten Monate verpasst haben: Grölen, Pogen und viel, viel Bier. Wer sie im Februar 2020 in der BernExpo oder bereits davor gesehen hat weiss, dass die feuchtfröhlichen Konzerte ein Fest für alle Punks, Guinness-Liebhaber und Pogo-Rabauken sind. Am Samstag, 5. Februar 2022 wird die St. Jakobshalle Basel zum Irish-Punk-Rock Mekka und Hits wie „I’m Shipping Up To Boston“, „Rose Tattoo“ oder „Johnny, I Hardly Knew Ya“ werden am Laufband serviert. Und als wäre das noch nicht genug, beehren uns zusammen mit den Murphys auch die amerikanischen Ska-Punker The Interrupters. Bei so einer energetischen Killer-Kombo ist ein Fest garantiert!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 17:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Frank Carter & The Rattlesnakes @ Dynamo
Feb 5 um 20:00

Frank Carter & The Rattlesnakes 2022-02-05

Frank Carter & The Rattlesnakes
+ Special Guests

Wenn am 5. Februar 2022 die Leute sagen, in Zürich wären am späten Abend haufenweise Leute mit verschwitzten T-Shirts und lachenden Gesichtern in der Nähe des Hauptbahnhofes aufgetaucht, dann kann dies nur eines bedeuten: Frank Carter & seine Rattlesnakes haben das Dynamo in Grund und Boden gespielt. Spätestens wenn am nächsten Tag die Stimme heiser ist, der Rücken schmerzt und die biergetränkten Schuhe auf der Heizung trocknen, dann hat man am Vorabend ein grossartiges Konzert erlebt.

Anfänglich machte sich der Brite als Front-Rabauke der Hardcore-Punk Band „Gallows“ einen Namen und tourte durch die Städte der Welt. 2011 trennten sich die Wege und nebst ein paar Zwischenprojekten hiess sein neustes Projekt ab 2015 „Frank Carter & The Rattlesnakes“ – und das schlug ein mit voller Wucht. Tiefgründige und emotionale Texte treffen auf punkige Riffs und groovige Basslines. Als Frontmann in seinem Element kann er Hütte um Hütte abreissen, aber immer mit positiven Vibes abgerundet. Mit mittlerweile drei Alben am Start folgt demnächst Longplayer Nummer 4 und dazu gehört dann auch eine Abriss-Tournee durch Europa. Nicht verpassen, wenn die Band ihre einzige CH-Show der Tour in Zürich spielt. Und kauft euch vorab ein Paar Ersatzschuhe für den Tag darauf. Die trockenen Füsse danken!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Feb
19
Sa
Nova Twins @ Exil
Feb 19 um 19:30

Nova Twins 2022-02-19Nova Twins
+ Mama Jefferson

Das verschobene Nova Twins Konzert vom 9. April 2021 findet neu am 19. Februar 2022 im Exil Zürich statt. Bereits gekaufte Tickets behalten die Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Dürfen wir vorstellen? Das wütendste Musik-Duo von der Insel! Harte Basslines, derbe Gitarrenriffs und Synthie-Klänge treffen bei den Nova Twins auf Grime und HipHop. Und das alles kommt mit einer knallharten Punk-Attitüde daher. Begleitet von einem Schlagzeug zerreissen die beiden Frauen mit ihren Gitarren jeden Club in Einzelteile. Am 19. Februar 2022 kommen die Nova Twins mit ihrem „Nova Sound“ und neuen Songs nach Zürich, um das Exil zu zerlegen.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Ein ARTNOIR Partner-Event

Mrz
10
Do
The Meteors @ Musigburg
Mrz 10 um 20:00

The Meteors 2021-09-09

The Meteors

Die Veranstaltung wurde vom 09.09.2021 auf den 10.03.2022 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

THE METEORS werden landläufig als die „Kings of Psychobilly“ oder gar als die „Götter des Psychobilly“ bezeichnet – und das ist auch ganz richtig so! Denn tatsächlich sind THEMETEORS sogar noch mehr: Nämlich die „Erfinder des Psychobilly“. Entstanden Ende der 1970er Jahre als Reaktion auf den „authentischen“, sehr soften Rockabilly-Sound dieser Zeit, waren THE METEORS die erste Band, die die unbändige Energie des Punk Rock mit dem rauen und urwüchsigen Rockabilly und Rock’n’Roll der 1950er Jahre kombinierten und somit das Genre namens „Psychobilly“ begründeten. Zugegeben, THE CRAMPS arbeiteten zur selben Zeit drüben in Amerika an einer ähnlichen Mischung, doch deren Musik war stets weitaus weniger brachial bzw. brutal als die von THE METEORS – und nichtsdestotrotz kann man wohl ohne schlechtes Gewissen behaupten, dass THE METEORS und THE CRAMPS die beiden wichtigsten Rock’n’Roll-Band sind, die in den 80er Jahren (des vergangenen Jahrhunderts!) gegründet wurden und daß ihre Musik die Jugend- und Subkultur der letzten 40 Jahre maßgeblich beeinflusst hat.

Von Anbeginn an sorgten THE METEORS mit ihrem brachialen Stil, der sich vom traditionellen Rock’n’Roll und Rockabilly mit „Südstaatenkult“ und dem dazugehörigen Outfit stark unterschied, nicht nur in England für großes Aufsehen. Obwohl es im Verlauf der Jahre buchstäblich Hunderte von Nachahmern gab (nicht wenige dieser Band wurden übrigens von Musikern gegründet, die zeitweilig bei THE METEORS spielten), so gilt auch heute noch ohne Wenn und Aber: „Only THE METEORS Are Pure Psychobilly!“. Die Songs der „Maniac Rockers From Hell“ wurden dabei stets von persönlichen Erfahrungen inspiriert – und damit meinen THE METEORS Horror, Perversion und den Tod im Allgemeinen; als ihre Helden benennen sie CHARLES MANSON und den Mann, der JOHN LENNON erschoss. Damit dürfte dann wohl auch klar sein, daß THE METEORS schon immer mehr Gefallen daran gefunden haben, über Horrorfilme und Mutanten zu singen als über „Pink Cadillacs“ oder blonde Highschool-Girls.

Der ureigene „Maniac-Sound“ von P. Paul Fenechs Gitarre, dessen Stil als „gefährlich“ bezeichnet wird und von unzähligen Psychobilly-Bands erfolglos zu kopieren versucht wurde, ist das Markenzeichen von THE METEORS. Dabei wissen THE METEORS sowohl mit ihren Eigenkompositionen, von denen viele schon als Klassiker zu bezeichnen sind, als auch mit wilden Coverversionen von Songs wie „Wipeout“, „Get Off My Cloud“, „Wild Thing“ oder „Bad Moon Rising“ das Publikum zu begeistern.

THE METEORS haben im langen Verlauf ihrer Karriere an die vierzig offizielle Alben (von denen einige schon mehrmals wiederveröffentlicht wurden) sowie unzählige Singles und Compilations veröffentlicht. Noch beeindruckender als die Liste der Plattenveröffentlichungen ist wohl nur die Tatsache, daß THE METEORS mittlerweile mehr als 5.000 Konzerte gegeben haben und dabei wohl so fast in jedem Land unserer Erde schon einmal aufgetreten sind, darunter untet anderem in Japan, Israel, Mexiko und Indonesien. Ihre Live-Shows sind äußerst wild und THE METEORS genießen als Live-Band einen legendären Ruf – aber keine Angst: Ernsthaft verletzt wird niemand! Der Band ist es sehr wichtig, daß bei ihren Konzerten buchstäblich jeder herzlich willkommen ist, denn nach Aussage von P. Paul Fenech ist jeder, der THE METEORS mag, ein Psychobilly; dazu benötigt man weder ein besonderes Outfit, noch Tattoos oder sonst irgendetwas.

[Quelle: Oxil]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Mrz
24
Do
Fontaines D.C. @ Dynamo
Mrz 24 um 20:00

Fontaines D.C. 2022-03-24

Fontaines D.C.

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Fontaines D.C. Tour ins 2022 verschoben. Das Konzert im Dynamo Saal Zürich findet neu am 24. März 2022 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und sind weiterhin im Vorverkauf erhältlich.

«This postponement of these shows is obviously a huge disappointment for us as a band. Playing live shows is a real source of meaning for us and having to wait longer for that is a real shame. Saying this, we do hold everyone’s safety as a priority so we’re looking forward to seeing you all in a room when it’s allowed, and things are safer. As well as this, the five of us want to say to you as a fan, that we hope you’re keeping safe and sane through all of this. Cheers, Fontaines DC»

Kaum ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres gefeierten Debut-Albums «Dogrel», kehrt die Dubliner Band Fontaines D.C. mit einem äusserst selbstbewussten und komplexen Nachfolgewerk zurück und geht im Frühling 2021 auf Tour.

Das neue Album «A Hero’s Death» (VÖ 31. Juli 2020) erklingt zerschlagen und verschrammt, wenn auch wunderschön – eine berauschende und philosophische Sicht auf die moderne Welt und ihre grossen Unsicherheiten. «A Hero’s Death» ist sehr viel persönlicher als ihr Debut-Album und Frontman Chatten stellt klar: «I do hope that people are shocked. This is us as people. If people can’t accept it or don’t like it, then their band is gone.»

[Quelle: Gadget Entertainment]

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Apr
17
So
Impericon Festival @ X-TRA
Apr 17 um 14:00

Impericon Festival 2022Das verschobene Impericon Festival vom 4. April 2021 X-TRA Zürich findet neu am 17. April 2022 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Das neue Line-Up wird zu einem späteren Zeitpunkt über alle Kanäle bekanntgegeben. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 13:30 Uhr
Beginn: 14:00 Uhr

Apr
22
Fr
Acht Eimer Hühnerherzen @ Sedel
Apr 22 um 21:00

Acht Eimer Hühnerherzen 2022-04-22

Acht Eimer Hühnerherzen

ACHT EIMER HÜHNERHERZEN sind ein halbakustisches NylonPunk Trio mit den drei Musikstilen Powerviolence-Folk, Kakophonie und Bindungsangst. Sie spielen Wandergitarren-Hardcore mit Fuzz und Driver für Alleinerziehende, Alleinerzogene, Allergiker und alle Heiter-Depressiven.Am 27.3.2020 erscheint ihr zweites Album (mit dem Titel „album“) auf dem auch weiterhin die Regeln von Punk, Folk und Songwritertum eiskalt ignoriert werden. Alles bleibt handgemacht ohne Tricks und Effekte, aber Spiralgalaxien-entfernt von „Unplugged“-Patina und -Pathos – diesmal noch schneller und Punk-affiner getaktet. Denn die Welt und ihre Probleme drehen sich inzwischen ja auch immer schneller und man muss ja mit der Zeit gehen. Und „wer pennt, kommt in Zement.

[Quelle: Sedel]

Türöffnung: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Apr
24
So
Wonk Unit @ Rössli
Apr 24 um 20:00

Wonk Unit 2022-04-24

Wonk Unit
+ Chlepfmoscht

WONK UNIT ist eine der vielseitigsten und abwechslungsreichsten Bands, die London im Moment zu bieten hat. 2005 wurden sie von Alex nach Auflösung der Punkband The Flying Medallions ins Leben gerufen.

Punk in England war so tot und langweilig zu der Zeit. Doch mit dem zufälligen Aufeinandertreffen von Alex und zwei sehr talentierten Musikern, Drummer Mez Clough und Gitarrist Gavin Kinch, deren Art zu spielen Alex Songs plötzlich überfrisch erklingen ließen, gab es eine neue Punkrockhoffnung.

Eine in Europa einzigartige Band mit eigenem Sound, eigenem Humor, eigenem Festival und tief verwurzeltem DIY Background. Alex Brindle Johnson ist dabei als Lead Singer, Poet, Skater, Stage Performer und kreativer Motor das Herz der Band, von der nicht wenige behaupten, dass es das derzeit Spannendste sei, was es auf Europas Punkrockbühnen zu sehen gibt. Dazu passend Musik und Songs, die sich nicht im Geringsten um Genregrenzen scheren und die doch zu jeder Zeit Alex Brindle Johnson und damit Wonk Unit sind. Punk braucht seit Jahren neuen Input und Wonk Unit liefern genau das.
Auf der Bühne wird Mastermind Alex zur Dampfwalze und zelebriert ein Feuerwerk voller Energie, Wut und Ironie. Textlich verarbeitet Alex sein Tagebuch. Dabei geht es zum Beispiel um Großmütter, Freundinnen, die sich in den Finger schneiden und Züge. Eine Band, die live einfach nur Spass macht.

Mir si Chlepfmoscht u spilä a Gruebefescht, Hundsverlochete, Ussufete oder Hochzit. Cheers!

[Quelle: Rössli]

Türöffnung: 20:00 Uhr

Apr
27
Mi
A Wilhelm Scream @ Werk21
Apr 27 um 20:00

A Wilhelm Scream 2022-04-27

A Wilhelm Scream
+ Special Guests

A Wilhelm Scream kommen zurück in die Schweiz. Das ist Grund zum Kreischen! Der Hardcore-Punk-Fünfer aus Massachusetts hat sich einen Namen als eine der besten Live-Bands der Welt gemacht, unterstützt durch ihre erstaunlich reichhaltigen Alben mit ultratechnischen, melodischen Punkrock-Feuerstürmen. Der Bandname kommt von einem Filmeffekt aus den 50er-Jahren – dem Wilhelms-Schrei. Irgendein armer Typ hat damals einen legendären Horror-Schrei aufs Band geschrien und wird seither in hunderten von Filmen rund um den Erdball immer wieder umgebracht. Wer A Wilhelm Scream 2018 in der Hafenkneipe gesehen hat, weiss, dass ein Konzert von ihnen ein Leckerli für die Hardcore-Agenda ist. Deshalb könnt ihr euch den 27. April 2022 gleich eintragen, da besuchen sie uns nämlich im Dynamo!

[Quelle: Mainland Music]

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr